Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?  (Gelesen 6210 mal)

Jürgen54

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 143

Da hier ja auch einige sind, die trainieren ...

Wie der Threadtitel sagt, fällt meine Leistung beim Bankdrücken gegenüber anderen Übungen deutlich ab.
Aktuelles Kraftleistungen (Arbeitssätze, Max. hab ich nie getestet):
Kreuzheben:  5x130kg
Vorgebeugtes Rudern: 8x80kg
Latzug eng: 10x85kg
Bankdrücken (flach): 10x60kg
Kniebeugen mache ich derzeit wegen Knieproblemen nicht.

Natürlich kann ich in meinem Alter keine Rekorde mehr aufstellen, aber ich frage mich, ob die im Vergleich mit den anderen Übungen sehr schwache Leistung beim Bankdrücken mit der Trichterbrust zusammenhängt. Der Brustmuskel setzt ja am Brustbein an und durch den Trichter ergibt sich ja eine andere Kraftrichtung.

Was mich interessieren würde ist folgendes:
1. Ist das bei euch ähnlich, dass ihr beim Bankdrücken vergleichsweise schwach seid?
2. Hat sich das bei denen, die operiert wurden, danach gebessert?

Bin für jedes Feedback dankbar.
Gespeichert
Alter: 62
TB-Tiefe: ca. 3,5 - 4 cm (Linealmethode)
Keine OP, seit 2011 Saugglocke

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1398
    • ex-pectus Blog
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #1 am: 15. Januar 2014, 23:26:41 »

Der Brustmuskel setzt ja am Brustbein an und durch den Trichter ergibt sich ja eine andere Kraftrichtung.

Durch eine OP wird die Form/Lage des Brustbeins ja sofort verändert. Allerdings stört bei der Nuss-Variante der Bügel bis zu dessen Entfernung. Außerdem werden die Brustmuskeln vermutlich auch irgendwie in Mitleidenschaft gezogen, mal mehr, mal weniger, vielleicht manchmal auch gar nicht. Inzwischen wurde bei mir der Bügel zwar vor gut 2 Monaten entfernt, aber es fühlt sich noch sehr ähnlich an, so als ob er noch da wäre. Denn während der Bügeltragezeit hat sich eine Kapsel um den Bügel gebildet und die kann nicht einfach mit dem Bügel zusammen entfernt werden sondern soll sich hoffentlich im Laufe der Zeit zurückbilden.

Was mich interessieren würde ist folgendes:
1. Ist das bei euch ähnlich, dass ihr beim Bankdrücken vergleichsweise schwach seid?
2. Hat sich das bei denen, die operiert wurden, danach gebessert?

Leider kann ich da nur zum Teil beitragen. Zum einen habe ich vor meiner Nuss-OP nie Krafttrainung gemacht. Und als ich dann danach im Okt. 2011 damit angefangen habe, war da bis jetzt noch kein Bankdrücken dabei. Allerdings war es bei mir auch sehr auffällig, dass der Fortschritt beim Butterfly nach ca. einem halben Jahr stagnierte, kein Fortschritt mehr möglich und sich sogar noch ein Rückschritt einstellte - im Gegensatz zu fast allen anderen Muskelgruppen.



Die Grafik ist einerseits schon anschaulich, andererseits auch etwas irreführend. Ich habe nämlich in 2013 nicht mehr jeden Monat trainiert. Und ab August 2013 überhaupt nicht mehr an den Maschinen bei Kieser, sondern ab Oktober 2013 an anderen bei easyfitness. Ich war jetzt im Januar 2014 nur noch mal zur Kontrolle bei Kieser und habe die Werte ermittelt.
« Letzte Änderung: 15. Januar 2014, 23:58:34 von ex.pectus »
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1398
    • ex-pectus Blog
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #2 am: 18. Januar 2014, 22:36:33 »

Leider kann man ja die Gewichtswerte der Maschinen nicht vergleichen. Nicht nur nicht von Maschinen für verschiedenen Muskelgruppen (Beinpresse vs. Brustpresse) sondern eben auch Maschinen für gleiche Muskelgruppen, wenn diese unterschiedlich konstruiert sind (Flaschenzug- und Hebeleffekte, Physik). Die Angaben oben an der y-Achse sind übrigens Pfund (= 1/2 kg).

