Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Sohn 4 Monate hat eine TB  (Gelesen 1929 mal)

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 936
Re: Sohn 4 Monate hat eine TB
« Antwort #30 am: 16. Februar 2017, 16:40:36 »

Super, ganz toll dass es so gut funktioniert! Weiter so  :)
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

Motti7

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Sohn 4 Monate hat eine TB
« Antwort #31 am: 10. November 2017, 17:02:01 »

Liebe Sabrina,
Ich hoffe sehr, dass du diese Nachricht hier noch liest. Wir sind in einer ähnlichen Situation und ich bin soooo froh deinen Bericht hier gefunden zu haben.Unsere Tochter ist 4 Monat alt ,mir fiel die 'Delle' beim Einatmen schon sehr früh auf, als ich unseren Kinderarzt daraufhin fragte kam die Antwort 'Trichterbrust'. Überweisung Orthopäde, dieser wiederum meinte ' keine Trichterbrust,bei Babys in dem Alter ist alles noch sehr elastisch', daraufhin ging ich zum osteopathen, hier kam die Antwort 'funktionelle Trichterbrust' krankengymnastik wäre hilfreich...also Rezept geholt auf dem auch vojta stand. Nächster Termin kiarzt, trichterbrust...langsam verunsichert wollte ich mich natürlich informieren da kein Arzt wirklich mehr zur Diagnose meinte außer evtl.später OP,abwarten etc. Internet Fluch und Segen...die ersten Nächte kaum geschlafen  je gegrübelt...ihr geht es gut,sie entwickelt sich prächtig und ich weiß ja, niemand kann einem in diesem Stadium sagen wie die trichterbrust sich entwickeln wird aber mir fehlen Ansprechen-und Austauschpartner...ich möchte nichts verpassen und später sagen müssen'hätten wir früher mal'...wir waren jetzt zwei mal zur Physio...natürlich strengt die Übung sie an und es geht auch nicht ohne morgen und weinen aber ich habe es mir ehrlich gesagt heftiger vorgestellt nach den Videos im Internet...es wäre super nett wenn du vielleicht noch einmal berichten könntest wie es euch inzwischen geht! Bessert sich die Trichterbrust wirklich? Wie lange wart ihr in Therapie oder seid ihr noch? Wird die Vertiefung durch das Wachstum wieder mehr? Es würde mich sehr freuen Antworten Condor zu erhalten ich fühle mich ziemlich alleine gelassen mit der Diagnose und ehrlich gesagt auch hilflos denn schließlich will man nur das Beste für die Kleinen. Jetzt ist der Text etwas länger geworden ...sorry...LG
Gespeichert