Allgemeines > Galerie

Hallo ich bin neu, w, 32

(1/1)

gabi:
Hallihallo allerseits,
Leider gibt's es äußerst wenige Fotos von weiblichen Brustkorbdeformationen. Meine asymmetrische Trichterbrust  wurde erstmals im Alter von 4 Jahren diagnostiziert. Damals wurden mir unsäglich viele Krankengymnastikstunden und Metallgestelle verschrieben die das alles wieder "hinbiegen" sollten. "Das verwächst" sich wurde mir gesagt. "Stärke deinen Brustmuskel" wurde mir gesagt. Mit der Pupertät wurde meine "Delle" tiefer und tiefer.  Jahrelang schämte ich mich. Furchtbar.  Nun mit 32 Jahren schäme ich mich noch immer. Konnte jedoch einen Kleidungstill finden der das alles verbirgt... :-( mal wurde mir gesagt ich hätte eine asymmetrische linksseitige Trichterbrust.  Dann wars eine asymmetrische rechtsseitige Kielbrust. Auch wars mal die Harrenstein-Deformität. Zuletzt 2015 wurde mir in der Uniklinik Erlangen mitgeteilt dass es nichts von all dem sei sondern "nur" eine Brustkorbdeformität. Eine Op sei daher nicht möglich ....  :'( Mit zunehmenden Alter habe ich starke Schmerzen im gesamten Brustkorb. Das sei normal und lasse sich nicht verhindern weil der Brustkorb starrer werde. Ich dehne mich täglich um das alles auszuhalten. Schmerzen hab ich dennoch täglich.
Würde mich freuen Kontakt zu weiblichen Leidensgenossinnen aufzubauen :-)
Gabi

gabi:
 :(

gabi:
Oh ich glaube ich bin im falschen Thread ::) bitte verschieben  :P

ex.pectus:
ich habe das Thema ins Galerie-Forum verschoben

annaj:
du siehst mir ähnlich aus, allerdings ist es bei mir weniger ausgeprägt. Ich bin nach der OP immer noch asymmetrisch, da die rechte Seite von anfang an deutlich flacher war, und somit nicht erhoben werden kann. Du hast ja genügend Brust zum ablenken, bei mir wurde nachgeholfen..  8) Zu sehr verstecken solltest du dich nicht, der Brustkorb ist zwar nicht ganz symmetrisch, aber die meisten würden eher ein Stück tiefer schauen, also spielt es keine grosse Rolle. Man muss sein Gehirn umprogrammieren, damit man nicht ewig in seinem Körper leidet. Dafür muss man aktiv arbeiten, sich herausfordern.

Woher die schmerzen kommt verstehe ich nicht, kann es eine andere Ursache haben? Vielleicht "klemmt es" woanders, und du lenkst es an deinen Thorax weiter, weil du damit unzufrieden bist..? Hört sich erstmals esoterisch an, aber suche nach andere Ursachen, vielleicht findest du was.

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln