Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Bin neu hier und will mich mal vorstellen...  (Gelesen 6058 mal)

Tommy-Flensburg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« am: 17. März 2011, 12:00:05 »

Hi Leute

Mein Name ist Tommy, ich bin 38 Jahre alt und wohne in Flensburg. Ich bin 195 cm groß und recht dürre (82 kg)...
Ich habe wie wohl alle hier, auch so eine Trichterbrust. Mit dem Thema habe ich mich relativ selten beschäftigt. Ich hatte die ganzen Jahre keine körperlichen Probleme, bis auf einen Haltungsschaden, der auch behandelt wurde, als ich noch in der Pubertät war. Meine Tb ist symmetrisch und meiner Meinung nach recht stark ausgebildet, aber wenn ich teilweise Bilder hier sehe, würde ich eher sagen, mittelschwer. Hab gerade nach Fotos, wo man es bei mir sehen kann, gesucht, hab aber keine gefunden. Naja, eigentlich kein Wunder, so lasse ich mich eben nicht fotografieren.
Meine Erfahrungen sind sicher ähnlich, wie die von den meisten anderen hier... Schwimmen gehen nur äußerst ungern und selten, mit freiem Oberkörper... bloß nicht... Am Strand immer nen T-Shirt an...
Die größten psychischen Probleme hatte ich in der Pubertät, weil man deswegen immer komisch angeguckt wurde etc.

Wie es kam, daß ich mich hier angemeldet habe, hatte den Grund, daß ich seit einiger Zeit auf der linken Brustseite leichte Druckschmerzen habe, die sich aber nicht genau auf einen Punkt fixieren sondern mal weiter oben, mal weiter unten sind, mal mehr vorne, mal mehr hinten.
Ich war damit beim Arzt und er hat alles untersucht, also Herz und Lungen, Blutuntersuchung etc. Seine Meinung war, daß es mit der Trichterbrust zu tun hat, aber nicht weiter schlimm wäre. Es käme dadurch, daß ich mich vielleicht falsch bewegt hätte und etwas verspannt bin. Dazu muß ich sagen, daß es ein Problem von mir ist, daß ich mich immer, wenn irgendwas ist, sehr stark hinein steigere und das nicht förderlich ist, um die Schmerzen wieder los zu werden (wobei Schmerzen momentan recht übertrieben ist).
Außerdem sagte der Arzt, daß ich meine Wirbelsäule nicht ganz gerade ist, was auf die Tb zurückzuführen ist. Ja, das weiß ich bereits...
Ich sprach ihn auch an wegen einer OP, hatte mich im Internet umgeguckt und war auch auf diese Seite gestoßen. Zuerst dachte ich, eine OP wäre nur solange recht unkompliziert, bis man ausgewachsen ist, jedoch las ich, daß man sich selbst im Alter von knapp 40 noch operieren lassen kann... Auf jeden Fall sagte der Arzt, daß ich "keine schlafenden Hunde wecken" solle, da ich nie Probleme hatte. Er rät von einer OP ab, ganz energisch, und meine Probleme, die ich momentan habe, werden wieder verschwinden. Ich darf mich nur nicht hineinsteigern... (was ja wie erwähnt mein Problem ist).

Soviel erstmal. Ich guck mal, daß ich ein paar Fotos finde und sie dann hochlade...

Falls der Beitrag sich im falschen Forum befindet, bitte verschieben...  ;)

Gruß
Tommy

PS: Eine Frage noch: Gibt es hier jemanden, der eine Tb hat und Raucher ist?

PS 2: Hab zwei Bilder gefunden, wo man es ein bisschen sehen kann. Das eine ist eine ganz seltene Oben-Ohne-Strand-Aufnahme von 2007 und das andere ist 2010 entstanden bei einem Auftritt mit meiner Band (ich als böser Bube verkleidet... hehe...)
« Letzte Änderung: 17. März 2011, 12:10:33 von Tommy-Flensburg »
Gespeichert

Pexc

  • Administrator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 357
    • Trichterbrustforum
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #1 am: 18. März 2011, 20:14:18 »

Ich rate normalerweise auch eher von einer OP ab, aber es ist auch leicht zu sagen, weil ich sie schon hinter mir habe. Meine TB hätte ich dann auch nicht mehr gerne wieder. Man muß sich nur bewußt sein, was für unangenehme Probleme bei einer OP auftreten können. Mittlerweile habe ich hier im Forum schon von wirklich fiesen Komplikationen (bis hin zum Tode) gelesen. Es ist keine kleine OP, auch wenn es sich so liest. Solltest Du Dich in Deine medizinischen Probleme also nur reinsteigern, dann laß es lieber...
Gespeichert
(Nur) Bei Problemen mit dieser Seite und deren Benutzern oder bei Fragen zur Technik, schickt mir eine Privatnachricht.
Erfahrungsbericht
Meine Bilder

Tommy-Flensburg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #2 am: 20. März 2011, 01:51:45 »

Danke dir für deine Antwort...

Also in den letzten Tagen (und Nächten, hab ein paar Tage Urlaub) hab ich jede Menge hier im Forum gelesen, auch die Erfahrungsberichte auf der Hauptseite. Ebenso mehrere Blogs, und die von Anfang bis Ende. So viel hab ich noch nie über die TB gewusst. Vorher wusste ich einfach nur, daß ich eine habe und daß man das wohl durch ne fette OP beseitigen lassen kann.
Beim Lesen hab ich schon mitbekommen, daß das Ganze kein Picknick ist. Allerdings scheint es mir deutlich "einfacher", als noch vor einigen Jahren, als ich mal durch Zufall mitbekam, daß der Sohn eines Kunden unter einer TB litt und operiert werden sollte. Wir kamen dann darüber ins Gespräch und als ich das alles gehört hatte (es ging mit Sicherheit nicht um die Nuss-Methode, ob es die da schon gab, weiß ich nichtmal), da hab ich den Gedanken an OP gaaaanz weit weg geschoben, weiter weg, als er so oder so schon war.
Was mir aber aufgefallen ist, daß es in vielen Fällen, die beschrieben werden, zu den verschiedensten Komplikationen gekommen ist. Das mit dem Todesfall hab ich auch gelesen.
Also wenn es nicht unbedingt sein muß, aus gesundheitlichen Gründen, dann bleibt die TB (sie ist nach eigenen, gestrigen Messungen ca. 6cm tief, mit hervorstehenden Rippenbögen) wie sie ist. Mich stört das mittlerweile nicht weiter. An das T-Shirt am Strand etc. hab ich mich so langsam gewöhnt. Und manchmal ist es mir sowas von egal, daß ich einfach garnicht versuche, die TB zu verstecken. Bei dem einen Foto von dem Auftritt, da war das so. Wenn es nur irgendwie geht, dann lasse ich mir von der TB nicht den Spaßfaktor wegnehmen.
Meine "Probleme", wenn sie denn tatsächlich welche sind und nicht nur "eingebildet", werden hoffentlich bald wieder verschwunden sein.

Gruß
Tommy
Gespeichert

Tommy-Flensburg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Bilder, gut zu erkennen
« Antwort #3 am: 20. März 2011, 04:11:22 »

Hallo

So, nun habe ich meine komplette Festplatte nach Bildern abgesucht, wo die TB besser zu erkennen ist. Und ich wurde fündig. Interessant, daß ich ein paar Kinderfotos, die ich mal eingescannt hab, fand. Da sieht man schon die Trichterbrust (hab sie seit Geburt), sie hat sich aber während des Wachstums deutlicher ausgeprägt, was man dann auf den Erwachsenen-Fotos erkennt. So, wie sie da ist, so ist sie schon lange, ich schätze, seit ich ausgewachsen bin.

Gruß und Gute Nacht (puh, ist das schon spät/früh!)
Tommy

PS: An die Mods bzw. Admins: Kann man den Thread in "Galerie" verschieben? Da fand ich mehr "Vorstellungsbeiträge" und auch wegen der Fotos... :)
Gespeichert

tbblabla

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 136
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #4 am: 20. März 2011, 16:16:56 »

Sieht ziemlich ausgeprägt aus, würde ich sagen.
Gespeichert

Tommy-Flensburg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #5 am: 21. März 2011, 12:06:37 »

Ja, ca 6cm nach eigenen Messungen. Und die rausstehenden Rippenbögen, was mich vom optischen her am meisten stört. Das "Loch" garnicht mal so sehr.
Gespeichert

