Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7

Autor Thema: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg  (Gelesen 36622 mal)

zadkiel

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 146
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #60 am: 06. Dezember 2013, 16:52:49 »

..finde ich sehr interessant--und deckt sich ja mit der Aussage von Dr. L., dass sich noch monatelang nach der OP alles neu strukturiert und "umbaut".
Aber du hast ja schon einen Termin und dann muss ja vielleicht nur noch ein Rippenbogen korrigiert werden?
Würde das so entspannt wie möglich angehen--du bist ja in den besten Händen... ;)
Gespeichert
-19.11.2013: Einsetzen von 2 Bügeln und einem Stabilisator, operiert von Dr. Lützenberg, Uniklinikum Magdeburg, Alter bei OP: 46 Jahre
-23.11.2016: Entfernung der Bügel und des Stabilisators, beidseitige Rippenknorpelresektion etc. durch Dr. Lützenberg, Alter bei OP: 49 Jahre

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 1023
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #61 am: 06. Dezember 2013, 18:34:34 »

In den letzten Tagen(!) ist mein rechter Rippenbogen von alleine ein ganzes Stück runtergekommen, so dass er nicht mehr zu sehen ist, wenn ich den Bauch stark anspanne.

Hast du was besonders gemacht was du sonst nicht so macht, oder etwas mehr von zb sport, Bewegung, oder warst du einfach sehr entspannt...??
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

TB_Midow

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 65
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #62 am: 26. Januar 2014, 15:46:03 »

Hallo!

Ich melde mich kurz vor meiner zweiten OP bei euch zurück. Sie wird am 04.02. stattfinden und soll die vorstehenden Rippenbögen korrigieren.
Wie bereits beschrieben, steht mein linker Rippenbogen ein ganzes Stück weiter vor als der Rechte - bei der OP sollen aber beide korrigiert werden.
Für die Zeit nach der OP habe ich mir auf Rat von Dr. Lützenberg den "Everlast Core Support Slimmer Belt" bestellt, der einige Wochen als Korsage dienen wird und die ich auch streng benutzen werde.
Am 05.02. soll ich schon wieder entlassen werden!

Ich bin aktuell sehr aufgeregt und kann den Termin kaum erwarten. Dr. Lützenberg wirkte sehr optimistisch, als er hörte, dass mich die Rippen noch stören. Im Liegen diagnostizierte er mir dann, dass das überhaupt kein Problem für ihn sein wird.

Ich werde euch nach der OP regelmäßig berichten, ob die Rippenbögen tatsächlich unten sind und ob sie das auch bleiben.
Außerdem plane ich hier mittelfristig auch die Bilder meiner Brust vor der Korrektur, nach der eigentlichen Trichterbrust-OP und schlussendlich auch nach der Rippenbogen-OP hochzuladen.




Gespeichert

Xronos

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 22
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #63 am: 26. Januar 2014, 21:44:13 »

Hi,

Dann sieht man sich ggf. meine ist auch am 4.2  :)
Gespeichert

TB_Midow

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 65
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #64 am: 03. Februar 2014, 12:13:27 »

Hallo,
Bin auf der Station angekommen und hatte auch schon ein kurzes Gespräch mit Dr. Lützenberg. Die Korrektur wird eine kurze OP sein, morgen bin ich als Zweites dran. Danach werde ich die Korsage tragen. Leider werden die Rippenbögen mittelfristig aber wohl wieder ein Stück rauskommen. Laut Dr. Lützenberg lAssen sie sich zwischen 50-75% korrigieren. Danach wird sich in der Zeit bis zur Bügelentnahme noch einiges tun. Diesen Effekt, dass sie ein Stück von alleine runterwandern, habe ich ja selbst schon beobachten können. Ich werde mit Lützenberg nochmal sprechen und probieren ein möglichst gutes Ergebnis beizubehalten.
Gespeichert

zadkiel

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 146
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #65 am: 03. Februar 2014, 16:28:03 »

...wünsche Dir gutes Gelingen--und mir und allen anderen Interessierten demnächst die (von dir angekündigten) Fotos...! ;)

Viele Grüße,

Thomas
« Letzte Änderung: 04. Februar 2014, 08:30:28 von zadkiel »
Gespeichert
-19.11.2013: Einsetzen von 2 Bügeln und einem Stabilisator, operiert von Dr. Lützenberg, Uniklinikum Magdeburg, Alter bei OP: 46 Jahre
-23.11.2016: Entfernung der Bügel und des Stabilisators, beidseitige Rippenknorpelresektion etc. durch Dr. Lützenberg, Alter bei OP: 49 Jahre

TB_Midow

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 65
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #66 am: 04. Februar 2014, 15:44:12 »

Gute Nachricht: OP hat nur 3 Minuten gedauert und ist wohl erfolgreich verlaufen. Ich liege jetzt wieder auf meinem Zimmer, habe schon gegessen und getrunken. Die Korsage wurde extrem eng und tiefliegend angebracht und drückt leider auch heftigst auf den Magen. Das schmerzt leider recht stark und ich habe Rückenschmerzen. Dr Lützenberg war noch nicht bei mir, also konnte ich das Ergebnis auch noch nicht sehen.
Gespeichert

R-TB

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 62
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #67 am: 04. Februar 2014, 16:20:37 »

Hallo,

ich habe jetzt nicht alles noch mal gelesen, aber wurden bei dir die Rippenbögen nun korrigiert wo die Bügel erst vor einem halben Jahr eingesetzt wurden?
Gespeichert
Nur der DSC !

TB_Midow

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 65
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #68 am: 04. Februar 2014, 16:55:24 »

Richtig.
Bin gerade aufgestanden, hab mich fertig gemacht und angezogen. Schmerzen sind erträglich. Wenn die TB OP eine 7,5/10 war, dann liegt das hier bei 2-3/10. Mal gucken wie die Nacht so wird.
Dr. Lützenberg hat mir das Ergebnis gezeigt, die Rippen stehen nur noch leicht vor. Er hat hier wieder grossartige Arbeit geleistet! Ich bin aber nicht 100% zufrieden, vielleicht weil ich die Erwartung doch zu hoch gesteckt habe. Trotzdem kein Vergleich zu vorher. Schlechte Nachricht: Sie werden wieder ein Stück vorkommen. Ich werde also meinen Slimmer Belt 24/7 tragen und es angehen möglichst viel Gewicht und Muskelmasse aufzubauen. Ich könnte mir vorstellen, dass das Ergebnis dann für mich absolut klar geht. Das wird für mich Entscheidungsgebend sein, ob ich mich nochmal operieren lasse. Aber für den Moment bin ich glücklich alles überstanden zu haben und werde euch in den nächsten Wochen auch mal Bilder zukommen lassen!
« Letzte Änderung: 04. Februar 2014, 17:57:36 von TB_Midow »
Gespeichert

R-TB

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 62
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #69 am: 04. Februar 2014, 17:58:05 »

Ok interessant. Dann bin ich mal gespannt wie du weiter berichtest.
Wie lange musst du denn im KH bleiben? Wie genau wurden die Rippen korrigiert?
Gespeichert
Nur der DSC !

TB_Midow

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 65
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #70 am: 05. Februar 2014, 09:23:20 »

Dr. Lützenberg ist es wichtig, dass der Brustkorb komplett intakt bleibt. Er schneidet also nicht, sondern löst nur etwas am Knorpel.
Ich wurde heute aus dem KH entlassen. Nacht war O.K. Hab die meiste Zeit auf dem Bauch geschlafen, weil mir der Rücken von der OP so schmerzt..
Ab Morgen kann ich wieder Sport machen, d.h für mich, dass ich regelmäßig ins Fitnessstudio gehen werde.

Edit: Grüße an Xronos! Hoffe, Du hast die OP gut gepackt!
« Letzte Änderung: 05. Februar 2014, 09:26:35 von TB_Midow »
Gespeichert

R-TB

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 62
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #71 am: 05. Februar 2014, 09:48:37 »

Das hört sich ja nach einen kleinen kurzen Eingriff an. Was wird denn genau gemacht? Nur ordentlich gedrückt und das wars dann schon  ???
Gespeichert
Nur der DSC !

