Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Trichterbrust, ein Brustknochen höher  (Gelesen 1720 mal)

Thom36

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Trichterbrust, ein Brustknochen höher
« am: 11. August 2015, 18:48:34 »

Hallo zusammen.
Ich sehe, dass ich nicht allein bin mit meinem Problem der Trichterbrust...
Bin 36 Jahre, habe eine Trichterbrust. Der linke Brustknochen steht viel höher hervor, als der rechte (Bilder sind im Spiegel gemacht, deshqlb seitenverkehrt). Immer, wenn mir jemand gegenübersteht, fällt der Blick auf den erhöhten Brustknochen. Das ist sehr unangenehm, gerade im Sommer, wenn man nur ein Shirt oder Hemd anhat, und man würde sich da am liebsten verkriechen.
Hat jemand auch so ein ähnliches Problem, mit einem einseitig erhöhten Brustknochen? Kann man da was machen?
« Letzte Änderung: 11. August 2015, 18:50:53 von Thom36 »
Gespeichert

Jürgen54

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 143
Re: Trichterbrust, ein Brustknochen höher
« Antwort #1 am: 15. August 2015, 16:29:08 »

Was meinst du mit "Brustknochen"? Die Rippen? Geht aus den Bildern nicht eindeutig hervor.
Dass die linke Brustseite bei einer TB etwas weiter vorgewölbt ist, ist aber normal. Ist bei mir auch so. Ich erkläre mir das so, dass durch den Trichter das Herz nach links ausweicht und sich da dann im Laufe der Zeit mehr "Raum verschafft".

Bei mir (und vielleicht auch bei dir?) ist auch das Brustbein nicht nur nach innen gebogen sondern auch in sich nach rechts verdreht, so dass die Rippen links höher (bzw. weiter vorne) ansetzen als rechts. Ob da die Verdrehung des Brustbeins die ursächliche Fehlbildung ist, oder ob diese durch die Raumforderung des Herzens entstanden ist kann ich nicht sagen.

Ich behandle (immer noch) mit der Saugglocke, obwohl das wegen der Verdrehung des altersbedingt versteiften Brustbeins nicht mehr allzuviel bringt. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt .... ;D
Gespeichert
Alter: 62
TB-Tiefe: ca. 3,5 - 4 cm (Linealmethode)
Keine OP, seit 2011 Saugglocke