Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Bitte um Einschätzung u Tipps  (Gelesen 455 mal)

Ladida

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Bitte um Einschätzung u Tipps
« am: 30. Juli 2017, 19:37:55 »

Hallo ich bin neu hier . Ich wollte Euch mal fragen ,was ihr zu der Trichterbrust meiner Tochter sagt .. sie ist 5 Jahre alt und der Kinderarzt hat es immer nur beiläufig erwähnt ..
muss ich mir wirklich keine Sorgen machen ?
Wäre es nicht vllt jetzt schon sinnvoll mit dieser Saugglocke anzufangen? Einfach um die Vertiefung jetzt schon mal "auszugleichen"? Weil wenn sie später einen Busen bekommt , dann kann man die Glocke ja nicht mehr anwenden .
Würde mich sehr freuen , wenn ich ein paar Tipps von euch bekäme ..
Lg :)
Könnt ihr vllt was zum Verlauf sagen ? Wird es 100 pro schlimmer , wenn meine Maus in die Pubertät kommt oder kann es auch so bleiben wie es ist ..
wie war das bei euch ?
Und welchen Schweregrad hat der Trichter?
Hat vllt jemand ein Foto von sich im Kleinkindalter und jetzt als Erwachsener?

Fragen über Fragen  :-\
Ich hoffe ihr habt ein paar Antworten für mich
Mfg
« Letzte Änderung: 30. Juli 2017, 20:02:07 von Ladida »
Gespeichert

R.A.

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 22
Re: Bitte um Einschätzung u Tipps
« Antwort #1 am: 30. Juli 2017, 20:08:33 »

Ich würde mal zu einem Kinder Osteopathen gehen.
Eine Kundin ist mal wegen was anderem mit ihrem Sohn dort gelandet und die hatte den Trichter bei ihm zufällig gesehen und mit behandelt und der Trichter war weg.
Wie alt er war weiß ich nicht, könnte ich aber nach fragen...

Gespeichert
1983 Kielbrust Op Haunerschen Kinderklinik München, (12J.)
1985 Nachkorrektur gleiche Klinik (14J.)
(da wurde soviel weggeschnitten, das ich die Klinik mit einer Trichterbrust verlassen habe.)

2017 Trichterbrust Korrektur Kombination Nuss/Offene Methode in Magdeburg

Ladida

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Bitte um Einschätzung u Tipps
« Antwort #2 am: 30. Juli 2017, 20:35:40 »

Vielen Dank für die Antwort .. mich würde es sehr interessieren , wie sich die TB bei dem Sohn entwickelt hat ( also ob sie jetzt komplett weg ist oder später wiederkam )und wie alt er zu dem Zeitpunkt war als er behandelt wurde .
Gespeichert

jule891611

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 58
Re: Bitte um Einschätzung u Tipps
« Antwort #3 am: 30. Juli 2017, 21:00:27 »

Das hab ich auch mal gehört dass man mit Osteopathie und/oder Chiropraktik eine Trichtebrust "beheben" kann bzw. Schlimmeres vorbeugen, aber nur im Kindesalter.
Ich würde es euch wünschen dass es klappt!
Gespeichert

R.A.

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 22
Re: Bitte um Einschätzung u Tipps
« Antwort #4 am: 31. Juli 2017, 12:07:03 »

Hallo,
er war 4 Jahre alt und der Trichter ging fast weg.
Alle Ärzte rechnen damit das der Rest komplett verwachsen wird.
Gespeichert
1983 Kielbrust Op Haunerschen Kinderklinik München, (12J.)
1985 Nachkorrektur gleiche Klinik (14J.)
(da wurde soviel weggeschnitten, das ich die Klinik mit einer Trichterbrust verlassen habe.)

