Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Fragen zur Saugglocke  (Gelesen 2285 mal)

Pablo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Fragen zur Saugglocke
« am: 12. Februar 2013, 17:18:53 »

Hallo,
ich habe mir die Saugglocke zur Trichterbrust-Korrektur zugelegt. Ich habe eine Tiefe von etwa 1,7 cm, kann aufgrund der Brustmuskeln nicht genau messen, aber sollte schon in etwa hinkommen.
Benutze diese auch schon seit vier Tagen und es gibt keine Probleme beim Tragen. Ich habe allerdings einige Fragen zu den Erfolgsaussichten. In der Beschreibung die der Saugglocke beigelegt wurde, wird immer davon gesprochen dass die Brust zwar angehoben wird, aber immer nach der Behandlung zurückfällt. Gibt es denn wirklicke Erfolgsaussichten, dass die Brust im angehobenen Zustand bleibt, sprich dass man die Saugglocke abnimmt und die Brust nur teilweise zurückfällt und auch den Anfangszustand nicht mehr erreicht.
Vielen Dank
Gespeichert

KingOfGtoM

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Fragen zur Saugglocke
« Antwort #1 am: 08. April 2013, 18:16:03 »

ja! nur leider sehr sehr langsam!

ich bin da nun seit ein jahr dran und habe schon erfolge... aber immer noch ne leichte trichterbrust... meine freunde sagen schon das sich was verändert hat und es nicht schlimm aussieht aber ich machs trotzdem noch weiter ;)

ahm du musst dir den vorgang wie eine Zahnspange (ZahnKorekturr) vorstellen die zieht sich ja auch über jahre hinaus!

du versuchst schließlich hartes gewebe zu bewegen und das es irgend wann vielleicht so dann bleibt liegt halt an der dauer des tragens an

wenn du zb mal schaffst die saugglocke mehr als 24 stunden zu tragen hinter einander (das kriegt man sogar sehr gut hin wenn man zb am weekend nix vor hat) das sich der erfolg noch verschnellert!

denn wenn du mit der brust bis zur sicht scheibe kommst und dieser druck ständig gehalten wird ist die warscheinlichkeit das die brust zurück fällt und in den zustand bleibt höher!

denn er kann sich an die lage gewöhnen!

nur nicht den mut verlieren ich hab schon ziemlichen erfolg damit und trage sie jetzt noch ein weiteres jahr sehr Intensiv und hoffe darauf das 2014 ich damit fertig bin ;)
Gespeichert

*LiNa*

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Fragen zur Saugglocke
« Antwort #2 am: 12. August 2013, 23:19:29 »

Hallo KingOfGtoM,

bekommst du bei 24 Stunden Tragezeit nicht das Problem, dass die Haut schwillt und brennt??

Liebe Grüße

Lina
Gespeichert

rikashet

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 69
Re: Fragen zur Saugglocke
« Antwort #3 am: 13. August 2013, 11:38:05 »

Hallo KingOfGtoM,

bekommst du bei 24 Stunden Tragezeit nicht das Problem, dass die Haut schwillt und brennt??

Liebe Grüße

Lina

Hey Lina du musst einfach den Unterdruck reduzieren. Viele machen den Fehler die TB zu früh zu stark anzuheben.
Gespeichert

KingOfGtoM

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Fragen zur Saugglocke
« Antwort #4 am: 19. September 2013, 22:40:39 »

Hallo KingOfGtoM,

bekommst du bei 24 Stunden Tragezeit nicht das Problem, dass die Haut schwillt und brennt??

Liebe Grüße

Lina

nein das einzige was ich habe ist wie bei den wohl den roten kreis von der SG mehr hab ich nicht
Keine schmerzen keine Jucken oder sonst was

das liegt aber vielleicht auch daran das ich erst nach ungefähr 1-6 monaten trag zeit angefangen habe sie Mehr und mehr zu tragen weil mir das sonst zu langsam gehen würde

wenn man nämlich die SG weiterhin nur die 30 min oder so trägt und nicht weiter erhöht dann kann sich die Therapie bis zu über 2 jahre ziehen!
deswegen am besten immer weiter erhöhen

und das beste ist sie im schlafen zu tragen da man da keine problem hat wenn man sie trägt (man schläft und spürt nichts)

einzige problem beim schlafen ist du brauchst einen verschluss für den schlauch ! denn sonst entweicht das Vaccum und luft kommt rein!
Gespeichert