Und um mal ein Gefühl für die eingangs erwähnten 60 kg im Bankdrücken zu bekommen, habe ich heute nach meinem Maschinentraining auch mal Bankdrücken ausprobiert. Erstmal nur die Stange ausprobiert (Studiolanghantelstange für Scheiben mit 5 cm Loch, soll wohl meist 20kg wiegen, selten 15kg). Dann rechts und links je 5 kg -> 20+5+5=30 kg und 3 Wiederholungen gemacht. Ging einfach. Nochmal jeweils 5 kg dazu -> 20+10+10 = 40 kg und probiert: die ersten 4 Wiederholungen waren noch sauber, die 5. schon schwieriger. Und dabei habe ich es auch belassen. Das ganze dann noch mal nach einer Minute wiederholt, mit dem gleichen Ergebnis. Mal sehen wie sich das in den nächsten Monaten entwickeln wird.
« Letzte Änderung: 18. Januar 2014, 23:00:05 von ex.pectus »
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

Jürgen54

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 143
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #3 am: 18. Januar 2014, 23:22:17 »

Danke für deine Rückmeldungen.

Beim freien Bankdrücken werden ja gegenüber Maschinen viel mehr Hilfsmuskeln für die Stabilisierung in allen Richtungen benötigt. Das muss das zentrale Nervensystem natürlich erstmal auf die Reihe bekommen (intermuskuläre Koordination). Alleine durch diesen "Lerneffekt" des ZNS verbessert sich die Leistung in der ersten Zeit ziemlich schnell, was aber wenig mit echtem Kraftgewinn oder Muskelwachstum zu tun hat. 40kg ist aber schon mal nicht schlecht für den Anfang.

Macht aber eigentlich auch wenig Sinn, die Kraftleistungen verschiedener Personen zu vergleichen.

Wo es aber ein gewisses Verhältnis geben sollte, ist zwischen den 3 "großen" Übungen Kreuzheben, Kniebeugen und Bankdrücken, das ist, wenn man KH als 100% setzt, bei KB etwa 80-90% und beim BD etwa 60-70%. BD und Rudern sollte sich etwa im gleichen Rahmen bewegen. Passt auch alles ganz gut, nur BD fällt bei mir eben erheblich ab.

Was mich eben interessiert, ob andere TBler ähnliches beobachtet haben und ob sich dieses evtl. Missverhältnis nach einer OP verbessert hat.

Vielleicht können ja auch noch mal andere was dazu sagen.
Gespeichert
Alter: 62
TB-Tiefe: ca. 3,5 - 4 cm (Linealmethode)
Keine OP, seit 2011 Saugglocke

shimmy89

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 25
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #4 am: 19. Januar 2014, 17:51:00 »

denke nicht , dass wir durch die trichterbrust weniger kraft haben , sondern dass es schwieriger ist die brust zutreffen .. ich hatte schon immer probleme die brust beim bankdürkcne zu spüren ... und wenn man sie nicht trifft bekommt sie keinen reiz ab -> also sie wächst nicht

das ist meine vermutung
Gespeichert

Jürgen54

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 143
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #5 am: 19. Januar 2014, 19:53:26 »

Da hast du recht, das geht ja vielen so, dass sie die Brust beim LH-BD nicht spüren, für die meisten ist das deshalb auch nicht unbedingt die optimale Übung für die Brustentwicklung. Ich finde halt nur 60kg extrem wenig im Vergleich zu den anderen Übungen, das macht doch jeder Anfänger nach 3-6 Monaten. :-\

