Autor Thema: Verklebungen und Schmerzen nach OP  (Gelesen 11264 mal)

toby

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 299
Replying to Topic 'Verklebungen und Schmerzen nach OP'
« Antwort #15 am: 19. Dezember 2003, 19:50:54 »
also bei mir gings richtig gut. kann ich ohne wenn und aber behaupten. mir gefällt mein körper und wenn er mir mal nicht gefällt, liegt das nicht an der OP, sondern an den Komplexen die ernsthaftes Training so mit sich bringen ;)

Anonymous

  • Gast
Replying to Topic 'Verklebungen und Schmerzen nach OP'
« Antwort #16 am: 12. Februar 2004, 15:34:49 »
Zitat
Originally posted by Thomas


             Hallo an das Forum,

zuerst ein dickes Lob an Malte und Michael. Ich finde es super, dass Ihr noch immer die Seite am leben haltet und sie sogar noch verbessert habt.

Ich wurde bereits vor 3 Jahren das erste mal in Mannheim an meiner Trichterbrust operiert. Das Ergebnis war damals zuerst ganz ok, aber nach und nach wurde es wieder schlechter. Bei einem Nachuntersuchungstermin in Mannheim wurde mir nur gesagt alles sei ok. Wenn ich noch Beschwerden hätte müsse ich eine Schmerzterapie machen.

Daraufhin habe ich ein Röntgenbild machen lassen und bin nach Berlin Buch zu Prof. Schaarschmidt gefahren. Auf dem Bild hat man deutlich sehen können, dass der Bügel nach oben weggekippt ist und somit an einer Rippe gescheuert hat.

Einige Monate darauf wurde ich in Berlin operiert. Bei der Bügelentfernung wurde festgestellt, dass der Brustkorb noch zu instabil ist. Also wurden diesmal 2 neue Bügel eingesetzt. Da Ergebnis war diesmal wirklich gut, leider habe ich mir bei dieser OP eine Infektion eingefangen die es in sich hatte, was aber zuerst keiner gemerkt hat.
Ca. 2 Wochen nach der OP wachte ich jedenfalls nachts auf und merkte, dass irgendwas naß ist. Es war massig Eiter, der aus der aufgepatzten Narbe ausgelaufen war.
Seit diesem Tag bis heute sind nun ca. 9 Monate vergangen. In dieser Zeit war ich noch 3 mal in Berlin, 2 mal davon wurde ich nochmal operiert. Unter Anderem wurde einer der beiden Bügel entfernt, da die Entzündung trotz massiver Einnahme von Antibiotika einfach nicht weggehen wollte.
Mein Problem ist, dass durch die Entzündung entlag des Bügels die Muskeln Haut und Knochen so stark verklebt sind, dass mir jede Bewegung des Oberkörpers und jede belastung des Brustmuskels äußerst unangenahm oder auch schmerzhaft ist.
Die Brustmuskeln sehen jetzt auch wie unten abgeschnitten aus.

Außerdem kommen meine unteren Rippenknochen immer mehr heraus, was aber komischerweise erst einige Monate nach der OP anfing. Direkt nach der OP waren die unteren Rippen des Brustkorbel völlig in Ordnung.

Eigentlich wollte ich erst wieder zur Bügelentfernung wieder nach Berlin fahren. Nachdem aber die Schmerzen und das extreme Zerren der verklebten Muskeln einfach nicht besser wird, werden ich wohl doch nochmal vorher unters Messer müssen.

Meine Frage:

Hat noch jemand Erfahrungen mit Verklebungen oder anderen falsch angewachsenen Muskeln nach einer Trichterbrust-OP.
Wenn ja, würde es mich sehr freuen, wenn ihr mir kurz sagen könnt wie man das behandeln kann, oder was und ob man etwas dagegen tun kann.
Denn ob man durch eine OP das alles wieder lösen kann bin ich mir nicht sicher.

Gruß

Thomas

Thomas

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 110
Replying to Topic 'Verklebungen und Schmerzen nach OP'
« Antwort #17 am: 12. Februar 2004, 17:16:53 »
Hallo Guest,

dein post hat irgendwie nicht geklappt!

Gruß
Thomas