Trichterbrustforum.de

Allgemeines => Allgemeine Themen => Saugglocke - Allgemein => Thema gestartet von: tblerverzweifelt am 03. März 2013, 12:47:44

Titel: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 03. März 2013, 12:47:44
Habe die Saugglocke nun seit knapp 4 Tagen.
Sie bleibt immer 10 min Ca oben wie auf Bild 2. Sobald der trichter einfällt ist immer noch eine Verbesserung zu sehen. Bei fragen könnt ihr gerne reinschreiben.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 03. März 2013, 12:50:03
Vorher
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: Jürgen54 am 03. März 2013, 14:48:56
wie auf Bild 2.
Ich sehe kein Bild 2 ???
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 03. März 2013, 18:18:43
jop, alle bilder wohl zu groß. forum nimmt keins an. sorry.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: ex.pectus am 03. März 2013, 18:50:53
Bei den Dateianhängen steht, dass alle 4 Bilder zusammen maximal 1024 KB groß sein dürfen, wobei keins größer als 512 KB groß sein darf. Dein erstes Bild ist nur 43 KB groß. Wenn die anderen auch so klein sind, wäre genügend Luft. Oder sind die anderen über dem Größenlimit?

zur große Bilder kannst du verkleinern, mit diversen Grafikprogrammen (bspw. irfanview oder auch online).

google: bilder verkleinern

Du kannst die Bilder auch woanders hochladen und hier nur den Link benutzen, zwischen img und /img in eckigen Klammern:
[img]http://www.example.com/bild.jpg[/img]zu sehen ist dann das Bild.

google: bilder hochladen

Das braucht man eigentlich immer irgendwann einmal!
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 03. März 2013, 18:58:18
nachher bild

http://www.s7.directupload.net/file/d/3183/agnj35gj_jpg.htm
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 04. März 2013, 19:13:20
Die Trichterbrust kommt irgendwie nicht mehr so hoch wie am Anfang :( Habe sie nun 1 Stunde getragen mit recht hohen Druck u. es hat sich bis auf den roten Rand nichts getan. Das ist echt ein herber Rückschlag gerade, vorallem, weil die Trichterbrust heute das erste mal wieder in kompletter Tiefe eingefallen war (viel Sport getrieben, 10 Stunden Schule etc.).
Vielleicht muss ich die Knochen einfach wieder bisschen lockern, bleibe zuversichtlich..
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 05. März 2013, 14:45:24
Heute blieb der Trichte knapp 30 Min. oben. Dann habe ich erneut aufgesetzt und zurzeit ist der Trichter wieder seit knapp 30 Min. oben.
Habe etwas weiter unten aufgesetzt, scheint besser zu klappen.

Auch wenn es niemanden interessieren zu scheint, halte ich hier mal alles fest. Vielleicht hilft es den ein oder anderen bei der entscheidung, sich ebenfalls eine Sg zuzulegen.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: ex.pectus am 05. März 2013, 19:34:11
Auch wenn es niemanden interessieren zu scheint, halte ich hier mal alles fest.

Ich kann mich nur wiederholen, der Schein trügt.

Wendest du die Saugglocke eigentlich nach einem bestimmten System an, ich meine mit konkreten Empfehlungen zur Tragezeit?

Auf der Seite des Erfinders (http://trichterbrust.de/Um_was_es_geht/Haufige_Fragen/haufige_fragen.html) ist von anfänglicher Mobilisierung und folgender Stabilisierung die Rede.

Außerdem wird darauf hingewiesen (http://trichterbrust.de/Um_was_es_geht/Die_Behandlung_/die_behandlung_.html), dass es wenig nützt, den Trichter - etwa durch häufiges Belüften und Entlüften der Saugglocke - vorzeitig weich zu kneten, während Zwerchfell und Musculus Transversus Thoracis noch ihre verkürzte Form besitzen und daher stark nach innen ziehen.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: Jürgen54 am 05. März 2013, 20:16:48
Nur weil hier niemand unmittelbar antwortet, heißt das ja nicht, dass das niemanden interessiert.  ;) Schau dir dazu einfach mal die Zugriffszahlen auf deinen Thread an.

Wenn du nach ein paar Tagen Anwendung dauerhafte Erfolge erwartest, hast du deine Erwartungen wohl deutlich zu hoch geschraubt.
Man kann die Saugglocke von der Wirkung ja durchaus mit einer Nuss-OP vergleichen, denn ob der Trichter von innen herausgedrückt oder von außen herausgezogen wird, ist ja letztendlich egal. Wenn man nun bedenkt, dass der Nuss-Bügel im Schnitt 2 Jahre ohne Unterbrechung im Körper verbleibt damit es einen dauerhaften Erfolg gibt, kann man sich ja leicht ausmalen, wann bei der Saugglocke mit dauerhaften Erfolgen zu rechnen ist. Immerhin wird die Saugglocke ja nur stundenweise getragen und durch das zwischenzeitliche Zurückfallen des Trichters ist es natürlich sehr schwer, eine Verfestigung der Strukturen zu erreichen.
Da helfen mMn, nach der von ex.pectus angesprochenen Mobilisierungsphase, nur möglichst lange Tragezeiten.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 05. März 2013, 20:53:52
Auch wenn es niemanden interessieren zu scheint, halte ich hier mal alles fest.

Ich kann mich nur wiederholen, der Schein trügt.

Wendest du die Saugglocke eigentlich nach einem bestimmten System an, ich meine mit konkreten Empfehlungen zur Tragezeit?

Auf der Seite des Erfinders (http://trichterbrust.de/Um_was_es_geht/Haufige_Fragen/haufige_fragen.html) ist von anfänglicher Mobilisierung und folgender Stabilisierung die Rede.

Außerdem wird darauf hingewiesen (http://trichterbrust.de/Um_was_es_geht/Die_Behandlung_/die_behandlung_.html), dass es wenig nützt, den Trichter - etwa durch häufiges Belüften und Entlüften der Saugglocke - vorzeitig weich zu kneten, während Zwerchfell und Musculus Transversus Thoracis noch ihre verkürzte Form besitzen und daher stark nach innen ziehen.

Hi, ich trage die saugglocke immer für knapp 1 std, setze ab und lege wieder drauf. Lasse sie also nie komplett einfallen, wenn ich Zuhause bin. Unterwegs fällt sie natuerlich ein.

Das be- und entlueften mache ich nicht. Damit ist ja gemeint, luft rauszulassen und kurz darauf wieder reinzupumpen. Ich setzt meine brust die ganze stunde lang unter festen druck.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 05. März 2013, 20:58:55
Nur weil hier niemand unmittelbar antwortet, heißt das ja nicht, dass das niemanden interessiert.  ;) Schau dir dazu einfach mal die Zugriffszahlen auf deinen Thread an.

Wenn du nach ein paar Tagen Anwendung dauerhafte Erfolge erwartest, hast du deine Erwartungen wohl deutlich zu hoch geschraubt.
Man kann die Saugglocke von der Wirkung ja durchaus mit einer Nuss-OP vergleichen, denn ob der Trichter von innen herausgedrückt oder von außen herausgezogen wird, ist ja letztendlich egal. Wenn man nun bedenkt, dass der Nuss-Bügel im Schnitt 2 Jahre ohne Unterbrechung im Körper verbleibt damit es einen dauerhaften Erfolg gibt, kann man sich ja leicht ausmalen, wann bei der Saugglocke mit dauerhaften Erfolgen zu rechnen ist. Immerhin wird die Saugglocke ja nur stundenweise getragen und durch das zwischenzeitliche Zurückfallen des Trichters ist es natürlich sehr schwer, eine Verfestigung der Strukturen zu erreichen.
Da helfen mMn, nach der von ex.pectus angesprochenen Mobilisierungsphase, nur möglichst lange Tragezeiten.

