Autor Thema: Nuss OP in Berlin Buch am 28.11.2012  (Gelesen 18679 mal)

BlauTB

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 174
Re: Nuss OP in Berlin Buch am 28.11.2012
« Antwort #30 am: 21. November 2012, 12:39:36 »
Ich habe in meinem Schreiben an die DAK (insgesamt waren es 2) ja ausdrücklich darauf hingewiesen das es sich um eine Nach-OP handelt. In der Begründung durch den MDK steht das ja auch so drin, also wird es wohl angekommen sein.
Ich werde die Tage mal Auszüge aus den Schreiben hier einstellen. Vielleicht wird dann manches deutlicher ;-)

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1408
    • ex-pectus Blog
Re: Nuss OP in Berlin Buch am 28.11.2012
« Antwort #31 am: 21. November 2012, 14:08:15 »
Ich habe in meinem Schreiben an die DAK (insgesamt waren es 2) ja ausdrücklich darauf hingewiesen das es sich um eine Nach-OP handelt. In der Begründung durch den MDK steht das ja auch so drin, also wird es wohl angekommen sein.
Ich werde die Tage mal Auszüge aus den Schreiben hier einstellen. Vielleicht wird dann manches deutlicher ;-)

So, wie du das gemacht hast, ist das sicher nicht falsch und führt sicherlich auch oft genug zum Erfolg. Anderseits hat die schlichte Methode, einfach nur eine Krankenhauseinweisung abstempeln zu lassen, den Vorteil, keine schlafenden Hunde zu wecken.

Mal abgesehen von dem, wie man es anders vielleicht besser gemacht hätte, meine ich noch etwas anderes:

Angenommen, du würdest dir jetzt nur die Bügel entfernen lassen wollen. Dann bräuchtest du ja auch eine KH-Einweisung und eine Genehmigung. Hier meine ich eben, dass man dieser notwendigen Genehmigung eigentlich nicht unbedingt ansehen muss, ob sie nur für die Bügelentfernung gedacht ist oder für mehr. Ich glaube kaum, dass die KK sich da ausdrücklich vergewissern würde, ob das nur für die Bügelentfernung gemeint ist, bzw. auch nicht, dass sie die Genehmigung entsprechend einschränken würde.
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

R-TB

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 62
Re: Nuss OP in Berlin Buch am 28.11.2012
« Antwort #32 am: 05. Dezember 2012, 10:30:38 »
Und wie ist es ausgegangen? OP schon hinter dir?
Nur der DSC !

BlauTB

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 174
Re: Nuss OP in Berlin Buch am 28.11.2012
« Antwort #33 am: 05. Dezember 2012, 12:41:13 »
Hey,

ich habe heute erstmal das CT machen lassen, dass der MDK angefordert hat.
Lustigerweise hat die Ärztin selbst gesagt, dass ein CT nicht gerade geeignet ist um die Notwendigkeit einer Trichterbrust-OP festzustellen.
Naja, ich werde nun noch einen Brief an die DAK schreiben in dem ich auf einige Punkt nochmal eingehe und dann den ganzen Senf nach Hamburg schicken. Ich bin gespannt. Wenn es nichts wird, gehe ich eben in "Berufung".

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1408
    • ex-pectus Blog
Re: Nuss OP in Berlin Buch am 28.11.2012
« Antwort #34 am: 05. Dezember 2012, 13:43:31 »
ich habe heute erstmal das CT machen lassen, dass der MDK angefordert hat.
Lustigerweise hat die Ärztin selbst gesagt, dass ein CT nicht gerade geeignet ist um die Notwendigkeit einer Trichterbrust-OP festzustellen.

Hast du denn vorher wenigstens herausgefunden, warum der MDK das CT haben wollte? Ging es um den Haller-Index? Ob er über 3,2 bzw. über einem bestimmten Wert ist? Oder wie lautete der Untersuchungsauftrag, bspw. nur einige Schnitte oder gesamter Brustkorb/3D-Rekonstruktion?

