Trichterbrustforum.de

Allgemeines => Allgemeine Themen => Saugglocke - Allgemein => Thema gestartet von: Foley am 26. Mai 2004, 11:12:42

Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Foley am 26. Mai 2004, 11:12:42
Hallo,

ich bin 26 Jahre, 196 cm gross und habe eine TB. Hat mich bis dato eigentlich nie sonderlich gestört. Wahrscheinlich ist sie auch nicht so stark ausgebildet. Habe relativ starke Brustmuskulatur, doch es sieht schon etwas komisch aus. Hingewiesen hat mich bis jetzt niemand auf die TB. Nicht bei der Musterung (bin T2 ohne einschränkung), oder sonstigen ärzten. Ich bin aber auch nicht der Typ der ständig zum Arzt rennt. Freundinnen haben sich auch nie beklagt.

Aber das Loch ist leider schon da. Kürzlich beim Tennis spielen hatte ich doch ein paar Stiche im Brustkorb und daher habe ich gestern mit der recherche im Internet begonnen. Ich war erstaunt das soviele leute eine TB haben. Ich habe mich über die gängigen OP methoden informiet (Erlangen, Nuss etc.).
Die sind jedoch alle recht aufwendig und schmerzvoll. Lohnt sich das bei meiner TB ? ich messe schon so 2,5 cm. Zahlt da überhaupt eine Kasse?
Ich habe auch etwas von einer Saugglocke gelesen. Hat da schonmal jmd Erfahrungen mit gemacht ? Bringt das was? Und zahlt da eine Kasse ? die ist ja auch nicht billig ca. 400 EUR. (trichterbrust.de)

Grüsse
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 26. Mai 2004, 11:28:23
hallo,
also ehrlich gesagt hört sich dein beitrag nicht so an, als ob du starke psychische probleme damit hättest. zudem hat es ja auch kein außenstehender je bemerkt!! nur wenn dein leidensdruck extrem groß ist, würde ich zu einer op raten.
deine brustschmerzen können natürlich viele ursachen haben.
habe folgende infos zu thema saugglocke auf der erlanger seite gefunden (du aber wahrscheinlich auch)  
"Die Saugnapfmethode ist mit dem Risiko von Weichteilschäden verbunden. Kontrollierte Studien und Langzeitergebnisse existieren bisher nicht. Klinisch findet die Methode keine Anwendung."
glaube auch, dass die langzeitige erfahrung mit der glocke noch fehlt.
lass dir doch einfach mal einen termin in 1 oder mehreren kliniken geben. dort kann man dich untersuchen und beraten.
mfg vanessa
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: kosti am 26. Mai 2004, 22:41:22
Die Uni-Klinik Jena behandelt TB-Patienten schon seit einigen Jahren mit der Saugglocke. Ansprechpartner ist Dr. Bahr.
Immer Internet ist auch eine Zeitungsartikel über diese Behandlungsmethode zu finden.

Wenn ich die Berichte von Sascha und Jackson lese und Ihre Bilder sehe, dann bin ich froh, dass ich mit für die Behandlung mit der SG entschieden habe.

Vorteile SG:

keine Op, kein Gesundheitrisiko


Nachteile SG:
lange Tragezeit (mehrere Jahre) , bei zu starker Luftevakuierung  treten Rötungen und Blutergüsse auf.

Viele Infos sind unter:
http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/40712/4/
zu finden.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: kosti am 26. Mai 2004, 23:14:11
Unter www.trichterbrust.de kannst Du neuerdings Kliniken und Ärzte finden,
die nach der SG-Methode behandeln. Die Anzahl hat sich offenbar stark erhöht.

Gruß
Kosti
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Sascha am 26. Mai 2004, 23:39:18
es soll erfolge damit gegeben haben dennoch gilt sie als außenseiter methode die nicht zukunftsweisend erscheint.

grüße
sascha
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Jackson am 27. Mai 2004, 01:52:34
Hi!

@Sascha: Sehen wir so schlimm aus, oder schreiben wir so krasse Berichte, dass sich die Leute lieber ne Tupperschüssel auf die Brust klemmen?

Na dann...

/Jackson
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: toby am 27. Mai 2004, 10:18:32
2.5cm. das hört sich etwa nach meinem damaligen trichter an. anderen viels auch nie gross auf eigentlich. mich selbe hat es aber extrem gestört. die erste zeit mit dem bügel ist bestimmt nicht leicht, aber das resultat, sofern es gut geworden ist, wovoin ich ausgehen, entschädigt für vieles.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Foley am 27. Mai 2004, 11:34:24
Hat hier keiner die Saugglocke im Einsatz und kann kurz seine Erfahrungen schildern ? Ich bin mit der SG etwas skeptisch und zweifele an dem Erfolg. Klingt für mich wie diese Pumpen für ne Penisverlängerung.

Persönlich stört mich die TB schon, aber ich bin weit davon entfernt psychische Probleme zu haben. Um genau zu sein habe ich bis gestern mir eingentlich nie wirklich Gedanken darüber gemacht. Habe mit meiner Freundin darrüber gesprochen und sie war gar nich begeistert wenn ich mich operiern lassen würde. Kommt für mich wohl auch zur Zeit, falls keine Beschwerden auftreten, nicht in Frage. Dennoch, falls es Erfolgstories mit der SG gibt, wäre ich froh und würde eine Anwendung in erwägung ziehen.

Grüsse und Danke für die bisherigen Antworten.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Heffer am 06. Juni 2004, 15:03:05
Jo, ich bin seit ner woche in behandlung mit der Saugglocke. Ich muß sagen, bisher bin ich ziemlich zufrieden damit. Klar, ich habe nen leichten Fleck an der stelle wo die Glocke sitzt aber meine trichterbrust (2,5 cm tief) ist nach absetzen der Glocke komplett verschwunden. das hält dann etwa 2-8 stunden , dann fällt der trichter wieder zurück. Allerdings habe ich schon jetzt den eindruck der trichter fällt nicht mehr so weit zurück wie vorher. (aber das is wohl nur ein placebo - effekt). Die behandlung sollte täglich mehrere stunden lang erfolgen und das ganze dauert dann so 1- 3 jahre um dauerhaften erfolg zu haben. einen kleinen(dauerhaften) erfolg sieht man jedoch schon früher, so daß sich für mich der Kauf schon gelohnt hat. Mehr infos auf der Website von herrn Klobe. Wie gesagt, ich fand das Teil am anfang auch ziemlich dubios(der vergleich mit der tupperware hinkt nicht wirklich...;)), aber es ist die einzige alternative zur operation und es IST eine alternative. Hoffe ich konnte dir helfen.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Foley am 07. Juni 2004, 10:39:26
Danke für die Antwort :)

Mich würden noch einige Punkte interessieren:

Der leichte Fleck .. Geht der nach ner Zeit weg ? Nur eine Druckstelle oder ist das schon eher eine Art Bluterguss ?

Hat bei Dir die Krankenkasse etwas gezahlt oder musstest du alles selber bezahlen? Und wieviel ?

Wann ziehst du die Glocke an ? Tag/ Nacht ?

Danke im Voraus !

Viele Grüße!
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Heffer am 07. Juni 2004, 11:09:26
Also der Fleck is so leicht bräunlich mittlerweile(erst war er rot). Aber eher unauffällig.(den könnte man, wenns gerade unumgänglich is mit irgendwas retouschieren). Da ich erst seit ner woche das ding benutze(jeden tag 2 stunden) hatte der Fleck noch keine Möglichkeit zu verschwinden. Ich denke mal, so wie der aussieht wäre er so nach 4-5 tagen komplett weg.(vielleicht hattst du ja schonmal nen kräftigen Knutschfleck ? So ähnlich sieht das aus, nur eben größer ;) Ach ja, die haut ist nicht nur verfärbt sondern logischerweise auch ziemlich verdickt an der Stelle des Trichters(das geht nach 5 stunden weg). Aber die schmerzen sind absolut minimal (leichtes Brennen)und vermutlich kaum mit denen nach einer OP zu vergleichen. was noch zu erwähnen wäre, ist, daß der Fleck und das brennen nicht schlimmer werden beim wiederhohlten benutzen der SG. Könnte man ja erwarten. es gibt allerdings solche und solche erfahrungen. ich hab auch schon von leuten gehört, die mehr oder weniger beschwerden haben. da ich das ding nie länger als 3 stunden am stück aufsetze, (andere schlafen sogar damit) könnten meine geringen beschwerden auch damit zusammenhängen.
meine Tips bei der nutzung:
1.: langsam pumpen und nich gleich so doll. wenns sehr weh tut, wars zu viel. Es gibt da son sichtfenster. Nach 3maliger benutzung habe ich es geschafft den trichter bis zu dieser scheibe zu pumpen.
2. die haut vor dem aufsetzen absolut trockenföhnen. ebenso die saugglocke.


Die Krankenkasse zahlt nix. Das kannste vergessen. Außerdem isses nich leicht nen Arzt zu finden, der dich nich für die idee auslacht und dich als gutgläubig bezeichnet. Der Arzt den ich gefunden hab hat widerwillens zugestimmt und wollte mit mir sogar ne wette abschließen daß das nich hilft. Die hat er schon verloren...:).
Ansonsten hat herr Klobe aber eine liste mit behandelnden Ärzten/Krankenhäusern auf seiner website.(zur Not müßteste dann eben mal ne weitere strecke fahren.....)

was gut ist, ist die tatsache, daß du sehr groß bist. Die SG gibt es nämlich nur in 3 Größen. Kinder bis 1,60, dann noh ne mittlere bis 1,70 und die große. ich bin 1,82 groß und habe glück daß die große SG gerade noch zwischen meine Brustwarzen passt. es gibt nämlich berichte von leuten die es als unangenehm beschreiben wenn die Brustwarzen mit angesaugt werden. (irgendwie lustig, die ganze sache....:))
Gut wäre es außerdem, wenn du dünn wärst. leute mit sehr vielen muskeln oder etwas fülligere leute haben angblich mehr probleme(welche auch immer)

zuletzt lässt sich noch aus erfahrungsberichten(in Foren) beobachten, daß leute mit einem sehr tiefen Trichter bessere und schneller sichtbare erfolge erziehlen als die mit einer weniger stark ausgeprägten TB.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Heffer am 07. Juni 2004, 11:19:30
Ach ja, wenn der Arzt dir sagt, daß das in deinem Alter nichts mehr bringt, da deine Rippen und dein Brustbein schon zu steif sind, dann glaub ihm nicht. Ich bin selber 24 jahre alt und glaube sogar, daß gerade durch die steifigkeit meines Brustkastens der erziehlte effekt länger anhält.