Sascha

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 816
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #6 am: 24. März 2011, 12:02:57 »

Hmm mit 38 wird eine OP nach NUSS wohl schon etwas knifflig, von den anderen MEthode halte ich anch eigenen Erfahrungen rein gar nichts.
Am besten mal in BErlin-Buch vorstellen.
Gespeichert
OPs :
2000 (Nuss), vorzeitge Entnahme, da innere Blutungen, keine Schmerzen
2003 (Erlangen), Grausame Optik, direkter wiedereinfall, dauerhafte Schmerzen
2005 (Nuss) Brust stabil, nach Bügelentnahme bleibende Schmerzen
2014 (Erlangen-Synthes) vollständige Fixierung + optische verbesserung, bleibende schmerzen
Alter bei Ops : 16,18,20,29.

Größe : 1,70  Gewicht ca. 75 Kg

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1398
    • ex-pectus Blog
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #7 am: 24. März 2011, 12:54:56 »

Also wenn es nicht unbedingt sein muß, aus gesundheitlichen Gründen, dann bleibt die TB (sie ist nach eigenen, gestrigen Messungen ca. 6cm tief, mit hervorstehenden Rippenbögen) wie sie ist.

Ich hatte gestern schon angefangen, dazu etwas zu schreiben. Nämlich, dass "unbedingt sein müssen, aus gesundheitlichen Gründen" ein ziemlich kompliziertes Thema ist.

Dafür gibt es vor allem zwei Gründe:

Zum einem ist das Thema unter Medizinern umstritten, ob bestimmte Beschwerden oder Krankheiten tatsächlich durch die Trichterbrust verursacht werden und durch eine Trichterbrust-OP beseitigt werden können. Meiner Meinung nach sprechen die objektiven Fakten klar für die Zweifler unter den Ärzten. Dazu ließe sich noch jede Menge sagen.

Und zweitens ist das Thema für einen Patienten vor allem auch deshalb schwer zu beurteilen, weil es in der Medizin den Fach-Terminus der "medizinischen Notwendigkeit" gibt, der ganz anders verwendet wird, als im normalen Sprachgebrauch.

Die "medizinische Notwendigkeit" muss immer bei jeder Heilbehandlung vorliegen, damit diese überhaupt erstattungsfähig ist (egal ob GKV oder PKV).

D.h. auch wenn man wegen einer Erkältung zum Arzt geht, wird die abgerechnete Behandlung wegen der Erkältung als "medizinisch notwendig" eingestuft, obwohl man an der Erkältung natürlich auch ohne Behandlung genesen wäre.

Deshalb muss eine "medizinisch notwendige" Trichterbrust-OP noch lange nicht im normalen Sinne notwendig oder sinnvoll sein. Auch dazu könnte man noch jede Menge schreiben.

Am besten mal in BErlin-Buch vorstellen.

Das mag zwar grundsätzlich keine schlechte Idee sein.

Aber unter der Vorgabe von Tommy "wenn es nicht unbedingt sein muss" ist das vielleicht kein guter Tipp. Ich muss keine übersinnlichen Fähigkeiten haben, um vorherzusagen, was in Berlin-Buch herauskommen wird. Klarheit darüber, was "unbedingt sein muss" wird es nicht sein.
« Letzte Änderung: 24. März 2011, 13:13:44 von ex.pectus »
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

Tommy-Flensburg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #8 am: 24. März 2011, 16:13:13 »

Also bisher gabs nicht wirklich Probleme mit der TB. Wenn das so bleibt, dann werd ich mich nicht weiter drum kümmern. Sind eben nur die im ersten Beitrag von mir erwähnten "Schmerzen"... wenn die damit zu tun haben... Abwarten. Diese "Schmerzen" und das, was mein Doc gesagt hat, also ein eventueller Zusammenhang mit der TB, haben mich erst dazu bewogen, Google mit dem Begriff "Trichterbrust" zu bemühen, wodurch ich hier gelandet bin.
Darüber, wer ne OP bezahlen würde, hab ich mir keinerlei Gedanken gemacht. Werde ich auch erstmal nicht drüber nachdenken.

Wenn eine OP nach Nuss nicht mehr gehen würde, wegen meinen 38 Jahren, dann würde ich erst Recht nix machen lassen... höchstens das mit der Saugglocke probieren, wobei ich aber an deren Erfolg zweifele, besonders bei einer Tiefe von 6 cm und rausstehenden Rippenbögen.