Einen Dauerhaften Erfolg würde ich mir halt bis Juli wünschen. Und wenn es nur 1cm ist bzw ein halber. Mein trichter ist ja nur 2.2cm tief aber halt ziemlich großflaechig.
Auf der seite des erfinders ist die rede von 1 cm nach 3 Monaten und danach jeden monat 1mm. Demnach muesste ich theoretisch bis juli nur noch knapp 1cm Rest trichter haben. Aber Theorie und Praxis sind ja immer so Sachen ..
Du beuandelst deine brust ja ebenso durch die saugglocke. Glaubst Du es macht Sinn die sg den ganzen Tag ununterbrochen zu tragen?  Bzw erzielt man damit mehr wirkung?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: Jürgen54 am 05. März 2013, 21:52:21
Auf der seite des erfinders ist die rede von 1 cm nach 3 Monaten und danach jeden monat 1mm. Demnach muesste ich theoretisch bis juli nur noch knapp 1cm Rest trichter haben.
Ohne dich entmutigen zu wollen, halte ich die Aussage auf der Website von Klobe einfach für eine Werbeaussage. Aber du hast natürlich deutlich bessere Voraussetzungen als ich, vielleicht klappt es ja.

Glaubst Du es macht Sinn die sg den ganzen Tag ununterbrochen zu tragen?  Bzw erzielt man damit mehr wirkung?
Ich denke schon (siehe meinen Vergleich mit der Nuss-OP). Die andere Frage ist, ob die Haut das verträgt. Ich hab die SG maximal 3-4 Stunden drauf und das dann 2 mal am Tag, wenn's zeitlich passt. Wenn ich das an mehreren Tagen nacheinander mache, bekomme ich schnell Hautirritationen.  Besser hinsichtlich der Haut komme ich mit maximal 2 Stunden Tragezeit am Stück zurecht. Aber ich merke deutlich, dass der Trichter länger draußen bleibt, wenn die SG länger drauf war.
Viele Tragen die SG ja auch über Nacht. Muss man halt probieren, ob man damit zurecht kommt. Für mich ist das nichts, da ich nur auf der Seite einschlafen kann und das haut mit der SG irgendwie nicht hin.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 06. März 2013, 07:03:00
@Juergen danke, dan versuche ich es mal mit laengerer tragezeit. Mein höchstes war 2 std Ca, da blieb der trichter knapp 1std oben. Wie Lange bleibt er bei dir oben? 3 stunden wäre perfekt , da kann man ja auch schwimmen gehen o.ä
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: Jürgen54 am 06. März 2013, 22:11:01
Wie Lange bleibt er bei dir oben?
Kommt drauf an, wie du "oben" definierst. Etwas fällt er sofort beim Abnehmen der SG zurück, wobei ich nicht weiß, was davon jetzt echter Trichter und was Brustmuskeln sind. ;D Die volle Tiefe wird nach etwa einem Tag wieder erreicht. Alles dazwischen ist ein fließender Übergang. Also für mich sieht es so 6-8 Stunden OK aus, wobei da am Ende schon ein deutlicher Rückfall zu sehen ist. Aber 1-2 Stunden dauert es bei mir auch, bis der rote Rand ganz verschwunden ist.

3 stunden wäre perfekt , da kann man ja auch schwimmen gehen o.ä
Wie lange dauert es denn bei dir, bis der der rote Rand verschwunden ist. Damit magst du ja bestimmt auch nicht schwimmen gehen, oder? Mich stört der jedenfalls mehr als die TB.

Aber vom schwimmen gehen würde ich mich durch die TB sowieso nicht abhalten lassen. Ich bin die letzten 30 Jahre regelmäßig ins Schwimmbad und im Sommer an den Strand gegangen. Die SG nutze ich nur als Option um mal zu sehen, ob man neben dem Training noch was am Aussehen drehen kann, und nicht weil ich es ohne psychisch nicht aushalten würde. Physisch habe ich ohnehin nie Probleme gehabt.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 21. März 2013, 14:33:10
Kleine Anmerkung. Meine Erfahrung: Je höher man die Saugglocke ansetzt, desto länger bleibt der Trichter oben (jedenfalls bei mir der Fall).
Habe die Saugglocke mehrmals etwas unter angesetzt, da blieb der Trichter höchstens 20 Minuten oben. Setze ich am Schlüsselbein an, bleibt er bis zu über 1 Std. oben.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: Jürgen54 am 22. März 2013, 22:32:42
Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen, allerdings ist es bei mir so, dass die SG bei hohem Ansatz bei bestimmten Bewegungen leicht Luft zieht und abfällt. Mache ich daher dann eher, wenn ich mich nicht viel bewege.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 26. März 2013, 01:11:17
Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen, allerdings ist es bei mir so, dass die SG bei hohem Ansatz bei bestimmten Bewegungen leicht Luft zieht und abfällt. Mache ich daher dann eher, wenn ich mich nicht viel bewege.

Genau, da kommt öfter das Furz-Geräusch. Daher kleiner Tipp an alle: Bei Besuch auf die SG verzichten, zumindest, wenn man sie so weit oben trägt. Kann "bisschen" peinlich werden.  ;)

Die Haut sieht nun schon mitgenommen aus. Jedoch im Maßen.

Habe bisher noch nicht gemessen, ob schon eine langfristige Verbesserung vorhanden ist. Die Rippen schauen deutlicher aus (vielleicht Einbildung?), daher kommt es mir vor wie immer.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: Karimov am 08. April 2013, 01:01:11
Trage die Saugglocke nun schon seit eineinhalb Monaten - zugegebenermaßen in der Anfangszeit wohl nicht ganz korrekt, da einfach zu weit unten
dennoch habe ich das Problem, dass es bei mir keine einzige Sekunde noch in einem akzeptablen Zustand nach Abziehen der Saugglocke bleibt - und soweit ich das hier herauslesen kann, war das bei nahezu jedem fast sofort der Fall - bei manchen nur wenige Minuten, bei anderen mehrere Stunden, bei mir aber wie gesagt keine einzige Sekunde!

Woran kann das liegen, dass der Trichter zumindest nicht noch ein paar Minuten oben bleibt? Der Trichter ist etwas über 6 cm - könnte natürlich sein, dass es ein paar Millimeter vllt schon oben bleibt, aber so exakt ist das ja nun mal definitiv nicht zu messen, aber als Betrachter fällt auf jeden Fall keinerlei Änderung auf!

Pumpe ich zu wenig Druck? Ich pumpe nämlich meist nur soweit, dass es noch relativ angenehm ist - seitdem ich hier einige Erfahrungsberichte gelesen habe, versuch ich nun soweit wie möglich ans Glas heranzukommen - das ist dann schon ein ganz anderes Feeling :D
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: KingOfGtoM am 08. April 2013, 18:29:31
ich geb euch alle mein ein tipp

tragt die Saugglocke so lange wie möglich ihr könnt!

Je länger ihr sie trägt desto schneller sieht ihr den erfolg!
Vergleicht die SG therapie mit einer Zahnspange! die Trägt man ja auch zur Korekturr der Zähne und das zieht sich jahre!

Das eure trichter zurück fallen liegt daran das sich der Brustknochen nach dem hochziehen nicht die richtige Stabilisierung aufgebaut hat!

Wenn ihr Die SG nur 1-2 stunden trägt schafft es das Brustkorb erst gar nicht sich daran zu gewöhnen das er da oben bleiben soll!

Also trägt am besten die SG tags über solang wie möglich und in der nacht auch!

ich trag die SG nach arbeit eigentlich die ganze zeit. Egal wohin manchmal sogar auch wärend der arbeit da ich mich dafür nicht schäme und kein problem damit habe!
Somit tage ich das teil fast täglich 24 stunden außer wenns mal zwickt und weh tut dann mach ich mal kurze pause aber erfolg is da sehr groß denn der brustkörper hat ja dann keine chance mehr zurück zu fallen und gewöhnt sich daran oben zu bleiben!

Nehmt also die taktik!

Die ihr macht dauert Jahre denn wie oben gesagt er kriegt kein halt oben und fällt wieder zurück (auch wenn man dann in 3 monaten immer 1mm besserung hat)
die warscheinlichkeit eine besserung dann zu haben is gering :S

ich trag die SG nun 1 Jahr habe angefangen im Mai 2011
hatte am anfang die saugglocke auch nur die angegebenden 2-5 stunden getragen bis ich kein großen erfolg gesehen habe!
trage sie nun seit November 24 stunden takt durch und läuft alles super

trichter bleibt nun ständig oben und geht nicht mehr zurück da er sich die zeit lang nun darauf eingestellt hat oben zu bleiben ;)

sry für das wisch gewasch gelabber hier

hoffe aber einige verstehen was ich versuch zu erklären!
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 10. April 2013, 00:55:16
Danke für deine Antwort KingOfGtom.
Werde es mal versuchen. Über Nacht klappt nun relativ gut.
Wenn ich aufwache ist die SG zwar so gut wie ab, doch denke paar stunden war sie unter festen druck.
 24std? Wann nimmst Du sie denn ab ? Ich habe bisher nach der Schule zwar die ganze Zeit getragen, doch mit recht langen pausen. Kam so auf Ca 2 std und dann halt über Nacht .
Werde nun aber versuchen nach der schule ohne abzusetzen zu tragen. Waren dann knapp 15 std (mit schlaf) wobei ich allerdings tagsüber oft weg bin beim Training.

An karimov:
Erhöhe den druck nach und nach. Bei mir ging der trichter auch nicht hoch mir wenig druck.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: KingOfGtoM am 14. April 2013, 00:52:00
heheh ich nehm sie eigentlich nur noch zum duschen und training ab und mal ab und zu zum sauber machen oder so

da ich halt relative gechillten job habe und das auch nicht auffällt (und wenns auffällt wissen die meisten leute darüber bescheid)

beim schlafen bleibt sie auch wie bei dir nicht immer dran aber hab auch nächte wo sie dran bleibt (das kommt auf den ruhigen schlaf an) je weniger man sich bewegt desto größer ist die warscheinlichkeit das sie nicht abfällt

und wenn man sogar noch in der nacht mal wach wird kann man ja den druck erhöhen der ja nach und nach nachlässt ;)

ansonsten hab ich sie relativ viel um damit sich auch der körper dran gewöhnen kann

denn wenn man das nur jeden tag 1-5 stunden trägt zieht sich das auf lange zeit hin!

;) aber finde dein bild eigentlich schon recht gut also das nachher bild ;)


Edit noch hinzu:

ich trag die halt schon ungefähr ein jahr

hab mit März oder mai oder irgend wo da angefangen und hab sie auch bis winter nur so die 1-5 stunden getragen und wenig veränderung und so gesehen ;)
klar wird ja gesagt 1mm pro monat besserung... aber das ist ja nur ein beispiel da steht nicht bei wieviel trag dauer auch wirklich die besserung sicher ist!

hab dann ab da angefangen die glocke 24 stunden zu tragen egal wo arbeit,haushalt, usw alles mit der glocke gemacht ;) ging alles super ;) aber trichter is immer noch vorhanden ;)

Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: scorpion am 14. April 2013, 18:16:23
heheh ich nehm sie eigentlich nur noch zum duschen und training ab und mal ab und zu zum sauber machen oder so

da ich halt relative gechillten job habe und das auch nicht auffällt (und wenns auffällt wissen die meisten leute darüber bescheid)

beim schlafen bleibt sie auch wie bei dir nicht immer dran aber hab auch nächte wo sie dran bleibt (das kommt auf den ruhigen schlaf an) je weniger man sich bewegt desto größer ist die warscheinlichkeit das sie nicht abfällt

und wenn man sogar noch in der nacht mal wach wird kann man ja den druck erhöhen der ja nach und nach nachlässt ;)

ansonsten hab ich sie relativ viel um damit sich auch der körper dran gewöhnen kann

denn wenn man das nur jeden tag 1-5 stunden trägt zieht sich das auf lange zeit hin!

;) aber finde dein bild eigentlich schon recht gut also das nachher bild ;)


Edit noch hinzu:

ich trag die halt schon ungefähr ein jahr

hab mit März oder mai oder irgend wo da angefangen und hab sie auch bis winter nur so die 1-5 stunden getragen und wenig veränderung und so gesehen ;)
klar wird ja gesagt 1mm pro monat besserung... aber das ist ja nur ein beispiel da steht nicht bei wieviel trag dauer auch wirklich die besserung sicher ist!

hab dann ab da angefangen die glocke 24 stunden zu tragen egal wo arbeit,haushalt, usw alles mit der glocke gemacht ;) ging alles super ;) aber trichter is immer noch vorhanden ;)

Hi King,

habe jetzt auch die Saugglocke seit ca. ner Woche und mein Problem ist, dass das Tragen nach ner Zeit echt unangenehm ist, weil die SG so eine Art Brennen/Jucken (eher Jucken) verursacht. Hast du das nicht? Ich trage die Glocke immer ne Stunde, dann runter damit und erstmal ausgiebig kratzen.

Und überhaupt, wie ist es mit den Abdrücken der SG Rändern in der Haut? Du müsstest ja durch die Nonstop tragerei einen roten kreis auf der Brust haben der sich gar nicht mehr zurückbildet.. Stört dich das nicht? Meine Brust ist teilweise feuerrot nach dem abnehmen. Hätte die Sorge dass man bei der Dauerbehandlung zwar am Ende den Trichter los ist aber dafür unschöne Hautveränderungen hat, die man nicht mehr wegkriegt?!

Hätte noch eine Frage: Der Pumpball bläht sich bei mir nach einer gewissen Zeit wieder komplett auf, dh irgendwie schwächt sich wohl das Vakuum ab auf Dauer. Ich pumpe dann einfach nach und manchmal fühle ich, dass sich am Trichter dadurch etwas verändert, als ob nochmal "nachgezogen" würde. Manchmal spüre aber "innen" nichts, nur das Hautgefühl wird dann wieder unangenehmer. Wie machst du das?

Danke schonmal!

Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: KingOfGtoM am 16. April 2013, 03:19:21
heheh ich nehm sie eigentlich nur noch zum duschen und training ab und mal ab und zu zum sauber machen oder so

da ich halt relative gechillten job habe und das auch nicht auffällt (und wenns auffällt wissen die meisten leute darüber bescheid)

beim schlafen bleibt sie auch wie bei dir nicht immer dran aber hab auch nächte wo sie dran bleibt (das kommt auf den ruhigen schlaf an) je weniger man sich bewegt desto größer ist die warscheinlichkeit das sie nicht abfällt

und wenn man sogar noch in der nacht mal wach wird kann man ja den druck erhöhen der ja nach und nach nachlässt ;)

ansonsten hab ich sie relativ viel um damit sich auch der körper dran gewöhnen kann

denn wenn man das nur jeden tag 1-5 stunden trägt zieht sich das auf lange zeit hin!

;) aber finde dein bild eigentlich schon recht gut also das nachher bild ;)


Edit noch hinzu:

ich trag die halt schon ungefähr ein jahr

hab mit März oder mai oder irgend wo da angefangen und hab sie auch bis winter nur so die 1-5 stunden getragen und wenig veränderung und so gesehen ;)
klar wird ja gesagt 1mm pro monat besserung... aber das ist ja nur ein beispiel da steht nicht bei wieviel trag dauer auch wirklich die besserung sicher ist!

hab dann ab da angefangen die glocke 24 stunden zu tragen egal wo arbeit,haushalt, usw alles mit der glocke gemacht ;) ging alles super ;) aber trichter is immer noch vorhanden ;)

Hi King,

habe jetzt auch die Saugglocke seit ca. ner Woche und mein Problem ist, dass das Tragen nach ner Zeit echt unangenehm ist, weil die SG so eine Art Brennen/Jucken (eher Jucken) verursacht. Hast du das nicht? Ich trage die Glocke immer ne Stunde, dann runter damit und erstmal ausgiebig kratzen.

Und überhaupt, wie ist es mit den Abdrücken der SG Rändern in der Haut? Du müsstest ja durch die Nonstop tragerei einen roten kreis auf der Brust haben der sich gar nicht mehr zurückbildet.. Stört dich das nicht? Meine Brust ist teilweise feuerrot nach dem abnehmen. Hätte die Sorge dass man bei der Dauerbehandlung zwar am Ende den Trichter los ist aber dafür unschöne Hautveränderungen hat, die man nicht mehr wegkriegt?!

Hätte noch eine Frage: Der Pumpball bläht sich bei mir nach einer gewissen Zeit wieder komplett auf, dh irgendwie schwächt sich wohl das Vakuum ab auf Dauer. Ich pumpe dann einfach nach und manchmal fühle ich, dass sich am Trichter dadurch etwas verändert, als ob nochmal "nachgezogen" würde. Manchmal spüre aber "innen" nichts, nur das Hautgefühl wird dann wieder unangenehmer. Wie machst du das?

Danke schonmal!


zu dein fragen!

ja ich habe einen dauer ring der mich aber nicht stört ich habe von tblerverzweifelt den tipp bekommen das ein Salzbad mit Öl diesen blut erguss sehr schnell verringert! (getestet hab ichs noch nicht)

zu deiner juck frage: ich hatte am anfang auch ein ständiges jucken und ich habe auch ziemlich lange gebraucht bis ich es 24 stunden ausgehalten habe!

ich habe erst ab den 6 monat angefangen mehr als 2-3 stunden zu tragen und irgend wann wurden daraus immer mehr stunden ich komme jetzt hochgerechnet auf mehr als 10-20 stunden am tag trag zeit!

wenn ich duschen, Training und schlafen abziehe (bei schlafen ist es halt immer eine sache der technik) da es manchmal schaffe das die saugglocke übernacht drauf bleibt und manchmal fällt sie in der nacht ab!


zu deiner frage mit den druck nachlass! kann ich nur bestätigen!

durch das tragen der saugglocke verringert sich irgend wann durch ständige bewegung der druck drin da musst du ständig nachpumpen manchmal ist es ein komisches gefühl aber wenn kein gefühl kommt is der trichter noch ganz normal an der scheibe ;)

einfach ran testen
Rom wurde auch nicht an ein tag erbaut ;)
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: scorpion am 19. April 2013, 19:44:16
Aaaaalles klar, danke für die infos.

also nach 2 wochen tragen tun mir die knochen teilweise schon ganz schön weh, speziell wenn ich mit den fingern auf die knorpelverb. zwischen brustbein und rippen drücke zwickt es teilweise ganz schön. geht das auch irgendwann mal wieder weg? an brusttraining mit normalem gewicht ist da momentan nicht zu denken. könnte zwar schon auf die zähne beissen aber hab etwas angst, dass dann was kaputt geht..

hast du eigentlich zwischendrin auch mal die glocke ne zeitlang nicht getragen? also so eine woche ca., um das ergebnis der prozedur zu sehen? willst wahrscheinlich das ding nicht den rest deine lebens tragen oder? bleibt der trichter auch dauerhaft oben? wie viel ungefähr?

hatte die glocke jetzt auch 2-3 tage nicht drauf und das subjektive gefühl dass der trichter etwas tiefer geworden ist als er war, bevor ich die glocke hatte. ist sicher nicht viel und ich kann mich auch täuschen weil ich den anblick und das gefühl ohne bzw. wenig trichter nach der glocke jetzt schon mehr gewohnt war. finde den trichter jetzt jedenfalls noch beschissener als vorher, nachdem ich weiss wie man ohne aussieht.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: Jürgen54 am 19. April 2013, 23:28:29
durch das tragen der saugglocke verringert sich irgend wann durch ständige bewegung der druck drin da musst du ständig nachpumpen
Oft liegt's aber auch daran, dass das Ventil nicht ganz dicht ist. Wenn ich voll aufgepumpt habe, stecke ich immer einen passenden, abdichtenden Gegenstand in das untere Loch des Saugballs und habe dann überhaupt keinen Druckverlust mehr. Hab mir den mit einem Bändchen am Saugball befestigt, so dass er immer dabei ist. Bei Bedarf mache ich gerne mal ein Foto.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 20. April 2013, 00:23:43
durch das tragen der saugglocke verringert sich irgend wann durch ständige bewegung der druck drin da musst du ständig nachpumpen
Oft liegt's aber auch daran, dass das Ventil nicht ganz dicht ist. Wenn ich voll aufgepumpt habe, stecke ich immer einen passenden, abdichtenden Gegenstand in das untere Loch des Saugballs und habe dann überhaupt keinen Druckverlust mehr. Hab mir den mit einem Bändchen am Saugball befestigt, so dass er immer dabei ist. Bei Bedarf mache ich gerne mal ein Foto.

Foto wäre super. Bei mir fällt die SG immer über Nacht ab (bleibt knapp 1,5Std drauf) dann löst sich der Unterdruck
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: Jürgen54 am 20. April 2013, 11:20:30
Here you are:

(http://abload.de/img/sg-stopfenlhsh1.jpg)

Weiß gar nicht, was dieses Teil in seinem früheren Leben mal war. ;D Habs in der Werkstatt gefunden und entsprechend bearbeitet. Ist aber auch egal, geeignet ist prinzipiell jeder runde Gegenstand aus Metall oder Kunststoff mit einem Durchmesser von etwa 7mm, am besten etwas konisch anschleifen, dann geht das Reinstecken leichter.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: KingOfGtoM am 26. April 2013, 02:11:37
wenns danach geht kann man die pumpe auch abnehmen und das verschluss Stöpselchen was man mit bekommen hat rein machen!

falls ihr auch eins bei der lieferung dabei gehabt habt ;)
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 08. Mai 2013, 14:37:44
Trage die Saugglocke mittlerweile bis zu 4-5 Std tagsüber. Nach Absetzen bleibt sie für 30 Minuten komplett oben und knapp 2 Std in einer für mich zufriedenstellenden Position. Zuvor war es so, dass die Brust nach 30 min. komplett eingesunken ist.
Bin echt zufrieden bisher.

Eine Nebenwirkung jedoch: Ich spüre einen harten Knorpel unter meiner rechten Brustwarze, was wohl auf gynäkomastie zurückzuführen ist. Klobe schreibt auf seiner Website, dass sowas in Einzelfällen vorkommen kann. Stören tut es mich nicht wirklich, da es kein großer Ausmaß ist.

 
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: KingOfGtoM am 10. Mai 2013, 03:26:26
Trage die Saugglocke mittlerweile bis zu 4-5 Std tagsüber. Nach Absetzen bleibt sie für 30 Minuten komplett oben und knapp 2 Std in einer für mich zufriedenstellenden Position. Zuvor war es so, dass die Brust nach 30 min. komplett eingesunken ist.
Bin echt zufrieden bisher.

Eine Nebenwirkung jedoch: Ich spüre einen harten Knorpel unter meiner rechten Brustwarze, was wohl auf gynäkomastie zurückzuführen ist. Klobe schreibt auf seiner Website, dass sowas in Einzelfällen vorkommen kann. Stören tut es mich nicht wirklich, da es kein großer Ausmaß ist.

na siehst du und mit baldiger technik wirst du sogar bald das teil so oft und lange tragen das der trichter gar nicht mehr zurück fällt

auf der seite von Kolben steht sogar das man zuerst monate lang den knochen mit 2 stunden taktik weich kriegen muss und sobald der trichter bis zur scheibe kommt muss man es fixieren

also lange tragzeiten!
das ist wie gesagt sein vorschlag

nicht jeder hält das halt aus ;)

aber die erfolge sind 100% besser und schneller zu sehen!

nachteil sind hautschäden wie paar blutguß. oder mal das man ne stelle vom tragen kriegt (die verheilt aber schnell) und sind keine bleibenden schäden!


also haut auf die tasten und viel erfolg weiterhin allen!

ich werde das teil noch bis ende des jahres tragen und mal gucken was ich dann für erfolge habe!

weil genau jetzt trage ich es 1 jahr lang! und hab schon erfolge ;) aber noch net ganz zufrieden ;)
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 10. Mai 2013, 11:29:34
Danke für den Tipp. Trage sie zurzeit seit 30 Minuten, denke ich werde sie bis 18 Uhr ca. tragen ununterbrochen. Heute habe ich einen freien Tag.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: KingOfGtoM am 10. Mai 2013, 12:11:24
Danke für den Tipp. Trage sie zurzeit seit 30 Minuten, denke ich werde sie bis 18 Uhr ca. tragen ununterbrochen. Heute habe ich einen freien Tag.

ja ich trag sie auch ständig und ich habe nun auch noch den trick von Jürgen54 angewendet wobei ich mir nix basteln musste sondern einfach das teil mit den mitgelieferten korken geschlossen habe

habe somit kein druck verlust mehr

ich konnte gestern abend die erste nacht sowohl perfekt mit den teil schlafen als auch ohne druck verlust

sie war bis heute morgen um 7 uhr mit dauer druck dran!

