Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Kostenübernahme nach OP-Techniker Krankenkasse  (Gelesen 1651 mal)

Annuschka

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Kostenübernahme nach OP-Techniker Krankenkasse
« am: 01. September 2015, 21:27:32 »

Hallo alle zusammen,

ich bin 28 Jahre alt und habe vor 2 Jahren die TB OP in Berlin bei Herrn Lützenberg gehabt.
Bin sehr zufrieden mit den Ergebnis. Mein Problem ist nur, dass ich die Kosten für die OP zunächst selbst übernommen habe und die Techniker Krankenkasse nun meint, dass ich das Geld nicht zurückerstattet bekomme, da ich die Unterlagen NACH der OP eingereicht habe. Mein Anwalt gibt sich auch Mühe und wir haben schon zum 2 mal Widerspruch eingelegt. Trotzdem tut sich nicht viel.
Hat jemand auch diesen Fall gehabt?? Wie seid ihr vorgegangen??
Danke im voraus für eure Antworten.

LG, Annuscka
Gespeichert

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1399
    • ex-pectus Blog
Re: Kostenübernahme nach OP-Techniker Krankenkasse
« Antwort #1 am: 01. September 2015, 23:11:49 »

Ich denke, die meisten würden gar nicht erwarten, dass überhaupt etwas erstattet wird, wenn sie erst NACH der OP Kontakt mit der KK aufnehmen. Falls das bei dir anders war, wäre schön, wenn du das genauer erzählen würdest.

In Berlin ist es vorgesehen, dass man sich vorab um eine Kostenübernahme bemüht. Hast du das gemacht? Und wurde die abgelehnt oder meint die KK nur, dass du vorher nicht gefragt hast? Oder wie?
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

Sascha

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 832
Re: Kostenübernahme nach OP-Techniker Krankenkasse
« Antwort #2 am: 02. September 2015, 10:47:40 »

Würde auch nciht davon ausgehen, dass es nachträglich gezahlt wird. Mit wurde immer geraten es keinesfalls selbst zu übernehmen, da im Falle von Folgeeingriffen diese auch selbst mit finanziert werden müssten. Das kann dann schnell Existenzbedrohlich werden, zumindest für Normalverdiener.
Gespeichert
OPs :
2000 (Nuss), vorzeitge Entnahme, da innere Blutungen, keine Schmerzen
2003 (Erlangen), Grausame Optik, direkter wiedereinfall, dauerhafte Schmerzen
2005 (Nuss) Brust stabil, nach Bügelentnahme bleibende Schmerzen
2014 (Erlangen-Synthes) vollständige Fixierung + optische verbesserung, bleibende schmerzen.
2016 Entnahme in FFM.
Seit 2017 Frührentner.

Alter bei Ops : 16,18,20,29,32.

Annuschka

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Kostenübernahme nach OP-Techniker Krankenkasse
« Antwort #3 am: 03. September 2015, 10:15:35 »

Danke für eure Antworten. Ich hatte die OP selbst gezahlt, weil ich nicht davon ausgegenagen bin, dass die TKK die Kosten übernimmt. Vor Jahren war ich bei der AOK versichert und da hatten die das 10 Jahre lang abgelehnt.
Somit dachte ich, ich nimm das selbst in die Hand. Bei einem anderen Mitglied wurden ja eben die Kosten auch nach der OP zurückgezahlt, obwohl er die OP auch noch in Österreich gemacht hat.
Ich habe nächste Woche einen Termin bei meinem Anwalt und hoffe es gibt noch etwas Hoffnung...
Gespeichert

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 997
Re: Kostenübernahme nach OP-Techniker Krankenkasse
« Antwort #4 am: 03. September 2015, 22:00:46 »

wenn man sich im ausland operieren lässt, kann man eigentlich die kosten zuhause im Nachhinein geltend machen lassen, laut eu-regeln. Ist natürlich doof wenn es nicht innerhalb Deutschlands gilt. Ich drücke die daumen das alles gut läuft. TK ist eigenlich eine sehr verständnisvolle kasse, wenn es um tb geht.
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

Tejot

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 20
Re: Kostenübernahme nach OP-Techniker Krankenkasse
« Antwort #5 am: 28. März 2018, 12:12:56 »

Hi zusammen,

der Thread ist zwar schon etwas älter aber für meine ergänzende Frage an die Forenmitglieder wollte ich keinen neuen Thread eröffnen :)

Wie verhält es sich denn, wenn die Kasse noch nicht entschieden hat und man die OP dennoch vorerst als Selbstzahler übernimmt? Ist die Kasse dazu verpflichtet, die Kosten dann zu übernehmen, wenn der Antrag auf Kostenübernahme vor der OP gestellt wurde?
Z.B. Wenn die Kasse sich erst weigert bzw. ewig braucht, um zu entscheiden? Lehnt sie dann ab, ok das Risiko ist einem ja vorher bewusst aber sagt sie dann zu und die OP ist in der Zwischenzeit erfolgt, muss sie dann zahlen?

LG
Gespeichert