Trichterbrust OP in Mühldorf

Begonnen von UpsUpsUps, 25. Dezember 2012, 20:47:32

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

UpsUpsUps

Hey erstmal. Ich hatte am 18.12.2012 eine Op in Mühldorf und der Chirurg war Professor Dr. Willital. Er ist schon etwas älter hat ca. 3500Trichterbrust Op´s gemacht und ich finde ihn auch recht nett. Noch nie is jemand bei seinen Trichterbrust Op´s gestorben. Nun kommen wir zu der Op. Ich weiß jetzt nicht genau wie die heisst, deshalb beschreibe ich sie mal : Der Brustkorb wird aufgeschnitten, dann wird ne Rippe angesägt das man das Brustbein in die richtige Form mit dem Finger heben kann. Nun wird alles mit bis zu 5 Bügeln befestigt (Ich hatte 3) und es wird zugenäht. Ich hatte für die Schmerzen noch nen Schmerzkateter ins Rückenmark bekommen. Da konnte ich dann immer auf nen Knopf drücken, wenn ich Schmerzen hatte. Erstes mal aufstehen war echt Schlimm. Ich hatte zwar keine Schmerzen aber ich war vollgepumpt mit Schmerzmittel das es mir voll schwindelig war.  :D Ich persönlich finde den 3Tag nach der Op am schlimmsten. Da geht es einen wieder einigermaßen gut und man kann schon paar Schritte machen. 1mal kotzen wird man aber zu 100% meistens dann beim ersten (gehen). War der 3 Tag bei mir deshalb fand ich ihn am schlimmsten. Mit den Schmerzen ging es eigentlich. Ich konnte am Sonntag wieder Heim. Ich hab jetzt noch nen Verband dran also kann ich euch noch nicht sagen wie es aussieht, aber es ist aufjedenfall nicht mal ein kleiner Trichter noch übrig. In meinem Zimmer war auch noch ein anderer Patient vom Professor Willital und der meinte er hätte goldene Hände. Zum Krankenhaus selber kann ich nicht viel sagen. So ich kann jedem Empfelen der sich operieren lassen will das er sich beim Professor Willital operieren lässt. Er is in mehreren Krankenhäusern unterwegs, aber ich wüsste jetzt nur Mühldorf.
Alter 22
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.
2019 Nachkorrektur mit Silikon Implantat

rexyna

Hey ;)
Die Methode, die du beschrieben hast müsste die 'Erlanger-Methode' sein. Ich selber wurde auch im Sommer in Erlangen auf diese Art operiert. Bei den ersten paar mal aufstehen hatte ich auch so meine Probleme ist aber normal^^ Mit dem Ergebnis bin ich auch sehr zufrieden und hab im Alltag eigentlich kaum mehr Einschränkungen.
Es freut mich, dass es scheinbar gut gelaufen ist und weiterhin gute Besserung!

lg
stark ausgeprägte asym. TB
OP nach Erlanger Methode/Synthes-Technik am 16. Juli 2012 (Alter 16)
Ergebnis: Sehr gut

Erfahrungsbericht: http://rexynatb.blogspot.de/
stehe gerne für Fragen zur Verfügung

T-T-T

Prima, dass es dir soweit gut geht. Ich persönlich hätte mich niemals auf diese Methode eingelassen. Alleine beim Lesen läuft mir da ein Schauer den Rücken runter...aber ich denke, du hast es dir auch vorher gut überlegt und dich dann gezielt dafür entschieden, oder? Was mich interessieren würde, wären die Gründe, die aus deiner Sicht für das Verfahren gesprochen haben.
Operiert am 8.2.2010 in Berlin Buch nach Nuss

Mein persönlicher, subjektiver Blog, nicht nur über
meinen eigenen Fall:
http://trichterbrust.blog.de

ex.pectus

#3
Ich möchte die Antwort von UpsUpsUps nicht vorwegnehmen, sondern nur kurz etwas zu den Verfahren (Nuss vs. Willital/Erlangen/Hümmer-MEK) richtigstellen:

minimalinvasiv
Das Stichwort "minimalinvasiv" ist praktisch nichtssagend. Ob die Brust in der Mitte aufgeschnitten wird oder nicht, spielt dafür keine Rolle. Auch die Wiilital-Methode gilt als minimalinvasiv bzw. offen und minimalinvasiv schließen sich scheinbar nicht aus:  s.a. Willital-Homepage http://www.kinderchirurgie-willital.de/p8_d.htm und http://surgerychildrenatlas.com/Operationstechniken.htm

OP-Risiko
Dürfte bei Willital/Erlangen/Hümmer-MEK (viel) geringer als bei Nuss anzusehen sein, allenfalls als gleich. Willital: 0 Todesfälle bei ca. 3.500 TB-OPs sprechen eigentlich eine deutliche Sprache.

Blutverlust
In der 6. oder 7. Klasse im Biologie-Unterricht "durften" wir als Schüler jeder eine tote Maus sezieren. Da ging es zwar nicht um den Brustkorb, sondern nur um den Bauchraum. Aber der Effekt ist der gleiche: es war zwar maximal invasiv bzw. nicht minimalinvasiv, aber keine blutige Angelegenheit. Extrem blutig wird es erst, wenn große Blutgefäße verletzt werden.
Zurück zum Menschen: selbst wenn man bei bestimmten OPs (Herz-/Lungen-OPs) das Brustbein komplett längs aufsägen muss (ist bei Willital/Erlangen/Hümmer-MEK nicht der Fall), führt das für sich genommen noch nicht zu einem extremen Blutverlust.
Theoretisch soll der Blutverlust bei Nuss nur wenige ml sein. Praktisch war es bei mir aber doch so viel, dass der Hämoglobin-Wert deutlich abgefallen ist. (meine Schätzung vielleicht ca. 1 Liter, s. hier)
-> Theoretisch ist bei Nuss der Blutverlust geringer (Literaturangaben 5-75 ml), wobei er bei den anderen Verfahren auch nicht extrem ist (Literaturangaben ca. 94-600 ml). Zum Vergleich: Blutspende 500 ml.
Praktisch nimmt sich das wohl nicht viel. "In Bezug auf ... den Blutverlust finden sich kaum Unterschiede zwischen  den Verfahren." (S. 136, Dissertation, Doktorvater: Willital).

Diese Punkte sprechen eigentlich nicht bzw. kaum gegen die Willital-Methode.

Anders ist das in Bezug auf die Narben. Da hängt die Bewertung davon ab, wie schlimm man es findet, dass man in der Brustmitte eine Narbe haben wird. Das könnte ein KO-Kriterium sein. Oder man arrangiert sich damit. Vielleicht gewinnt man der Narbe auch etwas positives ab (ein Beleg dafür, dass man eine Herausforderung bestanden hat oder so ähnlich). Letztlich eine sehr subjektive Sache, eine Geschmacksfrage.

Eine andere wichtige Frage ist, ob das OP-Ergebnis langfristig erhalten bleibt. Hier im Forum gibt es dazu sehr, sehr kritische Meinungen. Deshalb wäre es auch sehr schön, wenn UpsUpsUps uns auch in Zukunft auf dem laufenden halten würde.
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

ex.pectus

Zitat von: ex.pectus am 27. Dezember 2012, 14:35:48
Ich möchte die Antwort von UpsUpsUps nicht vorwegnehmen, sondern nur kurz etwas zu den Verfahren (Nuss vs. Willital/Erlangen/Hümmer-MEK) richtigstellen:

"richtigstellen" ist eigentlich der falsche Begriff, besser wäre vielleicht "zu Bedenken geben" oder so ähnlich.

Was ich damit sagen will: ich bin selbst nicht sicher, welche Methode die bessere ist. Aber ich weiß, dass bestimmte Dinge, die ich über die OP-Methoden dachte, sich als falsch, irrelevant oder irreführend herausgestellt haben.
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

UpsUpsUps

Ich habe mich für diese Methode entschieden, weil :
1.Krankenhaus ist näher.
2.Meine Trichterbrust war noch verdreht und ich denke das das bei der Nuss Op Probleme gegeben hätte. Mein Herz war auch schon verschoben. Ich weiß nicht ob da noch die Nuss Op gegangen wäre.
3.Ich bekam einen schnelleren Termin.
Und ich finde die 3(Drenagen, oder wie man diese Teufelsmaschine schreibt) die man reinkriegt tun mehr weh. War echt die Hölle mit denen als die draußen waren geht echt alles leichter. Ich persönlich fand mich die ersten 2-3 Tage total ausgetrocknet meine Lippen haben sich schon(gehäutet).
Alter 22
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.
2019 Nachkorrektur mit Silikon Implantat

annaj

#6
schau mal meine CT-röntgen auf mein blogg an (zweite foto von links)http://pectusexcavatumbloglog.wordpress.com/. Meine brustbein war in fast 90° winkel vor dem op, ich würde erfolgreich mit fast 39 jahre mit der nussmetode operiert. Ein paar rippen würde durchtrennt um das ergebnis zu optimieren. Mein herz war auch wie du siehst sehr verschoben.

