Autor Thema: Operation am 02.04.2019 in Magdeburg bei Dr. Lützenberg  (Gelesen 4864 mal)

Revilo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Operation am 02.04.2019 in Magdeburg bei Dr. Lützenberg
« Antwort #15 am: 25. Januar 2022, 00:54:48 »
Seit meinem letzten Post sind nun etwas mehr als 2 Jahre vergangen. Bei mir ist nach wie vor alles in bester Ordnung und ich halte meine OP auch derzeit noch für die richtige Entscheidung.
Am 01.03, also knappe 3 Jahre nach der ersten OP, werden mir die Bügel dann in Ostercappeln von Dr. Lützenberg wieder entfernt. Ende letzten Jahres hatte ich noch ein Gespräch mit dem Doktor aber hauptsächlich nur, um mich in der neuen Klinik vorzustellen. Da es nun in 5 Wochen so weit ist bin ich schon sehr gespannt auf die Zeit ohne Bügel... Ich kann mich schon gar nicht mehr daran erinnern, wie es ohne war... Da mir vom Dr. in Aussicht gestellt wurde nach der Aufnahme am 28.02 das Krankenhaus am 04.03 wieder verlassen zu können, bin ich zuversichtlich, dass die Bügelentnahme nicht ganz so hart wird wie die erste OP.

Ich denke in der Zeit kurz vor und nach der OP werde ich wieder regelmäßiger Berichten.

Falls es Fragen zu meiner OP Geschichte gibt schreibt mir doch einfach eine Nachricht :)

Revilo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Operation am 02.04.2019 in Magdeburg bei Dr. Lützenberg
« Antwort #16 am: 28. Februar 2022, 13:14:26 »
Gestern bin ich nach Osnabrück angereist und heute mit dem Bus nach Ostercappeln gefahren. Heute morgen erfolgte die Aufnahme im Krankenhaus. Das ging alles relativ schnell. Im Moment war für die Aufnahme, trotz Impfung gegen Covid, noch ein negativer Antigen- bzw. PCR Test nötig. Im Anschluss wurden dann erste Untersuchungen (ein weitere Corona Test, Fieber, Blutdruck etc) gemacht und anschließend bekam ich meinen laufzettel und wurde auf die Station geschickt. Hier wurde ich dann von der Assistentin von Dr Lützenberg für das Vorgespräch abgeholt. Im Anschluss haben wir nochmal über den Eingriff gesprochen und es folgte ein Gespräch mit Dr. Lützenberg persönlich. Er zeigte sich recht optimistisch was den Eingriff und das Ergebnis angeht und versicherte mir nochmal, dass es diesmal halb so wild wie bei der ersten OP wird. Ein aufenthalt auf der Intensivstation ist ebenso wenig erforderlich, wie ein PDA. Die Bügel darf man übrigens im Anschluss mitnehmen.
Nachfolgend war ich dann noch beim röntgen, dem lungenfunktionstest und dem Gespräch mit dem Anästhesisten. Das war insgesamt alles sehr gut organisiert und ich musste nie wirklich lange warten. Nun bin ich mittlerweile im Zimmer angekommen, dass ich mir mit zwei weiteren Patienten teile. Morgen früh bin ich scheinbar gleich der erste, der operiert wird.
Mittlerweile bin ich schon etwas nervös wegen morgen, gleichzeitig freue ich mich darauf die Bügel und das starre Gefühl im Brustkorb endlich los zu werden. Dr. Lützenberg sprach in diesem Zusammenhang auch von einer nochmaligen körperlichen leistungssteigerung von bis zu 20 Prozent. Ich bin sehr gespannt...

Revilo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Operation am 02.04.2019 in Magdeburg bei Dr. Lützenberg
« Antwort #17 am: 28. Februar 2022, 21:28:45 »
Nun ist es so weit... Die letzte Nacht mit meinen Bügeln... Fast 3 Jahre habe ich sie durch die Gegend getragen. Wahnsinn wie schnell die Zeit rum gegangen ist... Morgen früh bin ich direkt der Erste. Gegen 07:40 Uhr werde ich zum OP geholt und danach geht es wieder auf die Station zurück. Meine beiden Genossen werden morgen entlassen, mal schauen, ob ich dann direkt neue Nachbarn bekomme...
Vorhin war ich wieder vom strukturierten Ablauf hier überrascht. In magdeburg war der Tag der OP doch ziemlich chaotisch. Kurz vor knapp hab ich das OP Hemd, die Thrombose Socken und meine "mir ist alles egal" Tablette bekommen (die im übrigen 0 gewirkt hat, weil ich wahrscheinlich schon zu viel Adrenalin im körper hatte ^^). Hier vor Ort kam vorhin die Schwester, hat mein Bein ausgemessen und mir direkt alles für die OP bereit gelegt.
Ich melde mich dann morgen wieder... Ohne Bügel  :D