2017 Trichterbrust Korrektur Kombination Nuss/Offene Methode in Magdeburg

Ladida

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Bitte um Einschätzung u Tipps
« Antwort #5 am: 31. Juli 2017, 21:57:25 »

Das klingt ja fast zu toll, um wahr zu sein .. :):)
Wäre es vllt möglich , dass ich selbst mit dieser Frau in Kontakt trete ? Per Telefon oder Mail oder so ? Hab so viele Fragen..
Vielen vielen  Dank für die Hilfe  :)
Gespeichert

Trichter8

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 168
Re: Bitte um Einschätzung u Tipps
« Antwort #6 am: 01. August 2017, 07:33:33 »

Hallo,
ich möchte deine Hoffnungen nicht einbremsen, aber dass sich die TB in Luft auflöst ist so gut wie unmöglich. Man kann nicht beurteilen, wie stark sich die TB
im Wachstum entwickelt. Bei unserer Tochter war Sie  bei Geburt leicht ausgeprägt und hat sich zwischen dem 5-7 Lebensjahr stark entwickelt. Bei vielen tritt sie erst in der Pubertät auf!
Grundsätzlich auf jeden Fall Ruhe bewahren. Eine TB ist in den seltensten Fällen stark gesundheitsgefährdend. Und wenn wie in unserem Fall als Alternative eine OP im Raum steht,
gibt es zum Glück besonders hier in Deutschland richtig gute Speziallisten!  Aber davon bist  Du bzw. Deine Tochter meiner Meinung meilenweit entfernt. Stärkung des Rücken ggfs. Atemübungen würden evtl Sinn machen. Bei der Saugglocke muss Dir klar sein, dass du die Lebensqualität deiner 5 jährigen Tochter brutal einschränkst.Und das bei zweifelhafter Wirkung bzw. Erfolgsaussichten. 1,5 Std am Tag das Ding zu tragen  wird dir irgendwann Deine Tochter übel nehmen... Und wenn Du dich entschließt , einen Arzt aufsuchen zu wollen, geh bitte gleich zu einem Profi! Die meisten Ärzte und auch Chiropraktiker sind nach
unseren Erfahrungen hoffnungslos mit der TB überfordert!

Wenn Du  Interesse hast, kannst du lesen:

https://www.trichterbrustforum.de/index.php/topic,2063.0.html

Viele Grüße
Holger
« Letzte Änderung: 01. August 2017, 20:24:43 von Trichter8 »
Gespeichert
44 Jahre
06/15 Untersuchung Berlin Buch  OP Entscheidung
08/15 Untersuchung Magdeburg  OP abgesagt(nicht notwendig)

Tochter 9 Jahre  2016  OP Dr. Lützenberg

R.A.

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 22
Re: Bitte um Einschätzung u Tipps
« Antwort #7 am: 01. August 2017, 08:47:01 »

Schick mir doch eine Privatnachricht von deiner Nummer und Namen ich werde es ihr weiterleiten mit der bitte sich bei dir zu melden.

Gespeichert
1983 Kielbrust Op Haunerschen Kinderklinik München, (12J.)
1985 Nachkorrektur gleiche Klinik (14J.)
(da wurde soviel weggeschnitten, das ich die Klinik mit einer Trichterbrust verlassen habe.)

2017 Trichterbrust Korrektur Kombination Nuss/Offene Methode in Magdeburg

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 936
Re: Bitte um Einschätzung u Tipps
« Antwort #8 am: 01. August 2017, 23:24:53 »

manche haben mit der Vojta-Therapie erfolge erzielt. Ich würde einen Spezialisten fragen wann man am besten mit der Saugglocken anfängt, und was zu beachten ist. Es darf keine Überkorrektur entstehen, es könnte sich einen Kielbrust entwickeln wenn die Behandlung nicht korrekt durchgeführt wird.

Es ist besser wenn das Kind aktiv bleibt, sein/ihr Körper stärkt, auf Haltung aufpasst (muskeln im Thorax / Bauch stärken). Schwimmen, Tanzen, Yoga usw sind dafür gute Alternativen.
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

Ladida

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Bitte um Einschätzung u Tipps
« Antwort #9 am: 03. August 2017, 21:20:02 »

Hallo :)
Ich möchte mich kurz zurückmelden ... vielen Dank für die Antworten ..
ich habe jetzt einen Termin bei der Ostheopathin.. mal sehen was die sagt ..
ansonsten habe ich mich schon erkundigt : Schroth u Vojta Therapeuten gibt es bei uns in der Stadt auch .. und dort werde ich mich auch mal umhören .. ich hoffe die können meiner Kleinen helfen ..

Ich kann mich dann gern mal zurückmelden .. vielleicht hilft es ja dem ein oder anderem .. :)

LG
Gespeichert