Ich freue mich das du zufrieden bist und das alles gut gelaufen ist, und wünsche dir gute besserung.
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

UpsUpsUps

#7
Hmm dann hätte ich mich wohl auch mit Nuss operieren können, aber jetzt is es ja schon zu spät. Ich finde die Narbe jetzt auch nicht schlimm. Und jetzt habe ich noch gemerkt das ich Hyperlordose (ein Hohlkreuz) habe und eine leichte Skoliose, kann das mit der Trichterbrust zusammenhängen? Sieht jetzt nicht wirklich toll aus, wenn der Bauch raushängt obwohl man an der Grenze vorm Untergewicht ist. Mehr als erstmal zum Orthopäden hingehen wird man wohl nicht machen können, oder ?
Alter 22
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.
2019 Nachkorrektur mit Silikon Implantat

rabbit

Wirst du Bilder veröffentlichen?

UpsUpsUps

Ich werde jetzt gleich welche machen und dann in nem jahr noch. Zum vergleich wegen meiner Fehlhaltung ob diese weggegangen ist.
Alter 22
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.
2019 Nachkorrektur mit Silikon Implantat

annaj

Zitat von: UpsUpsUps am 30. Dezember 2012, 16:38:50
Und jetzt habe ich noch gemerkt das ich Lordose (ein Hohlkreuz) habe und eine leichte Skoliose, kann das mit der Trichterbrust zusammenhängen? Sieht jetzt nicht wirklich toll aus, wenn der Bauch raushängt obwohl man an der Grenze vorm Untergewicht ist. Mehr als erstmal zum Orthopäden hingehen wird man wohl nicht machen können, oder ?

Du kannst viel tun mit training, du bist noch jung. War es nicht geplant, auch irgendeine physiotherapie regelmässig nach dem op zu machen? Meine meinung nach ist yoga das absolut beste für die haltung und den rücken stärken, frage ist ob du sowas bei dir finden kannst..? Yoga hat im westen den ruf ein frauensportart zu sein, ist traditionell ein trainingsmetode für krieger in Indien gewesen...
Versuch immer an deine haltung zu denken, streck dein kopf und brustbein hoch, damit der wirbelsäule ausgestreckt wird. Dein becken nach vorne kippen, so arbeitest du gegen dein hohlkreuz.
Ein vorsatz zum neuen jahr..?!
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

UpsUpsUps

#11
Es ist nicht so leicht gerade zu stehen. Und ja es is eine therpaie eh geplant, aber ich brauch da noch mehr. Deshalb werd ich demnächst zum orthopäden gehen damit der mir was (verschreibt) z.b. Fitnesstudio geht das, das ein Orthopäde das verschreibt damit es dann umsonst ist? Man muss aufjedenfall bei einem Hohlkreuz Muskeln aufbauen.
Alter 22
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.
2019 Nachkorrektur mit Silikon Implantat

Chester

#12
Wenn man was machen will, dann muß man schon was investieren, sowohl Zeit als auch Geld.

Du kannst aber noch bei deiner Krankenkasse nachfragen nach Primär- und Sekundärprävention. Ich hatte einen Gutschein für Primärprävention Rücken und damit 10 x 1 h in einem Rehazentrum spezielles Rückentraining an Geräten gemacht. Die Krankenkasse hat mir dazu auch eine Adressliste mitgegeben. Dieses Angebot kann ich alle 2 Jahre machen. Für Sekundärprävention muss vom Arzt ein Formular ausgefüllt werden. Kosten und Turnus sind bei jeder Kasse anders, informier dich einfach mal bei deiner.

Nach Ablauf der Primärprävention habe ich dann mit Rezept vom Orthopäde weiter gemacht. Das war dann Krankengymnastik am Gerät, mit 2 Folgerezepten kam ich damit auf 18 x 1 h. Fitnessstudio habe ich aber nebenher extra noch gemacht bzw. mache das natürlich immer noch.
OP: März 2011, 34 Jahre, männlich, 175 cm, 70 kg, Nuss, Berlin-Buch, Prof. Schaarschmidt, 1 Bügel

annaj

Zitat von: UpsUpsUps am 31. Dezember 2012, 16:03:09
Es ist nicht so leicht gerade zu stehen.

übung macht den meister  ;)

meine orthopäde hat mir ein brief für die finanzamt geschrieben, damit ich meine fitnessstudiokosten absetzen kann. Eine therapie finanziert über die kk meinte er folgt nur wenige male im jahr, der training soll aber mehrmals die woche gemacht werden, was naturlich richtig ist. Ich würde deine kk fragen was sie für dich machen kann. Hast du ein mcFit in deiner nähe? Weil die sind richtig günstig, und gut.
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

UpsUpsUps

Leider 100km entfernt. Würde richtig ins Geld gehen, wenn ich da 3 mal die Woche hinfahren würde. 600km.
Alter 22
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.
2019 Nachkorrektur mit Silikon Implantat