Revilo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Operation am 02.04.2019 in Magdeburg bei Dr. Lützenberg
« Antwort #18 am: 01. März 2022, 19:54:55 »
Ich wurde heute morgen pünktlich 07:40 abgeholt und für den eingriff vorbereitet. Anschließen gab es das Narkosemittel und dann bin ich im aufwachraum wieder wach geworden. Am Anfang war mir super kalt und ich habe total gezittert, hab dann relativ zeitnah eine zweite Decke bekommen. Dann ging es wieder.
Kurz vor 12 kam ich dann wieder aufs Zimmer und konnte schon selbstständig Mittag essen und mich im Bett aufsetzen. Kein Vergleich zur ersten OP. Vorhin bin ich dann auch mal aufgestanden, um mein OP Höschen gegen eine richtige Hose zu tauschen  ;D
Anfangs war mein Kreislauf noch ziemlich im Keller, aber mittlerweile kann ich problemlos aufstehen und herum laufen. Schmerztechnisch hält sich auch alles im Rahmen. Das einzige was noch stört sind die 2 Drainagen. Aber ggf kommen die morgen schon wieder raus. War die Erste OP eine 12 von 10, so würde ich diese als 2 von 10 einschätzen. Ich kann auch jetzt bereits schon sehr tief einatmen ohne Beschwerden und von den Rückenschmerzen der ersten OP fehlt auch jede Spur.
Alles in allem ist das gut machbar. Im Tagesverlauf war der Doktor dann noch zweimal hier und hat nach mir geschaut. Scheint so weit alles in Ordnung zu sein.

Auch an dieser Stelle möchte ich nochmal das super nette und hilfsbereite Personal loben. Jeder war bisher immer lieb und für jede Frage und jeden Wunsch offen. Hab jetzt keinen großen Vergleich zu anderen Krankenhäusern, aber noch die ein oder andere negative Erinnerung an Magdeburg.

Meine brust ist nun nicht mehr so "aufgeblasen" wie mit den bügeln und auch die "Dellen" unter den rippen sind zurück gegangen bzw in dem Fall "hoch gekommen". Sieht jetzt alles in allem natürlicher aus als vorher.

Alles in allem bin ich bisher sehr zufrieden mit dem Ablauf :)

Revilo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Operation am 02.04.2019 in Magdeburg bei Dr. Lützenberg
« Antwort #19 am: 03. März 2022, 10:20:07 »
Tag 2 nach der OP:
Heute morgen wurde mir nochmal Blut abgenommen und der Doktor hat die Drainagen gezogen. Nach dem Essen war ich dann noch beim röntgen. Schmerzen hab ich im Moment so gut wie keine mehr und morgen geht es dann tasächlich schon wieder nach Hause :)

peca

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Operation am 02.04.2019 in Magdeburg bei Dr. Lützenberg
« Antwort #20 am: 04. März 2022, 09:53:34 »
Hallo Revilo,

schön, dass Ein-und Ausbau der Bügel bei dir so reibungslos verlaufen ist.
Wird zur Bügelentnahme eigentlich auch eine Antibiotikaprophylaxe empfohlen ? Wie war das bei dir ?
Ich wünsche dir weiterhin alles Gute.

LG
peca

Revilo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Operation am 02.04.2019 in Magdeburg bei Dr. Lützenberg
« Antwort #21 am: 05. März 2022, 15:27:13 »
Hallo peca,

ich habe nach der OP jeweil 2x am Tag ein Antibiotikum bekommen.

Revilo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Operation am 02.04.2019 in Magdeburg bei Dr. Lützenberg
« Antwort #22 am: 05. März 2022, 15:40:41 »
Nun verfasse ich meinen (wahrscheinlich) letzten Eintrag meines Berichts.

Gestern morgen war ich gegen 9 Uhr nochmal im Sekretaritat des Doktors, dort lagen schon alle Unterlagen (Krankschreibung, Arztbrief...) für mich bereit. Es wurden letzte Fotoaufnahmen meines Oberkörpers gemacht und im Anschluss konnte ich dann gehen. Ich habe also meine Sachen gepackt und war gegen 10 Uhr aus dem Krankenhaus entlassen. Eine Nachkontrolle ist laut Arztbrief in 1, 4 und 10 Jahren vorgesehen. Gestern Abend konnte ich dann das erste mal nach der OP wieder duschen. Die Schnitte am Oberkörper sind schon gut verheilt, aber noch nicht ganz zu. Zum Schlafen hab ich dann noch eine Schmerztablette genommen und konnte sogar schon wieder teilweise auf der Seite schlafen, was nach der ersten OP zu diesem Zeitpunkt undenkbar gewesen wäre.
Mittlerweile hab ich auch beim tiefen einatmen keine Schmerzen mehr. Es ist ein tolles Gefühl so tief durchatmen zu können, ohne dabei gegen einen Wiederstand zu atmen (Trichter bzw Bügel).

Nach fast 3 Jahren kann ich das Kapitel Trichterbrust OP nun abhaken. Es war ein weiter Weg bis hier her und die erste OP war definitiv keine kleine Sache für mich. Dennoch bin ich mit dem Ergebnis nun sehr zufrieden und überglücklich. Ich würde mich zum jetzigen Zeitpunkt jederzeit wieder dafür entscheiden. Ich bin auch fest davon überzeugt mit Dr. Lützenberg einen der besten Ärzte für diese Art eingriff gefunden zu haben. Die Wege nach Magdeburg und Ostercappeln waren es auf jeden Fall wert!

Ich wünsche allen, die sich für die OP entscheiden, alles Gute und gutes Gelingen. Ich hoffe ich konnte mit meinem Bericht einen kleinen Einblick in die Zeit kurz vor und mit den Bügeln geben.
Sollte jemand auf den Bericht stoßen und eine Frage haben, so schreibt mir gerne. Ggf. werde ich in den nächsten Tagen noch Vergleichsbilder anhängen...
 
Bis bald!  :)