Aus reiner Neugierde, was der, wie es sich überall liest "Top-TB-Operateur" Dr. Schaarschmidt in Berlin sagen würde, würde ich hingehen, wenn es von Flensburg nicht so ganz weit weg wäre... Nach allem Gelesenen würde ich keinen anderen, außer Dr. Schaarschmidt fragen...

Naja, wie schon erwähnt, ich warte erstmal ab.

Danke für eure Antworten!!!

Grüße
Tommy
« Letzte Änderung: 24. März 2011, 16:15:47 von Tommy-Flensburg »
Gespeichert

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1398
    • ex-pectus Blog
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #9 am: 24. März 2011, 19:24:16 »

Aus reiner Neugierde, was der, wie es sich überall liest "Top-TB-Operateur" Dr. Schaarschmidt in Berlin sagen würde, würde ich hingehen, wenn es von Flensburg nicht so ganz weit weg wäre... Nach allem Gelesenen würde ich keinen anderen, außer Dr. Schaarschmidt fragen...

Er würde vermutlich sinngemäß sagen, dass bei dir eine gesicherte Indikation zur minimal-invasiven Trichterbrustkorrektur besteht und die Trichterbrust korrigiert werden muss. (wenn du ihn innerhalb der nächsten 11 Jahre fragst, da er bis ca. 49 Jahre nach Nuss operiert)

Jemand anderer Meinung? D.h. hält es jemand für denkbar, dass er keine OP empfiehlt?

Wenn du dich operieren lassen willst, ist Schaarschmidt sicher nicht die schlechteste Wahl.
Wenn du wissen willst, ob du dich operieren lassen sollst, kannst du dir sparen, ihn zu fragen.
« Letzte Änderung: 25. März 2011, 11:29:40 von ex.pectus »
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

T-T-T

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 59
    • Trichterbrust Blog
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #10 am: 27. März 2011, 16:54:35 »

Tja, ex.pectus sieht die ganze Sache sehr nüchtern, aber das Ergebnis einer Untersuchung in Berlin wird so sein, wie er es prognostiziert hat. Ich würde nicht 5,- € dagegen wetten. Ich kenne niemanden, der nach eine Untersuchung dort nicht kurz danach auch unters Messer gekommen ist.

Andererseits geht es auch Älteren nach der OP sehr gut, greyman mit damals 42 und ich mit 35 sind da entsprechende Beispiele. Aber noch tragen wir Beide ja den Bügel und haben es erst nächstes komplett überstanden oder eben auch nicht.

Ein aktuelles Bild von meinen Narben kannst du unter trichterbrust.blog.de sehen, habe vor ein paar Tage wieder mal eines reingestellt.
Gespeichert
Operiert am 8.2.2010 in Berlin Buch nach Nuss

Mein persönlicher, subjektiver Blog, nicht nur über
meinen eigenen Fall:
http://trichterbrust.blog.de

martin_30

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 117
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #11 am: 28. März 2011, 17:41:59 »

Hi Tommy,

TB ist schon sehr deutlich zu sehen. Sind Deine Beschwerden denn wieder verschwunden? Wenn Du mit Deiner Band teilweise oben ohne auftrittst, dann dürfte OP ja echt kein Thema für Dich sein. Respekt!

Gruß,

Martin
Gespeichert
- 45 Jahre / symmetrische Trichterbrust ca. 4 cm nach Linealmethode / keine OP

Tommy-Flensburg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re:Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #12 am: 28. März 2011, 20:54:47 »

Hallo

Na dann brauch ich mich ja auch nicht auf den Weg nach Berlin zu machen, wenn ich von vornerein das ergebnis weiß... Meine leichten Beschwerden sind zwar nicht futsch, aber ich habe den Eindruck, daß sie weniger werden. Vielleicht war es doch nur irgendeine Verspannung oder sowas, naja, das was mein Doc meinte. Da ich zum "Hineinsteigern" neige, zieht sich das sicher so lange hin... Ein bisschen Zeit bezüglich ner OP hab ich ja noch, bis ich 42 bin... Solange also körperlich alles beschwerdefrei ist, kann die TB so bleiben. Früher hatte ich mehr Probs damit, aber mittlerweile hab ich ja erreicht was ich wollte. Ich hoffe nur, daß mein Kind nicht die TB geerbt hat. Aber werde ich ja in der nächsten Zeit rauskriegen (wenn man es dirket nach der Geburt schon erkennen kann). Vielleicht gibt es ansonsten ja auch eine Art Voruntersuchung, wo man das eventuell schon absehen kann...

Gruß
Tommy
Gespeichert

Tommy-Flensburg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #13 am: 31. Oktober 2016, 21:48:43 »

Hallo.... Es ist sehr lange her, daß ich hier online war. Hatte auch echt Mühe, mein Passwort und meinen Nutzernamen wieder rauszufinden....
Mittlerweile bin ich jetzt 44 (die Zeit lässt sich nicht aufhalten) und die TB ist nach wie vor nicht operiert. Die hier erwähnten Schmerzen sind weg und deren Ursache war auch nicht die TB.
Damals war ich noch Raucher, also als ich diesen Thread hier gestartet habe. Mittlerweile, seit Mai 2014, bin ich Nichtraucher und ich habe in der Zeit auch etwas zugenommen. Das freut mich natürlich sehr, da man damals, als ich noch etwas dünner war (82 kg bei 195 cm), die TB extremst sehen konnte. Durch eine Gewichtszunahme auf jetzt ungefähr 95-96 kg (hat mein Hausarzt kontrolliert, nachdem ich meiner persönlichen Waage nicht getraut habe) sind die herausstehenden Rippenbögen etwas "verschwunden", was den Anblick nicht mehr ganz so schrecklich macht. Der Bauchansatz vertuscht das sehr schön und ich bin ziemlich der einzige in meinem Umfeld, der sich über einen Bauch freut. Ich fühle mich auch mit TB jetzt wohler und bin meilenweit vom Gedanken an eine OP entfernt. Im letzten Urlaub hat es mich auch nicht gestört, das T-Shirt auszuziehen...
Meine Tochter, die am 9. April 2011 geboren wurde, hat die TB nicht geerbt. Sie ist mittlerweile ja schon fast 5 einhalb Jahre alt.... wie die Zeit doch vergeht.... Ich hoffe natürlich, daß sie von einer TB verschont wird, was bisher auf jeden Fall gottseidank auch so aussieht. Kann das später noch kommen...??

Soviel von mir mal wieder nach laaanger Zeit.... und das Passwort und den Nutzernamen habe ich mir jetzt notiert.... :-)

Übrigens.... Das Foto ist aus dem Urlaub im Sommer 2016.... Man erkennt gut, wie der "Bauch" die Rippenbögen "verschluckt" hat.... Man muss es mal vergleichen mit den Fotos, die ich weiter oben gepostet hatte....

Gruß aus Flensburg....
Tommy
Gespeichert

martin_30

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 117
Re: Bin neu hier und will mich mal vorstellen...
« Antwort #14 am: 02. November 2016, 16:35:39 »

Hallo Tommy,

Klasse, ein alter Bekannter meldet sich mal wieder zu Wort – freut mich, dass es Dir gut geht!

Die Argumentation mit dem Bauchansatz ist natürlich schon clever, endlich mal hat der etwas gutes an sich ;-) Gut auch, dass Du Dich mit der Trichterbrust arrangiert hast und eine OP kein Thema für Dich ist – trotz des starken Trichters. Am allerschönsten finde ich aber die Aussage, dass Eure Tochter die Trichterbrust nicht von Dir geerbt hat! Ich drücke Euch die Daumen, dass dies auch dauerhaft so bleibt!

Deine Trichterbrust ähnelt sehr der meinigen. Habe nochmal ein Foto rausgesucht, das ich an anderer Stelle hier schon mal gepostet habe. Der Bauchansatz ist bei mir weniger ausgeprägt, dafür sieht man die Rippen bei mir noch etwas hervorstehen. Die Brust ist aber sowohl bei Dir als auch bei mir sehr großflächig und ziemlich stark eingesunken, absolut scheint es bei mir geringfügig tiefer zu sein. Kann aber auch an der Perspektive liegen…

Gruß Martin
Gespeichert
- 45 Jahre / symmetrische Trichterbrust ca. 4 cm nach Linealmethode / keine OP