Autor Thema: Bügelentfernung in Helios Berlin-Buch 2021  (Gelesen 343 mal)

PlasticChest

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Bügelentfernung in Helios Berlin-Buch 2021
« am: 22. März 2021, 16:26:55 »
Hallo zusammen!

Es gibt ja mittlerweile sehr viele Berichte zum Einsetzen des Bügels, aber keine aktuellen zur Bügelentfernung. Deshalb will ich das mal ändern  ;D

Mein Bügel wurde im Juni 2018 von Professor Schaarschmidt eingesetzt und letzte Woche wieder entfernt.
Die Aufnahme ins Krankenhaus erfolgt am Montag. Hier muss man sich wieder mit seiner Krankenakte in der Hand auf Diagnosetour durch das Krankenhaus begeben. Blutabnahme, Röntgen, Aufklärungsgespräch, Narkosegespräch usw. (kennt man ja alles)

Die OP sollte eigentlich erst am Mittwoch erfolgen, wurde dann aber von Dr. Schlesinger auf Dienstag Vormittag vorverlegt. Hier wird man auch gefragt, ob man neben der Bügelentfernung noch Korrekturwünsche hat. Bei mir hat die linke Narbe eine unschöne Falte der Brust geworfen, weshalb das gleich mit korrigiert werden sollte.  Ob die OP von Dr. Schlesinger durchgeführt worden ist, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, da ich narkotisiert wurde, bevor der Chirurg im OP anwesend war. Laut Anästhesisten dauert die Narkose ungefähr 1 Stunde, die eigentliche OP aber im Normalfall nur 20-30 Minuten. Auch Dr. Schlesinger bezeichnete den Eingriff als "Spaziergang".

Nach der OP war ich direkt wieder auf Normalstation und hatte ungefähr die gleichen Schmerzen, die man bei der ersten OP nach ungefähr einer Woche hat. Also alles andere als angenehm, aber auszuhalten. Am Abend des OP-Tages konnte ich bereits ohne Hilfe auf die Toilette gehen und brauchte die "Ente" nicht mehr, dennoch tat das schon ganz ordentlich weh. Schlafen konnte ich während des gesamten Krankenhausaufenthaltes nicht richtig, da man sich nicht auf die Seite drehen konnte. Am zweiten Tag habe ich deshalb Zopiclon bekommen (starkes Schlafmittel), wodurch ich zumindest 6 Stunden pro Nacht schlafen konnte.

Am ersten Tag nach der OP hatte ich spätestens ab Mittag fast keine Schmerzen mehr. Aufstehen war schon etwas schwierig, aber wirklich schmerzhaft war das alles nicht mehr. An diesem Tag wurde mir auch direkt eine Drainage gezogen, was die Schmerzen noch einmal deutlich reduziert hat.

Am zweiten Tag nach der OP wurde dann bei mir auch die zweite Drainage gezogen und ich war so schmerzfrei, dass ich mehrere Runden über das Klinikgelände gelaufen bin und nur die Langeweile wirklich nervig war. Wegen Corona war Besuch verboten, die Geschäfte im Krankenhaus geschlossen und die Mensa nur für Personal geöffnet. Hier wurde mir bereits gesagt, dass ich am nächsten Tag entlassen werde.

Freitag war also die Entlassung und ich bin direkt nach dem Frühstück die 500km zu mir nachhause gefahren. Schmerzen hatte ich keine mehr und auch sonst ging es mir sehr gut.

Heute, 6 Tage nach der OP, konnte ich in der Nacht sogar schon auf der Seite schlafen und fühle mich fast schon wieder so gut wie davor. Sport machen darf man jedoch erst wieder zwei Wochen nach der OP.

Das Pflegepersonal war übrigens, wie schon beim letzten Mal, echt total lieb und viele kannte man auch noch von damals. Da momentan relativ wenig auf der Kinderchirurgie los ist, waren die auch immer für ein gutes Gespräch zu haben.

Mit dem Ergebnis bin ich, bis jetzt, total zufrieden. Der Brustkorb war direkt nach der Bügelentfernung zwar nicht mehr so "aufgeblasen" wie davor, aber einen Trichter habe ich nicht. Vorher hatte ich durch den Bügel sogar eine minimale Kielbrust, jetzt sieht das alles natürlicher aus. Ob hingegen die Narbenkorrektur erfolgreich war und ob der Brustkorb stabil bleibt, wird man erst in einigen Monaten/Jahren sehen.

Wie man sieht, ist die Bügelentfernung eigentlich keine große Sache. Wenn man erstmal die ersten 24 Stunden ausgehalten hat, dann hat man es eigentlich schon geschafft.  ;)

LG



PlasticChest

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Bügelentfernung in Helios Berlin-Buch 2021
« Antwort #1 am: 25. März 2021, 20:19:26 »
Ich wollte euch auch mal Vorher-Nachher-Bilder zeigen. Auf dem einen Bild sieht man meine ursprüngliche Trichterbrust, die ca. 6 cm tief war. Das eine Bild mit den verheilten Narben habe ich in der Nacht vor der OP gemacht und das Bild mit den frischen Narben 10 Tage nach der OP. Als der Bügel noch drin war, war das Brustbein auf einer Höhe mit den Brustmuskeln. Ich hatte also dadurch eine leichte Kielbrust. Direkt nach der Entnahme ist das Brustbein ungefähr 0,5cm  eingesunken (vllt. auch etwas mehr) und die Brust sieht somit nicht mehr so geschwollen/aufgeblasen auf, sondern normal. Ich hoffe nur, dass es in den nächsten Jahren nicht weiter einsinkt.  ;D

albatros

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Bügelentfernung in Helios Berlin-Buch 2021
« Antwort #2 am: 30. April 2021, 22:49:32 »
Dein Beitrag macht mir Hoffnung und es ist auch interessant zu lesen, dass sie bei dir Drainagen gesetzt haben. LG und gute Besserung weiterhin
28, m
OP nach Nuss in Berlin-Buch mit 2 Bügeln: August 2020