Allgemeines > Allgemeine Themen

Wie lang hattet ihr Schmerzen nach der OP?

(1/2) > >>

Ali084:
Ich wurde vor ungefähr einer Woche operiert und bin schon raus aber habe immernoch Schmerzen. Wie lange hielten die bei euch? Und waren die Schmerzen bei euch nach dem Aufwachen auch schlimmer als normal?

starfox:
Meine OP war vor gut 3 Wochen und ich nehme noch Nahezu dieselbe Dosis Schmerzmittel, die mir von Anfang an verschrieben wurde, nur die Tablette für nachts lasse ich ab und zu schon weg.

Mit gerade mal einer Woche stehst du noch relativ weit am Anfang, also soweit alles ok. Was du brauchst, ist einfach etwas mehr Geduld ;)

Zum Thema Aufwachen: Also die Schmerzen sind bei mir nicht unbedingt stärker, aber ich fühle mich ein Stück weit steifer und unbeweglicher. Ich brauche meistens so 20-30min um einigermaßen klarzukommen und um beweglicher zu werden.

Ali084:

--- Zitat von: starfox am 18. Juli 2019, 21:49:22 ---Meine OP war vor gut 3 Wochen und ich nehme noch Nahezu dieselbe Dosis Schmerzmittel, die mir von Anfang an verschrieben wurde, nur die Tablette für nachts lasse ich ab und zu schon weg.

Mit gerade mal einer Woche stehst du noch relativ weit am Anfang, also soweit alles ok. Was du brauchst, ist einfach etwas mehr Geduld ;)

Zum Thema Aufwachen: Also die Schmerzen sind bei mir nicht unbedingt stärker, aber ich fühle mich ein Stück weit steifer und unbeweglicher. Ich brauche meistens so 20-30min um einigermaßen klarzukommen und um beweglicher zu werden.

--- Ende Zitat ---
Danke erstmal für die Antwort. Ich habe eine asymmetrische Trichterbrust gehabt und die eine Seite tut nach dem Aufwachen verdammt weh was mir irgendwie Sorgen macht. Sobald ich aufstehe gehen die schmerzen nach paar minuten weg

annaj:
Die Schmerzen können länger anhalten, werden aber weniger intensiv bis nur unangenehm. Auch wenn man im Alltag nach 2-3 Monate kaum Schmerzen mehr hat, kann beim Niesen, Husten, Training, Kälte usw. Schmerzen wieder kurzfristig auslösen, bis die Bügeln raus sind... Wenn starke Schmerzen noch nach 2-3 Monate vorhanden sind, so dass ihr im Alltag beeinträchtigt sind und noch Schmerzmittel einnehmen müssen, kann z.B. ein Stabilisator die Auslöser für den Schmerzen sein.  Eventuell ist es dann besser, dieser zu entfernen (Op ist im Vergleich zu einer TB-Op nicht annähernd schmerzhaft). Blieb mit dem Arzt in Kontakt. Wenn ihr Opiaten als Schmerzmittel längere Zeit einnimmt, könnte diese auch zum Schmerzbild beitragen. Leichtes Stretchen und fließende Bewegungen am Morgen sind hilfreich um die Schmerzen zu lindern, bleib beweglich im Alltag.

marvin216:
Hallo Ali,

ich war nach dem 6. Tag post OP schon alle Tabletten los, aber nicht weil es mir schon so gut ging sondern weil die Rückenschmerzen selbst mit Tilidin nicht besser wurden. Ich hab mich dann noch bis ca. drei Wochen nach der OP so durchgequält u.a. mit schlaflosen Nächten aber am Ende war ich froh, dass ich die Tabletten so schnell los war. Es war keine schöne Zeit aber mit viel Wärme am Rücken und viel spazieren gehen doch irgendwie aushaltbar.

Hoffe bei dir geht's auch schnell bergauf.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln