Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Behandlung mit der Saugglocke  (Gelesen 18143 mal)

scut

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 368
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #15 am: 28. August 2007, 17:28:01 »

...
Gespeichert
-------------------------------------------------
Alter: 20
TB-Tiefe: ~2-3cm asymmetrie
Behandlung: per Saugglocke seit April'2007
--------------------------------------------------

scut

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 368
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #16 am: 28. August 2007, 17:28:25 »

...
Gespeichert
-------------------------------------------------
Alter: 20
TB-Tiefe: ~2-3cm asymmetrie
Behandlung: per Saugglocke seit April'2007
--------------------------------------------------

Heffer

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #17 am: 29. August 2007, 00:27:49 »

Kannste mal kurz beschreiben, ob du an einen langfristigen Erfolg glaubst, wie lange du die SG Behandlung noch fortsetzen willst (wann gibst du auf ?) und wie sich deine Haut durch die Behandlung entwickelt ?

Ich benutze die SG seit etwa einem Jahr nur noch einmal die Woche(Davor täglich 2 stunden), bemühe mich um eine gerade haltung, gehe zum sport und trainiere viel Rücken und schultern (kaum Brust) und glaube so langsam doch an einen sichtbaren Erfolg. Ich vermute mal, all diese Faktoren bewirken gemeinsam und ab einem gewissen Alter (ich war 25 bei Behandlungsbeginn) tatsächlich etwas. Ganz verschwinden wird die TB allerdings auf keinen Fall.

Über die jahre hab ich beispielsweise für mich herrausgefunden, daß es besser funktioniert, die SG nur jeweils solange aufzusetzen, bis der Trichter an der Scheibe ist. Längere Tragezeiten resultierten in wabbeliger Haut und schnellerem Wiedereinsinken der TB nach Absetzen der SG. Zudem habe ich beim Tragen der SG zusätzlich Atem(press-)übungen gemacht, die ebenfalls positive Wirkungen hatten.
Vermutlich muss man der TB, bzw. dem Brustbein Zeit geben sich zu stabilisieren. Das Gegenteil wäre das von vielen beschrieben "Weichbiegen" des Brustbeins bei häufiger SG-Nutzung. Es gibt aber auch gegenteilige Erfahrungen...

Schlechte erfahrungen hab ich außerdem mit dem beliebten SG-Tragen vorm schlafen gehen gemacht: Hab ich mich direkt nach dem absetzen hingelegt, hat die Schwerkraft das Absinken deutlich beschleunigt. Saß ich dagegen nach dem absetzen mit gut durchgestrecktem Rücken(Brust raus) beispielsweise vorm PC gings deutlich langsamer.

Die Bilder erinnern mich übrigens stark an meine TB, nur daß du mehr Brustmuskulatur hast....vielleicht sogar schon etwas zu viel für nen TBler
Gespeichert

scut

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 368
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #18 am: 29. August 2007, 07:19:14 »

hi,
freut mich dass es noch mehr leute gibt die die SG nutzen und mit denen man Informationen austauschen kann.

Ja ich glaube an einen längerfristigen Erfolg, jedoch ist dieser noch sehr sehr weit entfernt. Wenn ich z.b. am Wochenende die Saugglocke ca. 4-5h draufhabe, merke ich und sehe ich auch, wie das brustbein angehoben bleibt und sobald es wieder m.M nach zu weit zurückfällt setz ich die SG wieder drauf. Ich denke mal an eine OP kommt sie weit nicht dran, aber da meine TB jetzt noch so tief ist wie von manch anderen würde ich mich vll? schon mit 2cm abgeben, diekontinuierlich bleiben. Als Ziel hab ich mir mal 23 gesetzt (also jetzt noch ca. 2 Jahre). Wenns bis dahin nicht gut genug wird werd ich mir wieder weiter Gedanken darüber machen Zwekcs OP, aber vll gibt es bis dahin auch schon eine andere Methode.

