Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Op nach Nuss in Mainz  (Gelesen 1433 mal)

Absolem

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Op nach Nuss in Mainz
« am: 05. Juli 2016, 22:00:42 »

Hallo Trichterbrust Community,

gestern besuchte ich Univ.-Prof. Dr. Oliver Muensterer,
Direktor der Kinderchirurgie der Universitätsmedizin Mainz, in seiner Trichterbrust Sprechstunde. Diese verlief an sich gut, ich bekam viele Informationen bezüglich der Trichterbrust und Prof. Muensterer stellte mir die gängigsten Behandlungsmethoden (OP nach Nuss, Saugglocke) kurz vor und räumt mir einige Monate Bedenkzeit ein. Da ich jedoch schon seit längerem mit dem Gedanken spiele meine Trichterbrust operativ korrigieren zulassen stand die Entscheidung recht schnell fest. Leider finde ich über Prof. Muensterer keine Erfahrungsberichte. Daher stellen sich mir folgende Fragen:

-Wurde jemand von euch in Mainz von Prof. Muensterer operiert und wenn ja wie verlief die Operation und der Genesungsprozess?
-Wie waren die Ergebnisse? (für mich das wichtigste Auswahlkriterium)
-Wie gestaltete sich die Nachbetreung?

Ich hoffe ihr könnt mir schnell weiterhelfen. :)

Liebe Grüße und Vielen Dank im Voraus
Absolem
Gespeichert

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 936
Re: Op nach Nuss in Mainz
« Antwort #1 am: 06. Juli 2016, 11:47:41 »

Es gibt tatsächlich kein Erfahrungsbericht hier im Forum von weder Mainz oder Prof. Muensterer. Er ist ja nur seit ein paar Jahren in der Klinik, und hat viele unterschiedliche Aufgaben, vielleicht nicht unbedingt mit dem Fokus Thorax, sondern eher querbeet. Er möchte auch an ungeborene operieren... geht mir persönlich zu weit, aber er scheint jedenfalls experimentierfreudig zu sein, was in sich nicht schlecht ist.
Schau dir sein Lebenslauf an. http://www.unimedizin-mainz.de/typo3temp/secure_downloads/26239/0/1eacda448452cabddbcd4bcd147eb84b8d9beaa3/CV-OM-Deutsch.pdf

Wenn du hier keine Antworten bekommst, solltest du ihm direkt die Fragen stellen (sowieso immer gut). Denk auch daran, das es in deinem Fall wichtig ist, seine Anzahl operierte Fälle in deinem Alter, oder älter, zu erfahren. Wenn er dies mit Bildern unterstützen kann, umso besser.
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

martin_30

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 117
Re: Op nach Nuss in Mainz
« Antwort #2 am: 06. Juli 2016, 17:18:33 »

Von Mainz gibt es generell so gut wie keine Erfahrungsberichte hier im Netz. Und dass Prof. Münsterer noch nicht allzu lange in Mainz ist und nicht auf Trichterbrust spezialisiert ist hat Anna bereits richtig angemerkt.

Prof. Schier war allerdings längere Zeit in Mainz; wieviel OP-Erfahrung er hat kann ich nicht sagen, aber er hat hat wohl intensive und frühzeitig mit der Saugglocke gearbeitet (vermutlich auch in Jena schon).

Am besten wohl wirklich mal vorher-nachher-Fotos zeigen lassen...

Gruß Martin
Gespeichert
- 45 Jahre / symmetrische Trichterbrust ca. 4 cm nach Linealmethode / keine OP

Absolem

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Op nach Nuss in Mainz
« Antwort #3 am: 26. Juli 2016, 19:15:41 »

Hallo ihr Zwei,

vielen Dank für eure schnelle Auskunft! Leider war ich in den letzten Tagen nicht aktiv im Forum unterwegs und kann euch erst jetzt Antworten.
Ich werde eure Tipps beherzigen und im nächsten Beratungsgespräch die "entscheidenden Fragen" stellen. :)

Gerne können sich weiterhin User aktiv an diesem Thread beteiligen. Ich freue mich über jede weitere Antwort bezüglich der Uni Mainz oder Prof.Münsterer!

Liebe Grüße
Absolem
Gespeichert

sidewinda323

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Op nach Nuss in Mainz
« Antwort #4 am: 06. Juli 2017, 16:36:58 »

Hi, ich hatte auch bisher erst ein Gespräch mir Dr. Münsterer und Dr. Gödeke. Die Unterhaltung war ziemlich aufschlussreich und Ende July muss ich in die Röhre um weitere Untersuchungen machen zu lassen.

Hast du dich mittlerweile schon operieren lassen @Absolem ?? Würde mich interesieren wie es dort war
Gespeichert