TB_Midow

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 65
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #72 am: 05. Februar 2014, 09:59:45 »

Ja, soweit ich das verstanden habe, geht das tatsächlich nur über den Druck. Bitte um Korrektur, falls das anders sein sollte.
Gespeichert

Xronos

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 22
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #73 am: 05. Februar 2014, 13:56:11 »

Hey,

Danke hat alles super gekappt. Hab dich sogar vorher gefragt wie deine op war. Warst aber nicht mehr du sondern ein neuer. Der hat auch leicht verwirrt nach der Frage ausgesehen ;)


Ein Extra Bericht kommt von mir aber noch :)

Grüße

Xronos
Gespeichert

TB_Midow

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 65
Re: TB-OP bei Dr. Lützenberg Universitätsklinikum Magdeburg
« Antwort #74 am: 22. März 2015, 23:22:58 »

Hallo liebe Community,

auf Grund mehrerer privater Anfragen möchte ich hier noch etwas zum weiteren Verlauf nach meiner Trichterbrust-OP schreiben.
Ich wurde insgesamt nach meiner eigentlichen TB-OP 2x an den Rippenbögen operiert, beide Male bei DR. Lützenberg.. Ich werde die Entwicklung der Rippenbögen Ops hier vom optischen Aspekt her beschreiben, ob das dann wichtig ist muss jeder selbst beurteilen
Die erste Rippenbogen OP hat die Rippenbögen auf ein gut erträgliches Maß abgesenkt - leider sind sie aber wieder ein Stück hochgekommen, was mir Dr. Lützenberg vorher auch schon angekündigt hatte. Bei der zweiten Rippenbogen-OP, nach der die meisten gesagt hätten, dass man wirklich mit dem langfristigen Ergebnis 1000% zufrieden sein kann. War ich aber nicht, so dass Dr. Lützenberg mir versprach die Rippenbögen nochmal nach unten zudrücken, wenn der erste Bügel rauskommt (was 2015 noch gut möglich sein könnte). Dies geschieht dann soweit ich das verstanden habe ohne zusätzliche Kosten.
Die Rippenbogen-OPs werden von der Krankenkasse wohl in der Regel nicht übernommen. Auch wenn die Rippenbögen nicht komplett unten blieben würde ich niemandem empfehlen in irgendeiner Art und Weise an ihnen herumschneiden zu lassen. Ich habe von Dr. Lützenberg Horror-Storys gehört und er muss viele Patienten anderer Chirurgen nachoperieren - das Risiko möchte ich niemandem empfehlen.

Meine Rippenbögen gingen mit der Zeit zumindest subjektiv noch etwas von alleine herunter. Seit 5 Monaten betreibe ich intensives Training(Freeletics), 5-6 Mal pro Woche, was der Optik meiner Brust sehr zugute kam. Ich traue mich jetzt wieder ins Schwimmbad und es macht mir nichts mehr aus mein T-Shirt auszuziehen - keine Angst vor irgendwelchen Kommentaren, im Gegenteil.. ich bekomme regelmäßig Komplimente für meinen (Ober-)körper und der linke Rippenbogen, der noch minimal vorstand ist in der Bauchmuskulatur "verschwunden". Das einzige was irgendeine Abweichung zu einer normalen Brust andeuten kann sind die leicht sichtbaren Narben an den Seiten. Die stören mich aber absolut nicht. Ich finde nicht, dass die irgendwie stören oder blöd aussehen.
Natürlich ist das ein hartes Pensum, aber jemanden, der auch mit dem Ergebnis nach der OP nicht zufrieden ist und noch psychisch darunter leidet kann ich das nur ans Herz legen. Zumal das Training bei den meisten wirklich schnell zur Sucht wird :).

Fazit: Ich merke von den Bügeln gar nichts, mein Problem mit den Rippenbögen hat sich durch die OPs und hartes Training erledigt (ob bei der Entnahme nochmal gedrückt wird um den Rippenbogen wirklich komplett unten zu halten kann ich noch nicht beantworten - alleine für den Fall, dass ich vielleicht mal die Lust am Training verliere ;) ) und ich bin mit dem Endergebnis extrem zufrieden.

Ich kann wirklich jedem, der darüber nachdenkt sich wegen Trichterbrust oder Rippenbögen operieren zu lassen, raten den Kontakt mit Dr. Lützenberg aufzunehmen und alles offen zu besprechen. Bei ihm hatte ich durchgehend den Eindruck sehr gut aufgehoben zu sein und die bestmögliche Behandlung zu bekommen. Es gäbe für mich persönlich, zumindest in Deutschland, keine ernstzunehmende Alternative zu Dr. Lützenberg und ich könnte mir heute keinen anderen Chirurgen mehr vorstellen.

Liebe Grüße,
TB_Midow
« Letzte Änderung: 22. März 2015, 23:51:32 von TB_Midow »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7