Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: 24. März 2019, 22:07:49 
Begonnen von Framussen - Letzter Beitrag von Ina
Hallo Framussen

Das ist grossartig, glaube mir, diesen Schritt wirst du bestimmt nicht bereuen. Das mit der Ferienabwesenheit ist sehr gut möglich, ich hatte deswegen auch mal eine Zeit lang vergeblich auf Feedback gewartet... eine (automatisierte) Abwesenheitsmeldung wäre noch hilfreich. Ich hab ihm eben auch noch geschrieben.... dann werde ich da wohl auch noch etwas warten müssen. Hab Geduld, das Feedback kommt schon ;-)

Liebe Grüsse
Ina

 2 
 am: 23. März 2019, 21:22:13 
Begonnen von Framussen - Letzter Beitrag von Framussen
Hallo Ina,

ich habe das Thema erfolgreich über Jahre verdrängt. D.H. ohne mir meine Brust anzusehen oder sie anzufassen. Dr. Lützenberger ist ein wenig meine Hoffnung und wegen ihm traue ich mich an das Thema. Nach der ersten Mail hat er auch direkt geantwortet und ich habe alle nötigen untersuchungen veranlasst und Ende April einen Termin für die Sprechstunde in Magdeburg vorgeschlagen bekommen (auch früher, aber ich kann erst Ende April). Jetzt antwortet er aber nicht mehr, ob der Termin feststeht.
Weiß jemand, ob er im Urlaub ist oder geht man einfach zu der Sprechstunde? Ich hatte zweimal per Mail gefragt und möchte nicht mit einer dritten E-Mail nerven.

Interessant, dann ähnelt dein Fall und deine Vorgehensweise auch meiner.

Beste und liebste Grüße!

 3 
 am: 23. März 2019, 08:08:59 
Begonnen von corilein@hotmail.com - Letzter Beitrag von corilein@hotmail.com
suche eine Saugglocke für meinen Sohn 19cm

 4 
 am: 21. März 2019, 06:15:24 
Begonnen von Sascha - Letzter Beitrag von Kathy_350
Ein Professor... Aber wie gesagt aus einer anderen Abteilung. War ja bisher in der Kinderklinik. Das 1. Mal von Dr. Hümmer operiert, das 2. Mal von Dr. Carbon und das 3. Mal von Dr. Schulz-Drost, wo ich auch die Platten bekam (aber er ist ja nicht mehr in Erlangen)

 5 
 am: 20. März 2019, 22:27:04 
Begonnen von Sascha - Letzter Beitrag von rabbit
Hallo,
wer war denn in der Sprechstunde anwesend, ein Oberarzt oder ein Assistenzarzt? Wieso werden die Platten nicht von dem Arzt (Kinderchirurgie) entfernt, der sie eingebracht hat?

Wenn du dir nach einer Erlanger Sprechstunde unsicher bist, wäre es wohl am besten, auch an anderen Kliniken eine Untersuchung zu erbeten. Es ist wichtig, dass du deine Fragen beantwortet bekommst, bevor in einer Operation irgendwas gemacht wird.

VG

 6 
 am: 20. März 2019, 21:15:01 
Begonnen von Sascha - Letzter Beitrag von Kathy_350
Hallo,
Ich schreibe hier jetzt einfach mal drunter...in der Hoffnung ne Antwort zu bekommen  :). Wurde ja 2013 in Erlangen mit der Synthese-Technik operiert und war heute in der Trichterbruststunde in Erl. (nicht wie sonst in der Kinderklinik, sondern in der Thoraxchirurgie), da mir seit einiger Zeit die Platten ziemlich stören. Es sticht und drückt ziemlich beim einatmen und bei vielen Bewegungen. Laut RB ist alles noch heile, keine gebrochenen Platten oder sonstwas. Der Arzt kann mir nicht sagen ob die Schmerzen nach der Plattenentnahme weg sind. Gibt es hier jemand der die Platten auf Dauer drinnen gelassen hat? Und bei denen wo sie entfernt wurden, war danach alles gut? Weiß gerade echt nicht was ich machen soll :(. Der Arzt konnte mir keine wirklichen Antworten auf meine Fragen geben...
LG Katrin

 7 
 am: 17. März 2019, 22:10:53 
Begonnen von Framussen - Letzter Beitrag von Ina
Mir geht es ähnlich: ich wurde damals als Kind (1995) von Dr. Willithal in Münster operiert und gehöre jetzt zu den vielen Rezidiv-Fällen, die bei Dr. Lützenberg anklopfen. Ich hab lang gebraucht diesen Schritt zu gehen, aber bei ihm habe ich mich wirklich verstanden und ernstgenommen gefühlt. Er schaut sich die Brust ganzheitlich mit Muskulatur und Gewebe an und korrigiert auch hier nötigenfalls.

Ich kann ein Gespräch bei ihm nur empfehlen. Es hat mich dazu ermutigt, den langersehnten Schlussstrich zu ziehen, und eine OP auf Ende September zu planen... und das will, wie gesagt, was heissen. ;)


 8 
 am: 16. März 2019, 07:17:16 
Begonnen von Magni - Letzter Beitrag von Magni
Moin Moin,
ich suche eine Saugglocke von Klobe mit 26 cm Durchmesser. 
Also falls mal jemand eine verkaufen möchte, kann er sich gern mal melden.

Gruß

 9 
 am: 15. März 2019, 21:17:45 
Begonnen von nicolchen - Letzter Beitrag von nicolchen
Vielen Dank für die Antworten.

Ich wollte halt ein paar positive Erfahrungswerte bezüglich Vollnarkose hören,
da ich jetzt noch einen Hirnhauttumor dazu bekommen habe der irgendwann mal entfernt werden muss.

 10 
 am: 15. März 2019, 20:51:01 
Begonnen von nicolchen - Letzter Beitrag von Hufflpuff
Hallo Nicolchen,
ein Einfluss der Trichterbrust auf den Narkoseablauf ist nicht anzunehmen.

Bei einer Vollnarkose findet eine Beatmung zur Sicherung der Atemwege und der Atmung statt. Dabei wird nur das Atemzugvolumen von etwa 0.5l benötigt. Die gesamte Lunge hat aber eine viel höhere selbstständig nutzbare Kapazität (VC) von etwa 3-4l.

Auch können verschiedene Narkotika genutzt werden. Häufig nach Operationen ist z.B. Übelkeit und Erbrechen. Auch kannst du auf bestimmte Narkosestoffe allergisch sein (Propofol bei Sojaallergie - häufig bei Kurznarkosen).

Aber generell sollten keine Ferndiagnosen gestellt werden. Besprich diese Frage doch mit dem Anästhesisten deines Vertrauens. Die freuen sich, wenn jemand mit ihnen spricht.  :D

Seiten: [1] 2 3 ... 10