Zur Haut: Hab ich keinerlei Probleme. Jedoch ist es so, wie du bereits gesagt hast, dass wenn man die Saugglocke an einem Stück sehr lange trägt, wird die Haut schwabbelig. Bei mir ist es so, dass das Brustbein nach ca.45 mins komplett an der Scheibe ist. Nach 1-1,5h setz ich dir Glocke ab.

Einmal pro Woche finde ich viel zu wenig ich vergleich das mal mitm Bodybuilding, wo du auch regelmäßig den Reiz setzen musst, damit was wächst. Ich hab auch absolut keine Zeit für den Scheiss, aber ich will das Ding ja wegbekommen, also setz ich es meistens Nachmittags 1-2h beim lernen auf und dann versuch ich immernoch mit der SG zu schlafen (schaff ich mittlerweile 1-1,5h) somit komm ich dann auf 2-3h am Tag.

Genauso wie du es sagst, Training (BB) + SG können zum Ziel führen... wen ich mir Bilder vor 2 Jahren anschaue denke ich shcon dass da noch einiges geht.

Zitat
Über die jahre hab ich beispielsweise für mich herrausgefunden, daß es besser funktioniert, die SG nur jeweils solange aufzusetzen, bis der Trichter an der Scheibe ist. Längere Tragezeiten resultierten in wabbeliger Haut und schnellerem Wiedereinsinken der TB nach Absetzen der SG.


jeps, ist mir genauso aufgeallen und mache es gleich.

Zitat
Zudem habe ich beim Tragen der SG zusätzlich Atem(press-)übungen gemacht, die ebenfalls positive Wirkungen hatten.
Vermutlich muss man der TB, bzw. dem Brustbein Zeit geben sich zu stabilisieren. Das Gegenteil wäre das von vielen beschrieben "Weichbiegen" des Brustbeins bei häufiger SG-Nutzung. Es gibt aber auch gegenteilige Erfahrungen...

genau, das gefühl hab ich auch bekommen als ich die saugglocke mal 3h am stück dranhatte (und es waren schmerzen vom druck des silikons)
atemübungen hab ic nicht direkt gemacht, ich hab halt immer versucht, wenn das brustbein draußen war, nur durch die lunge zu atmen. mittlerweile denk ich auch dass ich falsch atme, nämlich durch den bauch und nicht durch die lunge. muss mal probieren ob ich nen gürtel um den bauch schnüren kann so das ich gezwungen bin durch die lunge zu atmen.

Zitat
Schlechte erfahrungen hab ich außerdem mit dem beliebten SG-Tragen vorm schlafen gehen gemacht: Hab ich mich direkt nach dem absetzen hingelegt, hat die Schwerkraft das Absinken deutlich beschleunigt. Saß ich dagegen nach dem absetzen mit gut durchgestrecktem Rücken(Brust raus) beispielsweise vorm PC gings deutlich langsamer.


...

so nen kleinen text verfasst... ich geh nun erstmal pennen, scheiss nachtschicht *g*

gruß
scut


hatte ich keine probleme, weder im sitzen noch im schlafen. früher ist mir im sitzen immer der arme ingeschlafen, ist jetzt aber nicht mehr.
Gespeichert
-------------------------------------------------
Alter: 20
TB-Tiefe: ~2-3cm asymmetrie
Behandlung: per Saugglocke seit April'2007
--------------------------------------------------

alko

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #19 am: 03. April 2008, 22:04:52 »

hey!!!!

könntest mal wieder bilder einstellen, oder benutzt du die sg schon gar nicht mehr???

ich habe nämlich jetzt vor meine tb mit so einer sg zu behandeln!!!
Gespeichert

bonanza

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #20 am: 25. April 2008, 23:39:58 »

Ich hab mir überlegt mir jetzt auch bald ne SG zu holen, da ich einfach mich zu einer OP nicht traue...


