Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Diskussionskultur (2)  (Gelesen 3875 mal)

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1405
    • ex-pectus Blog
Diskussionskultur (2)
« am: 28. Mai 2013, 21:20:31 »

[geteilt von MEK Hümmer = alte Erlanger Methode]

@tom

Kurze Gegenfrage: Denkst du denn, dass die von dir genannten Rezidivquoten richtig sind?

Vermutlich nicht, d.h. vermutlich bist du dir unsicher, was richtig ist. Aber dann schreibe doch mal alle Angaben zu Rezidivquoten bei Nuss auf, die du so gefunden hast, was du von der Angabe hältst.


« Letzte Änderung: 28. Mai 2013, 22:57:02 von ex.pectus »
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

tomsschulte

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 360
Re: Diskussionskultur (2)
« Antwort #1 am: 28. Mai 2013, 21:27:34 »

Crazyr sagte heute:

"Also ich werde mir gleich die dissertation gleich mal genau durchlesen, aber eure analysen von den rezidiven Deuten schon auf nicht gute ergebnisse der OP, wobei bei dem letzten gespräch im februar, mir gesagt wurde das die Rezidiv quote bei 3% und die der nuss bei 5- 10 % angeblich lag."

und diese Quote habe ich einfach übernommen, und ich kann nur hoffen, dass diese Quote für die Nuss-Technik zu hoch ist, also ich hoffe, dass die Quote geringer ist, weil 5- 10 % finde ich schon viel.

Andere Zahlen habe ich nicht, ich habe keine Zahlen zu Rezidivquoten irgendeiner OP.

Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, zu überprüfen, ob die Brust schon stabil genug ist, bevor man den Bügel entfernt? Weil dann könnte man den Bügel ja einfach länger drin lassen, bis die Brust stabil genug ist. Oder ist das immer nur ein Trial & Error-Verfahren?
Gespeichert
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1405
    • ex-pectus Blog
Re: Diskussionskultur (2)
« Antwort #2 am: 28. Mai 2013, 21:38:32 »

Andere Zahlen habe ich nicht, ich habe keine Zahlen zu Rezidivquoten irgendeiner OP.

Meine Gegenfrage bezog sich nicht auf exakte Zahlen sondern auf Angaben zu Rezidivquoten.

Stimmt die Angabe "5-10%" mit den dir sonst und bisher bekannten Angaben überein?
Nenne doch mal die Angaben, die du kennst und bewerte sie entsprechend, was du von den verschiedenen Angaben hältst.
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

tomsschulte

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 360
Re: Diskussionskultur (2)
« Antwort #3 am: 28. Mai 2013, 21:49:24 »

Kann schon sein, dass die Angaben stimmen. Mir sind ja keine genauen Daten bekannt. Überall liest man ja auch andere Zahlen.
Ich wüsste auch nicht, wo ich suchen soll, ob die Zahlen stimmen, und andere kennen sich mit sowas besser aus als ich. Ich kann da keine besseren Zahlen finden.
Man liest Zahlen von 5 % beim Dr. Lützenberg auf der Charite-Webseite, irgendwo habe ich auch mal 20 % gelesen irgendwo im Internet, ich weiss aber nicht wo. Ich denke mal, 20 % wird aber zu hoch gegriffen sein. Vor allem wenn ein erfahrener Arzt wie Dr. Lützenberg die OP durchführt.


Und gehe bitte ruhig auf meine Fragen des vorherigen Posts ein. Mit der Stabilität der Brust, die Frage meine ich.
Gespeichert
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1405
    • ex-pectus Blog
Re: Diskussionskultur (2)
« Antwort #4 am: 28. Mai 2013, 22:01:00 »

Kann schon sein, dass die Angaben stimmen. Mir sind ja keine genauen Daten bekannt. Überall liest man ja auch andere Zahlen.
Ich wüsste auch nicht, wo ich suchen soll, ob die Zahlen stimmen, und andere kennen sich mit sowas besser aus als ich. Ich kann da keine besseren Zahlen finden.
Man liest Zahlen von 5 % beim Dr. Lützenberg auf der Charite-Webseite, irgendwo habe ich auch mal 20 % gelesen irgendwo im Internet, ich weiss aber nicht wo. Ich denke mal, 20 % wird aber zu hoch gegriffen sein. Vor allem wenn ein erfahrener Arzt wie Dr. Lützenberg die OP durchführt.

Es kann natürlich sein, dass das deine subjektive Wahrnehmung 100% korrekt beschreibt. Aber es entspricht nicht der Realität. Hier, in diesem Thread, wurden genau diese Fragen schonmal durchgekaut. Lies den Thread einfach nochmal von Anfang an durch.

Natürlich sind mit den Beiträgen vor ein paar Tagen im Thread nicht alle Fragen ein für allemal beantwortet. D.h. es ergeben sich immer wieder neue Aspekte und Zusatzfragen, die einem einfallen und die man nun aufwerfen, geklärt haben möchte.

Keinen, absolut keinen Sinn macht es, und es nervt auch viele nur, wenn man immer wieder bei 0 anfängt (bzw. fast 0). Dann dreht man sich nur im Kreis. Das ist ineffizient, nervig und bringt einen nicht weiter.
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

tomsschulte

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 360
Re: Diskussionskultur (2)
« Antwort #5 am: 28. Mai 2013, 22:10:00 »

Das verstehe ich ja gut. Aber dann müsste man nur eine konkrete Rezidiv-Quote angeben, und dann müsste ich nie mehr fragen.

Ich mach das ja alles nie aus Spaß, sondern nur, weil die Fragen nie zufriedenstellend bisher beantwortet wurden.
Oder man kann sagen, man kennt keine Rezidiv-Quote, dann muss ich auch nie mehr fragen, aber immer konkret bitte.


Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, zu überprüfen, ob die Brust schon stabil genug ist, bevor man den Bügel entfernt? Weil dann könnte man den Bügel ja einfach länger drin lassen, bis die Brust stabil genug ist. Oder ist das immer nur ein Trial & Error-Verfahren?
Das wurde noch nie beantwortet, und wenn bitte konkret sagen, in welchem Thread das an welcher Stelle war, und mir zu sagen, dass ich den Thread nochmal von Anfang an durchlesen soll, das ist ineffizient und bringt mir nichts ausser dumme sinnlose Sucherei, wenn andere hier wissen, wo man die Sachen in dem Thread finden kann, die ich suche.
Gespeichert
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1405
    • ex-pectus Blog
Re: Diskussionskultur (2)
« Antwort #6 am: 29. Mai 2013, 01:11:17 »

Das war doch eigentlich eine ganz simple Frage von mir, welche Angaben zur Rezidiven bei Nuss-OP dir bekannt sind. Wörtlich: "Aber dann schreibe doch mal alle Angaben zu Rezidivquoten bei Nuss auf, die du so gefunden hast, was du von der Angabe hältst."

Erste Reaktion von Dir: "Andere Zahlen habe ich nicht, ich habe keine Zahlen zu Rezidivquoten irgendeiner OP."

Das war falsch!

In einer zweiten Reaktion nennst du dann selbst ein paar Angaben und Zahlen. 5% und 20%.

Aber die 0%, die du vor ein paar Tagen auch schon mal selbst zur Kenntnis genommen und anderen zur Kenntnis gebracht hast, fehlt (s. hier)

Ich mach das ja alles nie aus Spaß, sondern nur, weil die Fragen nie zufriedenstellend bisher beantwortet wurden.

unzufriedenstellende Antworten sind natürlich frustrierend

Du könntest dir aber in Zukunft jede Menge Frust ersparen, wenn du dir selber mal kurz überlegst, ob deine Frage grundsätzlich überhaupt zufriedenstellend zu beantworten ist.

Oder man kann sagen, man kennt keine Rezidiv-Quote, dann muss ich auch nie mehr fragen, aber immer konkret bitte.

Mit man meinst du alle, oder?

Denn wenn nur mache sagen würden, dass man keine Rezidiv-Quote kennt, während andere 5% sagen und wieder andere 0% und noch andere 20%, ist ja nicht viel anders als vorher.

Und solange nicht alle das gleiche sagen, musst du eben weiter fragen? Oder wie hast du dir das gedacht?

Das wurde noch nie beantwortet, und wenn bitte konkret sagen, in welchem Thread das an welcher Stelle war, und mir zu sagen, dass ich den Thread nochmal von Anfang an durchlesen soll, das ist ineffizient und bringt mir nichts ausser dumme sinnlose Sucherei, wenn andere hier wissen, wo man die Sachen in dem Thread finden kann, die ich suche.

Die "0%" stehen bspw. in deinen Emails, wo genau weiß ich jetzt natürlich nicht. Als Absender müsste Dr. Lützenberg zu lesen sein.
« Letzte Änderung: 29. Mai 2013, 01:20:23 von ex.pectus »
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

tomsschulte

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 360
Re: Diskussionskultur (2)
« Antwort #7 am: 29. Mai 2013, 12:59:10 »

Dr. Lützenberg hat mir gesagt, dass bei ihm noch nie eine Brust wieder einfiel.

Ich werde am besten die Ärzte wie Dr. Lützenberg nach Rezidiv-Quoten fragen, dann weiss ich konkret bescheid und habe Klarheit.

Bevor der eine die Quote nennt und der andere die Quote und alles doch unklar bleibt, welche Zahlen nun stimmen, frag ich lieber die Ärzte. Ist die beste und effizienteste Methode.
Gespeichert
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 1032
Re: Diskussionskultur (2)
« Antwort #8 am: 29. Mai 2013, 22:34:53 »

Ich mach das ja alles nie aus Spaß, sondern nur, weil die Fragen nie zufriedenstellend bisher beantwortet wurden.


Bist du sicher, das liegt an der antwort, und nicht an dir? Bist du je zufrieden? Wann hört es auf? In welcher situation befindest du dich wenn du zufrieden bist, was ist geschehen, liegt es an dir, oder das du nicht weiterkommst weil die leute kehren den rücken zu dir? Das sind fragen die du dir stellen solltest. Ich will es nicht hören, macht es nur für dich, wenn du es schaffst.
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

tomsschulte

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 360
Re: Diskussionskultur (2)
« Antwort #9 am: 29. Mai 2013, 23:17:34 »

Klar bin ich zufrieden, wenn ich meine Befürchtungen nicht mehr haben muss. Also wenn jemand meine Befürchtungen durch Fakten ausräumen konnte, bin ich zufrieden und frage auch nicht mehr nach, ich frage ja nie zum Spaß nach oder um jemand zu nerven, sondern nur dann, wenn es nötig und wichtig für mich ist.


Und ich habe Dr. Lützenberg seit dem 26. April      3 E-Mails geschrieben, das ist nun wirklich nicht zu viel.

Und einige Male angerufen bei der Telefonnummer, die auf seiner Charite-Seite angegeben ist, aber da war nur eine Sekretärin dran, die Frau Harke, und hat mir gesagt, Dr. Lützenberg hätte ihr bisher nicht gesagt, zu welcher Klinik er wechselt. Und dann hat sie nochmal meinen Namen und meine Telefonnummer aufgenommen und ich hoffe mal, da kommt noch eine E-Mail von ihm zurück. Aber ich glaube nicht mehr dran, dass da noch eine Antwort kommt.
Gespeichert
Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen