Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
 21 
 am: 10. Februar 2019, 22:46:57 
Begonnen von Bellaterra1 - Letzter Beitrag von RTG
Diese entscheidung musst du letztlich selbst treffen. Aus rein objektiver Sicht würde ich sagen, es lohnt sich nicht, sein Leben zu riskieren wegen einer leichten bis mäßigen TB. Wenn es mich selbst betreffen würde, es sich mit meiner Lebenssituation vereinbaren ließe, und mir der Chirurg eine gute machbarkeit bestätigt, dann würde ich persönlich mich wahrscheinlich in der situation noch mal operieren lassen.

 22 
 am: 10. Februar 2019, 22:32:39 
Begonnen von AnnaMiau - Letzter Beitrag von RTG
Deine Probleme haben nichts mit der OP zu tun. Du hast Probleme mit der selbst und versuchst einen Schuldigen zu finden, und da bietet sich eben die Trichterbrust-OP an, weil das etwas ist, das du als super schlimm und bemitleidenswert darstellen kannst. Zwei Wochen auf Intensivstation sind nicht schön, das ist unbestritten. Sehr viele hier haben eine schlimme Zeit nach der Nuss OP mitgemacht. Viele eine noch deutlich schlimmere als du. Aber das ganze ist jetzt 17 Jahre her. Was erwartest du jetzt hier? Dass dir noch mal bestätig wird, wie schlimm du es hattest, weil du vor 17 Jahren mal operiert wurdest? Hör verdammt noch mal auf, dich hinter der OP zu verstecken und geh deine wirklichen Probleme an.

 23 
 am: 10. Februar 2019, 18:12:35 
Begonnen von Christian77 - Letzter Beitrag von Christian77
Hallo,
da ich sie nach OP nicht mehr benötige, verkaufe ich meine 26 cm Saugglocke nach Klobe bei Ebay ab einem Euro:
https://www.ebay.de/itm/Saugglocke-nach-Eckart-Klobe-26-cm-zur-Trichterbrust-Behandlung-Top-Zustand/292955608752

Grüße
Christian

 24 
 am: 09. Februar 2019, 20:50:16 
Begonnen von So_Narna - Letzter Beitrag von So_Narna
Hallo zusammen,

ich habe bisher immer still mitgelesen, aber da ich nun (endlich) einen OP-Termin machen konnte, dachte ich es wäre ganz nett sich ein bisschen auszutauschen. Eventuell schreibe ich auch einen Erfahrungsbericht, aber das entscheide ich dann spontan - ich muss in der Zeit nach der OP nämlich auch meine Thesis schreiben :D

Aber nun kurz zu mir:

Ich habe schon seit der Geburt eine asymmetrische TB und eine beidseitige Rippenbogendeformität. Die TB ist während der Pubertät tiefer geworden und vertieft sich auch seit dem weiter... Mir wurde irgendwie immer eingeredet, da sei alles nicht so schlimm und das sehe bei mir nur so aus, weil ich so dünn bin.. Es wäre nur ne optische Sache blablabla - ihr kennt das sicher alle.
Naja, Beschwerden habe ich einige, die ich aber, bis auf den Druckschmerz im Zentrum des Trichters, nie direkt mit der TB in Verbindung gebracht habe.
Nachdem ich dann aber einen Termin bei Dr. L. hatte und er mir sagte, dass das alles miteinander zusammenhängt und meine Beschwerden höchstwahrscheinlich daher rühren, stand für mich fest, dass ich die OP machen lassen möchte. Nach ca. 4 Wochen habe ich dann auch direkt die Zusage der Krankenkasse bekommen. Damit hatte ich gar nicht gerechnet, nachdem ich so viel gelesen habe, dass es da öfter mal Probleme geben kann. Umso mehr freue ich mich jetzt natürlich, dass es so reibungslos bisher geklappt hat.

Ich habe einen Haller Index von 4,3 und bekomme 2 Pectus Bar und Rippenknorpelresektionen.

Es ist zwar noch ein bisschen Zeit, aber mit der Zusage der Krankenkasse stieg jetzt meine Aufregung natürlich und mir schießen tausende Fragen in den Kopf und irgendwie auch Ängste.

Da ich hier im Forum noch nicht viel zu dem Thema gefunden habe, bzw. nicht sehr detailliert, hoffe ich, dass mir vielleicht jemand direkt was dazu sagen kann:

Wie genau laufen diese Rippenknorpelresektionen ab?