Wurde der Haller-Index schon bestimmt (kannst du auch selber machen)? Bzw. weißt du schon, ob durch das CT die offenen Fragen des MDK beantwortet wurden. Wenn der MDK bspw. einen bestimmten Haller-Index haben will und du den nicht erfüllst, würde ich ganz anders vorgehen.

Naja, ich werde nun noch einen Brief an die DAK schreiben in dem ich auf einige Punkt nochmal eingehe und dann den ganzen Senf nach Hamburg schicken. Ich bin gespannt. Wenn es nichts wird, gehe ich eben in "Berufung".

Wenn du weißt, womit der MDK überhaupt ein Problem hat, kannst du viel gezielter zur Lösung kommen, als mit dem "ganzen" Senf.
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

BlauTB

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 174
Re: Nuss OP in Berlin Buch am 28.11.2012
« Antwort #35 am: 05. Dezember 2012, 13:52:53 »
Wieso der MDK das CT haben wollte geht nicht klar aus dem Schreiben hervor. Da steht nur, dass es zur weiteren Beurteilung gebraucht wird. Ich werde noch schreiben, dass es mir nicht auf das Lungenvolumen usw. ankommt, sondern eben auf die Schmerzen im OP-Bereich, die durch das CT eh nicht hinreichend geklärt werden können.

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1408
    • ex-pectus Blog
Re: Nuss OP in Berlin Buch am 28.11.2012
« Antwort #36 am: 05. Dezember 2012, 14:06:00 »
Ich verstehe nicht, warum du diesen Trumpf verschenkst: Nämlich den MDK dazu zu bringen, dir zu sagen, wozu er das CT haben will. Darauf müsste er antworten, sonst gehts nicht weiter. Und zwar nicht nur für dich nicht, sondern auch für den MDK, der seine Prüfung nicht abschliessen kann.

Wenn du ihm das CT schickst und er lehnt die Kostenübernahme ab, dann ist erstmal Ende Gelände. Dann ist die Sache für den MDK erledigt. Du kannst dann fragen, warum er abgelehnt hat. Für den MDK macht es aber keinen Unterschied, ob er dir die wahren Gründe oder irgendwelche Textbausteine schickt. Für ihn hat das dann keinerlei inhaltliche Bedeutung mehr. Es kann dann natürlich immer noch klappen, aber die Chancen sind schlicht geringer, als wenn man das vorher abklärt.

Natürlich kann es auch etwas bringen, wenn man den "ganzen Senf" mitschickt, seine persönliche Frustration schildert, ordentlich Druck macht, die Geschäftsstelle "terrorisiert" usw. usf. (das alles nur als allgemeine Beispiele, nicht auf dich gemünzt).  Aber das alles läuft ja dann nicht mehr auf eine "medizinische" Argumentation hinaus.
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2012, 14:37:57 von ex.pectus »
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

BlauTB

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 174
Re: Nuss OP in Berlin Buch am 28.11.2012
« Antwort #37 am: 06. Dezember 2012, 11:36:40 »
Ich habe jetzt erstmal einen Brief an das MDK bzw. die DAK gesendet mit der Bitte um eine fundierte Begründung für das CT.
Hab mich außerdem darin beschwehrt, dass die ganze Abwicklung Ewigkeiten in Anspruch nimmt.
Bin mal gespannt was zurückkommt...

BlauTB

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 174
Re: Nuss OP in Berlin Buch am 28.11.2012
« Antwort #38 am: 18. Dezember 2012, 10:13:02 »
Die DAK hat sich gemeldet:

Wir bieten die Unannemhmlichkeiten durch die Verzögerung zu entschuldigen. Bitte geben Sie uns noch etwas Zeit um die Frage der Kostenübernahme zu klären. Wir geben Ihnen zu schnell wie möglich Rückmeldung.

Ich bin weiter sehr gespannt...