sonst hat es sich über nacht irgend wann wegen unterdruck gelöst ;)

hier mal foto wies bei mir aussieht
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 10. Mai 2013, 13:04:09
habe die Saugglocke gebraucht gekauft. das Teil habe ich leider nicht mit dabei. :/
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 10. Mai 2013, 13:06:37
habe einen passgenauen stift reingetan. klappt:) mal sehen wie es über nacht funktioniert
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: KingOfGtoM am 10. Mai 2013, 16:58:27
habe einen passgenauen stift reingetan. klappt:) mal sehen wie es über nacht funktioniert

also mit den stöpsel verlier ich kein druck mehr ;)

das tragen in der nacht wird somit entspannter weil man nicht ständig den druck nach regeln muss

heißt mit den stöpsel würde man automatisch eine trag zeit im schlaf von 6-10 stunden dazu kriegen!
und das mit voll druck!

wär sogar ne überlegung dann für leute die es nicht ständig 24 stunden tragen wolln sie nur in der nacht zu tragen da es da einfach ist ;)
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 11. Mai 2013, 19:35:07
Es geht immer sofort ein bisschen Druck raus. Werde sie trotzdem einfach drauf lassen. besser als wenn ich sie gar nicht trage beim Schalfen.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: rikashet am 13. Mai 2013, 09:23:44
Sag mal wie weit geht deine Vertiefung?

Ich meine damit von dem "Loch" bis nach oben kurz unter der Kehle oder erreicht die Brust vorher schon die normale Ausprägung?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: KingOfGtoM am 13. Mai 2013, 14:45:30
Sag mal wie weit geht deine Vertiefung?

Ich meine damit von dem "Loch" bis nach oben kurz unter der Kehle oder erreicht die Brust vorher schon die normale Ausprägung?

seit wann messt man die tiefe bis zum kehlkopf O.o

also man messt das eigentlich so das man ein Messgerät holt das an die tiefste stelle legt vom trichter und dann mit der hand vom brust (beide brustnaben) aus die hand flach legt

dann kann man sehen wie tief der trichter ist
ab welcher tiefe man aber keine trichterbrust mehr hat weiß ich nicht
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 13. Mai 2013, 18:35:27
Sag mal wie weit geht deine Vertiefung?

Ich meine damit von dem "Loch" bis nach oben kurz unter der Kehle oder erreicht die Brust vorher schon die normale Ausprägung?

2.2 cm tief vom orthopaden vermessen. Jedoch recht grossflaechig.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: Jürgen54 am 13. Mai 2013, 19:10:03
Ich glaube, es ging rikashet nicht um die Tiefe, sondern um die Ausdehnung des Trichters nach oben. Er vermutet vermutlich einen Zusammenhang mit dem Druckverlust, wenn die Saugglocke oben keine gerade Auflagefläche hat.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 13. Mai 2013, 19:16:15
Ich glaube, es ging rikashet nicht um die Tiefe, sondern um die Ausdehnung des Trichters nach oben. Er vermutet vermutlich einen Zusammenhang mit dem Druckverlust, wenn die Saugglocke oben keine gerade Auflagefläche hat.

Ah, alles klar. Das muss ich mal nachmessen. Denke das kann damit zusammenhängen.
Wie läuft es bei dir Jürgen?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: Jürgen54 am 13. Mai 2013, 19:31:59
Im Moment gar nicht. Habe seit Wochen eine Hautrötung im inneren Trichter und habe die Behandlung momentan ausgesetzt bis das wieder OK ist. Wird aber langsam besser.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 13. Mai 2013, 19:41:08
Heute blieb der Trichter wieder länger oben. Ca. 3 Stunden, liegt wohl daran, dass die "Kerbe" weg ist die sich gebildet hatte. Dadurch wurd der Trichter nie komplett angehoben,jetzt scheint wieder alles zu gehen.
Werde mal 3 Std nach der Behandlung den Trichter messen. Denn in dem eingesunkenden Zustand bleibt er ziemlich lange (ist denke ich aber nicht so tief wie ausgangslage).

Insgesamt bin ich nun viel motivierter für Fitness und ich kann mit der Brust besser leben.
Habe sonst immer schon fast Wutausbrüche bis hin zu Depressionen bei dem Anblick bekommen. Super Erfindung. Kann ich nur jedem raten, der keine OP möchte (aus welchen Gründen auch immer).
Heute beim Sport habe ich mich mal wieder getraut mich Oberkörperfrei zu zeigen in der kabine (sonst immer Sport T-Shirt sofort angehabt).
Es kam zwar eine Bemerkung von einem Jungen aus meiner klasse, der seit 3 Jahren trainiert und einen Mega Körper hat. Doch fragte er nur, ob es so ein bisschen rot wegen der Behandlung ist (hatte ihm davon erzählt).

zu dem Trichter hat niemand was gesagt. obwohl er zu dem zeitpunkt nicht mehr ganz angehoben war.

ein anderer schüler, fragte ob ich abgenommen hätte (habe etwas definiert undleichten 4pack ansatz).
den trichter scheint er gar nicht bemerkt zu haben.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 13. Mai 2013, 19:42:01
vielleicht ist man einfach immer bisschen zu selbstkritisch.
habe heute nochmal pommes gegessen und ab morgen esse ich wieder gesund, damit sich der froschbauch nicht wieder bildet.

6 tage gesund ind er woche und einmal richtig reinhauen zur motivation. so nehme ich es mir vor.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: rikashet am 13. Mai 2013, 20:59:01
Ja genau Jürgen hat Recht so hab ich das gemeint.
 Ich hoffe das meine Saugglocke auch endlich mal kommt.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 13. Mai 2013, 21:00:00
Ja genau Jürgen hat Recht so hab ich das gemeint.
 Ich hoffe das meine Saugglocke auch endlich mal kommt.

schon bestellt? ging ja fix bei dir. bin meinem befund paar monate hinterher gelaufen, bis ich es aufgegeben habe und eine mit glück im forum bekommen habe. nochmal danke an tom.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: rikashet am 13. Mai 2013, 21:47:43
Ja genau Jürgen hat Recht so hab ich das gemeint.
 Ich hoffe das meine Saugglocke auch endlich mal kommt.

schon bestellt? ging ja fix bei dir. bin meinem befund paar monate hinterher gelaufen, bis ich es aufgegeben habe und eine mit glück im forum bekommen habe. nochmal danke an tom.

Ja mein Arzt macht des alles für mich, warte auch schon 2 Wochen aber wird demnächst mal kommen.


Ich kann es kaum erwarten mal ein freieres Gefühl
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 13. Mai 2013, 22:04:26
ja, mich hat es sehr erleichtert. auch wenn die brust anfangs nur 10 min. oben war, schönes gefühl :)
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: rikashet am 14. Mai 2013, 09:49:03
Ich habe manchmal leichtes probleme beim essen. rücken, brust sind etwas verspannt und des macht sich auch den bauch bemerkbar. dadurch krieg ich manchmal schlecht was runter.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 14. Mai 2013, 13:58:01
Habe vor der Behandlung mind 1 mal am Tag ein stechen in der Brust gehabt. Ist nicht mehr voehanden
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: rikashet am 14. Mai 2013, 14:54:21
Habe vor der Behandlung mind 1 mal am Tag ein stechen in der Brust gehabt. Ist nicht mehr voehanden

Kommt bei mir auch oft vor.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 14. Mai 2013, 14:56:32
Ja wird wohl durch Saugglocke weg gehen.
Titel: NEUE BILDER ( ca. 2 STD NACH BEHANDLUNG)
Beitrag von: tblerverzweifelt am 15. Mai 2013, 15:12:33
HIer neue Schnappschüsse, knapp 2 Std nach nur 1 Stündiger Behandlung.

Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung
Beitrag von: tblerverzweifelt am 15. Mai 2013, 15:13:12
bild 3
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: rikashet am 15. Mai 2013, 15:46:33
Gutes Ergebnis und sehr guter Muskelbau ! Respekt
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: Jürgen54 am 15. Mai 2013, 17:16:04
Sieht doch super aus! Sehr definiert.
Jetzt noch ordentlich futtern und fleißig trainieren, dann kommen noch ein paar mehr Muckis drauf.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: florian1992 am 15. Mai 2013, 17:45:43
Also wenn ich nicht wüsste was eine trichterbrust wäre würde ich nicht sehen das du eine kleine trichterbrust hast und durch die muskeln bildet sich ja bei jedem in der mitte ein loch. Schade nur das es wieder einfällt.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: rikashet am 15. Mai 2013, 18:03:06
Also wenn ich nicht wüsste was eine trichterbrust wäre würde ich nicht sehen das du eine kleine trichterbrust hast und durch die muskeln bildet sich ja bei jedem in der mitte ein loch. Schade nur das es wieder einfällt.

Deshalb benutzt er die Glocke ja .... dass es nicht wieder einfällt!
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 15. Mai 2013, 18:22:43
Danke euch allen. Da muss noch mehr Masse aufjedenfall drauf das stimmt.  ;D

habe sie wieder für Ca 1 std getragen, bin anschliessend 5 warmlaufen gewesen und 1 std bei Mcfit . Mit hin und rückfahrt sind es nun wieder knapp 2std und der trichter war zufriedenstellend trotz viel, intensiven Sport.

Jetzt muss ich nicht mehr weg heute und trage Sie bis heute Abend.


@Florian ich hoffe, er fällt bald.nicht mehr ganz so zurück wie zurzeit. Ist zwar besser als die ausgangslage (zumind. Optisch: noch nicht gemessen),  aber so wie auf den Bildern wäre es natürlich schön. Kleiner resttrichter ist gar kein Problem.


Habe nun vor sauber aufzubauen (eiweissreich essen, kein fast food etc, das konnte ich nie so ganz einhalten  ::) )

 85 kg wären perfekt, zurzeit 75. : D
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: rikashet am 15. Mai 2013, 18:41:40
75 KG auf welche Körpergröße.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: florian1992 am 15. Mai 2013, 18:44:07
Hast du noch ein bild von der seite wo man es besser sieht?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 15. Mai 2013, 18:49:04
Bin 1.86cm . Deutlich zu wenig gewicht.

Die seitlichen Bilder reiche ich nach morgen oder am Wochenende.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 15. Mai 2013, 19:32:24
Hier seitliches Bild.
Das ist paar Wochen her, auch 2 std Ca nach Behandlung aber direkz nach dem Training auf Pump
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: rikashet am 16. Mai 2013, 07:46:29
Hier seitliches Bild.
Das ist paar Wochen her, auch 2 std Ca nach Behandlung aber direkz nach dem Training auf Pump

Das sieht doch gut aus!
Und das Loch dort in der Mitte wird jemand der von TBs keine Ahnung hat nicht erkennen. Die Leute denken sicher dass ist von den Muskeln.
Wenn es dabei bleibt ist das schon ein riesiger Erfolg.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: rikashet am 16. Mai 2013, 07:48:30
Sieht doch super aus! Sehr definiert.
Jetzt noch ordentlich futtern und fleißig trainieren, dann kommen noch ein paar mehr Muckis drauf.

Hallo Jürgen, hast du auch einen eigenen Thread bzw. wie läuft es bei dir so.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 16. Mai 2013, 11:07:23
Sieht doch super aus! Sehr definiert.
Jetzt noch ordentlich futtern und fleißig trainieren, dann kommen noch ein paar mehr Muckis drauf.

Hallo Jürgen, hast du auch einen eigenen Thread bzw. wie läuft es bei dir so.

Jürgen macht zurzeit eine Pause, da er Hautprobleme hat.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: rikashet am 16. Mai 2013, 11:15:00


Hallo Jürgen, hast du auch einen eigenen Thread bzw. wie läuft es bei dir so.
[/quote]

Jürgen macht zurzeit eine Pause, da er Hautprobleme hat.
[/quote]

Aso aber mit dem bisherigen ist er zufrieden oder.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 16. Mai 2013, 11:21:40


Hallo Jürgen, hast du auch einen eigenen Thread bzw. wie läuft es bei dir so.

Jürgen macht zurzeit eine Pause, da er Hautprobleme hat.
[/quote]

Aso aber mit dem bisherigen ist er zufrieden oder.
[/quote]

Das Kann ich dir nicht beantworten. Frag ihn am Besten selber, ich denke er wird die Tage hier im Forum online sein.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: Jürgen54 am 18. Mai 2013, 11:47:25
Will hier nicht den Fred zuspammen, aber da ich danach gefragt wurde, sag ich dann doch mal was dazu.

Ich habe nie körperliche Probleme durch die TB gehabt, auch nicht beim Sport. Auch die psychischen Probleme, die so bis zum Alter von 30 sehr stark waren, sind mit den Jahr(zehnt)en verschwunden. Es stört mich absolut nicht mehr, trotz meiner ziemlich tiefen TB, ins Schwimmbad zu gehen oder einen Strandspaziergang zu machen. Da ich seit ein paar Jahren Krafttraining/Bodybuilding mache, wollte ich mit der Saugglocke eigentlich nur das optische Erscheinungsbild etwas "pimpen".

Ich bin mir allerdings bewusst, dass auf Grund meines Alters und der Tiefe der TB da wohl wenig langfristiger Erfolg zu erwarten ist. Der größte Erfolg ergab sich eigentlich in den ersten Wochen. Die Anwendung der Saugglocke war während der ersten Tage sehr schmerzhaft, ich spürte bei jeder Bewegung ein Reißen in der Brust. Begleitet wurde das von einem permanenten Hustenreiz. Ich wollte die Behandlung schon abbrechen, aber das wurde dann schnell besser. Sicherlich sind da irgendwelche Verwachsungen im Bindegewebe gelockert worden. Danach ist die TB nie wieder, auch nicht nach wochenlanger Pause, ganz auf die ursprüngliche Tiefe zurückgefallen und ist irgendwie "runder" geworden.

Ein weiterer Grund, der weitere dauerhafte Erfolge verhindert, ist die Asymmetrie. Mein Brustbein ist nach rechts verdreht, was durch die Saugglocke nicht zu beseitigen ist. Dadurch bestehen natürlich besonders hohe Rückstellkräfte, die den Trichter relativ schnell wieder einsinken lassen. Dadurch ist die Brust auch direkt nach der SG-Anwendung nie ganz draußen. Hab mal versucht das laienhaft grafisch darzustellen.
(http://abload.de/img/tbnvuxh.jpg)               (http://abload.de/img/tbuoujw.jpg)

Trotzdem werde ich es weiter versuchen, immerhin hält sich der Brustkorb nach einer Anwendung mehrere Stunden relativ gut, etwa zur Hälfte sinkt er aber gleich (innerhalb von etwa 20, 30 Minuten) wieder ein. Auch am nächsten Tag ist noch eine Verbesserung gegenüber dem Normalzustand zu sehen.

Wie "der Verzweifelte" schon gesagt hat, habe ich die Behandlung momentan seit mehreren Wochen ausgesetzt, da ich etwas Hautprobleme habe. Die äußern sich durch eine Rötung im Inneren des Trichters (also nicht der rote Rand). Die Haut ist da sehr trocken und anfangs hat es auch etwas gejuckt. Hatte anfangs zwei Wochen ausgesetzt und als es besser wurde die Behandlung wieder aufgenommen. Aber bereits nach einer Anwendung von nur 1 Stunde war das dann voll wieder da. Jetzt warte ich erstmal ab, bis das ganz verschwunden ist.

Insgesamt bin ich mit den Ergebnissen recht zufrieden, dauerhafte, komplette Anhebung des Trichters hatte ich auf Grund der Umstände ohnehin nicht erwartet.

Sorry nochmal für Verwendung deines Threads, aber es lohnt sich wohl nicht, einen eigenen aufzumachen.

Edit (20.05.):
Hab nochmal ein Foto eingefügt, auf dem die Rötung im inneren des Trichters zu sehen ist. Ist immer etwas unterschiedlich, z.B. nach dem Duschen deutlicher. Wie gesagt, letzte SG-Behandlung liegt schon mehrere Wochen zurück. Hab schon Bepanthen Salbe u.Ä. probiert, hilft aber nicht wirklich. Benutze jetzt nur normale Hautmilch (Feuchtigkeit). Wird nur langsam besser.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 18. Mai 2013, 13:46:47
Meine ist ja auch asymmetrisch. Habe Sie gestern das erste mal , mal wieder eingefallen gesehen. War schon recht enttäuscht, hatte mir etwas mehr erhofft. Denke ich setze die Behandlung noch solange fort, bis ich 1 Jahr durch habe. Hoffe einfach nur auf 0.5-1cm Verbesserung langfristig, wäre vollkommen zufrieden. Finde Herr Klobe gibt einem falsche Hoffnungen auf seiner Website. Er sagt bspweise, er habe seine TB komplett erfolgreich behandeln lassen. Komisch, dass man davon noch kein einziges Bild gesehen hat.

