Trichterbrustforum.de

Allgemeines => Allgemeine Themen => Thema gestartet von: MonikaNT am 25. Juli 2018, 11:14:09

Titel: Wer kann helfen ? Bzgl Beurteilung .
Beitrag von: MonikaNT am 25. Juli 2018, 11:14:09
Hallo ,
ich bin Mama einem  kleinen Jungen . Bei uns wurde eine Trichterbrust diagnostiziert. Der Orthopäde meinte er wird keine gesundheitlichen Schäden haben nur optisch . Mein Vater hat wohl auf ein Trichterbrust ( damals vor 50jahren hat man dafür noch keinen Namen ) aber bei ihm
Sieht man es kaum ! Wir finden leider keine Kleinkindfotos von meinem
Vater ... ich wollte fragen ob es hier jemand von klein auf eine Trichterbrust hatte und wie schlimm es von Jahr zu Jahr wurde .

Titel: Re: Hat jemand eine Trichterbrust schon ab einem Alter von 1,5 Jahren ?
Beitrag von: Tejot am 25. Juli 2018, 13:04:22
Das kann man nicht pauschalisieren.. bei uns konnte ich auch bereits ab 2-3 Jahren eine TB sehen, welche nun nach 5 Jahren deutlich wird. Aber bei 1,5 Jahren kann man da noch nicht viel sagen. ..übrigens auch kein Arzt! Du solltest schleunigst einen anderen Arzt aufsuchen. Der Brustkorb entwickelt sich erst noch und ob er gesundheitliche Einschränkungen haben wird, kann kein Arzt sagen! Es sei denn er hat eine Glaskugel. Auch kann es bis zum 16. Lebensjahr erst tiefer/schlimmer/einschränkender werden. Bei mir wurde es mit 27 sogar nochmals tiefer. Eventuell  siehst du nach 5 Jahren aber auch gar nichts. Wie gesagt - in dem Alter.. viel zu früh für Prognosen

VG
Tejot


Edit: lass den Thread mal verschieben! Der liegt hier unter TEST im Forum
Titel: Re: Hat jemand eine Trichterbrust schon ab einem Alter von 1,5 Jahren ?
Beitrag von: Halamadrid am 27. Juli 2018, 08:58:18
Eine Trichterbrust ist leider vererbbar.. Ich habe meine TB von meinem urgroßvater geerbt.. Auch bewiesen worden..

Zu deiner Frage: Mit einem TB wird man nicht geboren und sieht es sofort! :) Ein TB entwickelt sich mit der Zeit und dazu gehört der größte Schwung in der Pubertät. Letztendlich bin ich in München - Stuttgart - Erlangen - Berlin - Magdeburg gewesen und habe es persönlich von den Ärzten, Dr., Prof gehört das es rein theoretisch gesehen ein leben lang einsinken kann. Je nach Knochenstärke und viele Faktoren spielen da eine Rolle. ABER ab einer Haller-Index von 3,3 kann man von einer OP reden.

Das bedeutet für dich, habe keine Sorgen um dein Kind.. Jetzt erstmals kannst du nichts dagegen tun außer evtl. Krankengymnastik und bestimmte Übungen da die Knochen noch sehr weich sind..
Titel: Wer kann helfen ? Bzgl Beurteilung .
Beitrag von: MonikaNT am 27. Juli 2018, 09:00:54
Hallo,
Ich würde gerne wissen wie eure Trichter mit 1,5 - 2 Jahren aussah , mein Sohn 1,5 Jahre hat eine .. ich würde hier gerne ein Foto reinstellen um eure Meinung zu hören . Aber irgendwie krieg ich das Bild nicht formatiert . Ich möchte wissen ob sich jemand wiederspiegelt oder mir sagen kann ob es schon schlimm ist ... die Orthopädin meinte zwar das wird aber damit lasse ich mich nicht beruhigen ...ich wäre so dankbar wenn ich jemanden ne Mail schreiben kann ... ich bin dankbar für jede Antwort ...
Titel: Re: Wer kann helfen ? Bzgl Beurteilung .
Beitrag von: UpsUpsUps am 28. Juli 2018, 11:32:25
Das ist bei jedem unterschiedlich, normalerweise wird der Trichter während der Pubertät am schlimmsten. Du solltest vlt. schauen deinem Kind durch die Nahrung viele Vitamine und Calcium zu geben, das könnte ein weiteres Einsinken des Brustkorbes bis zum Erwachsenen Alter bestimmt mindern. Ich hatte damals als Kind nur eine ganz kleine Delle und ab 14 wurde es dann richtig schlimm. Hätte ich früh mit Sport Übungen angefangen usw. und hätte ich mich gesund und Calcium reich ernährt wäre es vlt. nicht so schlimm geworden. Der Trichter entsteht ja durch die unterversorgten Verbindungen des Brustbeines mit den Rippen, ob man das mit Ernährung und Übungen als Kind ausgleichen kann, klingt möglich, natürlich jetzt noch keine Übungen. Aber es gibt auch Fälle da ist der Trichter schon als Kind sehr stark ausgeprägt, dann wird nur noch eine Operation helfen.
Titel: Re: Wer kann helfen ? Bzgl Beurteilung .
Beitrag von: annaj am 01. August 2018, 14:29:57
ich habe noch nie was hochgeladen, also kann ich dir damit nicht helfen, aber wenn du eine Meinung hören willst, kannst du mir gern eine Email schreiben (Symbol links klicken). Mein Trichter hat sich zu der Zeit erst entwickelt, war dann mit 4-5 Jahren sehr tief. Ich bin nicht mit TB geboren. Die Entwicklung kann sehr unterschiedlich laufen, viele bekommen erst beim teen Wachstumsschub einen tieferen Trichter.

Wie meinst du mit "das wird aber", dass es weggeht, oder was hat die Orthopädin gemeint? Das du jetzt kein Panik haben sollst, ist klar. Das was du jetzt tun kann ist dein Kind gesunde Ernährung beibringen, kein Zucker, Fertiggerichte, Softdrinks, Eis und das, was wirklich nicht in einem Körper, vor allem heranwachsende Körper, gehört. Stattdessen viel Gemüse und Obst vermitteln, als gutes Beispiel leben. Darmgesundheit ist A und O (Vit. D, Calciumeinbau usw.). Dass heisst auch, Antibiotika meiden. Bewegung vermitteln, das Kind draussen spielen lassen und nicht vor elektronische Geräte zuhause hocken lassen. Es gibt also einen Menge die man selbst machen kann, um das Kind gesund zu halten. Später kann ev. ein Korrektur stattfinden, entweder mit der Saugglocke oder Op. Op's werden in Deutschland nur im Extremfall beim Kinder durchgeführt.
Titel: Re: Hat jemand eine Trichterbrust schon ab einem Alter von 1,5 Jahren ?
Beitrag von: Trichter8 am 07. August 2018, 22:10:09

Halamadrid, da ist definitiv nicht richtig. Unsere Tochter wurde bereits mit einem kleinen Trichter geboren und der grosse Schwung kam nicht in der Pubertät sondern ab dem 5 Lebensjahr. Das zeigt jetzt auch wirklich , dass man überhaupt nicht vorhersagen kann wann, wie stark und mit welchen Folgen sich die TB entwickelt.