Außerdem solltest du zusätzlich deine bauchmuskeln trainieren, da die sg gegen hervorstehende Rippen natürlich nicht hilft. Bauchmuskeltraining hilft dagegen sehr gut.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 07. Juni 2004, 14:50:07
Hallo,

möchte auch kurz mal meine Erfahrungen mit der Saugglocke schildern.

Ich habe eine mäßig ausgeprägte Trichterbrust. Tiefe nach "Linealmethode" 2,5 cm.

Was den Erfolg der Saugglocke angeht, war ich anfangs auch recht skeptisch, hatte daher auch eigentlich schon einen OP-Termin samt Kostenübernahme etc. organisiert, bin dann aber aus meiner Sicht noch rechtzeitig abgesprungen.

Bin jetzt in der dritten Behandlungswoche. Trage die Saugglocke zur Zeit 4 Stunden am Tag, Tendenz kontinuierlich steigernd. Zur Zeit noch entweder morgens oder abends. Abhängig davon, ob ich an dem Tag Krafttraining mache, oder nicht. Da ich aufgrund der vorrübergehend Instabilität des Brustkorbes kein zu grosses Risiko eingehen will. Werde demnächst versuchen, die Saugglocke ausschliesslich nachts zu tragen, allerdings hab ich mich noch nicht dran gewöhnt auf dem Rücken zu schlafen.

Das ganze ist recht schmerzarm. Die beschriebenen Hautveränderungen (blaue Flecke etc.) sind bei mir soweit kaum vorhanden. Habe da Glück, dass meine Haut recht unempfindlich ist. Der Abdruck der Saugglocke ist nach 2 Stunden schon nicht mehr sichtbar. Ist aber wirklich individuell total verschieden. Habe auch schon von Leuten gelesen, wo Blasen, Blutungen und üble Flecken entstehen.

Da ich schon 26 bin, dauert das ganze bei mir sicher etwas länger als bei Jüngeren, die sicherlich schnellere Erfolge erzielen, allerdings lässt sich mittlerweile der Trichter unter der Saugglocke fast komplett anheben. Natürlich fällt der Trichter nach Absetzen zurück, wenn auch nicht ganz, aber wie gesagt ich bin ja erst in der dritten Woche.

Zum Thema Krankenkasse. Nach Aussage meines Arztes Dr. Bahr aus Jena, haben schon mehrere Krankenkassen die Kosten übernommen.

Zur Zeit liegen die Kosten bei 470 Euro. Ich denke, das Agument OP nach Nuss bei über 10.000 Euro, Saugglocke 470 Euro dürfte bei den meisten Krankenkassen ziehen, sofern sie eine Korrektur für medizinisch notwendig anerkennen.

Natürlich gibt es keine Langzeitstudien (wie auch?!), aber die gibt es zum Beispiel bei einer OP nach Nuss auch nicht (!).
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 23. Juni 2004, 09:51:28
Hallo,

ich überlege schon seit längerer Zeit, was ich gegen meine Trichtrbrust tun könnte. Gemessen hab ich sie noch nie, allerdings finde ich sie recht störend und groß.

Es ist mir unwahrscheinlich peinlich, schwimmen zu gehen. Es ist einfach ein scheiß Gefühl, wenn man sich andere Typen anschaut, die einfach nen coolen Bauch haben. Das ist echt deprimierend.

Außerdem sieht man das meistens bei mir auch bei Oberteilen, also das Shirt ist das eingedellt und so.
Nebenbei habe ich noch eine Skoliose und einen Rundrücken.

Naja, irgendwie merke ich immer, dass da in der Mitte etwas fehlt.
Würde sehr gerne schwimmen gehen, aber ich leide psychisch so darunter, dass mir das fast unmöglich ist.
Wenn ich mal im Schwimmbad bin, dann presse ich meine Luft immer so in meine Brust, dass es nicht ganz so schlimm erscheint. Das wird allerdings auf Dauer unmöglich, weil es einfach zu anstrengend ist und man dann meint, dass einem der Kopf platzt :-)

Wie ist das denn jetzt mit der Saugglocke. Erst heißt es, die Kassen zahlen nix und dann schreibt einer von einer eventuellen Kostenübernahme???

OP käm für mich nie in Frage, daher bleibt nur die SG für mich, allerdings sind 400 Euro auch sehr viel Geld.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Marco26 am 23. Juni 2004, 17:56:04
Hi,

zum Thema Kostenübernahme der Saugglocke. Das hängt wohl davon ab, wie kulant deine KK ist. Meine hat die Kosten nicht übernommen, die für eine OP hätten Sie aber übernommen. Saugglocke ist aber eben nicht in der gesetlichen Leistung drin.

Zum Thema Bauch und Rücken. Auch mit Saugglocke kommst du um Muskeltraining nicht rum. Durch die falsche Körperhaltung sind die Muskeln einfach zu schwach entwickelt. Deswegen sieht der Bauch auch so kugelförmig aus. Mit dem richtigen Training kann man schon so einiges für das Äussere tun. Kann dir nur raten, falls noch nicht geschehen, dich da mal umbedingt beraten zu lassen.

Ich würde dir raten, wenn du dich für Saugglocke entschliesst, geh einfach mal zu deinem Hausarzt, bring ihm ein paar Infos über die SG mit, lass dir ein Schreiben geben, dass deine TB korrigiert werden muss, am besten mit SG. Geh damit zu deiner KK und frag einfach nach der Kostenübernahme. Wenn du deinen Sachbearbeiter dort kennst, ist das sicher ein Vorteil. Wenn es sich machen lässt, so oder so am besten persönlich vorbei gehen. Dann siehst du ja, ob die zahlen würden.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 24. Juni 2004, 12:56:12
Danke für die Antwort :-)

Ich hatte Herrn Klobe mal angerufen. Der gab mir eine Adresse von einem Arzt in Mönchengladbach, wo ich mir demnächst mal einen Termin geben lassen soll. Naja, also mit der Kostenübernahme wusste Herr Klobe auch nix zu. Muss ich halt mal nachfragen.

Kommt eigentlich hier jemand auch aus der Aachener Gegend oder woher seid ihr hauptsächlich?
Ich habe ehrlicherweise noch nie jemand anderen mit einer TB gesehen, weder im Schwimmbad noch sonst wo.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Sascha am 24. Juni 2004, 15:25:08
bin aus hannover noch nie einen gesehen? ioch kenne 3 leute plus mich mit tb persönlich und habe auch schonmal welche gesehen so am strand oder ähnlich.
und natürlich die leute ausem hospital ist klar.

es sieht ganz gut aus wenn sich die muskeln wieder aufbaun.was nach ravitch lange dauert nuss würde ich persönlich daher auf platz 1 der operations methoden setzen bei symetrischen trichtern ansonsten ravitch.
die saugglocke kann sich nciht durchsetzen da sie die vielzahl der trichter plus rippen nciht korrigieren kann ein asymetrischer trichter wird dadurch kaum behoben werden.
schätzungsweise 2 von 100 patienten wählen die methode,meiner meinung nach wird die zahl höchstens auf 10 ansteigen in den nächsten jahren.

grüße
sascha
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 24. Juni 2004, 17:12:15
Also ich kann mich einfach nicht entscheiden, will zwar die Saugglocke unbegint mal testen, aber sie ist einfach sehr teuer, was für mich ein Problem darstellt.

Wie ist das denn mit der OP??

Viele von euch schwärmen davon, aber wie ist das eigentlich mit Narben??

Dort ne Narbe zu haben, ist ja auch ziemlich scheiße.

Außerdem ist es eine echt schmerzhafte Prozedur und viele, die es haben machen lassen, raten anderen davon ab.

Kann man denn der TB nicht durch Schwimmen oder Training ein Ende machen??

Gibt es da keinen Muskel, der sich dann darüber bilden kann??
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Marco26 am 24. Juni 2004, 18:20:06
Hi,

ne durch Training kannst du am Trichter nichts machen. Muskeltraining führt letztendlich nur dazu, dass der Trichter noch deutlicher zu erkennen ist.

OP, Saugglocke, oder einfach so mit Leben muss jeder für sich selbst entscheiden. Allerdings solltest du dir, egal welche Methode, darüber im klaren sein, dass du damit nicht umbedingt das erwünschte Ergebnis erzielst.

Mir ist aufgefallen, dass viele, egal ob SG-Anwender oder Operierte, nicht mit ihren Ergebnissen zufrieden sind. Und auch wenn hier viele ne OP favorieren( obwohl ich selbst SG anwende, halte ich OP unter verschiedenen Umständen auch für besser) zufrieden scheinen die wenigsten hier im Forum zu sein.
Das liegt meiner Meinung nach aber vor allem an der Psyche, weil man alles negative, was einen stört, auf die TB kompensiert und sich nach einer Korrektur wundert, warum der Bauch immer noch dick ist, die Brust immer noch nicht muskulös wirkt usw.

Wenn du die SG mal testen willst, solltest du mal einen der von Herrn Klobe gelisteten Ärzte kontaktieren. Zumindest Dr. Bahr in Jena hatte eine SG zum "Anprobieren" dar. Das gibt einem zumindest mal nen Einblick und ein Beratungsgespräch brauchst du ja für SG sowieso.

Kann dir nur raten, deine Entscheidung gut zu durchdenken, dann wirst du schon die richtige Lösung für dich finden.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Sascha am 24. Juni 2004, 18:56:28
habs schonmal erwähnt die wenigsten leute sind hier im netz in er wurden 6000 operiert hier sind maximal 10 gewesen auf der seite davon. die 3 leute die ich kenne interressiert die brust gar nicht hör ich nie was von würden sich auch gar nicht die mühe machen dafür ins internet gucken bzw. operieren deshalb sage ich es liegt einfach am menschen ich persönlich hab eben auch zuviel erwartet und immer drüber nachgedacht ich brauche keine saugglocke habe keinen trichter mehr nur der schulterknochen liegt etwas tiefer ist aber auch fehlendes gewebe was sich aufbauen muss nach op.

grüße
sascha
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: toby am 25. Juni 2004, 12:23:45
zu den Narben: Also ich persönlich emfpinde diese in  keinster Weise als irgendwie störend oder gar hässlich. Im Gegenteil, sieht doch ganz schick aus :)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Heffer am 28. Juni 2004, 15:36:17
im Moment sollte man eher noch 1-2 jahre abwarten und sich dann durchlesen was die SG benutzer für erfahrungen gemacht haben.

