Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Meine TB, bitte um Einschätzung  (Gelesen 5361 mal)

joris121

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Meine TB, bitte um Einschätzung
« am: 08. März 2015, 23:22:53 »

Hi,

Ich überlege mir meine TB aus medizinischen Gründen korrigieren zu lassen.
Wie man auf den folgenden Bildern vielleicht erkennen kann, ist meine TB schon relativ ausgeprägt.
Das Problem ist meiner Meinung nach nicht die Tiefe, sondern die große Fläche, die betroffen ist.
Ich habe immer das Gefühl, nicht voll einatmen zu können und habe das Gefühl nicht genug Platz in meinem Brustkorb zu haben.
Ich spüre einen Druck auf meinen Magen/Leber und durch mein Hohlkreuz (beim Sitzen) auch auf den restlichen Bauchraum.
Da ich seit vielen Jahren an unerklärlichen Schmerzen (u. Übelkeit) im Ober und Unterbauch leide, und die Ärzte ratlos sind, würde ich den Schritt zu einer OP gerne wagen. Ich kann natürlich nicht genau sagen, ob ein Zusammenhang besteht zwischen meinen Beschwerden und der TB, aber ich spüre diesen ständigen Druck. Die Ärzte meinten bis jetzt immer: Es kann einen Zusammenhang geben, ist aber unwahrscheinlich. Hat jemand von einer ähnlichen Geschichte gehört?
Rückenschmerzen habe ich auch ständig, Ausdauer (auch in Zeiten häufiger sportlicher Betätigung) ganz miserable.

Wäre sehr dankbar wenn ihr mir eure Meinungen mitteilen könntet!

Der eingesunkene Bereich ist fast so breit wie mein ganzer Oberkörper.

Achja, bin 27 Jahre alt.

« Letzte Änderung: 09. März 2015, 00:09:28 von joris121 »
Gespeichert

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1406
    • ex-pectus Blog
Re: Meine TB, bitte um Einschätzung
« Antwort #1 am: 09. März 2015, 11:51:08 »

Der eingesunkene Bereich ist fast so breit wie mein ganzer Oberkörper.

Warst du denn auch schon mal bei Ärzten, die eine TB-OP durchführen, und hast mit denen besprochen, welches Ergebnis bei einer Korrektur zu erwarten wäre?

Gerade wenn der eingesunkene Bereich über fast die gesamte Breite geht, stelle ich mir die Korrektur sehr schwierig vor.

Wenn nur etwas in der Mitte eingesunken ist, geht das ja relativ einfach: rechts und links wird der Bügel über/auf den Rippen aufgesetzt und in der Mitte wird das Brustbein durch den Bügel hochgedrückt. Aber wie soll man das machen, wenn man nicht nur das Brustbein hochdrücken/ausbeulen muss, sondern auch noch die Rippen rechts und links? Wo soll man da ansetzen? Solange es nur um den Bereich der Rippen geht, der unmittelbar am Brustbein ansetzt bzw. an diesem befestigt ist, wird dieser Bereich mit ausgebeult, aber je weiter der Bereich vom stabilisierenden Brustbein entfernt ist, desto schwieriger muss es werden. Insbesondere wenn sich der Bereich unterhalb (in Richtung Füße) des Brustbein befindet (=Trichter ist nicht nur auf Höhe der Brustwarzen, sondern mehr als handbreit darunter in Richtung Füße und geht zumindest teilweise über die gesamte Breite). Vielleicht kann man nur eine Art Teil-Ausbeulung erreichen, so dass zumindest weniger Druck auf Magen/Leber ausgeübt wird.

Wenn jemand dazu mal Fälle und Bilder kennt, wie das korrigiert wurde, bitte posten.

@joris121: Auf jeden Fall würde ich nicht nur zu irgendeinem TB-Chirurgen gehen, um mich dazu beraten zu lassen.
« Letzte Änderung: 09. März 2015, 11:53:24 von ex.pectus »
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

joris121

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Meine TB, bitte um Einschätzung
« Antwort #2 am: 09. März 2015, 14:39:56 »

Danke für deine ausführliche Antwort!

Das habe ich mir auch gedacht, dass es wohl schwierig wird, weil ein sehr breiter Bereich eingesunken ist.
Ich kann mir nur vorstellen (habe keine Ahnung ob das möglich ist), dass man mit dem Einkerben der Rippen an 2-3 Stellen eine passende Verformung bewirken könnte.

Ich habe hier noch eine Skizze eingefügt, wie der Querschnitt an der tiefsten Stelle ca. aussieht.
Hier kann man erkennen, dass die Rippen ganz rechts und links noch ein gutes Stück über dem Tiefpunkt vom Trichter sind.
Allerdings sind sie auch dort ein wenig zu tief (das wird sich wohl, wie du gesagt hast, schwer beheben lassen).

Ein Teilausbeulung wäre schon mehr als genug um den Druck wegzunehmen, denke ich.
Das kosmetische Ergebnis wäre eher zweitrangig.

Nein, bis jetzt habe ich noch nicht mit einem Chirurgen gesprochen. Werde mich mal umsehen um in der Nähe eine mit gutem Ruf zu finden.

Gespeichert

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1406
    • ex-pectus Blog
Re: Meine TB, bitte um Einschätzung
« Antwort #3 am: 09. März 2015, 14:50:58 »

Allerdings sind sie auch dort ein wenig zu tief (das wird sich wohl, wie du gesagt hast, schwer beheben lassen).

In einem anderen Thread habe ich gerade zu einem ähnlichen Problem geschrieben, allerdings bei ganz anderer Ausgangslage. Der Betroffene hat dort auch eine Delle, die nicht nur in der Mitte ist, sondern sich bis zur linken Seite unterhalb der Brustwarzen befindet. Diese Delle wurde auch bei der 2. OP nicht ausgebeult (Korrektur-OP bei Prof. Schaarschmidt).

siehe: http://www.trichterbrustforum.de/index.php/topic,1769.msg14618.html#msg14618 und dort linkeseite_Fotor.jpg

Das müsste doch ein ähnliches Problem wie bei dir sein, oder?

Nein, bis jetzt habe ich noch nicht mit einem Chirurgen gesprochen. Werde mich mal umsehen um in der Nähe eine mit gutem Ruf zu finden.

Berichte mal, was bei deiner Suche herauskommt.
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1406
    • ex-pectus Blog
Re: Meine TB, bitte um Einschätzung
« Antwort #4 am: 09. März 2015, 18:06:20 »

Ich habe hier noch eine Skizze eingefügt, wie der Querschnitt an der tiefsten Stelle ca. aussieht.
Hier kann man erkennen, dass die Rippen ganz rechts und links noch ein gutes Stück über dem Tiefpunkt vom Trichter sind.
Allerdings sind sie auch dort ein wenig zu tief (das wird sich wohl, wie du gesagt hast, schwer beheben lassen).

Das sind eben 2 Dellen:
1. vertikal, in der Brustmitte zwischen den Brustwarzen, also der eigentliche, übliche Trichter und
2. horizontal etwas unter den Brustwarzen, von der Seite zu sehen.

s.a.


Diese von der Seite aus zu sehende 2. Delle wird durch besonders hervorstehende Rippen nochmals verstärkt. Und umgekehrt: durch die Rückbildung von vorstehenden Rippenbögen im Rahmen einer TB-OP-Behandlung wird diese Delle abgeschwächt. Diese Abschwächung wäre aber nur eine indirekter Folge. Aber immerhin ein Erfolg.

Über das direkte Ausbeulen dieser zweiten Delle, die man von der Seite sehen kann, habe ich bisher noch nichts gehört oder gesehen (bzw. kann man nicht daran erinnern).

Falls jemand Beispiele kennt, bitte posten!
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 1036
Re: Meine TB, bitte um Einschätzung
« Antwort #5 am: 09. März 2015, 18:09:40 »

ich weiss nicht wie viel, oder ob du auf dem fotos deine körperhaltung verstellst...und dich krumm machst..?

Expectus hat schon recht das ein korrektur mit deiner voraussetzungen nicht ganz einfach ist, die Niveau gleichmässig zu bekommen. Deine Skizze bezieht sich nur auf ein "schnitt" durch dein Brustkorb, es verändert sich dann weiter unten, wo die seiten flacher werden. Man kann destotrotz das beste mögliche daraus machen, flach wie ein brett von oben bis unten wird es wahrscheinlich nicht, muss auch nicht sein.

Ok, schon eine neue beitrag von expectus... nein, ich kenne kein beispiel wo es ganz gerade wird. Ich denke man muss in so ein sitz vor und nach dem op viel gezielte Übungen machen, die den rücken und den Torso stärken.
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

joris121

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Meine TB, bitte um Einschätzung
« Antwort #6 am: 09. März 2015, 19:21:28 »

danke für die antworten.

Auf den Bildern habe ich mich nicht krumm gemacht, sondern bin in normaler, aufrechter Haltung gestanden.