Wie sieht das aus, wenn man über den Tag verteilt mehrmals in kürzeren Abständen die SG trägt? z.b: 2-3 mal täglich ca. 30 min oder so.
Gespeichert

scut

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 368
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #21 am: 29. April 2008, 16:59:27 »

hey!!!!

könntest mal wieder bilder einstellen, oder benutzt du die sg schon gar nicht mehr???

ich habe nämlich jetzt vor meine tb mit so einer sg zu behandeln!!!

benutze sie nur noch ganz selten, da ich keine zeit mehr habe oder sie mich beim lernen z.b. ablenkt.

Ich hab mir überlegt mir jetzt auch bald ne SG zu holen, da ich einfach mich zu einer OP nicht traue...


Wie sieht das aus, wenn man über den Tag verteilt mehrmals in kürzeren Abständen die SG trägt? z.b: 2-3 mal täglich ca. 30 min oder so.

ist natürlich auch möglich.
Gespeichert
-------------------------------------------------
Alter: 20
TB-Tiefe: ~2-3cm asymmetrie
Behandlung: per Saugglocke seit April'2007
--------------------------------------------------

SAMUEL

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #22 am: 03. September 2008, 18:45:11 »

hey also ich finde die ergebnisse echt zufriedenstellend,

was ich noch mal fragen wollte:

tut das eigentlich nicht weh wenn das brustbein gehoben wird??? weil is ja dann ne annormale bewegung des knochens und der knorpel

war deine eine brustseite auch leicht gewölbter als die andere? oder täuscht das auf den fotos?

naja trotzdem super ergebnis

ciao
Gespeichert

scut

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 368
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #23 am: 06. September 2008, 17:17:51 »

also wenn du mit gewölbt asymmetrisch meinst, ja. hab ne asymmetrische trichterbrust.

und nein das tut nicht weh, die ersten paar mal ists SEHR unangenehm aber mittlerweile gar nicht mehr. also am brustbein sleber tut nichts weh es ist einfach ein tolles gefühl. wenn du die sg jedoch ZU lange dranlässt (3h oder so) dann tut die haut bissi weh, ich mach meist immer 1h hin und dann ne pause.
Gespeichert
-------------------------------------------------
Alter: 20
TB-Tiefe: ~2-3cm asymmetrie
Behandlung: per Saugglocke seit April'2007
--------------------------------------------------

rikashet

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 68
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #24 am: 16. Mai 2013, 08:54:35 »

also wenn du mit gewölbt asymmetrisch meinst, ja. hab ne asymmetrische trichterbrust.

und nein das tut nicht weh, die ersten paar mal ists SEHR unangenehm aber mittlerweile gar nicht mehr. also am brustbein sleber tut nichts weh es ist einfach ein tolles gefühl. wenn du die sg jedoch ZU lange dranlässt (3h oder so) dann tut die haut bissi weh, ich mach meist immer 1h hin und dann ne pause.


Scut wie siehts den heute bei dir aus?
Gespeichert

KingOfGtoM

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #25 am: 11. Juni 2013, 06:05:21 »

ich sehe grade an hand deiner bilder das deine saugglocke dir sogar deine brustwarzen saugt :P

aua das muss bestimmt weh tun :P

also meine saugglocke saugt mir nicht an mein nippeln :P
Gespeichert

UpsUpsUps

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 342
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #26 am: 11. Juni 2013, 18:16:57 »

Entweder ganz, oder gar nicht. :D
Gespeichert
Alter 18
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.

Piratenkopp

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #27 am: 15. Oktober 2013, 21:11:14 »

junge dein problem ist nicht der trichter.. man sieht ihn kaum sondern die schielenden Nippel !  keine beleidigung mach aber nicht mehr drama als es eigentlich ist
Gespeichert

KingOfGtoM

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Behandlung mit der Saugglocke
« Antwort #28 am: 07. Januar 2014, 05:19:10 »

Mir fällt auf das du irgend wie komisch stehst.. deine haltung scheint ne problem zu sein...
das wirkt dein Oberkörper sehr auffällig!

nur beispiele!

Gespeichert