Kleines Update: SG über Nacht getragen, 3 std war die Brust noch recht gut verbessert. Habe dann jedoch erneut aufgesetzt .
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: n4tion am 20. Mai 2013, 00:37:32
Hallo Forum :D
Ich hab mir sogut wie den ganzen bereich hier durchgelesen.
Ich habe eine sehr leiche Trichterbrust (1,5 cm) jedoch stört sie mich massiv. Ich mache seit einem halben Jahr Krafttraining, durch den Aufbau von Brustmuskeln sieht der Tricht jetzt allerding tiefer auf.
Ich hab mir nun überlegt zur Saugglocke zu greifen. Hat jemand erfahrung mit privater Krankenversicherung und kostenübernahme? ~600 Euro sind schon recht viel für mich.
Ich bin 16 Jahre als und mein Brustkorb ist noch relativ weich.
Ich habe auch gelesen das schon nach 3 Monaten ein erfolg von bis zu 1 CM zu sehen ist, ist dieser dann Permanent?
Und wie sieht es allgemein mit einer permanenten Behebung aus? Es wird von erfolg geschrieben allerding meist von 4 cm auf 1,5 cm und leichtem zurückfallen vom Trichter.
Lg
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 20. Mai 2013, 11:09:01
Hallo Forum :D
Ich hab mir sogut wie den ganzen bereich hier durchgelesen.
Ich habe eine sehr leiche Trichterbrust (1,5 cm) jedoch stört sie mich massiv. Ich mache seit einem halben Jahr Krafttraining, durch den Aufbau von Brustmuskeln sieht der Tricht jetzt allerding tiefer auf.
Ich hab mir nun überlegt zur Saugglocke zu greifen. Hat jemand erfahrung mit privater Krankenversicherung und kostenübernahme? ~600 Euro sind schon recht viel für mich.
Ich bin 16 Jahre als und mein Brustkorb ist noch relativ weich.
Ich habe auch gelesen das schon nach 3 Monaten ein erfolg von bis zu 1 CM zu sehen ist, ist dieser dann Permanent?
Und wie sieht es allgemein mit einer permanenten Behebung aus? Es wird von erfolg geschrieben allerding meist von 4 cm auf 1,5 cm und leichtem zurückfallen vom Trichter.
Lg

Hallo . 1.5 cm sollten mit der Saugglocke gut machbar sein. Auch die Haltung wird zum großteil besser.

Das mit den 1cm in 3 Monaten können nur wenige bestätigen. Denke das ist individuell, wobei du gute Voraussetzungen hast (alter,tiefe etc)

Ruf mal beim Sanitätshaus Püttmann an und lass dich mit Herr Nitsch (so heisst er glaube ich) verbinden. Der schickt nach Abgabe einer Diagnose von deinem Arzt die saugglocke für 1 Monat kostenlos zu. Du dokimentierst den kompletten Monat und das sanitätshaus schickt die Bilder an die KK gemeinsam mit einem Kostenuebernahme Brief.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 21. Mai 2013, 17:39:28
Entweder ich habe mich mit der Tb abgefunden oder es ist besser geworden. 4std ohne Anwendung bin ich doch recht zufrieden. Weiss nicht ob es langfristig ist, aber heute morgen war ea auch so (über Nacht nicht getragen) , habe die sg soeben wieder drauf gemacht.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: rikashet am 26. Mai 2013, 18:46:02
Entweder ich habe mich mit der Tb abgefunden oder es ist besser geworden. 4std ohne Anwendung bin ich doch recht zufrieden. Weiss nicht ob es langfristig ist, aber heute morgen war ea auch so (über Nacht nicht getragen) , habe die sg soeben wieder drauf gemacht.


Hi na wie siehts aus bist weiterhin zufrienden?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 26. Mai 2013, 18:51:16
Entweder ich habe mich mit der Tb abgefunden oder es ist besser geworden. 4std ohne Anwendung bin ich doch recht zufrieden. Weiss nicht ob es langfristig ist, aber heute morgen war ea auch so (über Nacht nicht getragen) , habe die sg soeben wieder drauf gemacht.


Hi na wie siehts aus bist weiterhin zufrienden?

Ja sehr. Seit 6 Stunden nicht getragen und mit dem Ergebnis noch zufrieden.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 26. Mai 2013, 18:55:09
Wie sieht es bei dir aus? Was neues wegen der Anschaffung?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: rikashet am 26. Mai 2013, 18:58:13
Nein leider nicht. Werde mich morgen wohl nochmal mit dem Arzt in Verbindung setzen was nun Sache ist.

Sag mal hast du bei dir beim Tragem und kurz danach irgentwelche Erleichterungen beim Essen oder umgekehrt fühlst du dich manchmal schlecht beim Essen, möglicherweise wg. der TB?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( NEUE BILDER SEITE 4 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 26. Mai 2013, 19:06:34
Nein leider nicht. Werde mich morgen wohl nochmal mit dem Arzt in Verbindung setzen was nun Sache ist.

Sag mal hast du bei dir beim Tragem und kurz danach irgentwelche Erleichterungen beim Essen oder umgekehrt fühlst du dich manchmal schlecht beim Essen, möglicherweise wg. der TB?

Ist mir nichts aufgefallen. Die Haltung insgesamt ist einfach besser geworden, kein Stechen im Herz mehr usw.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 27. Mai 2013, 13:44:46
Ergebnis nach knapp 3 Monaten:

- Vor Behandlung: 2,2 Cm
- 24 Std ohne Saugglocke: ~1,7cm

>>> Verbesserung um ~0,5cm <<<

Haltung ebenso besser geworden - kein Herzstechen mehr

Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 27. Mai 2013, 13:55:03
Hier ein paar Bilder, habe versucht den Winkel vom vorherigen Foto zu kopieren. Nicht so geklappt. :(
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 27. Mai 2013, 13:59:28
Bilder sind ebenso 24 Std ohne Saugglocke entstanden
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 30. Mai 2013, 00:10:48
Bilder sind ebenso 24 Std ohne Saugglocke entstanden

Sieht gut aus glückwunsch! Hiffe bei mir klappt das auch ^^
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 30. Mai 2013, 00:12:46
Das wird! Hatte auch bedenken, wenn du disziplin hast wird es
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 30. Mai 2013, 11:17:12
Das wird! Hatte auch bedenken, wenn du disziplin hast wird es

Jo aber probier doch nochmal 3 Monate aus vllt. wirds von 1,7 auf 1,2 verbessert.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 30. Mai 2013, 11:20:11
Mache wohl 1 Jahr lang durch. Bin nun sehr motiviert. Weitere 0,5cm wären traumhauft. Mit 1,2cm würde ich mich schon zufrieden geben, dann nur noch 1x die Woche stabilisieren etc.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 30. Mai 2013, 14:09:56
Mache wohl 1 Jahr lang durch. Bin nun sehr motiviert. Weitere 0,5cm wären traumhauft. Mit 1,2cm würde ich mich schon zufrieden geben, dann nur noch 1x die Woche stabilisieren etc.

Ja bleib dran!

Bei deinen Ergebnissen freue ich mich echt schon auf die Behandlung.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 30. Mai 2013, 14:22:18
Mache wohl 1 Jahr lang durch. Bin nun sehr motiviert. Weitere 0,5cm wären traumhauft. Mit 1,2cm würde ich mich schon zufrieden geben, dann nur noch 1x die Woche stabilisieren etc.

Ja bleib dran!

Bei deinen Ergebnissen freue ich mich echt schon auf die Behandlung.

Wäre cool, wenn du dann auch deinen Thread hier aufmachst. Wann hast du die Saugglocke?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 30. Mai 2013, 14:28:14
So in 1-2 Wochen.