Natürlich sehe ich schon jetzt erfolge bei mir. Ich glaube sogar, wie viele andere auch, daß selbst nach längerem Nichtnutzen der SG der Trichter nicht mehr ganz zurückfällt.

Allerdings kann das eigentlich niemand mit bestimtheit sagen, da die meisten SG benutzer nie länger als ein paar tage pause machen. Es ist also gut möglich, daß nach 1-2 monaten behandlungspause der trichter auch bei den langjährigen SG -Benutzern wieder ganz zurückfällt.

 Ich traue dem Braten da noch nicht, werde aber in einem Jahr mal einen statusbericht abgeben.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Kosmo am 29. Juni 2004, 22:43:36
Zitat
Originally posted by Marco26
Mir ist aufgefallen, dass viele, egal ob SG-Anwender oder Operierte, nicht mit ihren Ergebnissen zufrieden sind. Und auch wenn hier viele ne OP favorieren( obwohl ich selbst SG anwende, halte ich OP unter verschiedenen Umständen auch für besser) zufrieden scheinen die wenigsten hier im Forum zu sein..


Das ist mir anfangs auch stark aufgefalen, erkläre es jetzt aber damit, daß Leute allgemein eher dazu neigen, schlechte Nachrichten zu bringen (siehe Medien). Die Leute, bei denen alles super lief, haben weniger Mitteilungsbedürfnis. Also laßt euch nichts einreden. Klar gibt es hohe Risiken, aber über die müßt ihr mit einem Arzt reden und nicht nur mit anonymen Menschen aus dem Internet (nichts gegen die User hier, finde das Forum sehr klasse!)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 01. Juli 2004, 14:59:31
Gibts auch Schwule mit TB?
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: vito am 02. Juli 2004, 01:48:54
nein bei schwulen ist eine imunität gegen trichterbrust :-)
nein spaß wieso willst das denn wissen?
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: toby am 02. Juli 2004, 10:38:33
ja süsser das gibts auch.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 03. Juli 2004, 12:38:28
Sind denn hier auch Jungs, die auf Jungs stehen?

Hier reden ja alle immer nur von ihrer Freundin.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 03. Juli 2004, 17:05:37
Sicher gibts hier Gays. Ich zumindest kann mich nicht erinnern jemals von meiner Freundin gesprochen zu haben. Da hätte mein Kerl was dagegen :-)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 03. Juli 2004, 17:08:56
Wie wärs denn mit nem eigenen Topic " Gays mit Trichterbrust"?
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: toby am 05. Juli 2004, 09:30:11
hihi :D
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 05. Juli 2004, 09:47:49
Ich denke im großen und ganzen sind die Probleme bei allen gleich, wenn man schwul ist kommt allerdings der vorherrschende Körperkult mit dazu. Besonders da wird auf gutes Aussehen extrem viel wert gelegt, eine Trichterbrust ist da noch mehr Belastend als im "Normalfall". Zum Glück hab ich nen Freund der keine Probleme damit hat......
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 06. Juli 2004, 11:54:10
ich bin 21, schwul und hab tierische probs mit meiner tricherbrust.

vor allem wenn alle anderen typen nen geilen oberkörper haben.

bringt die saugglocke echt was??
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 06. Juli 2004, 13:26:34
eher ne OP
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 06. Juli 2004, 14:21:59
UND WAS IST MIT NARBEN????
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Pexc am 06. Juli 2004, 16:23:14
(Kleiner Hinweis, macht euch am besten einen Namen, sonst werden Diskussionen zwischen "Guest und Guest" schnell verwirrend.)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: vito am 06. Juli 2004, 16:50:42
so schlimm sind die narben doch gar nicht
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: toby am 06. Juli 2004, 17:01:26
Die Narben sorgen nur selten für Aufsehen. Kleine Balkanjungen Fragen einen ob man mit dem Messer verletzt worden sei :D Das wird natürlich bejaht, stimmt ja eigentlich auch.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Jackson am 06. Juli 2004, 17:09:18
Hi!

Die Narben sind nicht wilklich schlimm... es wird ja heute anders genäht als vor 20 Jahren! Es hängt natürlich immer davon ab, wie die eigene Wundheilung ist.

Von der Saugglocke würde ich die Finger lassen. Die macht nur falsche Hoffnungen, jahrelanges Unbehagen und meist noch einen blauen Fleck der lange bleibt.

Soooo schlimm sind die OP's auch nicht; dass hat hier bisher jeder überstanden. Lieber mal ein paar Tage Schmerzen als drei Jahre saugen und nix geht.

Lass dir eine Nuss-Op machen; da ist das kosmetische Ergebnis sehr gut.

Gruss Jackson
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 06. Juli 2004, 21:56:41
Zitat
Originally posted by


             ich bin 21, schwul und hab tierische probs mit meiner tricherbrust.

vor allem wenn alle anderen typen nen geilen oberkörper haben.



Wem sagst Du das..... Muss schon toll sein sich ohne bedenken das T-Shirt vom Leib reissen zu können....

Naja, aber ich glaube die Heteros sehen das ähnlich ;-)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: vito am 06. Juli 2004, 22:20:58
Ja das ist kommt ja auch nicht drauf an ob hetero homo oder sonst was
alle oder so gut wie alle mit tb werden sich dabei nicht wohl fühlen
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: samtron22 am 07. Juli 2004, 09:25:41
Also ich hatte mal einen in meiner Klasse, der wurde operiert. Der hatte allerdings eine Narbe, die ca. 15 cm lang war. Das sah ziemlich verstümmelt aus.

Jedenfalls hatte der nach der Operation ein Eisengestell integriert und musste sich immer super gerade halten.

Das war auch eine sehr komplizierte OP.

Sind eigentlich während oder an den Folgen der OP Leute gestorben?

Ich bin zwar schon öfters operiert worden (an anderen Stellen, nicht TB), aber ich hätte davor höllische Angst!

Ich bin übrigens der Guest, der sich jetzt endlich einen Namen zugelegt hat :-)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: toby am 07. Juli 2004, 13:10:51
Während der OP sind glaube ich in den Anfängen zwei verstorben, weil das Herz mit der Eisenstange durchbohrt worden sei. An den Folgen der OP stirbt aber keiner und ist wohl auch nie einer gestorben...
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Jackson am 07. Juli 2004, 16:30:18
Hi!

Also dass da schon zwei gestorben sind weiss ich nicht genau.... es gab wohl in der Tat verletzungen des Herzens und notfallmässige Brustkorberöffnung. Das ist lange her....

Sonst haben das alle überlebt, mich eingeschlossen....


Jackson!
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: toby am 07. Juli 2004, 17:05:55
auf jeden Fall muss man vor der OP keine Angst haben. Die Zeit ist hart, die Schmerzen eventuell stark, aber das bringt einen nicht um. Und ein gutes Resultat entschädigt die ganzen Strapazen locker.
Und ich denke mal die 15cm Narben gehören der Vergangenheit an. Ich würde meine auf 7cm schätzen, müsste aber nochmal nachschauen :)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Kosmo am 07. Juli 2004, 17:31:38
Auch als Hete hat man so seine Probleme mit einer Trichterbrust... Was ich mir da schon alles von Frauen anhören konnte davor: "Kannst du denn damit atmen?" lol Das dann nach so einer beschissenen Fragerei nicht mehr viel läuft, weil die Gedanken um anderes kreisen, bleibt nicht aus. So was hat mich letztlich auch geprägt und ONS sind für mich absolutes Tabu geworden, bei der Partnersuche bin ich aber auch gehemmt. Tolles Dasein. :(
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Jackson am 07. Juli 2004, 17:33:09
Hi!

Wer nicht wagt der nicht gewinnt.... ich bin nicht so empfindlich und habe meine zwei OP's in ER gut weggesteckt, obwohl es zeitweise kein Zuckerschlecken war. Selbst die eine "Mimose" auf meinem Zimmer hat's überlebt... und der war schon ne Nummer!

Also los, ab unter's Messer! Mit 40 brauchen wir eh alle ein Facelift und müssen uns die Wampe absaugen lassen! Früh übt sich!

Jackson!
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 07. Juli 2004, 19:54:11
Das nenn ich mal ne richtige Einstellung.....:-)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: toby am 08. Juli 2004, 08:30:50
@kosmo: dann musst du aber ein ziemlich tiefer TB haben.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Kosmo am 08. Juli 2004, 11:05:17
Ja, sie ist so 6cm tief, dafür aber auch recht breitflächig. Sieht schon ziemlich scheiße aus, wenn ich ne Frau wär, würd mir das auch nicht gefallen bei nem Mann. ;)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: toby am 08. Juli 2004, 11:27:52
logisch, genau wie es dir als mann bei einer frau nicht gefällt.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 11. Juli 2004, 19:42:52
Dann muss man die Frauen eben mit anderen Dingen überzeugen. Einfach ma zeigen was es heißt abzugehen :-))
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: samtron22 am 13. Juli 2004, 11:10:25
Das Thema lautet "Saugglocke" ;)

Die Nachrichten hier haben ja gar nichts mehr damit zu tun


Also die Meisten hier, die sich operieren ließen, raten von der Saugglocke ab. Diejenigen, die die Saugglocke aber benutzen, raten nicht davon ab.
Sicherlich sind die roten Flecken scheiße, aber ich finde die Vorstellung schon cool, mal für einige Stunden mit nacktem Oberkörper irgendwo hingehen zu können.
Für ziemlich viele sind dann Sommer inkl. Freibäder wieder gerettet.

Ich kann nur nicht nachvollziehen, dass die Saugglocke so teuer ist, denn laut einiger Aussagen hier gibt es ja Einheitsgrößen, die nicht mehr speziell angefertigt werden müssen. Außerdem sieht die Saugglocke einfach scheiße ist, da müsste man sich doch auch noch was anderes einfallen lassen können. Jemand, der das Ding mal bei einem rumliegen sieht, muss ja gleich ziemlich perverse Dinge annehmen :p

Mal ne kurze Frage:

Trainieren hilft also gar nicht gegen die Trichterbrust?? Ich mache nämlich ehrlich gesagt gar keinen Sport.

Was ist mit der Sache mit dem Muskelgewebe, was man einpflanzen kann? Da hat irgendeiner schon von gesprochen. Jemand Erfahrungen damit?


samtron
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: vito am 13. Juli 2004, 13:55:12
Trainieren verbessert nur die haltung und den gesamteindruck aber die tb sieht auch tiefer aus wenn man viel brustmuskeln hat.Man sollte viel rücken trainieren
verbessert die haltung.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 16. Juli 2004, 12:06:49
MAL WAS ANDERES:

da hier so viele typen sind, hab ein intimeres problem.


hab so ne trockene eichel, is das normal??

bei meinen kumpels ist die ganz glatt und wird auch schonmal nass, also ich hab das nie.

hab auch kleine weiße pikkel da.

sorry für das scheiss tema aber ich trau mich nicht zum arzt is mir scheiße peinlich

tim
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Sascha am 16. Juli 2004, 13:04:48
intinmbereich hat mit tb nichts zutun dennoch wird es in erlangen auch viel urologisches gemacht hatte welche aufem zimmer vorhaut verkürzt wurde  beschniedenlassen also.

geh einfach zum urologen der guckt sich das an ja normal sollte die eichel glänzen was es noch mehr erstsrahlen läßt ist wenn du mit etwas öl einreibst ;-) kansnt auch babyöl nehm das sollte schon gegen das trockene helfen vorm urologen bruachs dir nicht peinlich zusein der sieht sowas fast täglich eventuell kannst du gleich so hingehen vielleicht brauchst du auch ne überweisung k.a.
ich wah rmal da wegen vorhaut habs aber sein gelassen weil mir viele leute davon abgeraten haben es wäre nur sinnvoll wenn man vielleicht darsteller werden will denn wär will schon sonst ne ausdauer von ner halben stunde haben hast ja dann kaum noch gefühle.

grüße
sascha
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 25. Juli 2004, 16:45:56
Hallo an alle!

Habe die Seite heute mal aufgesucht, weil ich mich nach meinem Strandurlaub innerlich mit meiner Brust beschäftigt habe. Wenn man so die ganzen "normalen" Leute sieht, wird man schon neidisch. Da die Frauen eine TB nicht wirklich klasse finden, wollte ich mal schauen, welche Möglichkeiten es gibt, eine Korrektur vorzunehmen. Die Sache mit der Saugglocke liest sich für mich zu schön, um wahr zu sein, aber ich würde jede kleine Chance nutzen, etwas zu unternehmen, wenn es nicht gerade mit einer OP verbunden ist. Der Grund ist, dass ich eine Thorax Asymmetrie habe. Und da scheidet - soweit ich das aus dem Forum hier richtig mitgenommen habe - die minimal invasive Nuss Methode wohl aus, oder? Die Ravitch-Methode kann ich mir persönlich nicht vorstellen, dafür bringe ich den Mut nicht auf und die Narbe wäre wohl auch nicht viel schöner als der Trichter.

Schade, dass die SG noch so neu ist und keine umfassenden Erfahrungen vorliegen. Ich habe aber vor einigen Jahren schonmal beim Orthopäden nachgefragt, was machbar wäre und er hat nur von einer Mega-OP mit Drähten etc. erzählt, wobei die Chance groß ist, dass nach einigen Jahren wieder alles zusammen fällt. Wie ich das sehe, bringt die SG zwar vielleicht keinen dauerhaften Erfolg, dessen wir sicher sein könnten, aber eben auch keine gesundheitlichen Probleme. Am Geld soll es nicht liegen. Würde das zwanzigfache einer Saugglocke und mehr bezahlen, nur damit das Ding weggeht.

Wie tief sind denn eure Trichter so? Ich komme auf 4,7 cm.


@Gast, der in MG war und aus Aachen kommt:
Wie war das Gespräch in MG? Ich wohne dort ganz in der Nähe.



Zitat
Originally posted by Sascha
denn wär will schon sonst ne ausdauer von ner halben stunde haben hast ja dann kaum noch gefühle.


Wie meinst du das denn? Mir ist bereits als Kleinkind aus medizinischen Gründen die Vorhaut entfernt worden und ich kenne mich daher gar nicht "mit" Vorhaut. Wieso sollte man denn keine Gefühle haben?
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Marie am 25. Juli 2004, 20:32:00
Hallo Guest

also ich glaub, dass uns Frauen andere Dinge schon wichtiger sind- es ist doch niemand perfekt und es hat doch jeder irgendwo einen Makel . Aber  Du hast recht in erster Linie muss ich mich selber mögen. Du scheinst dich ernsthaft mit einer Korrektur zu befassen, 4,7 cm sind auch nicht gerade wenig und ich empfehle Dir, Dich an Berlin- Buch zu wenden. Prof. Schaarschmidt und sein Team haben sehr große Erfahrung mit Nuss-Ops und eine Asymetrie muss kein Grund für eine andere Methode sein. Bei meinem Sohn hat es sehr gut geklappt und alles ist bestens. Über die Saugglocke ist hier schon viel diskutiert worden ich glaub , das Geld kannst Du Dir sparen- . Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass das funktioniert, und stundenlang mit so einer Pumpe rumzulaufen oder zu schlafen ich weiß nicht ob das so toll ist.
Eine Op ist auch nicht lustig- aber dadurch ist das Problem behoben und zwar auf Dauer. Uns hat man vor Jahren auch erzählt wie schrecklich eine TB-OP sei,  und dass sie gar nichts bringen würde- da war man noch nicht so weit wie heute. Wer weiß, was es in ein paar Jehre für Möglichkeiten gibt. Die Methoden werden doch immer weiter entwickelt.
Machs gut
Grüße Marie
Titel: Replying to Topic 'S
Beitrag von: Oliver am 26. Juli 2004, 19:28:05
Hallo zusammen!

Wie stelle ich denn fest, ob ich eine symmetrische oder eine asymmetrische Trichterbrust habe?

Scheidet der Einsatz der Saugglocke bei einer Asymmetrie aus?


Gruß
Oliver

P.S.: Ich bin der Guest von zwei Posts weiter oben.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 26. Juli 2004, 20:19:49
Symetrisch bedeutet gleichförmig, wenn Deine Trichterbrust "gut" aussieht, dann ist sie symetrisch. Es gibt auch Fälle wo (wenn man den Brustkorb zB. in links und rechts unterteilt) die eine Seite stärker gewölbt ist als die andere.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 26. Juli 2004, 20:50:20
Hier mal ein Bild.....
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 26. Juli 2004, 20:54:11
Und hier noch eins....
Kann mir mal jemand sagen warum man
a) nicht mehrere Bilder auf einmal posten kann und
b) die Bilder hier erst speichern und dann aufrufen muss wenn man hier was sehen will
(ansonsten kriegt man nur irgendwelche Sex-Pics.....)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Oliver am 26. Juli 2004, 21:20:08
Ich kann auf den Fotos nicht erkennen, dass die Brust asymmetrisch (nicht "schön") aussieht. Bin mir bei mir absolut nicht sicher. Kann leider zur Zeit kein Foto einstellen...

Wenn ich mich von den Seiten (Rippen) an den Trichter herantaste, so treffen die Rippen von links nahtlos auf das Brustbein. Von der anderen Seite aus fühlt es sich so an, als ob zwischendrin ein "Loch" ist oder als ob die Rippen nicht ganz am oberen Ende des Brustbeins eintreffen. Dieses hat in mir den Verdacht einer Asymmetrie hervorgebracht.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 26. Juli 2004, 22:09:54
Ok, mein Fehler :-)
Also, die Bilder sind von mir und eher ein Beispiel, wie eine symetrische Trichterbrust aussieht......
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Anonymous am 26. Juli 2004, 22:58:22
Zitat
Originally posted by DanteHamburg
Kann mir mal jemand sagen warum man
a) nicht mehrere Bilder auf einmal posten kann und


Ist eine Beschränkung des Koards, da kann ich leider nichts ändern. Einen Umstieg auf ein anderes, besseres Boardsystem kann ich erst bei Erscheinen eines Skriptes dafür machen.

Zitat
Originally posted by DanteHamburgb) die Bilder hier erst speichern und dann aufrufen muss wenn man hier was sehen will
(ansonsten kriegt man nur irgendwelche Sex-Pics.....)


Wie bekommt man bitte die Sexpics, will sie auch. ;)
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 26. Juli 2004, 23:19:05
Na na, das hier ist eine seriöse Seite :-)

Aber mal im Ernst, wenn ich versuche ein Bild direkt zu öffnen ohne es vorher gespeichert zu haben erscheint irgend ein xxx pic und 2 Gestalten die wohl irgendwas sexuelles machen :-)  

Schon skuril das ganze :-))
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Pexc am 27. Juli 2004, 11:34:08
Untersuche mal deinen Rechner mit Ad-Aware (http://www.lavasoft.de), einem Spyware Suchprogramm. Laß auch mal einen aktuellen Virenscanner (http://www.freeav.de) über dein System laufen, denn auf dem Server sind keine Sex Pics.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: DanteHamburg am 27. Juli 2004, 19:02:40
Mache ich alles regelmäßig, mein Pc ist keimfrei. Lasse meinen Computer auch regelmäßig von einem Programmierer durchchecken, da ist garantiert nix drauf......
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Oliver am 01. August 2004, 14:14:49
Ich werde die Tage mal bei einem Orthopäden vorbeischauen, der die Behandlung mit der Saugglocke lt. Herrn Klobe durchführt. Diesen Weg gehe ich lieber als eine OP. Die Schmerzen, die gerade bei Nuss entstehen können, sind mir zu krass, ganz zu schweigen von möglichen Komplikationen.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Oliver am 04. August 2004, 20:43:23
Leider hat der Arzt in meiner Nähe keine Termine mehr. Muss wohl etwas weiter weg....

Darum meine Frage. Wie oft muss man mit dem behandelnden Arzt in Kontakt treten während der Therapie?
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Marco26 am 04. August 2004, 20:50:23
Hi Oliver,

ich lasse mich von Dr. Bahr in Jena behandeln. War nur einmal dar zum Check und schicke ihm jetzt jedem Monat ein paar Fotos von meiner TB.

Gruss

Marco
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: vito am 04. August 2004, 21:57:41
Wie zufrieden seit ihr eigentlich mit der sg.
weil wenn es wirklich so funktioniert wie es gesgat wird dann würde ich es einer op bevorzugen.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Marco26 am 05. August 2004, 19:36:54
Hi Vito,

wende die SG noch nicht lange an, aber bin zufrieden. Etwas nervig ist die leichte Hautreizung, so dass immer eine leichte Rötung entsteht. Aber es scheint zu funktionieren, war zuerst aber auch recht skeptisch.

Rippenbögen lassen sich auf diese Weise aber nicht korrigieren, insofern sicherlich einer der Nachteile der SG.
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Oliver am 06. August 2004, 21:28:26
Zitat
Originally posted by Marco26
Rippenbögen lassen sich auf diese Weise aber nicht korrigieren, insofern sicherlich einer der Nachteile der SG.


Wieso lassen sich Rippenbögen nicht korrigieren? Wenn die Rippenbögen nicht verbogen wären, dann wäre das Brustbein ja auf gleiche Höhe und man hätte gar keine Trichterbrust. Bin etwas verwirrt...
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Marco26 am 06. August 2004, 22:18:54
Hi Oliver,

bin mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe.

Also natürlich sind meine Rippenbögen verbogen sprich stehen hervor.

Aber durch die SG wird ja nur mein Brustbein nach oben gesogen, die Lage der Rippenbögen ändert sich dadurch nicht. Rippenbögen lassen sich daher nur operativ korrigieren. Bauchmuskeltraining soll wohl auch in Grenzen die Rippen etwas nach hinten drücken.

Sollte ich da falsch liegen, lasse ich mich natürlich gerne berichtigen.

Gruss

Marco
Titel: Replying to Topic 'S
Beitrag von: Oliver am 07. August 2004, 14:45:03
Hi Marco,

Das Brustbein ist doch mit den Rippen verwachsen. Wenn die Glocke also das Brustbein hochzieht, verbiegen sich dabei nicht auch die Rippen? Ansonsten würde das Brustbein ja sozusagen losgerissen von den Rippen. Oder geht der ganze Brustkorb auf einmal hoch?

Ich habe jetzt von meiner Trichterbrust mal ein paar Fotos gemacht. Bin gespannt, ob jemand seine eigene Brust darin irgendwo wiedererkennt.

Vielleicht kann mir auch anhand der Fotos jemand sagen, ob ein Einsatz der Saugglocke überhaupt Sinn macht oder ob dies aus irgengwelchen Gründen ausscheidet.

Leider müsst ihr die Bilder mit Copy & Paste aufrufen. Aus irgendeinem Grund funktioniert das direkte verlinken nicht und es erscheint eine Fehlermeldung dabei.


http://www.free-webspace.biz/Nudelholz/1.JPG
http://www.free-webspace.biz/Nudelholz/2.JPG
http://www.free-webspace.biz/Nudelholz/3.JPG
http://www.free-webspace.biz/Nudelholz/4.JPG
http://www.free-webspace.biz/Nudelholz/5.JPG
http://www.free-webspace.biz/Nudelholz/6.JPG


Gruß Oliver
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Marco26 am 07. August 2004, 16:27:35
Hi Oliver,

sehe keinen Grund, warum die SG nicht anwendbar sein sollte.

Wie das nun mit der SG und den Rippen ist, bin ich mir echt nicht sicher. Das die miteinander verbunden sind, ist ja richtig. Aber bei TB-Operierten ist doch auch eine operative Rippenkorrektur nötig und die Rippen verändern allein durch die TB-OP nicht ihre Lage? Ich habe auch nicht das Gefühl, dass sich meine Rippenbögen bewegen.

Ich werde aber meinen Arzt noch mal fragen, wie das mit den Rippen ist und wie das bei anderen Anwendern aussieht und dann mal die Antwort posten. Nutze die SG ja auch erst fast 3 Monate...
Titel: Replying to Topic 'Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?'
Beitrag von: Oliver am 09. August 2004, 17:54:40
Hi!

Ich habe mir heute den Schein zum Erwerb der Saugglocke ausfüllen lassen. Der Arzt sagte, dass meine Trichterbrust leicht asymmetrisch ist. Ich meine, irgendwo mal gelesen zu haben, dass die SG bei einer asymmetrischen Trichterbrust nicht 100% funktioniert. Kann dazu jemand etwas sagen?

Gruß
Oliver
Titel: falscher eindruck
Beitrag von: Heffer am 07. Oktober 2004, 17:42:50
Hi,
ich habe in dem thread auf einer der ersten seiten etwas über die SG gepostet und muß nun im nachhinein zugeben daß das etwas zu euphorisch war. Mittlerweile hat sich herausgestellt, daß die SG vermutlich nicht geeignet ist einen permanenten erfolg zu erziehlen.
Der trichter fällt langsam aber sicher immer wieder in die alte position zurück. bei manchen dauert es 1 tag bei anderen 2 wochen aber früher oder später zeigt sich daß kein bleibender erfolg da ist. Es gibt einige leute die angeblich mit erfolg die SG benutzen. Diese machen jedoch keine pause in der anwendung so daß sie garnicht wissen ob ihr Trichter nicht auch irgendwann nach längerer sg pause zurückfällt. Das Problem ist einfach, daß hinter dem durch die SG angehobenen trichter nur Luft ist. es hält ihn nichts in der angehobenen position. dadurch fällt er immer wieder zurück wodurch eine ständige auf und ab bewegung entsteht und der trichter sozusagen weichgeknetet wird.

Für einen eventuellen permanenten effekt müßte man das klobige teil mindestens 8 stunden am tag tragen (wobei es nicht möglich ist sie unter der kleidung zu verstecken) und nach dem absetzen genauestens darauf achten ein gerade körperhaltung zu wahren. bei einer solch hohen Tragezeit entstehen definitiv hautschädigungen.  Ich selber habe sie 4 monate lang getragen. (ca. 3-4 stunden am tag) es ist KEIN erfolg zu sehen. Nichtmal 1 mm verbesserung.  Ich kann euch versichern daß die SG kein ersatz für eine OP ist.

Wer allerdings einen kurzfristigen erfolg sehen möchte der kann mit dem kauf der SG trotzdem liebäugeln. denn ich war mit hilfe der SG diesen sommer das erste mal wieder im schwimmbad. Einfach vorher 2-3 stunden lang tragen und der trichter bleibt für den nachmittag komplett draußen. (mit dunkelroter verfärbung allerdings)
 also nochmal sorry, falls ich hier irgendwem falsche hoffnungen gemacht habe.
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Anonymous am 07. Oktober 2004, 17:57:18
Hallo Heffer

...tut mir wirklich leid, dass die SG bei Dir nicht funktioniert.
Was jedoch noch lange nicht heisst, dass dies bei allen so ist..!
Ich kann Dir versichern, dass ich die SG bereits seit über einem Jahr anwende (täglich ca. 10 stunden) Okidoki du wirst mir jetzt sagen, dass dies ja gar nicht möglich sei bei der Arbeit. Richtig und darum trage ich die SG nachts wenn ich schlafe sowie zuhause beim fernsehen.
Ich habe sehr sehr gute Erfahrungen damit gemacht!! Meine TB ist von einer anfänglichen Tiefe von ca. 4.5 cm nun wenn ich die SG absetze (für die Ferien beispielsweise für 2 - 3 Wochen) noch eine Tiefe von maximal 2 cm.
Klar du musst Disziplin haben und die SG wirklich wenn möglich täglich tragen. Sorry Heffer aber die Behauptung, dass wenn sich der Trichter ausbuchtet nur Luft darunter sein soll ist absoluter Quatsch!! Sorry!

Grüsse aus der Schweiz
Titel: falsch verstanden....
Beitrag von: Heffer am 08. Oktober 2004, 14:52:50
Hi, also ich hab mich vielleicht etwas zu extrem ausgedrückt.
 
Also nochmal: wie im alten post bereits gesagt, halte ich es durchaus für möglich mit über 8 stunden (oder sogar 10) tragezeit am tag einen permanenten erfolg zu erziehlen. Zumindest gibt es noch keinen gegenbeweis.
Und du hast recht. dafür die nötige disziplin aufzubringen fällt mit nicht leicht. Das liegt zum einen an der angst meine haut damit permanent zu schädigen : ich denke dabei an einen bauch nach der schwangerschaft.....die haut is total im eimer, ein ählicher effekt, vor allem durch die empfohlene tragezeit von über 2 jahren könnte bei der SG auftreten. es gibt jetzt schon leute die glauben daß die schädigung nicht mehr weg geht. aber da gibts natürlich große unterschiede, beweise oder so habe ich nich.
Zum anderen is mir das ding einfach zu sperrig und unangenehm zu tragen(gerade beim schlafen. was tust du wenn du ne freundin hast ?). Aber das is wiederum geschmackssache.

Und zuletzt weißt auch du nicht ob du die sg nicht bis an dein lebensende zumindest ab und an wieder aufsetzen mußt, da der trichter  immer wieder nach einiger zeit einfällt. Und damit meine ich dann eben nicht 2 wochen sondern ein ganzes jahr Pause. jede wette, der fällt wieder ein. Beweisen kann ich das wiederum nicht, aber es dürfte auch schwer sein das gegenteil zu beweisen.

Und mit Luft hinterm trichter (blöder ausdruck hast recht) meinte ich, daß es keinen festen oder auch nur weichen bestandteil des körpers hinter dem angehobenen knochen gibt, der den trichter draußen hält. Nur die umgebogenen rippen und das brustbein halten ihn draußen und es ist FAST nicht möglich den rippen dauerhaft eine neue Form zu verpassen , wenn man sie nicht mit bügeln(Nuss) über lange zeit und ohne pause stabilisiert.
Trotzdem wünsche ich dir viel erfolg.
Aber ich versuche die SG in letzter zeit etwas herunterzuspielen da sie unverschämt viel kostet und das ohne bisherige behandlungserfolge. Herr klobe hat nie fotos seiner angeblich behobenen trichterbrust gezeigt. es gibt eigentlich niemanden der mir eine erfolgreiche behandlung mit der SG zeigen kann. (falls jemand endlich Fotos posten will, dann schonmal vorweg: da darf keine Hautrötung zu sehen sein) Und ich hatte das gefühl keiner spricht so richtig aus, daß es sich hierbei möglicherweise um eine einzigeVerars..... handeln könnte.
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Dove2 am 10. Oktober 2004, 17:35:10
boah hier gibt es echt leute die mal 0 ahnung haben...

Also zum eine, die SG  funktioniert bei einer ASYMETRISCHEN TB!!!!!
Ich habe mich zu diesem thema informiert, da ich eine habe.(Man muss die SG einfach etwas versetzt aufsetzen)

Zum anderen kann man nicht erwarten,dass man einen dauererfolg erfolg erzielt, wenn die körperhaltung fürn ar.... ist und man sonst kein bisschen was für seienn körper tut.

Meine Empfehlung kombiniert eine SG Behandlung mit Krankengymnastik und schwimmen... so könnte man erfolge erzielen. :!:
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Anonymous am 10. Oktober 2004, 18:21:13
Zitat von: "Dove2"
Meine Empfehlung kombiniert eine SG Behandlung mit Krankengymnastik und schwimmen... so könnte man erfolge erzielen. :!:


Hast du denn damit Erfolge erzielen können?
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Anonymous am 10. Oktober 2004, 19:04:22
meine mutter ist krankengymnastin .. sie versteht was davon..
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Dove2 am 10. Oktober 2004, 19:15:01
sorry hab vergessen mich einzuloggen.. also der gast da oben bin ich
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Anonymous am 15. Oktober 2004, 15:53:34
Sali Heffer!

