Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: ich brauche hilfe  (Gelesen 307 mal)

kaffee

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
ich brauche hilfe
« am: 04. August 2017, 11:48:56 »

Hi Leute,
ich bin 25 Jahre alt, es gibt immer Zeiten wo ich meine Trichterbrust vergessen kann aber es gibt auch Zeiten wo ich einfach nicht mehr damit Leben will. Zurzeit ist es extrem schlimm. Eigentlich lese ich immer nur im Internet aber heute musste ich mich hier registrieren. Ich will unbedingt eine OP und weiß garnicht wo ich anfangen soll. Muss ich zum Hausarzt (der weiß auch nichts davon)..? usw.. habe eine Klinik gefunden die diese OP anbietet (MHH) nur selber bezahlen könnte ich das niemals. ich war bestimmt seit 15 jahren nicht mehr schwimmen und genau so lange hat mich auch niemand mehr ohne tshirt gesehen. ich hatte freundinnen auch über jahre die mich nie ohne shirt gesehen haben.. naja iwie kriegt man das ja immer hin alles zu verstecken.
Leute bitte wie kann ich die OP in die wege leiten? habe überall gesucht aber finde nur erfahrungen von ops aber keine wo es von anfang an beschrieben wurde..
habe mal paar bildder mit in den anhang gepackt.. in echt siehts viel schlimmer aus.. :'(
Gespeichert

Sascha

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 816
Re: ich brauche hilfe
« Antwort #1 am: 04. August 2017, 12:49:23 »

Moin,

scheint aber eine ziemlich leichte TB zu sein. Du kannst diesbezüglich einfach Beratungs- und Untersuchungstermin mit einem Chirurgen deiner Wahl ausmachen. Anrufen oder per E-Mail je nachdem. Die sagen dir dann was du dafür mitbringen musst, manchen reicht eine Überweisung vom Hausarzt, andere wollen eine vom Facharzt haben. Wieder andere gar keine.

Wenn du aus der nähe von Hannover bist (wie ich), überlege auch ruhig nach Magdeburg zu fahren zu Dr. Lützenberg, ist nicht weit und er scheint mit der beste zu sein. Zu den MHH Ärzten kann ich nicht viel sagen, ruhig zwei Meinungen einholen lassen. Der TB Zuständige hat in Hannover vor ein paar Jahren gewechselt, viel habe ich von jetzigen noch nicht gehört. Muss aber nichts schlechtes heissen.

mfg



Gespeichert
OPs :
2000 (Nuss), vorzeitge Entnahme, da innere Blutungen, keine Schmerzen
2003 (Erlangen), Grausame Optik, direkter wiedereinfall, dauerhafte Schmerzen
2005 (Nuss) Brust stabil, nach Bügelentnahme bleibende Schmerzen
2014 (Erlangen-Synthes) vollständige Fixierung + optische verbesserung, bleibende schmerzen
Alter bei Ops : 16,18,20,29.

Größe : 1,70  Gewicht ca. 75 Kg

TBistweg

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 69
Re: ich brauche hilfe
« Antwort #2 am: 05. August 2017, 13:37:02 »

Ich stimmt Sascha voll zu in allem was er geschrieben hat.

Sehr ausgeprägt ist deine Trichterbrust nicht. Dass sie dich stört, ist natürlich trotzdem nachvollziehbar.

Wenn du dich wirklich operieren lassen willst, dann sei dir darüber im klaren, dass es eine durchaus riskante OP ist, bei der immer wieder auch Komplikationen auftreten, in einzelnen Fällen auch tötliche, und dass es keine 100%iger Garantie gibt, dass deine Brust danach besser aussieht, egal bei welchem Chirurgen.

Das Thema gehst du wie Sascha schon sagte am besten an, in dem du einen Sprechstundentermin bei einem Trichterbrust-Chirurgen ausmachst. Es spricht nichts dagegen, dass erstmal in Hannover zu machen, wenn du von dort kommst. Ansonsten kämen eben die beiden bekannten deutschen TB Chirurgen Lützenberg und Schaarschmidt in Betracht, von denen du ja sicher auch schon gelesen hast. Wenn du eine umfassende Beratung möchtest, jemanden der dir noch mal die OP mit ihren Vorteilen, Nachteilen und Risiken erklärt, etc, dann scheint Dr. Lützenberg eine gute Wahl zu sein. Wenn deine Entscheidung zur OP sowieso zu 100% feststeht und du eigentlich nur jemanden suchst, der dich gegenüber der Krankenkasse unterstützt, dann wäre vielleicht eher Prof. Schaarschmidt eine Überlegung wert. Ich denke der wird in deinem Fall ziemlich sicher eine OP-Indikation sehen und das auch so im Arztbrief formulieren.

Wenn du irgendwelche körperlichen Beschwerden durch die TB hast (Probleme beim Sport, beim Atmen, Brust- oder Rückenschmerzen, etc.) dann solltest du die beim Chirurgen erwähnen, das macht die Kostenübernahme deutlich wahrscheinlicher.
Gespeichert

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 936
Re: ich brauche hilfe
« Antwort #3 am: 05. August 2017, 20:31:42 »

Ich finde dein TB sieht sogar mittelschwer aus, ein MRT oder CT kann da Klarheit bringen, Fotos sind oft missweisend. Der schwierigste Anfang scheint die Entscheidung anzufangen bei dir gewesen zu sein, und dies hast du jetzt hinter dir  :P

Kann sonst Sasha und TBistweg nur zustimmen. Magdeburg ist nicht weit weg, wenigstens würde ich ein Beratungstermin bei dr. Lützenberg geben lassen. (google Uniklinik Magdeburg, Lützenberg). Schick ihm ein Email mit den gleichen Bildern wie oben.

Fokussiere auf ein positives Ziel, das du z.B. am Silvester kein TB mehr hast und lass die negativen Gedanken einmal weg (ist übungssache bei Pessimisten...). Die stehen nur im weg, hält einem auf. Wenn du Veränderung willst, musst du diese Veränderung zulassen und dafür kämpfen, den Weg dafür bahnen.
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

Heiko

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 155
Re: ich brauche hilfe
« Antwort #4 am: 06. August 2017, 01:47:05 »

Sieht auf den Fotos in der Tat milder aus als bei vielen Anderen. Dennoch: Wenn sie stört, dann stört sie. Nun das nächste dennoch: Mit TB ist man verpflichtet sportlich aktiv zu sein. Kräftigung Rücken und Bauch sind da besonders wichtig. Mach das auch mal. Nur dann kann eine eventuelle OP richtig gut werden und suche auf jeden Fall einen Nuss Chirurgen. Das ist bei Trichterbrüsteb heutzutage erste Wahl. Würde auch sagen, dass eine Fahrt zu Dr. Lützenberg wie bereits erwähnt eine Erste Wahl Entscheidung sein sollte.
Gespeichert