Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: 11. November 2019, 16:07:20 
Begonnen von YtseJam - Letzter Beitrag von YtseJam
Habe Probleme die Fotos hier anzuhängen, kann diese aber gerne auf Anfrage zusenden.

 2 
 am: 11. November 2019, 15:01:40 
Begonnen von Zed - Letzter Beitrag von Zed
Liebe Community,

ich bin 25 J alt und benutze seit einem halben Jahr die Saugglocke. Habe mich in diesem Sommer mal ins Schwimmbad getraut !!
Bereue es keinesfalls die 610 Euro ausgegeben zu haben.
Doch nun meine Frage: Ich habe extreme Rötungen in der Mitte und leider sieht man auch den Rand der Saugglocke als rote Stellen. Hat jemand eine Idee was man dagegen tun kann, außer sie einfach nicht mehr zu tragen(dann fällt der Trichter nämlich leider noch sehr schnell zurück)?
Bin für jede Hilfe dankbar. Falls jemand Fragen zur Sauggglocke hat, beantworte ich sie sehr gerne!

Schöne Grüße !

 3 
 am: 11. November 2019, 13:02:01 
Begonnen von 7khenneb - Letzter Beitrag von 7khenneb
Hallo,

falls jemand eine der gesuchten Saugglocken zu verkaufen hat, bitte melden!

Beste Grüße

 4 
 am: 10. November 2019, 22:14:16 
Begonnen von Fee15 - Letzter Beitrag von Fee15
Hallo, 
Ich fand es vor der OP echt hilfreich,  Berichte von anderen,  die das gleich durchgestanden haben,  zu lesen. Deswegen will ich jetzt kurz erzählen,  wie es mir ergangen ist.

Meine Trichterbrust hat sich erst im Wachstum gebildet. Das etwas komisch ist,  irgendwie anders als bei allen anderen,  ist mir glaub ich erst vor einem Jahr aufgefallen.  Zu dem Zeitpunkt konnte ich das ganze noch überhaupt nicht benennen. Nachdem meine Mutter dann eine ganze Weile recherchiert hat,  sind wir auf Trichterbrust gekommen und auf den Namen Dr.  Lützenberg,  bei dem wir dann auch fast sofort einen Termin vereinbart haben.  Er hat mir dann aus medizinischer Sicht eine OP vollkommen empfohlen.  Ich war fassungslos,  da ich nie erwartet hätte,  das ich deswegen wirklich operiert werden muss.  Da Dr.  Lützenberg mir deutlich gesagt hat,  das es meine Entscheidung ist und es kein Kinderspiel wird,  war ich mir sehr unsicher, klar war mir aber,  wenn dann er.  (Weil einfach eine extrem sympathische Person) 
Nach einem halben Jahr Ärtzte- Marathon und von jedem Artzt(Kardiologe, Orthopäde...) eine Empfehlung für die OP,  hab ich mich dafür entschieden.  Die Kostenübernahme der Krankenkasse war dabei sehr unproblematisch,  sodass ich zeitnah einen OP Termin festlegen konnte.

 Ich bin dann einen Tag vor der OP in das Krankenhaus in Ostercappeln gefahren. Dort wurden dann noch einige Untersuchungen durchgeführt und den Rest des Tages hatte ich dann Zeit um mich "einzuleben".

Tag der OP(Do.26.09):
Ich würde früh morgens operiert, weshalb ich mich direkt nach dem Aufstehen schon für den OP fertig machen musste( Thrombose Strümpfe ect) Dann hab ich eine Beruhigungstablette bekommen,  ich hatte trz schrecklich Angst,  aber alle waren mega nett und verständnisvoll.  Mir wurden dann noch zwei Zugänge gelegt und dann war ich weg.
An den Rest des Tages hab ich nur schwammige Erinnerungen.  Auf der Intensivstation hatte ich eine echt nette Schwester und meine Mutter war die ganze Zeit bei mir.  Ich weiß noch das so jeden halbe Stunde Blutdruck gemessen wurde,  was mich ziemlich genervt hat und das ich im liegen noch geröntgt wurde.  Außerdem hab ich mich an dem Abend noch zweimal auf die Bettkante gesetzt,  was sehr anstrengend war,  mich aber auch sehr glücklich gemacht hat.  Schmerztechnisch war es schon hart.  Aber an den ersten Tag kann ich mich an die Schmerzen nicht richtig erinnern.
Ich war dann bis Dienstag im Krankenhaus.  Am Freitag,  also den Tag nach der OP,  bin ich auch schon das erstmal wieder aufgestanden und hab ein wenig gegessen.  Am schlimmsten von den Schmerzen war das hinlegen und aufstehen,  auch sitzen fand ich die ersten Tage sehr anstrengend. Aber alles aushaltbar,  wenn es zu schlimm wurde , konnte man immer noch nach etwas Schmerzmittel fragen. Als ich Samstag dann auch das erste Mal an der frischen Luft war,  hat das meine Laune und damit auch meine Gesundheit  merklich verbessert,  da ich von dem ganzen Tag nichts tun ungeduldig wurde.  Von da an wurde es mit jedem Tag,  fast mit jeder Stunde besser.  Die fiesesten Schmerzen waren dann lange Zeit noch so richtig Lachen, Schluckauf und natürlich niesen.  Die Autofahrt am Dienstag nach Hause war eigentlich voll okay.
Es war dann sehr komisch für mich nach der komplett behüteten Zeit im Krankenhaus nach Hause zu kommen. Zum Glück waren meine Eltern immer für mich da.