Gutes Posting!
Ich kann Deine Zweifel welche Du anbringst sehr gut verstehen und auch dass Du es unverschämt findest, wieviel dieses Teil kostet. Ich kann Dich vollkommen unterstützen auch ich finde den jetztigen Preis einer SG total übertrieben. Als ich meine kaufte kostete diese noch 300 Euro oder so...
Dann ist das Thema SG wieder einwenig aufgekommen und schon hat Herr Klobe den Preis massiv erhöht... )-;

Zum Thema Freundin.... (-;  Ich darf Dir mitteilen, dass ich seit über 3 Jahren mit meiner jetzigen Freundin zusammen bin (sie hat mich also noch kennengelernt als ich noch nicht mit der SG begonnen hatte). Aber Du hast ganz recht ich glaube nicht, dass meine Freundin Freude daran hätte, wenn ich dieses Teil nachts immer tragen würde...! Okidoki da habe ich "Glück" im Unglück, dass ich meine Freundin nur am Wochenende sehe, da sie in einer anderen Ecke der Schweiz wohnt als ich und dies momentan geschäftlich nicht anders geht. Und so kann ich die SG unter der Woche problemlos tragen........

Und noch etwas zu dem dauerhaften Erfolg... Da hasste recht auch ich bin mir nicht sicher, ob diese Korrektur auch nach Jahren Tragzeit für immer anhält das kann nur die Zukunft weisen. Aber ich trage die SG ja nicht, weil ich grosse phyichische Probleme damit habe oder weil meine Freundin das will nein ich trage sie damit ich wieder mal ins Freibad oder in den Sommerferien an den Strand kann ohne dass mich alle wie einen aussätzigen anstarren und dies hat dieses Jahr prima geklappt.

Uebrigents mein Arzt in Basel war anfänglich sehr skeptisch und wolle mich für eine NUSS-OP überreden. Nun ich wollte nicht und gehe seither alle 4 Monate zu einer Kontrolle zu diesem Arzt und kannst mir glauben er ist hellbegeistert und hat seither sehr viele Patienten mit der SG (ich war der erste in der Schweiz). Wir machen auch Fotodokumentation und CT. Das halbe Spitalpersonal steht jeweils da um meine Fortschritte zu sehen. Kann Dir auch gerne die Nummer meines Arztes geben falls Du Dich dort informieren möchtest (ist jedoch in Basel / Schweiz)

Thats it!

Grüsse aus der Schweiz Reto
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Anonymous am 15. Oktober 2004, 23:01:39
Zitat von: "Anonymous"
Sali Heffer!

Gutes Posting!
Ich kann Deine Zweifel welche Du anbringst sehr gut verstehen und auch dass Du es unverschämt findest, wieviel dieses Teil kostet. Ich kann Dich vollkommen unterstützen auch ich finde den jetztigen Preis einer SG total übertrieben. Als ich meine kaufte kostete diese noch 300 Euro oder so...
Dann ist das Thema SG wieder einwenig aufgekommen und schon hat Herr Klobe den Preis massiv erhöht... )-;

Zum Thema Freundin.... (-;  Ich darf Dir mitteilen, dass ich seit über 3 Jahren mit meiner jetzigen Freundin zusammen bin (sie hat mich also noch kennengelernt als ich noch nicht mit der SG begonnen hatte). Aber Du hast ganz recht ich glaube nicht, dass meine Freundin Freude daran hätte, wenn ich dieses Teil nachts immer tragen würde...! Okidoki da habe ich "Glück" im Unglück, dass ich meine Freundin nur am Wochenende sehe, da sie in einer anderen Ecke der Schweiz wohnt als ich und dies momentan geschäftlich nicht anders geht. Und so kann ich die SG unter der Woche problemlos tragen........

Und noch etwas zu dem dauerhaften Erfolg... Da hasste recht auch ich bin mir nicht sicher, ob diese Korrektur auch nach Jahren Tragzeit für immer anhält das kann nur die Zukunft weisen. Aber ich trage die SG ja nicht, weil ich grosse phyichische Probleme damit habe oder weil meine Freundin das will nein ich trage sie damit ich wieder mal ins Freibad oder in den Sommerferien an den Strand kann ohne dass mich alle wie einen aussätzigen anstarren und dies hat dieses Jahr prima geklappt.

Uebrigents mein Arzt in Basel war anfänglich sehr skeptisch und wolle mich für eine NUSS-OP überreden. Nun ich wollte nicht und gehe seither alle 4 Monate zu einer Kontrolle zu diesem Arzt und kannst mir glauben er ist hellbegeistert und hat seither sehr viele Patienten mit der SG (ich war der erste in der Schweiz). Wir machen auch Fotodokumentation und CT. Das halbe Spitalpersonal steht jeweils da um meine Fortschritte zu sehen. Kann Dir auch gerne die Nummer meines Arztes geben falls Du Dich dort informieren möchtest (ist jedoch in Basel / Schweiz)

Thats it!

Grüsse aus der Schweiz Reto



genauso ist es ... ich würde die sg nur tragen um eben diese freuden einmal geniessen zu können .. nebenbei schafft man ja vielleicht auch einen langzeiterfolg.. is doch perfekt! :D
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Anonymous am 24. Oktober 2004, 12:44:09
Ich hab ma ne Frage , wie war das mit der Kostenübernahme von der Krankenkasse, hat da jemand erfahrungen mit? Ich bin bei der Barmer :roll: .

Und gibt es hier welche aus Hamburg, die mit der SG arbeiten?!
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: peer-b am 02. November 2004, 15:40:16
hi

so wie ich das verstanden habe kostet eine sg um die 400€. das wäre es mir auf jeden fall wert um einer op zu entgehen und 400€ sind ja auch nicht so viel geld. da aber keine dauerhaften erfolge zu verzeichnen sind, ist das ding doch eigentlich für die tonne, oder!? wenn ich mir so'n ding über drei jahre lang auf die brust setze/sauge/wie auch immer, will ich doch einene dauerhaften erfolg erziehlen!
das geld wärs mir wert, die zeit nicht...

ciao peer
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Daniel am 18. November 2004, 17:48:49
Was ist das bloß für ein hin und her! Ist das hier n Wettbewerb? Ich würd nicht so viel große reden schwingen und die SG mal lieber ausporobieren! Ich trage sie jetzt fast 2 Jahre und mein Trichter geht nicht mehr über 1 cm raus, von anfangs 4 cm! Die Hautrötungen werden bei abnehmender Trichtertiefe schwächer, da weniger "zurückzieht". Ich bin sozusagen in der stabilisierungsphase und ob das Jahre hält, wird sich zeigen! Das man das ganze mit Sport und atemübungen kombinieren muß ist klar  um das Lungenvolumen zu verbessern! Von nix kommt nix! Steht aber auch alles in der Anleitung! Bei vielen, wo die SG nichts bringt, sind meistens Aufsetzfehler die Ursache!! Hautschädigungen? Also ich weiß nicht, meine Haut hat nach fast 2 Jahren keine Schädigungen behalten! Klar, zu Anfang hat man Blaue Flecke und Schwammige Haut, auch Schmerzen in den ersten Monaten, aber jetzt merk ich sie schon gar nicht mehr beim tragen! Auch die Rötungen, die nach dem tragen da sind, sind abends verschwunden! Ich trage sie 10 bis 13 Std. am Tag, überwiegend nachts und immer wenn ich kann nach der Arbeit, bin Handwerker! Freundin seh ich nur am Wochenende und ich glaube auch nicht, das sie was dagegn hätte! Ist ja für den guten Zweck! Naja, ich denke ich bin in ein zwei Jahren durch, ohne Schmerzhafte OP und Narben und so! Versuchts einfach, das Ding macht nach kürzester Zeit süchtig!! Da stört dann auch keine lange Tragezeit mehr! :) Alles Gewöhnungssache!

Also, viel Erfolg damit!
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Modigliani am 01. Dezember 2004, 18:15:51
Ich bin 36 und trage seit ca. 3 Monaten eine SG, ob es einen dauerhaften großen Erfolg bringt, wird man sehen...

Was Herr Klobe für die erste Zeit beschreibt, trifft jedenfalls zu. Schon nach ein paar Behandlungen ist ein Zentimeter gewonnen, der nicht mehr zurückfällt.

Ich hatte anfangs 4cm und mittlerweile fällt mein Trichter im Lauf von ca. 10 Stunden auf 3 cm zurück, weiter aber nicht, selbst nach mehrtägiger Abstinenz nicht. Tragezeit bei mir etwa 1-2 Stunden pro Tag, an 4-5 Tagen pro Woche. Nach dem Ansetzen immer ein sehr gutes Erscheinungsbild. Dass es über den Anfangszentimeter hinaus aber sehr langsam geht, ist auch klar und von vielen SG-Trägern ja auch schon dargestellt worden.

Anfangs hatte ich kleinere Hautprobleme, d.h. Verfärbungen, Punkte im inneren Bereich des Trichters und logischerweise einen roten Fleck im gesamten Bereich der SG, weil ich wie ein Blöder gepumpt habe, die SG zu niedrig angesetzt habe etc. Bei mir ists so, dass es mehr die Tragedauer macht und nicht die Intensität des Pumpens. Ich pumpe immer nur so, dass sich der Ball schnell wieder ausbeult. Maßvolle Aktivitäten im Stehen, etwa Spülen, sind sehr gut. Autofahren hat sich nicht 100% bewährt, da wölbt sich der Trichter nicht flächig bei mir raus, knickt in der Mitte etwas.

Mein Eindruck? Vom Gefühl her, glaube ich, wird mich die SG durchs Leben begleiten. Ich denke, die Wiedereinfallzeiten werden länger werden, vielleicht eine Woche oder einen Monat. Dass aber ein wirklich dauerhafter Erfolg kommt? Schwer für mich zu glauben und ehrlichgesagt ists mir auch gar nicht so wichtig. Schon die Tatsache, dass ich mit der SG reagieren und von Zeit zu Zeit wieder korrigieren kann, ist viel.

Modigliani
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Kosmo am 01. Dezember 2004, 20:15:42
Ich find es komisch, dass hier nur Leute schreiben, die sonst kaum aktiv im Forum sind und Bilder tauchen hier auch nirgendwo auf. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen: Für mich wirkt das Ganze doch etwas suspekt. Würde mich aber sehr freuen, wenn das wirklich klappen sollte.  :wink:
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Chica am 02. Dezember 2004, 13:15:43
Bilder würde ich auch gerne mal sehen..
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Dahle am 03. Dezember 2004, 13:39:18
So sei es! Hier das vorher Bild
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Dahle am 03. Dezember 2004, 13:40:21
Und hier eins von Heute!
So ca. 3 std nach SG-Abnahme!
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Anonymous am 05. Dezember 2004, 00:10:04
ähm zeigt das erste bild von dir, deine TB ohne jegliche eingriffe?
Weil, wenn ich ehrlich sein soll erkenn ich da keine tb.. :(
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Jackson am 05. Dezember 2004, 11:33:34
Hi!

Also eine "richtige" TB kann ich hier auch nicht erkennen. Bei diesem Befund würde keine KK eine Operation bezahlen; noch wäre diese gerechtfertigt. Es ist anatomisch durchaus korrekt, dass Brustwarzen etwas höher liegen als das Sternum dazwischen. Das ganze kann man natürlich durch etwas training deutlich verbessern / in Form bringen.

Einen schönen 2. Advent wünscht euch,

Jackson.
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Daahle am 06. Dezember 2004, 20:13:19
Also das kann nur an der Fotoaufnahme liegen! Es ist ein 4,5 cm tiefer Trichter gewesen! Durch den hellen Blitz vielleicht etwas schwer zu erkennen!
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: JacksonX am 06. Dezember 2004, 20:20:33
Hi!

Also zu den 4,5 cm sag ich jetzt nichts. Wer hat den das gemessen?!?

Ich selbst habe noch ca. 3cm resttrichter und das sieht GANZ ANDERS aus. Ich empfehle mal einen Besuch bei Dr. Schaarschmidt.

GRuss Jackson
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Daahle am 06. Dezember 2004, 21:09:30
Ich war beim Doc, in der UNI-Klinik Jena! Also wenn ich mir die beiden Bilder anschaue, dann erkenn ich aber ganz deutlich einen unterschied!
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Peer am 06. Dezember 2004, 21:14:29
also 4,5cm sehen anders aus. das ist doch ein witz!
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Dahle am 06. Dezember 2004, 21:19:40
Naja, wie dem auch sei, ich weiß ja was ich hab oder nicht! Auf jeden fall wollte man ja mal Bilder sehen wie es  aussieht wenn man die SG trägt. Das hab ich gemacht, also beschwert Euch nicht!
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Pexc am 07. Dezember 2004, 12:16:58
Leuts, kreigt euch mal wieder ein. Man erkennt eine TB, auf dem Bild danach nicht mehr. Genau das wolltet ihr sehen.
Wieviel cm das sind, ist egal, denn auch die kleinste TB kann dem Träger Probleme bereiten.
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Thomas am 07. Dezember 2004, 13:25:35
@Dahle

Kompliment!  :D
Ich weiß nicht was die Leute hier wollen. Das Vorher/Nacher-Ergebnis
ist spitze. Auf dem Bild von letztem Jahr kann man ganz eindeutig den Trichter sehen. Man muß eben sich das Bild länger anschauen um sich die
 Perspektive besser vorstellen zu können.
Wenn das Ergebnis so bleibt, wäre ja obergeil.
Aber ich bin auch sehr skeptisch was das Langzeitergebnis angeht.
Wie alt bist du denn, und hast du schonmal längere Zeit die SG
nicht getragen. Falls ja, was ist dann passiert?
Wie lange trägst du die SG am Tag? Hautprobleme?

Gruß
Thomas
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Daahle am 07. Dezember 2004, 19:36:33
Ja, das Ergebnis ist echt Spitze! Mittlerweile hält das ca 12 Std.,bevor der Trichter leicht wieder sichtbar wird!
Hatte mal eine 2 wöchige Pause, mehr als 1 cm bringt der richter nicht mehr!
Hautprobleme hab ich keine. Nach dem absetzen ist eine rötung da, die abends aber wieder verschwindet! Nachdem ich gelesen hab das Babypuder während des tragens helfen soll, muß ich sagen, das selbst die Rötung fast nicht mehr ist!
Zu Anfang ist das natürlich anders! Man sieht ja auf dem oberen Bild was für Flecken zu Anfang da kommen können! Ist auch die ersten 2-3 Monate recht schmerzhaft und man kann nicht lange tragen!
Jetzt trage ich sie 12-13 std. am Tag, überwiegend nachts und nach der Arbeit so oft es geht!
Mal sehen wie sich das entwickelt! Ich teste das ganze maximal 4 Jahre, wenn danach noch irgendwas zurückfallen sollte höhre ich auf! Wenn nicht, super! Stören tut sie mich beim tragen nicht mehr, man gewöhnt sich schnell dran! Ich versuchs halt, hab ja nix zu verlieren! Und wenn das nix wird, dann hab ich halt noch ne TB! OP kommt für mich nicht in Frage!
Titel: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Daahle am 07. Dezember 2004, 21:23:14
Ach ja, bin 25!
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Karl F. am 23. Januar 2014, 12:53:57
Hallo Forenmitglieder,

mein Name ist Karl, ich bin 22 Jahre alt und habe eine Trichterbrust von ca. 2,5 cm.

Ich habe damit (bis jetzt) keine körperlichen Probleme damit, jedoch stört es mich optisch.

Da eine Op für mich zu riskant ist, würde ich gern mal die Saugglocke ausprobieren.

Da der letze Post von 2004 ist und bis heute knapp 10 Jahre vergangen sind, würde es mich freuen, wenn
jnd seine Erfahrungen hier mit der SG schildern könnte. Am Besten Jemand, der schon einige Jahre damit zu tun hat.

Mit freundlichen Grüßen

Karl F.
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: Kathrina am 27. Januar 2014, 18:16:50
Hallo Karl!

Erst einmal - Herzlich Willkommen!!
Ich kann den Grund durchaus nachvollziehen.
Ich selbst möchte die Behandlung für meinen Sohn, eben weil ich die Sorge habe, dass es ihm irgendwann optisch stören könnte, plus weil ich nicht weiß, ob nicht doch noch gesundheitliche Probleme auftreten könnten.
Bestimmt werden dir hier einige helfen können :)

Herzliche Grüße,
Kathrina
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: KingOfGtoM am 05. Februar 2014, 02:09:09
ich trage meine saugglocke auch schon 1. jahr! habe aber bis jetzt noch keine dauerhaften ergebnisse!!

Sie ist geringer geworden! aber dauerhaft bleibt sie nicht weg!

und der abdruck ist auch ein großes problem! die meisten leute erkennen keine trichterbrust! aber halt den Kreis auf der brust fällt auf ;)
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: carhartt am 11. März 2014, 02:56:06
Ich selbst habe eine leichte Trichterbrust 1,5-2cm und bin 25. Trage die Saugglocke(groß) seit 2 Wochen meist morgens und abends für 2 Stunden so dass das Brustbein fast an der Scheibe ist. Wenn ich die Saugglocke absetze steht die Brust sogar nach aussen so dass ich eine leichte Kielbrust habe. Der Trichter ist dann 2-6 Std. komplett weg. Auch der rote Ring verschwindet bis zur nächsten Anwendung. Ich versuche in den nächsten Wochen die Tragezeit zu erhöhen(je nach Hautverträglichleit), gehe aber schon davon aus dass in 2-3 Monaten die Trichterbrust komplett oder zu 90% dauerhaft verschwinden wird.
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: carhartt am 11. März 2014, 02:57:52
Ich selbst habe eine leichte Trichterbrust 1,5-2cm und bin 25. Habe es vor einem Jahr schonmal probiert aber abgebrochen weil die Rötung(nach 2 Tagen) nichtmehr weggegangen ist nachdem ich damit geschlafen habe. Davon abgesehen war das Ergebnis sehr gut!

Trage die Saugglocke(groß) wieder seit 2 Wochen meist morgens und abends für 2 Stunden so dass das Brustbein fast an der Scheibe ist. Wenn ich die Saugglocke absetze steht die Brust sogar nach aussen so dass ich eine leichte Kielbrust habe. Der Trichter ist dann 2-6 Std. komplett weg. Auch der rote Ring verschwindet bis zur nächsten Anwendung. Ich versuche in den nächsten Wochen die Tragezeit zu erhöhen(je nach Hautverträglichleit), gehe aber schon davon aus dass in 2-3 Monaten die Trichterbrust komplett oder zu 90% dauerhaft verschwinden wird.
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: shimmy89 am 18. März 2014, 21:41:16
Ich selbst habe eine leichte Trichterbrust 1,5-2cm und bin 25. Habe es vor einem Jahr schonmal probiert aber abgebrochen weil die Rötung(nach 2 Tagen) nichtmehr weggegangen ist nachdem ich damit geschlafen habe. Davon abgesehen war das Ergebnis sehr gut!

Trage die Saugglocke(groß) wieder seit 2 Wochen meist morgens und abends für 2 Stunden so dass das Brustbein fast an der Scheibe ist. Wenn ich die Saugglocke absetze steht die Brust sogar nach aussen so dass ich eine leichte Kielbrust habe. Der Trichter ist dann 2-6 Std. komplett weg. Auch der rote Ring verschwindet bis zur nächsten Anwendung. Ich versuche in den nächsten Wochen die Tragezeit zu erhöhen(je nach Hautverträglichleit), gehe aber schon davon aus dass in 2-3 Monaten die Trichterbrust komplett oder zu 90% dauerhaft verschwinden wird.

2-3 monate halte ich für zu optimistisch
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: KingOfGtoM am 23. April 2014, 00:57:25
Ich selbst habe eine leichte Trichterbrust 1,5-2cm und bin 25. Habe es vor einem Jahr schonmal probiert aber abgebrochen weil die Rötung(nach 2 Tagen) nichtmehr weggegangen ist nachdem ich damit geschlafen habe. Davon abgesehen war das Ergebnis sehr gut!

Trage die Saugglocke(groß) wieder seit 2 Wochen meist morgens und abends für 2 Stunden so dass das Brustbein fast an der Scheibe ist. Wenn ich die Saugglocke absetze steht die Brust sogar nach aussen so dass ich eine leichte Kielbrust habe. Der Trichter ist dann 2-6 Std. komplett weg. Auch der rote Ring verschwindet bis zur nächsten Anwendung. Ich versuche in den nächsten Wochen die Tragezeit zu erhöhen(je nach Hautverträglichleit), gehe aber schon davon aus dass in 2-3 Monaten die Trichterbrust komplett oder zu 90% dauerhaft verschwinden wird.

2-3 monate halte ich für zu optimistisch

Stimm ich dir eben so zu ich hab an anfang auch viel erwartungen gehabt das es sehr schnell geht aber jeder der eine zahnspange hatte weiß ganz genau wie lang es dauert bis man etwas in eine Position geschoben hat und es auch so bleibt

ich denke aus dein 1-2 -3 monaten werden 1-2 jahre ;)
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: AlexB22 am 09. Juni 2014, 18:50:04
Hallo!

Bin jetzt fast 20 Jahre alt und ca.180 groß und habe eine TB ca. 3cm tief.
Nach Absprache mit einem Krankenhausarzt der mir nach einigen Tests versichert hatte das keine Gefahr für Herz,Lunge,ect. besteht wollte ich auch nicht mehr darüber wissen da mir der Arzt nur von der OP-Methode nach Nuss erzählt hatte aber die für mich nie in frage kam,doch jetzt fängt es mich erheblich an zu stören und ich googelte im Internet nach anderen Möglichkeiten.
Dann bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe mir davon einige Treads genau durchgelesen und war echt erstaunt das man anscheinend mit der SG echt gute ergebnisse erziehlen kann.
Jetzt lautet meine Frage ob es sich wirklich auszahlt mit dieser Behandlung anzufangen,mit 20 jahren wäre es ja glaube ich noch nicht zu spät und ich würde mich da auch voll reinhängen und der Preis der SG spielt bei mir überhaupt keine Rolle.
Ich wäre mit einer kleinen verbesserung auch schon zufieden die ja auch bei einigen Personen auch dauerhaft bleibt auch bei längerer nichtnutzung der SG was ich jetzt so gelesen habe.

Ich hoffe ich bekommen einige Antworten und bedanke mich jetzt schon sehr herzlichst bei euch.
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: David87 am 19. August 2014, 15:00:10
Hallo,

Ich bin 26 Jahre und 185 cm groß. Ich habe eine 1 cm tiefe TB. Ich weis ist nicht viel und andere haben da deutlich mehr Probleme, aber mich persönlich stört es schon. Ich war heute zum ersten mal bei einem Arzt, der die SG zur Anprobe hat. Er meinte aber dass ich sie nicht brauche, weil es nur kosmetisch sei und der Erfolg nicht so groß sein wird.

Ich möchte daher gern wissen, ob es möglich ist die TB, in einer angemessen Zeit, mit Hilfe der SG zu beheben?

Und besteht die Möglichkeit, dass jeder Arzt die SG einem besorgt?

Danke für eure Auskunft.
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: ex.pectus am 19. August 2014, 16:51:09
Kann es sein, dass da ein Missverständnis vorliegt? Meinst du "besorgen" im Sinne von "kostenlos" bzw. auf Kosten der KK zur Verfügung stellen?
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: David87 am 19. August 2014, 17:38:46
Über KK oder allgemein von dem Hersteller. So wie ich das auf der TB-Seite gelesen hab geht das nur bei den dort aufgelisteten Ärzten.
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: ex.pectus am 19. August 2014, 18:02:09
Auf der Seite trichterbrust.de steht, dass sich Dr. Klobe entschlossen hat, die SG nur über behandelnde Ärzte auszugeben. D.h. man müsste sich an einen Arzt wenden, um eine neue, ungebrauchte SG zu bekommen.

Das ist ausschließlich eine organisatorische Frage der Abwicklung/Bestellung. Mit der Bezahlung/Kostenfrage hat das nichts zu tun. Also ob man selber zahlt oder vielleicht die Kosten von der KK erstattet bekommt, hat damit nichts zu tun.

Meinst du jetzt, dass sich der Arzt geweigert hat, für dich eine SG zu bestellen (die du bezahlen müsstest)? Oder meinst du, der Arzt hat dir keine SG auf Kosten der KK bestellt (das ginge sowieso nicht)?
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: annaj am 19. August 2014, 20:16:48
Ich war im kontakt mit Herr Klobe vor einige zeit. Dein arzt (hausarzt oder Orthopäde) soll dich untersuchen, und schriftlich bestätigen das ein paar dinge mit dir in ordnung sind... da es an schwedische patienten gedacht war, hat er mich in englisch geschrieben... die kosten wird nicht immer von deiner kk übernommen, du kannst es mal versuchen. Aber der arzt kann dich nicht diese untersuchung vorenthalten, und wenn, dann gehst du zu einem anderen.


The main points are to make sure that there are no contra-indications such as:

A) Skeletal diseases that affect the firmness of the bones, such as Osteogenesis Imperfecta (glass bones) and Osteoporosis (diminution of the compact bone tissues).

B) Cases of Angiopathy, for instance, resulting from Marfan syndrome or an Aneurysm (abnormal extensions of the arteries).

C) Coagulation dysfunctions, including Thrombopathy or Haemophilia (bleeding disorder).

The doctor may use his own words, or put his stamp to the the attached Purchase Declaration.

For selection of an appropriate type of Vacuum Bell please tell us the patient’s

birth year,
body height,
body weight
funnel depth
the distance between the centres of the patient’s chest nipples.

And please send us some little pictures, formatted in JPEG:

one from the middle of the front,
one half right/half front (semi-profile)
and one half left/half front (semi-profile).
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: ex.pectus am 19. August 2014, 20:57:37
The main points are to make sure that there are no contra-indications such as:

Interessant. D.h. der Arzt soll dem Hersteller/Dr. Klobe bestätigen, dass keine Kontraindikation vorliegt. Vermutlich damit die SG am Ende im konkreten Einzelfall nicht mehr schadet als nutzt. Das macht ja auch durchaus Sinn.

Allerdings sollte ein Arzt, der SG zur Anprobe da hat, also wohl mit Dr. Klobe zusammenarbeitet, ja wissen, worum es bei der Bestätigung für Dr. Klobe geht.

Das spricht für mich noch mehr dafür, dass es sich eher um ein Missverständnis handelt. Dass es sich nur um ein kosmetisches Problem handelt, kann nicht ernsthaft ein Ausschlusskriterium für die Anwendung der SG sein. Sonst könnte Dr. Klobe die Produktion der SG einstellen, zum größten Teil jedenfalls. Denn das ist der Grund für ihre Anwendung.

Meine Vermutung: entweder ging es irgendwie um die Kostenfrage beim "besorgen" oder der Arzt wollte dir mitteilen, dass du gar keine TB hast. Vielleicht optisch einen Trichter, aber kein abgesunkenes Brustbein. Und ohne abgesunkenes Brustbein auch keine Wirkung der SG. Wie gesagt, eine Vermutung. Deshalb wäre es schön, David87, wenn du das nochmal etwas genauer erklärst.

Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: David87 am 20. August 2014, 08:53:34
Zunächst die Kostenfrage stellte sich mir nie, weil mir durch Herrn Klobe mitgeteilt wurde, dass ich die Kosten selbst tragen muss.

Eine TB habe ich, das wurde mir auch durch den Arzt bestätigt. Jedoch ratet er mir ab, weil ich keine Probleme mit Organen habe. Aber darum ging es mir nicht. Es stört mich halt die Optik und daher wollte ich ja die SG und keine op.

Ich bin am überlegen einen weiteren Arzt aufzusuchen. Jedoch gibt es nur diesen einen Arzt der sich bei mir in der nähe befindet. Daher die Frage bezüglich einem anderen Arzt.

Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: ex.pectus am 20. August 2014, 09:31:10
Zunächst die Kostenfrage stellte sich mir nie, weil mir durch Herrn Klobe mitgeteilt wurde, dass ich die Kosten selbst tragen muss.

Danke, dann ist dieser Punkt geklärt.

Eine TB habe ich, das wurde mir auch durch den Arzt bestätigt. Jedoch ratet er mir ab, weil ich keine Probleme mit Organen habe.

1.
"keine Probleme mit Organen haben" wäre genügend Betroffenen und Ärzten noch nicht einmal ein Grund, keine OP durchzuführen. Entweder weil sie der Meinung sind, die ästhetischen Gründe allein reichen völlig aus oder weil sie meinen, dass man mit den aktuellen Untersuchungsmethoden gar nicht in der Lage ist, alle organischen Beeinträchtigungen korrekt zu erfassen (dass man organisch nichts findet, also nicht bedeutet, das man organisch nichts hat).

2.
"ratet er mir ab"? Hat er dir nur ehrlich seine Meinung gesagt, ohne dich damit einschränken zu wollen, obwohl du es wohl als Einschränkung empfunden hast? Oder hat er dich tatsächlich in deiner Entscheidungsfreiheit einschränken wollen?

Er hat dir von der SG doch nicht abgeraten, weil es dir objektiv schaden würde und eine Behandlung deshalb nicht vertretbar wäre. Er hat dir doch nur abgeraten, weil er die TB so minimal findet, dass es sich der Aufwand angeblich nicht lohnt und es nur eine kosmetische Sache ist. Das sind doch aber sehr subjektive Dinge, fast Geschmacksfragen. Was spricht dagegen, es nicht so zu machen, wie er dir geraten hat, sondern so wie du es willst? Du bist doch der Patient! Auf deinen Geschmack kommt es an, ob es dich stört oder nicht, ob dir der Aufwand als lohnend erscheint. Der Arzt sagt ja nicht, dass es in deinem Fall schlechthin unvertretbar wäre, die SG anzuwenden.

Ist es nur daran gescheitert, dass du dem Arzt nicht gesagt hast, was du von seinem Rat hälst, oder hat er deine Meinung nicht zu Kenntnis nehmen wollen?

Ich bin am überlegen einen weiteren Arzt aufzusuchen. Jedoch gibt es nur diesen einen Arzt der sich bei mir in der nähe befindet. Daher die Frage bezüglich einem anderen Arzt.

Suchst du einen Arzt, der dir zur SG-Anwendung rät? Dann wirst du wohl weitersuchen müssen. Wenn auch ein Arzt reicht, über den du die SG von Dr. Klobe bekommst, würde ich überlegen, ob es mit dem ersten Arzt vielleicht nicht doch noch etwas werden kann.
Titel: Re: Saugglocke ? Hat da jmd erfahrungen ?
Beitrag von: David87 am 20. August 2014, 10:36:14
Hi,

Danke für deine ausführliche Schilderung. Der Arzt war nur der Meinung, dass sich der Aufwand in Relation zum Erfolg nicht lohnen würde. Er meinte, dass er dies nicht Aufsicht nehmen würde.

Aber ich werdemich wahrscheinlich nochmal mit ihm in Verbindung setzen und einen Termin vereinbaren, um erneut darüber zu sprechen.

Nochmal vielen Dank.