Ich weiß quasi nur, dass zwei zusätzliche Schnitte in meiner unteren Brustfalte gemacht werden, aber wie da genau was gemacht wird, kann ich mir nicht so recht vorstellen und Dr. Google gibt mir da auch keine hilfreichen Infos zu :P
Ich werde da zwar mit Dr. L. nochmal drüber sprechen, aber wollte dennoch gerne schonmal ein paar Erfahrungen erfragen - gerne auch von Frauen, bei denen das auch gemacht wurde :)

Ich würde mich über Antworten freuen!

Beste Grüße

 25 
 am: 09. Februar 2019, 16:53:03 
Begonnen von Anonym - Letzter Beitrag von Anonym
Ich leider unter Trichterbrust. Ich will zunehmen, weil ich extrem dünn bin. Ich esse sehr viel, aber ich kann einfach nicht zunehmen. Ist es möglich zu zunehmen, wenn man einen Trichterbrust hat.

 26 
 am: 09. Februar 2019, 09:41:54 
Begonnen von Rosi - Letzter Beitrag von Rosi
Hallo Sabine,

Vielen Dank für deine Empfehlung!
Ich werde mal beim Dr. Lützenberg in Magdeburg anrufen und mich erkundigen :)

Liebe Grüße von Rosa

 27 
 am: 07. Februar 2019, 17:51:19 
Begonnen von tjgnesner - Letzter Beitrag von tjgnesner
Rechnung ist vorhanden der Neupreis lag bei ca.620€. Wir möchten 350€ inklusive Versicherten Versand.

Lg
Beer

 28 
 am: 06. Februar 2019, 19:02:31 
Begonnen von Rosi - Letzter Beitrag von Zauberin74
Hallo Rosa,

mein Sohn ( 15 Jahre ) wurde vor 11 Wochen in Magdeburg bei Dr. Lützenberg operiert.
Ihn können wir dir sehr empfehlen !
Er ist nicht nur ein fachlich sehr guter Arzt ,sondern dazu auch noch menschlich top.
Er hatte immer ein offenes Ohr für uns ....sei es in der Klinik oder per E-Mail .
Wir sind dafür gerne über 500 km gefahren.
Vielleicht stellst du dich mal bei ihm vor und machst dir selber ein Bild .
Wir waren auch bei verschiedenen Ärzten ,wurden aber von seiner Kompetenz und seiner so netten Art überzeugt .

Liebe Grüße Sabine

 29 
 am: 06. Februar 2019, 18:22:26 
Begonnen von AnnaMiau - Letzter Beitrag von AnnaMiau
Hallo, tut mir leid, dass ich mich jetzt erst zurückmelde. Ich weiß eigentlich auch gar nicht wirklich, was ich sagen soll. Finde es sehr schade, dass es euch auch so geht, aber natürlich auch interessant. Leider hab ich auch noch immer keine Lösung für mich gefunden. Mittlerweile hatte ich sogar Expositionstherapie, welche aber von Seiten der Therapeutin abgebrochen wurde, da ich mich selbst nicht ernst nehmen kann in Hinsicht auf meine Probleme.
Dericetiger, ist das bei dir dann deswegen, weil du das Ergebnis nicht gut findest oder hat es in dir auch irgendwas „kaputt“ gemacht?

 30 
 am: 06. Februar 2019, 11:06:00 
Begonnen von Rosi - Letzter Beitrag von Rosi
Hallo,

Mein Name ist Rosa und bin 21 Jahre alt. Wegen meiner Trichterbrust habe ich mich in Erlangen in der Thoraxklinik beim Prof. Dr. Sirbu vorgestellt. Nach allen Untersuchungen wurde ein Befund ausgestellt, in dem eine Operation nach Nuss empfohlen wird. Die Krankenkasse hat dies bewilligt.

Nun bin ich am Überlegen, ob ich mich in Erlangen operieren lassen werde oder wo anders.
Hat jemand sich hier schon einmal in Erlangen beim Hr. Prof. Dr. Sirbu operieren lassen?
Oder eine Empfehlung von besonders guten Klinikenin Deutschland?

Ich bin über jeden Tipp dankbar und freue mich über Antworten! :)

Viele Grüße von Rosa

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10