Allgemeines > Erfahrungsberichte

Trichtebrust op 21.11.17, Magdeburg

(1/5) > >>

jule891611:
Hallo zusammen,

Meine op war am Dienstag, also vor 4 Tagen.
Ich fasse erstmal das wichtigste kurz zusammen, zuhause am Laptop schreibt es sich dann vll doch etwas besser.

Mein op Tag, also der aufwachtag war bis jetzt eigentlich der schlimmste.
Mir ging es hundeelend. Mir war so schlecht, dass ich mich unter Höllen schmerzen mehrmals übergeben musste...ich konnte gar nichts reden. Ich wollte so viel sagen, aber konnte nicht. Ich wollte nicht mal das Ergebnis sehen. Die nette Schwester hat mir immer schon die Tüte hingehalten und gemeint ich soll mich zur Seite drehen aber das schien mir unmöglich.
Auf der Kinder its waren aber alle sehr bemüht und haben sich so gut es ging liebevoll gekümmert.

1. Tag nach op
Als diese Nacht überstanden war, geht es von Tag zu Tag besser. Ich wurde auf normal Station verlegt und konnte schon erste Witze machen.
Ich durfte das Ergebnis begutachten, was mich erstmal etwas erschüttert hat. Hilfe wo sind meine Brüste abgeblieben? Aber die Brustwand ist kerzengerade und von meinen rausstehenden Rippen nichts mehr zu sehen. Wow!
So liegt man halt erstmal Rum und ist leider ein absoluter Pflegefall.

Am 2. Tag nach der op bin ich auch schon etwas aufgestanden und der Katheter durfte weg.
Das ganze nochmal im Stehen betrachtet, immernoch komisch irgendwie.

Am 3. Tag konnte ich mit Hilfe meines Freundes duschen und fühlte mich gleich nochmal viel besser.
Dr. Lützenberg schaute mehrmals am Tag vorbei und erkundigte sich.
Er meinte noch dass mein Herz nach dem aufrichten ca 10 Minuten gebraucht hat um erstmal zu normaler Form und Größe zu kommen was er wohl sehr selten erlebt hat. So klein und gequetscht war es. Deshalb bin auch wirklich froh die op gemacht zu haben.
Heute habe ich dann doch auch ganz schön Rückenschmerzen, aber aushaltbar. Man bekommt ja auch einiges an Pillen.

Ich halte euch weiter auf dem laufenden!

Viele Grüße





Domooo93:
So etwas wie Schamgefühl hast du nicht oder ? Es ist ja schön dass du deine Erfahrung teilst. Aber du musst ja nicht direkt jedes detail enthüllen. Ich glaube die wenigsten wollen sich vorstellen wie dir die "Kotze im Gesicht runtergelaufen ist". Reicht ja auch einfach zu schreiben dass du dich übergeben hast.
Würde einfach das nächste mal besser überlegen, was man so online postet, nur mal so ein ein tipp am Rande, weil ich glaube Bekannten würdest du auch net sagen, dass du dich vollgereiert hast und dir die Suppe danach übers Gesicht gelaufen ist. Naja jedenfalls

Alles gute und gute Besserung

jule891611:
Entschuldigung domoo. Ich wollte es einfach so authentisch wie möglich schildern.
Ich habe das gleich gelöscht.
Du kannst deinen Beitrag ja auch löschen, dann muss so etwas keiner mehr lesen.

annaj:
Danke für dein Bericht Julia, schade dass du dich zensuriert hast. Schade dass Domooo93 kein sinn für Humor hat. Ich denke wir sind hier frei zu schreiben was wir denken, solange keiner persönlich angegriffen wird. Was dir nicht gefällt Domooo93 amüsiert vielleicht andere. Scham gehört hier nicht hin, kann man doch in der Kirche ausüben, wer Lust darauf hat.

Bin gespannt auf dein Bericht Julia, und wünsche dir weiterhin gute Genesung!

Domooo93:
@annaj ich hab genug humor danke komme klar xD. Meinetwegen könnt ihr auch nacktfotos im Internet veröffentlichen, damit hab ich ja nix zu tun. Ich habe einfach gesagt, ich glaube so wie sie es hier geschildert hat, würde sie es wohl kaum in ihrem bekanntenkreis erzählen.

@jule sorry Mädel, wollte kein Stress, hätte aucj ehrlich gesagt net gedacht dass du dein Beitrag änderst.
Aber okay ich lösch mein Beitrag auch

Peace out

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln