Schlafen nach OP nach Nuss

Begonnen von T1982, 30. Oktober 2022, 04:32:37

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

T1982

Hallo alle zusammen,
Mein Sohn (15) wurde letzte Woche in der Uni Mainz operiert und bekam zwei Stäbe über Kreuz in die Brust eingesetzt. Über den Tag hat er soweit alles im Griff, hat zwar hier und dort noch Schmerzen, aber im großen und ganzen läuft es gut.
Das Problem entsteht zur Zeit immer Nachts. Er kann höchstens zwei Stunden am Stück schlafen, dann wacht er mit extremen Schmerzen auf und das war es dann für die Nacht. Er quält sich dann bis zum nächsten Morgen. Er liegt natürlich noch auf dem Rücken, was ihn zusätzlich noch verspannt....

Gibt es hier jemanden der vielleicht irgend eine Idee hat. Wir sind am verzweifeln.
Vielen Dank im Voraus für eure Ratschläge.

EchoM

Hallo,

die Op ist erst eine Woche vorbei, das ist natürlich noch sehr frisch. Wenn man waagerecht im Bett liegt , wird der ganze Brustkorb und somit auch die Bügel sehr gespannt und kann so mehr Druck ausüben. Und dann kommen noch die Rückenschmerzen dazu , das kann einen die Nacht rauben. Ich spreche da momentan aus Erfahrung.

Vielleicht hilft es ja , tagsüber sich öfters mal ins Bett zu legen. Dann kann sich der Brustkorb, sich an diese Situation gewöhnen. Nimmt er Schmerztabletten für die Nacht ?

Ich kann aus Erfahrung sagen , das es immer mal Nächte geben wird , die unbequem und schmerzhaft sind. Das wird aber mit jeder Woche besser, der Körper muss sich erstmal an die neue Situation gewöhnen.

Falls die Schmerzen so schlimm werden , hilft dann nur der Anruf beim Arzt.

Gute Besserung für Ihren Sohn.