Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Bericht: von Anfang an  (Gelesen 365 mal)

daniel10

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Bericht: von Anfang an
« am: 11. April 2018, 09:39:06 »

Hi alle miteinander,

ich bin Daniel, 24 Jahre alt und habe eine meiner Meinung nach stärker ausgeprägte Trichterbrust.
Da ich mir hier bisher viele Erfahrungsberichte durchgelesen habe und das in der Situation hilft, dachte ich mir ich
werde hier über den kompletten Verlauf bis zur OP und darüber hinaus berichten.

Ich habe die TB schon sehr lange, dachte aber immer es sei nur ein optischer Makel mit dem ich auskomme. Gestört hat es natürlich, aber es war in Ordnung für mich.
Einschränkungen bzgl. Atemnot habe ich schon sehr lange, es aber nie mit der Trichterbrust in Verbindung gesetzt.
Da es mittlerweile schlechter geworden ist, bin ich mir sicher, dass die OP stattfinden wird. Vorausgesetzt die Krankenkasse spielt mit.

Was ich jedenfalls durch die Trichterbrust merke: Obwohl ich viel Sport mache, bin ich viel schneller außer Puste als untrainierte Menschen. Dazu kommt, dass ich mittlerweile intensive Einheiten abbrechen muss, da mir aus Luftmangel übel wird und der Blutdruck absackt. Außerdem merke ich eine Art Schmerz an der Stelle des Trichter und bekomme Reizhusten nach Ausdauertraining.
Das war eigentlich auch schon das, was mich am meisten einschränkt.

Nun habe ich am 23. April einen Termin bei Dr. Lützenberg in Magdeburg. Hätte zwar auch einen "Spezialisten" um die Ecke, aber wenn ich mich schon so einer großen OP unterziehe, nehme ich lieber die 600km Anfahrt auf mich und bin bei einem Vollprofi.

Wie gesagt ist in gut 2 Wochen der Termin und ich bin gespannt, ob Dr. Lützenberg auch zu einer OP rät oder ob es doch nichts wird.
Und wenn, ob sich die Krankenkasse überzeugen lässt. Da habe ich nämlich meine Zweifel. Ich bin bei der IKK versichert und habe hier schon öfters gelesen,
dass sie einfach nicht für eine TB-OP bezahlen will.

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden und melde mich spätestens am 24.4. wieder :)

Gespeichert

vaddl

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Bericht: von Anfang an
« Antwort #1 am: 11. Mai 2018, 10:44:00 »

Hallo Daniel, mich würde interessieren, wie dein Termin gelaufen ist! Wurden deine Erwartungen erfüllt und hast du gute Erfahrungen mit Dr. Lützenberg gemacht?  :)
Gespeichert

daniel10

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Bericht: von Anfang an
« Antwort #2 am: 11. Mai 2018, 22:54:06 »

Hallo Daniel, mich würde interessieren, wie dein Termin gelaufen ist! Wurden deine Erwartungen erfüllt und hast du gute Erfahrungen mit Dr. Lützenberg gemacht?  :)

Hi vaddl,
der Termin war den Umständen entsprechend gut. Dr. Lützenberg ist ein sehr sympathischer Arztnund hat sich auch genug Zeit für mich genommen. Ich glaube ca 45 Minuten war ich in seiner Sprechstunde.

Als erstes habe ich ihm meine Symptome geschildert. Danach hat er mir noch ein paar Fragen gestellt und nebenbei fleißig mitgeschrieben. Dann hat er sich meine Trichterbrust intensiv angeschaut und auch etwas rumgedrückt um die ganze Sache einschâtzen zu können.

Er meinte zu mir, dass meine Trichterbrust ansich lediglich ein mittlerer Befund ist, es also weitaus tiefere Trichter gibt. Aber gerade deshalb könnte bei mir eine stärkere Symptomatik auftreten, da der Trichter nicht tief genug ist um mein Herz beiseite zu schieben. Stattdessen ist mein Herz immernoch mittig und wird so durch das Brustbein gequetscht. Von daher wäre eine OP bei mir sinnvoll.
Das soll nun in einem MRT und Stressecho bestätigt werden.

Nebenbei meinte Dr. Lützenberg noch, dass ich einen extrem festen Brustkorb hätte und er deswegen bei der OP mehr Kraft aufwenden muss.

Auf jeden Fall habe ich diesen Monat noch 5 Arzttermine um Berichte zu sammeln, sodass ich im Juni den Antrag bei der Krankenkasse einreichen werde.

Also für mich hat sich die sehr lange Fahrt nach Magdeburg auf jeden Fall gelohnt, ich würde zu keinem anderen Arzt wollen
Gespeichert

vaddl

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Bericht: von Anfang an
« Antwort #3 am: 16. Mai 2018, 15:07:24 »

Hi Daniel,

vielen lieben Dank für deine Antwort, deine Beschreibungen haben meine Familie sehr darin bestätigt, uns wegen der Trichterbrust meines Bruders ebenfalls an Dr. Lützenberg zu wenden! Es gibt ja schon viele ältere positive Erfahrungsberichte zu ihm, aber es ist schön so positive Dinge auch von jemandem zu hören, der ganz aktuell mit ihm zu tun hat :)
Dass sich gerade eine mittlere Trichterbrust bereits so stark auswirken kann war mir gar nicht so bewusst, aber es klingt total logisch! Musst du die weiterführenden Untersuchungen alle in Magdeburg durchführen lassen, oder erfolgen die an deinem Heimatort? Oh und wie lange hat es überhaupt gedauert, bis du einen Termin zur Erstvorstellung bei Dr. Lützenberg bekommen hast?
Ich wünsche dir auf alle Fälle sehr, dass bei deinen Untersuchungen alles gut geht und vor allem am Ende die KK nicht streikt oder sich alles irgendwie herauszögert!
Gespeichert

Tejot

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Bericht: von Anfang an
« Antwort #4 am: 20. Mai 2018, 21:03:02 »

@vaddl

Die Voruntersuchungen machst du gewöhnlich nach Aushändigung der einzelnen Überweisungen deines Hausarztes bei dir in der Heimat. Die Untersuchungsergebnisse bringst du anschließend mit zum Erstgespräch bei Dr. Lützenberg. Hier kann er sich direkt deinen Körper anschauen und bestenfalls deinen mitgebrachten CT-Datenträger, Lungenfunktionsergebnisse o.ä. direkt ansehen und mit dir alles bespechen. Termine zur Erstvorstellung vergibt Dr. Lützenberg selbst relativ zeitnah (die Sekretärin macht das also nicht). Du kannst hierzu direkt im Krankenhaus anrufen oder dich bevorzugt per Mail direkt an Dr. Lützenberg wenden. Sprechstunde ist immer Montagvormittag bzw. nach Absprache. Erfahrungsgemäß sind 1-2 Wochen vorher ausreichend.
Gespeichert

daniel10

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Bericht: von Anfang an
« Antwort #5 am: 23. Mai 2018, 12:46:12 »

Hi vaddl, sorry für die späte Antwort. Hab hier länger nicht reingeschaut.

Freut mich dass ich helfen kann :)
Wie Tejot gesagt hat habe ich alle Überweisungen vom meinem Hausarzt bekommen und mache die bei mir in der Heimat. Die Ergebnisse werde ich dann gebündelt an Dr. Lützenberg senden.

Und vom ersten Mailkontakt mit Dr. Lützenberg bis zum Vorstellungstermin waren es ca. 2 Wochen, geht also echt schnell.

Euch schonmal viel Erfolg!

Gespeichert