Ja ich machen dann auch nen Thread auf.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 30. Mai 2013, 14:30:22
Kaufst du sie neu? Bekommst du die Kosten erstattet?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 30. Mai 2013, 14:36:17
Kaufst du sie neu? Bekommst du die Kosten erstattet?


Ich denke eig schon, dass ich die Kosten erstatte kriege, und falls nicht besorge ich mir eine. Geld sollte meinem Ziel sich besser zu fühlen nicht im Weg stehen.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 30. Mai 2013, 14:37:41
Kaufst du sie neu? Bekommst du die Kosten erstattet?


Ich denke eig schon, dass ich die Kosten erstatte kriege, und falls nicht besorge ich mir eine. Geld sollte meinem Ziel sich besser zu fühlen nicht im Weg stehen.

Hast du einen Kostenübernahme Brief bereits verfasst? Oder dich mit dem Sanitätshaus Püttmann in Verbindung gesetzt?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 30. Mai 2013, 15:39:17
Ja der Brief ist schon erfasst und habe die Woche bereits einen Bruef erhalten dass es in Bearbeitung ist.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 30. Mai 2013, 15:40:31
Viel Erfolg
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 30. Mai 2013, 17:31:09
Danke, bin gespannt.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 01. Juni 2013, 19:16:36
Von den letzten 3 Bildern die du hochgeladen hast, das 3. davon.. Dort sind im Trichter lauter rote bzw rotliche Flecken und Punkte. Kommen die von der Behandlung bzw. gehen dich dann wieder weg?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 04. Juni 2013, 10:44:16
Eben den Brief erhalten, dass die Kasse in voller Höhe übernimmt.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 04. Juni 2013, 13:38:15
Wow Glückwunsch. Bei welcher kasse bist du?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 04. Juni 2013, 14:58:16
Wow Glückwunsch. Bei welcher kasse bist du?

Barmer GEK.

Wieso der neue Name mit Profil??
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: shimmy89 am 06. Juni 2013, 17:50:23
hilft die saugglocke auch gegen hervorstehende rippen?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: tblerverzweifelt am 06. Juni 2013, 20:05:28
hilft die saugglocke auch gegen hervorstehende rippen?

kann ich noch nicht beurteilen. habe das gefühl dass sie weniger sichtbar geworden sind.
trainier die seitlichen bauchmuskeln.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: gallo am 09. August 2013, 12:06:23
Update?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 09. August 2013, 17:31:38
Update?

Seine Saugglocke ist kaputt gegange keine
ahnung ob er noch was macht.
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: shimmy89 am 11. August 2013, 21:12:36
wie ist sie denn kaputt gegangen ?
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: rikashet am 09. September 2013, 07:42:19
I-was wurde undicht an den Kleinteilen.^^ was leider nicht genaueres
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: KingOfGtoM am 19. September 2013, 22:28:35
hahah scheiße wie die zeit vergeht xD

ich hab das Forum hier total vergessen obwohl ich meine Sauglocke täglich trage!

also ich weiß net ob ich erfolge habe oder nicht da ich sie ja fast 24 stunden tragen kann dank meinen Jobs ;) sieht man die nicht
ich trage sie ja wie bekanntlich nur beim duschen/ sport nicht ;)
aber sonst relativ immer^^

ich bin an das teil schon so sehr gewöhnt das ich gar nicht mehr absehen kann sie abzulegen und nicht mehr mit ihr zu schlafen und mit ihr zu kuscheln xD

sehr verrückt klingt das xD aber so denke ich zur zeit
ich hab das teil jetzt über ein jahr xD und hab eigentlich noch gar kein bedenken aufzuhören xD

auch extra sie nicht zu tragen und zu gucken wie weit der trichter zurück fällt xD

naja wollt mich nur mal wieder hier melden ;)
das ich immer noch an meiner SG dabei bin :P
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: MC_P am 28. September 2013, 11:53:20
also ich muss ja ganz ehrlich sagen. Respect
aber ist dass nicht schlecht für die haut ??
Ich trag sie vllt. am tag so ne gute stunde bis einernhalb und danach ist meine haut so rot dass es nur noch mehr aufmerksam macht ...
Deshalb trag ich sie im sommer fast nie da der rote fleck 1. aufmerksam macht und 2. optisc h die TB vertieft ... ich weis nicht wie es bei euch so ist aber ich hab trotz der wenigen tragezeit eig. einigermasen gute ergebnisse ...
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: KingOfGtoM am 08. Oktober 2013, 23:24:27
ich hab auch gute ergebnisse

Ohne den roten kreis haben viele leute schon zu mir gesagt sie würden die TB nicht sehen aber da der rote kreis auf mein körper ist fragen mich ständig leute was das ist :P

und wenn ich den erzähle das ich diese therapie mache denken sie sich immer wieso? warum und ob ich sie noch mache ^^

bestätigtig also auch bei mir das meine nicht mehr sichtbar ist außer halt durch den roten kreis aufmerksamkeit erregt

werde aber trotzdem noch bis ende des jahres weiter tragen und dann erstmal aufhören um zu gucken wie sich die trichterbrust hält wenn ich die SG nicht mehr trage ;)
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: shimmy89 am 09. Oktober 2013, 21:00:59
wow , endlich mal ein guter erfahrungsbericht über die saugglocke ;)

könntest du vlt ein vorher nacher bild machen , damit wir die fortschritte auch sehen können .. der thread hier ist echt motivation pur , dass mit der saugglocke doch gute ergebnisse erzielt werden kann
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: KingOfGtoM am 07. Januar 2014, 05:10:22
hab sie nun 7 tage nicht getragen da ich sie wie erhofft bis ende des jahres getragen habe...

leider scheint der trichter wieder zurück zu fallen.. nach und nach :( auch der kreis scheint nicht nach 24 stunden oder länger weg zu gehen!

es scheint ein sehr sehr langer weg zu sein den brustknochen richtig zu fixieren :(

aber er fällt immerhin nicht so weit wie früher zurück ;) also scheint es immer mehr und mehr geringer zu werden!
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: MC_P am 20. Januar 2014, 15:42:10
Ja das klingt natürlich schade
aber ich sehe das ganze nich als eine Therapie an die irgendwann mal vorbei sein wird sondern eher als ein Hilfsmittel um damit zu leben.
Wenn ihr versteht was ich meine. Die Hoffnung es komplett wegzubekommen ist bei mir schon längst gestorben aber die SG hilft mir damit zu leben weil sie eben meine TB zumindestens temporär kaum sichtbar macht, wenn ich sie zb im sommer trage und sie 1-2 stunden bevor ich zum baden gehen absetze. Somit hilft sie mir schon einiges ....
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: KingOfGtoM am 05. Februar 2014, 01:55:30
Ja das klingt natürlich schade
aber ich sehe das ganze nich als eine Therapie an die irgendwann mal vorbei sein wird sondern eher als ein Hilfsmittel um damit zu leben.
Wenn ihr versteht was ich meine. Die Hoffnung es komplett wegzubekommen ist bei mir schon längst gestorben aber die SG hilft mir damit zu leben weil sie eben meine TB zumindestens temporär kaum sichtbar macht, wenn ich sie zb im sommer trage und sie 1-2 stunden bevor ich zum baden gehen absetze. Somit hilft sie mir schon einiges ....

du wirst aber den abdruck nie im leben wieder los... also nicht wenn du die SG ständig tragen musst und naja... der ring verschwindet nicht innerhalb von 2 stunden ;)

aber ich trage sie einfach weiterhin ;)
Titel: Re: Meine Saugglocken Behandlung ( UPDATE SEITE 6 )
Beitrag von: carhartt am 11. März 2014, 02:47:18
Ich weiss nicht ob du nicht etwas übertreibst?? Du schreibst auf Seite 6 von 1,7cm aber auf den Fotos ist kein Trichter zu erkennen. Das einzige was man sieht ist das du relativ ausgeprägte Brustmuskeln hast die vermutlich garkeine richtige Messung zulassen oder zu den besagten 1,5cm führen.

Ansonsten würde mich jetzt aber mal interessieren ein Vergleich mit dem Vorher-Foto sowie wie es nach 24 Stunden oder 7 Tagen ohne tragen aussieht??

Grüße