Trichterbrustforum.de

Allgemeines => Allgemeine Themen => Thema gestartet von: Invognito am 15. Februar 2021, 15:32:54

Titel: Mit der Trichterbrust abfinden.
Beitrag von: Invognito am 15. Februar 2021, 15:32:54
Hi werte Leidensgenossen, 
 
Hat jemand sich (erfolgreich) mit seiner Trichterbrust abgefunden? 
Vielleicht liegt es an meine 'Jugend' (25 Jahre) aber ich glaube mich wird meine Brust bis zu meinem Lebensende 'verfolgen'. 
Ich komme schwer/garnicht damit zurecht, ohne mein Verschulden 'entstellt' zu sein und keine Möglichkeit habe etwas daran zu ändern. 

MfG
Titel: Re: Mit der Trichterbrust abfinden.
Beitrag von: FireBit56 am 16. Februar 2021, 19:47:37
Ändern wirst du es sowieso nie können. Jeder hat ,,Makel'' mit denen er geboren wird. Sofern deine Trichterbrust dich nur optisch einschränkt, musst du damit anfangen zu leben. Ich kann dir wirklich Krafttraining ans Herz legen, denn dort stärkst du nicht nur dein optisches Aussehen, sondern auch dein Selbstbewusstsein. Mir hat das persönlich auch sehr geholfen, vor allem auch durch die Saugglocke wird mein Selbstbewusstsein nochmal ordentlich gestärkt. Ins Schwimmbad gehe ich selber nicht gerne,  allerdings sieht man echt viele die auch eine leichte TB haben, oder sie gar nicht wahrnehmen. Versuch positiv zu bleiben, es hätte einen auch schlimmer treffen können als eine Trichterbrust ;D.

Grüße ;)
Titel: Re: Mit der Trichterbrust abfinden.
Beitrag von: annaj am 21. Februar 2021, 11:18:36
Ingvognito, ich weiss nicht wie dein Brustkorb aussieht, aber wenn es sich tatsächlich um ein Trichterbrust handelt, wieso muss du dich damit abfinden? Es gibt einige Menschen die eine ganz normaler Brust haben, empfinden es aber selbst nicht so. Daran kann man wenig tun, ausser optisch mit muskelaufbau verbessern und lernen, sich selbst zu respektieren. Das Leben ist nicht in Beton gegossen, jeder kann für sich positive Veränderungen im Gang setzen. Egal jetzt ob du einer bist der dein Brustkorb als abnormal empfindest oder ob es in der Tat ein Trichterbrust hast, Opfer zu sein ist kein guten Ausweg. Mach ein Plan, arbeite dran und irgendwann hast du dein Ziel erreicht.
Titel: Re: Mit der Trichterbrust abfinden.
Beitrag von: MichelGj am 24. Februar 2021, 13:58:10
Ich finde meine Trichterbrust nicht gerade schön, aber mir ist das egal. Die Kostenübernahme für die Korrektur wurde abgelehnt, weil ich wohl nicht dadurch beschränkt werde und die Symptome woanders herkommen. Morgen ist mein erster Test auf Diabetes.
Titel: Re: Mit der Trichterbrust abfinden.
Beitrag von: annaj am 24. Februar 2021, 17:42:09
Es wurden viele Op's abgelehnt, die wirklich genemigt werden sollten, daher ist diese Entscheidund der Krankenkassen kein Beweis dafür, dass der Trichterbrust dir irgendwann mal gesundheitliche Bescherden verursachen könnte. Dr. Lützenberg hat vor einige Zeit eine mitte 60 Jahre alte Frau operiert, weil sie eine Aneurysma nähe des Herzes entwickelt hat. Mit Erfolg, der Zustand ging zurück. Daher finde ich diese Ablehnungen der KK ziemlich fragwürdig. Ich persönlich würde mehr für das was ich gern hätte gekämpft, aber es scheint dir eh nicht so wichtig zu sein, daher ist ja alles gut. Ich wollte es nur erwähnen.