Diese zweite, nur von der Seite sichtbare Delle sieht zwar nicht sehr schön aus, aber muss für mich nicht unbedingt "behoben" werden. Dass es kein geradees Brett mehr wird, damit kann ich leben. Aber eine Verbesserung der großen, mittigen Delle wäre doch auzustreben.

Ich hab nochmal ein paar Bilder gemacht mit eingezogenem Bauch und herausgedrücktem Brustkorb (voller Lunge). Da sieht das Ganze weniger dramatisch aus, weil mein Brustkorb viel größer erscheint, aber die Problematik ist besser zu erkennen.
Und noch eines von der Seite, mit ganz gerader Körperhaltung.





Gespeichert

Patrick87

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Meine TB, bitte um Einschätzung
« Antwort #7 am: 22. März 2015, 23:50:06 »

Hi ich hatte eine ähnlich, hatte die selben Symptome und es hat mich auch vom Aussehen sehr gestört, bin dann zum Dr. Luetzenberg nach Magdeburg zu nem Vorgespräch. Er kann dir sagen obs klappt aber denken schon, ich habs vor kurzem gemacht und bin mehr als zufrieden. Dir Muss nur klar sein dass es nen paar Tage sehr schmerzhaft wird aber dagegen gibts Mittel. Ich kann ihn dir nur empfehlen und du kannst es dir ja nur mal anhören aber bitte nach Nuss und lass dir nichts brechen falls zu jemand anderen gehst!
Gruß Patrick
« Letzte Änderung: 22. März 2015, 23:53:11 von Patrick87 »
Gespeichert

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 1036
Re: Meine TB, bitte um Einschätzung
« Antwort #8 am: 23. März 2015, 17:28:55 »

Die zweite bilderreihe ist deutlicher, vielen dank. Es gibt in der tat fälle wo die körperhaltung sich sehr verbessert hat, nach ein nussop. Wichtig ist auch das man selbst daran arbeitet, nicht nur weil's besser aussieht, es ist auf dauer besser für die gesundheit.

Dein tb ist eher asymmetrisch, ich denke dein fall, obwohl es nicht besonders tief ist, nicht so einfach ist wie ein "Brett" hinzubekommen... es könnte trotzdem ein op wert sein.
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

nonexcava

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 24
Re: Meine TB, bitte um Einschätzung
« Antwort #9 am: 03. Januar 2016, 22:18:47 »

Wäre mal interessant zu erfahren, ob es hier war Neues gibt  :)

Ich kann dazu allerdings sagen, dass es die Bügel ja in ganz unterschiedlichen Längen gibt. Insofern sollte es kein Problem sein, wenn es lediglich um die Breite des Trichters geht. Dann werden eben einfach größere Bügel verwendet.

Zum Thema brechen von Rippen: sie werden ja nicht wirklich gebrochen, sondern lediglich angebrochen und in Form gebracht. Ich habe mal ein wenig im Netz gestöbert und mittlerweile bin ich froh, dass es bei mir gleich bei der OP mitgemacht wurde. Es gibt so einige Patienten, die dies auf eigenen Wunsch in einer zweiten OP haben machen lassen, da ihnen das Ergebnis ohne die Rippenkorrektur nicht gefiel. Des Weiteren gibt es auch bei der späteren Bügelentnahme immer noch die Möglichkeiten Korrekturen der Rippen vorzunehmen.

Diese zweite Delle entsteht genau durch die verformten Rippen. Bei meinem Aufnahmegespräch in der Klinik erklärte mir ein Arzt, dass dies bei vielen TB-Patienten vollkommen normal sei und nach der OP im Seitenprofil ja auch alles schön "gerade" aussehen soll. Ich befürchte, wenn du die also los werden möchtest, wirst du um eine Rippenkorrektur nicht herumkommen. Natürlich wäre eine ärztliche Meinung dazu aber durchaus interessant.
Gespeichert

martin_30

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 122
Re: Meine TB, bitte um Einschätzung
« Antwort #10 am: 26. Januar 2016, 11:57:27 »

Hallo,

hast Du Dich zwischenzeitlich mal von einem TB-Spezialisten untersuchen lassen wie hier empfohlen? Der könnte sicher eher sagen, was in Deinem Fall tatsächlich "technisch" machbar ist. Ungewöhnlich ist tatsächlich der recht tief sitzende Trichter und die große Ausdehnung bis fast an den Rand des Brustkorbes rechts und links.

Wäre jedenfalls interssant zu hören, da die moisten TBs eben nicht diese Form haben...

Gruß Martin
Gespeichert
- 48 Jahre / symmetrische Trichterbrust ca. 4 cm nach Linealmethode / keine OP