Jetzt:
Mir geht es echt gut. Schmerzen hab ich kaum noch und ich kann schon wieder problemlos auf der Seite liege.  Seit zwei Wochen gehe ich jetzt auch schon wieder schwimmen,  der einzige Sport den ich momentan machen kann.  Niesen und Husten fühlt sich nach wie vor ein bisschen komisch an und ab und zu pickst es noch.  Aber mir geht es es viel besser als gedacht.  Zweimal die Woche gehe ich zur Physiotherapie,  was mir echt gut tut.

So,  eigentlich wollte ich wirklich nur kurz beschreiben und könnte jz noch so viel schreiben.
Zusammenfassend sag ich auf jeden Fall,  das ich es keine Minute bereue. Das Ergebnis ich wirklich heftig,  das war es schon direkt nachdem ich auf der Intensivstation aufgewacht bin.  Kein Ansatz von einem Trichter mehr zu sehen.
Wenn ihr vllt noch Fragen habt meldet euch
Lg

 5 
 am: 10. November 2019, 21:18:07 
Begonnen von Texas30 - Letzter Beitrag von Texas30
Hi.

Schwebt Dir was vor ? Ehrlich gesagt, auch zeitlich bedingt, nicht viel. Habe das ,,Glück``, dass man sie so nicht unbedingt sieht. Genau darin liegt mein Zwiespalt: Sich damit abfinden oder weitere Möglichkeiten suchen etwas dagegen zu tun. Man versucht es halt so gut es geht zu verstecken ;)  Ein bisschen Neid auf andere mit einer ,,normalen Brust``ist schon da... Denke es wird Trichter und Kielbrüstlern gleichermaßen so gehen...

 6 
 am: 10. November 2019, 14:17:26 
Begonnen von YtseJam - Letzter Beitrag von YtseJam
Hallo zusammen,
biete hier eine gebrauchte große Saugglocke nach Klobe (26cm) zum Verkauf. Hab sie 2013 erworben und nur im ersten Jahr regelmäßig eingesetzt und damit ein für mich zufriedenstellendes Ergebnis erzielt. Die Saugglocke wurde danach lichtgeschürzt und trocken gelagert, ist daher in gutem Zustand und funktioniert einwandfrei (siehe auch Bilder). Zubehör (Messstab, Stöpsel, Gebrauchsanweisung) ist vollständig.

Weitere Infos und Angebote gerne per PN.

 7 
 am: 08. November 2019, 19:58:39 
Begonnen von aquarius - Letzter Beitrag von annaj
2,7 Hallerindex entspricht kein Trichterbrust, jedenfalls kein Op-indikation. Habe neulich ein Dokumentarfilm über Leistungssportler und Ernährung gesehen, läuft auf Netflix, oder auf streaming sites wie losmovies.sh oder ffmovies.ru, The Game Changers. Wie der Körper arbeitet, welche Voraussetzungen man den gibt, spielt eine sehr große Rolle, da wird ein minimale Brustkorbskorrektur mit Vernarbungen eher nach hinten losgehen. Wüsstest du z.B. dass Rote Beete die Sauerstoffaufnahme im Körper steigern lässt?
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/54061/Rote-Beete-senkt-Blutdruck
https://www.aerztezeitung.de/Panorama/Wirkt-Rote-Beete-Saft-als-legales-Doping-bei-Radrennen-260245.html

 8 
 am: 08. November 2019, 19:24:07 
Begonnen von Texas30 - Letzter Beitrag von annaj
Was machst du sonst, außer Sport, um dein Kielbrust zu verbessern?

 9 
 am: 04. November 2019, 21:04:15 
Begonnen von Leo8528 - Letzter Beitrag von Leo8528
Hallo,

ich verkaufe meine SG in der Größe 26. Habe die SG jetzt ein gutes Jahr benutz und mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Das Angebot findet Ihr bei eBay.  Angebotsnummer: 193192974264

Gerne auch PN

 10 
 am: 03. November 2019, 21:38:49 
Begonnen von kittylady - Letzter Beitrag von Ina
Hallo Carina

Ich habe die Trichterbrust OP inkl. Brustkorrektur (also dem Einsatz von Silikonimplantaten) gerade hinter mir. Operiert hat Dr. Lützenberg, der in Magdeburg und in Osterkappeln bei Osnabrück stationiert ist. Ich kann dir nur ans Herz legen: stell dich unbedingt bei ihm vor. Er hat die ganzheitliche Trichterbrustkorrektur extrem gut im Griff. Melde dich gern, falls du Fragen hast. :)

Liebe Grüsse
Ina

--------
Nachtrag: Ich hab das Datum der Anfrage übersehen, sorry. ;-)

Seiten: [1] 2 3 ... 10