Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
 11 
 am: 09. April 2018, 13:26:51 
Begonnen von Stromba - Letzter Beitrag von annaj
TK war für mich sehr unkompliziert. Ich wünsche euch viel Glück. Habe mich mal mit dr. Lützenberg darüber unterhalten, er hat leider die Erfahrung dass manche Kassen zum Teil richtig unverschämt vorgehen, er ist darüber auch sehr frustriert. Es scheint sie haben sich einfach dafür entscheiden, TB-Patienten zu ignorieren, ohne wenn und aber. Wir haben kein Lobbyorganisation und vor allem brauchen wir nachher keine Medikamente die Geld machen, da klemmt der Schuh (wenn ihr mich fragt..).

 12 
 am: 09. April 2018, 00:12:36 
Begonnen von Stromba - Letzter Beitrag von lukas349
Hallo,
ich habe auch seit mehreren Jahren Probleme mit der Kostenübernahme der Krankenkasse. Das obwohl ich mehrere Arztbriefe, in denen mir zur OP geraten wird und verschiedene Untersuchungen eingereicht habe.
Daher überlege ich jetzt die KK zu wechseln. Habt ihr vielleicht Tipps bei welcher KK ich bessere Chancen auf eine Kostenübernahme habe?
Vielen Dank,
Lukas

 13 
 am: 08. April 2018, 21:34:40 
Begonnen von Wisa - Letzter Beitrag von Wisa
Männlich, 25.

Bin gerade auf dieses Forum gestoßen, und mich nachdem ich alles gelesen hatte - entschlossen selbst zu posten.

Nachdem ich in den letzten 3 Jahren gut 20 Kg abgenommen habe, stört mich in letzter Zeit meine TB immer mehr.
Beim Ausdauersport war ich seit ich denken kann immer schon extrem kurzatmig, weiß nicht ob das mit der TB zusammenhängen kann.

Ich hoffe man kann auf den Fotos halbwegs was ausmachen. Komischerweise empfinde ich es auf den Fotos nicht so schlimm, als wenn ich so an mir runterschaue  :o
Hab vor mit in nächster Zeit mal Info vom Arzt zu holen, und ggf. auch den Schritt zur OP zu wagen.



 14 
 am: 08. April 2018, 17:35:34 
Begonnen von Stromba - Letzter Beitrag von Sascha
Er hat mich zwar letztlich nicht operiert, aber die Op war freigegeben u. Terminiert. Ich hatte damals seinen Befundbericht aus dem die Notwendigkeit hervor ging meiner KK gesendet. Daraufhin bin ich dann nach Frankfurt, dort ging es sogar ganz ohne eine Einholung der Kostenzusage, wollten nur die Karte.

Das ganze kann aber je nach Krankenkasse sehr unterschiedlich ablaufen, manche stellen sich scheinbar allgemein ziemlich quer bei Trichterbrust Ops. Bei uns Erlanger Rezidivler wird es dann eher noch schwerer.

Viel Glück weiterhin!

 15 
 am: 08. April 2018, 06:45:25 
Begonnen von Stromba - Letzter Beitrag von Stromba
Hallo Leute
wer von euch ist nach Ravitch operiert worden und danach bei Dr.Lützenberg ?.Trotz Krankenhauseinweisung verlangt die KK eine Psychotherapie von mir ?

 16 
 am: 05. April 2018, 12:04:01 
Begonnen von ValeTiti7 - Letzter Beitrag von annaj
es ist immer individuell, dein Arzt kennt dich und weiss deine Geschichte, ihm/ihr solltest du diese Frage stellen. Manche können problemlos nach wenigen Wochen laufen, andere müssen länger warten. Fußball ist ein Kontaktsport, von daher würde ich tippen, joggen ist schon vorher ok. ABER: du bist die Mühe durch (OP), dein Körper braucht ein bisschen Zeit noch bevor der Bügel eingewachsen ist und stabil sitzt. Denk bitte daran, dieser Prozess Zeit zu geben. Auch wenn du wieder Fußball spielst auf dich aufpassen. :)

 17 
 am: 04. April 2018, 21:40:31 
Begonnen von ArthurHell - Letzter Beitrag von meterstab
Kann, muss aber nicht. Es kann auch ein klassischer Herzklappenfehler sein oder irgend etwas anders.
Beim Arzt wirst du Antworten erhalten