Wie sehen denn bei dir die Kraftverhältnisse aus?
Gespeichert
Alter: 62
TB-Tiefe: ca. 3,5 - 4 cm (Linealmethode)
Keine OP, seit 2011 Saugglocke

shimmy89

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 25
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #6 am: 07. Februar 2014, 17:10:35 »

also ich mache kein normales bankdrücken ;) negativ bankdrücken ist ja ein bisschen einfacher ... dort habe ich im letzten training 95 x 8 gedrückt
bei den beinen pack ich 110 x 5 kniebeuge und mit kreuzheben habe ich gerade erst angefangen . bin da erst bei 85 kg :D
Gespeichert

Eric

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #7 am: 16. Februar 2014, 17:12:20 »

Beim Bankdrücken hatte ich auch am Anfang Probleme. Dachte zunächst auch, dass es an der Trichterbrust liege. Letztlich war es aber wegen einer Muskel-Verkürzung. Nun achte ich immer darauf, dass der Rücken (Gegenmuskel) beim Training nicht zu kurz kommt. Das kann ich als Tipp weitergeben.
Gespeichert

Thomas_S

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #8 am: 22. Oktober 2014, 13:50:14 »

Hallo zusammen,ni

ich hole den Thread mal aus der Versenkung und gebe mal meine Ansicht als Trainer, Therapeut, Wettkämpfer und TBler zum Besten.  ;D

Die Trichterbrust hat keinen negativen Einfluss auf die BD- Leistung. Ich habe im Wettkampf 140kg unequipped gedrückt (bei 75kg Körpergewicht) und 165kg mit Hemd (war leider nie ein EQ- Profi ...) Allerdings ist es generell so, dass Bankdrücken den Pectoralis eher schlecht aktiviert (vorher je nach Körperbau vorderer Delta und/oder Trizeps).

Die angegebenen Relationen zwischen den großen 3 sind schon annähernd richtig, allerdings kommt es dabei ganz extrem auf die Technik an. Grob: Bei KB und KH kann man durch cheaten und wuchten problemlos hohe Lasten bewegen. Beim Bankdrücken geht das nicht so leicht. Bei KH und KB kann man durch Veränderung der Technik Schwachstellen umgehen und bspw. den unteren Rücken verstärkt einsetzen (bei KB) etc. Für das Bankdrücken kommt es auf die Brücke, die Griffweite, die Schulterblattposition etc. an.

1. Techniktraining (unbedingt von einem erfahrenen Wettkämpfer anschauen lassen)
2. Schwachstellen ausmerzen (mit Bändern, vom Block, Schnellkrafttraining etc.)
3. vieeeeel Geduld  ;)


Beste Grüße
Thomas
Gespeichert

triggo

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #9 am: 15. Januar 2015, 11:12:33 »

Kann ebenfalls mit 2-3cm Trichter keinen negativen Einfluss feststellen.
Gespeichert

Heiko

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 155
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #10 am: 29. Juli 2015, 14:51:57 »

Thread aus der Versenkung geholt:

Ich habe -als es mit dem Training noch geklappt hat- über 100kg auf der Flachbank gedrückt und beim Butterfly lief es auch stets.
Dafür konnte ich damals kein Kreuzheben. Sah immer komisch aus und kaum Kraft. Selbiges galt für Kniebeugen mit Gewicht sowie Nackenheben.
Kraft in Brust, Lat und Armen war auf jeden Fall vorhanden.
Gespeichert

Jürgen54

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 143
Re: Schlechte Kraftleistung beim Bankdrücken wegen Trichterbrust?
« Antwort #11 am: 15. August 2015, 16:34:21 »

Danke nochmal für die Rückmeldungen.
Meine Kraftleistungen beim BD haben sich immer noch nicht viel verbessert. Ist aber dann wohl ein Einzelfall. Liegt sicherlich auch an ungünstigen Proportionen (sehr lange Arme, bei jedem Pullover sind die Ärmel zu kurz  ;D). Oder ich bin einfach zu alt...  :(
Gespeichert
Alter: 62
TB-Tiefe: ca. 3,5 - 4 cm (Linealmethode)
Keine OP, seit 2011 Saugglocke