Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Preis der Saugglocke  (Gelesen 2365 mal)

Tobi

  • Gast
Preis der Saugglocke
« am: 10. März 2005, 16:18:35 »

Hallo,

soweit ich auf den Bilder erkennen kann, besteht die saugglocke aus nicht wirklich viel. Nichts für ungut, aber wie rechtfertigt sich dieser Preis im mittleren dreistelligen bereich ??

Grüße
Tobi
Gespeichert

Matthias

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 99
Preis der Saugglocke
« Antwort #1 am: 10. März 2005, 17:18:51 »

Hallo Tobi,

das habe ich mich auch schon gefragt. Ich habe vor ein ca. 2-3 Wochen mal Hr. Klobe angemailt und der Preis hat mich erschreckt.
471,77 Euro für ne Haube, Pumpe, Ventil und nen Schuss Silikon?
Definitiv zu teuer meiner Meinung nach.

Selber basteln, wer über handwerkliche Fertigkeiten verfügt.  :wink:

Wär mal ein Unikat!

Klar kostet TÜV/GS, Herstellung, Patent etwas. Material auf jeden Fall nicht.


Viele Grüße

Matthias


P.S. freue mich darauf von jemandem zu hören der preis sei ok.
Gespeichert

Anonymous

  • Gast
Preis der Saugglocke
« Antwort #2 am: 11. März 2005, 13:21:09 »

ich muss zugeben der preis ist absolut überrissen keine frage!!
.....ist jedoch hoch intressant zu lesen dass diese jetzt sooo teuer ist.....
als ich meine kaufte (ca. sept. 2002) habe ich noch gut eur 320.00 dafür bezahlt (schon das ist nicht billig, jedoch noch ein stück billiger)

cu
Gespeichert

Modigliani

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 56
Preis der Saugglocke
« Antwort #3 am: 13. März 2005, 20:30:08 »

Ich bin da grundsätzlich ganz deiner Meinung, Tobi. Als SG-Nutzer kann ich dir bestätigen, dass wirklich nicht mehr dran ist. Und auch wenn du bei Sofortzahlung noch 2% bekommst, sind die 462 Euro immer noch viel Geld.

Na ja, was ich gut finde ist, dass das Teil wirklich ziemlich robust ist und auch, dass du mit dem Kauf bei Herrn Klobe, sollte doch mal was sein, i.d.R. Ersatzteile (Pumpe, Ventile) ebenso gratis bekommst wie Überprüfungen auf Dichte etc. So war es zumindest bei mir. Ob das in Zukunft dann auch noch so ist, weiß ich nicht. Im Prinzip habe ich das Gefühl, dass es sich bei der Herstellung, Vertrieb und Wartung immer noch um einen Einmannbetrieb handelt. Weiß es aber nicht.

Irgendwann schrieb mal einer in einem anderen Forum, er habe sich selber eine gemacht. Die funktioniert auch. Ich wäre zu so etwas nicht in der Lage und bin eigentlich, trotz Preis, ganz froh über die Dienstleistung gewesen.

Ein Risiko, dass man beim Selberbauen haben kann, beschreibt Herr Klobe irgendwo selber und besteht in zu großem Druck. Selbst mit der SG habe ich immer wieder mal das Gefühl, noch und noch mehr pumpen zu wollen. Ob man da die eigene Grenze zur Selbstschädigung immer so abschätzen kann? Vielleicht kann man sagen, dass ein Teil des Preises auch in der ausgewogenen und für die meisten Benutzer passenden Konstruktion besteht. Schaden kann man sich damit wohl kaum und einen positiven Effekt hat sie jedenfalls auch. Ob dauerhaft, wird sich zeigen (da glaube ich noch nicht so recht dran).

Die Investition in eine Saugglocke lohnt sich meiner Meinung nach trotz des Preises. Ich glaube aber, dass es zukünftig noch ganz andere (und weniger voluminöse, das ist ein großer Nachteil) Modelle geben wird und dass da auch ein Markt entstehen wird, der den Preis nach unten drückt.

Modigliani
Gespeichert