 18 
 am: 04. April 2018, 21:08:09 
Begonnen von Eonwe - Letzter Beitrag von meterstab
Im Grunde sieht das so aus das die Trichterbrust dazu führt das der obere Rücken sich nach vorn eindreht. Werden z. B. die Brustmuskeln noch weiter trainiert verstärken diese diesen Effekt nochmals.
Heißt im Grunde, die Muskeln auf der Vorderseite des Körpers sind zu kurz/ziehen zu stark. Die am Rücken sind zu gedehnt/ziehen zu schwach.
Jetzt ist es sinnvoll die Muskeln vorne zu dehnen und die hinten zu trainieren.
Ich bin mir doch recht sicher das dir z. B. ausdauerndes Rudern gut tun würde.
Yoga ist auch nicht schlecht, mache ich selber wenn auch nur einige wenige Übungen. Generell ist Gymnastik oder Artverwandtes nie falsch, vor allem wenn man sich um die Brust kümmert.

Was mit der Trichterbrust auch fast immer gleichzeitig auftritt ist ein Hohlkreuz. Dies entsteht wenn das Becken nach vorn gekippt ist.
Die vorderen Muskeln des Oberschenkel ziehen es runter. Sind also zu stark.
Heißt diese Muskeln dehnen.
Die hinteren Oberschenkel sind zu schwach, heißt diese trainieren.
Hinzu kommt noch der untere Rücken der wegen des oberen, nach vorn gezogenen Rückens, immer/leicht verkrampft und in diese Position gezwungen wird.
Heißt hier dehnen und um den Ausgleich vorn zu schaffen die Bauchmuskeln trainieren.

Das habe ich so oder so ähnlcih vor rund 2 Jahren von einer Fachkraft gehört, weil ich auch wegen ähnlichen Symptomen wie sie Eonwe beschreibt dort war.
Alles in allem rate ich trotzdem zu einem persönlichen Besuch um mit Hilfe von Fachleuten gezielter eine Lösung zu bekommen. Das spart Unmengen an Zeit.
Ein spürbarer Unterschied dauert maximal ein paar Wochen


Ich habe die Erfahrung gemacht das ausdauerndes Training besser ist wie kurze intensiver Krafttrainingsübungen mit der Hantel.
Mein Körper war mit der TB von rund 3 cm alles in allem in einer Position bei der Hanteltraining nichts für die Gelenke war. Die Fehlhaltung muss einfach über einen langen Zeitraum korrigiert werden. Dann erreicht man auch wieder ein Level bei dem man später ins Hanteltraining einsteigen kann und auch Vollgas geben kann, wenn das einen denn interessiert.

@Eonwe: Geh zu einem Arzt, lass dich beraten und geh das Thema mit einem Physio an. Nach einigen Wochen werden die Probleme weg sein und im Idealfall hast du durch die Beratung des Physio die Grundsätze in soweit Verstanden das du selbst weißt welche Sportarten besonders gut für dich sind.

 19 
 am: 03. April 2018, 21:11:09 
Begonnen von Eonwe - Letzter Beitrag von annaj
Yoga generell ist eine sehr gute Training für den Rücken oder den ganzen Körper, weil es nicht nur sanft kräftigt, sondern vor allem den Faszien dehnen. Ungedehnten oder verfilzte Faszien können Schmerzen auslösen, die Forschung auf diesem Gebiet wächst gerade, das Verständnis kommt und die Medizin muss ihre Lehrbücher neu schreiben... Es geht hier nicht um etwas esoterisches, wie oft von Leuten, die Yoga nicht wirklich kennen, behauptet werden.

Ich würde mich freuen christian001 wenn du berichten möchtest. Auf das schwedische TB-Forum (gibt es nicht mehr) gab's einer, der mit Barfuß/Barfußschuhe experimentiert hat. Wenn der Gang und Haltung nicht stimmen, kann der Atmung ja auch komprimiert sein. Wenn man bedenkt dass der Thorax sich durch die Atmung ständig hin und her bewegt, wieso sollte es keine Wirkung haben können..?

 20 
 am: 03. April 2018, 09:54:01 
Begonnen von fabsxh - Letzter Beitrag von christian001
Wohl, sie kann von selbst zurückgehen. Zwischen Genen und Aussehen gibt es etliche Schichten die ohne unsere Bewusste wahrnehmung im Körper ablaufen und sich auch verändern.

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10