Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
 91 
 am: 02. März 2018, 21:12:28 
Begonnen von uli.l - Letzter Beitrag von uli.l
Hallo,

suche eine Saugglocke in der Größe von 26cm, wenn möglich mit Zubehör.

VG
Uli

 92 
 am: 28. Februar 2018, 17:20:29 
Begonnen von marvin216 - Letzter Beitrag von lukas349
Hallo,
muss man da vorher eintreten, oder helfen die einem auch so?
Kommen da Kosten auf einen zu?
Vielen Dank,
Lukas

 93 
 am: 28. Februar 2018, 09:54:47 
Begonnen von anitahu - Letzter Beitrag von annaj
hast du ein Trichter- oder Kielbrust? Bzw. wurdest du operiert? Wenn, hast du noch die Implantate drin?

 94 
 am: 28. Februar 2018, 08:45:44 
Begonnen von anitahu - Letzter Beitrag von anitahu
Hallo zusammen,

ich hoffe, dass mein Anliegen im Off-Topic-Bereich richtig untergebracht ist. Ich wollte einfach mal in die Runde fragen, ob es hier Menschen gibt, die bereits Erfahrungen mit einem Burnout machen mussten. Ich weiß, dass Thema ist ziemlich in Mode gekommen, aber bei mir ist es seit geraumer Zeit so, dass ich mich erschöpft und ausgebrannt fühle, ohne, dass eine Besserung in Sicht ist. An manchen Tagen schaffe ich es kaum aus dem Bett, so niedergeschlagen bin ich. Das Ganze wirkt sich natürlich auch auf meinen Alltag aus, so habe ich zum Beispiel kaum noch Motivation bei der Arbeit. Meine Frage ist: Wie definiert sich ein Burnout bzw. woher weiß ich, dass ich an einem Burnout leide? Natürlich werde ich auch den Gang zum Arzt anstreben, aber der Termin wird noch einige Wochen auf sich warten lassen.

Im Internet fand ich folgende Info in Bezug auf die möglichen Ursachen:
Zitat
Ursachen sind meist über Jahre andauernde, stetig steigende berufliche Belastungen, ein hoher Konkurrenz- oder Leistungsdruck, Angst vor Verlust der hart erarbeiteten Position, steigende Verantwortung und zunehmender Verzicht auf die Verwirklichung eigener Wünsche und Lebensziele. Quelle: itsystemkaufmann.de / 28.10.2017

Das alles würde im Prinzip schon sehr gut auf meine Lebenssituation passen :(.

 95 
 am: 27. Februar 2018, 21:25:50 
Begonnen von marvin216 - Letzter Beitrag von Psycho1989
Hallo,

ich habe die Trichterbrust-OP durch den VDK bewilligt bekommen. Versuche es unbedingt.

Gruß

Marcel

 96 
 am: 23. Februar 2018, 16:59:14 
Begonnen von Olli1966 - Letzter Beitrag von annaj
Bei dr. Lützenberg beispielsweise wird volle Belastung erst nach drei Monate empfohlen. Davor kann man (wenn der Chirurg nicht eine andere Meinung ist) leicht joggen z.B. Es sind halt die schnellen Drehungen des Oberkörpers bei manchen Sportarten und schwere Belastungen wie beim Muskelaufbau die erst nach 3 Monate aktuell sein sollten. Das reiben kommt sicher auch vom Druck, der mit der Zeit nachlässt. Ich empfehle dir mit dem Sport langsam anzufangen, nicht das erste mal voll gas gibst, obwohl es dir leicht fällt.

 97 
 am: 23. Februar 2018, 09:46:50 
Begonnen von Olli1966 - Letzter Beitrag von Olli1966
Super, vielen Dank für die bestärkende Rückmeldung! Von meinem Operateur erhielt ich nur vage Äusserungen und meine Hausärztin, die die Nachsorge macht, hat keine Erfahrung mit Trichterbrust OPs.
Grundsätzlich hiess es, ich könne nach 3 Monaten wieder mit den Sport einsetzen. Sollte dies nicht auch abhängig davon sein, dass der Bügel nicht mehr reibt, bzw. eingewachsen ist?

 98 
 am: 21. Februar 2018, 08:33:31 
Begonnen von Nickman - Letzter Beitrag von lool2589
Hallo Nick,

dein Problem kann ich so nicht bestätigen.
Ich trage die Saugglocke Typ Bodybuilder schon seit knapp 2 Jahren und das täglich 5-8 Stunden lang. Wie schon in dem anderen Thread geschrieben, betreibe ich seit knapp 7 Jahren Bodybuilding und wiege mittlerweile 98KG auf 180cm und ebenfalls sehr ausgeprägter Brustmuskulatur.
Ich konnte das Sterum dankt der Saugglocke von ca. 2,5cm auf 1,1cm dauerhaft anheben und das ohne Probleme mit meinen Brustmuskeln ;)

 99 
 am: 20. Februar 2018, 22:51:35 
Begonnen von Nickman - Letzter Beitrag von Nickman
Hallo zusammen,

Ich besitze schon seit längerer Zeit eine Sauglocke und nun ja diese hat wie ich Anfangs vermutet habe, den Brustmuskelansatz am Brustbein leicht seperiert.

Vor der Behandlung waren meine beiden Brustmuskeln noch perfekt zusammen und jetzt über die Zeit sind sie langsam auseinander gegangen, aber nur dort, wo sie getragen wurde. Oberhalb der Brust ist dies natürlich nicht der Fall.

Auch nach langer Pause und nicht aufsetzten der Saugglocke ist immer noch klar zu erkennen wie die Muskeln sich leicht atrophiert haben.

Ich möchte euch hiermit nur vorwarnen, dass dies durchaus passieren kann.

Ich weiß momentan nicht wie es weiter geht mit meiner Behandlung.
Ich habe, wie auch schon in meinem anderen Thread erwähnt, die Nutzungsdauer und den Tragedruck drastisch gesenkt.
Mal schauen wie sich dies weiterentwickelt.
Bin jetzt leider sehr unglücklich

 100 
 am: 19. Februar 2018, 18:49:32 
Begonnen von Marie - Letzter Beitrag von annaj
so arm zu sein und mit etwas zu prallen was man nicht einmal hat das muss man auch erst einmal kriegen. Hut ab

Ich verstehe dass du überhaupt nichts verstanden hast, aber das Zitat oben finde ich ziemlich schräg. Sehr merkwürdig.

Ich spreche täglich drei Sprachen und auf meine Muttersprache bin ich fließend und ehrlich gesagt mache ich mich hier die Mühe überhaupt nicht korrekt zu schreiben, es geht in Elie. Hast du irgendwann von Effektivität gehört, oder multitasking und von Menschen die mehr als 40 Stunden/Woche arbeiten und dennoch keine Egoisten sind? Für mich, auch wenn es komisch klingen mag, war dieses Forum eine Plattform um öfters ein paar Zeilen auf Deutsch zu schreiben. Viele hier können sich sowieso nicht korrekt ausdrucken, wie Doomster korrekt beobachtet hat, das Niveau hat mich nicht eingeschüchtert. Schreiben für einen guten Zweck sozusagen, zwei Fliegen mit einer Klappe... Effektivität halt.

Seiten: 1 ... 8 9 [10]