Autor Thema: op oder doch nicht?  (Gelesen 5036 mal)

unux

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
op oder doch nicht?
« am: 18. Januar 2004, 21:55:53 »
Hallo,
ich habe leider eine tb. das "loch" stört mich eigentlich gar nicht so, jedoch meine unteren Rippen stehen sehr weit heraus.
wenn ich mich im spiegel von vorne ansehe siehts ja gar nicht so schlimm aus, aber von der seite.. die unteren rippen stehen so weit hervor wie meine brustmuskulatur!! und dazwischen gehts natürlich rein.
jetzt überlege ich mir auf jeden fall, ob ich eine op machen soll, sobald ich mit der schule fertig bin. Jedoch bin ich mir da unsicher, weil ja auch ein risiko besteht und außerdem kann ich dann lange keinen sport mehr machen, was mir eigentlich sehr wichtig ist. Ich treibe Kampfsport. Wie länge müsste ich denn nach der OP warten, bis ich wieder mit dem Kmapfsport weitermachen kann?
und wie siehts mit Krafttraining nach der OP aus? Bizeps sollte ja eigentlich gehen, wenn ich jeden arm einzeln trainiere oder? Beim Trizeps wirds schwerer weil da ja auf kraft auf den brustkorp wirkt oder? Und wie ists mit der Deltamuskulatur? Brust ist klar, da werd ich wohl warten müssen, Bauch auch oder?
wie siehts mit konditionstraining nach der op aus, wieviele wochen werd ich warten müssen, bis ich wieder gehen/walken/laufen kann?

Kann man überhaupt so stark herrausstehende Rippen wieder richtig hinkriegen? Gelesen habe ich, dass die Rippen entfernt werden, sie sich allerdings danach wieder von selbst bilden. Da allerdings bei mir Die Lunge wie es schient sehr viel Platz in diesem Raum gewonnen hat, kann man sie dann überhaupt wieder umgewöhnen?
wie siehts mit meiner leistungsfähigkeit danach aus, größer/kleiner?

wäre nett wenn ihr mir ein paar antworten geben könntet. ich möchte nicht unbedingt, dass ich sobald ich mich von der op erholt habe, wieder von vorne mit dem muskelaufbau anfangen muss.

danke.

topse

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 24
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #1 am: 26. Januar 2004, 16:45:31 »
moin,

also ich wurde vor 1 monat nach nuss operiert. die op methode bringt
bei deinem problem fast gar nix, da sie die unteren rippen nicht oder kaum
korrigiert, bei mir stehen sie fast immer noch genauso ab wie vorher. das stört
mich nicht weiter da wenigstens das loch weg ist und mit brustmuskel und bauchmuskeltraining einiges zu verbessern ist.
wenn du die rippen korrigieren lassen möchtest müsstest du dich offen operieren
lassen und das is wohl noch heftiger als die nuss op und die war schon heftig (3 wochen schmerzhafter krankenhausaufenhalt).
ich hab 8 kg abgenommen innerhalb von 1,5 wochen. alles muskelmasse. man kann
also praktisch von vorne anfangen, aber vor 3 monaten geht da nix mit krafttraining und mit kampfsport schon gar nicht. da müsstest du wahrscheinlich viel länger aussetzen und bei der nuss op ist das glaub ich gar nicht mehr möglich. wenn du nur
ein kleines loch hast wird deine konditionelle leistungsfähigkeit dadurch sicher nicht beeinflusst. mfg
topse

unux

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #2 am: 26. Januar 2004, 21:59:46 »
Hallo,

ich trainier ja schon wie verrückt die brustmuskulatur, nur dadurch steht die ja auch soweit hervor wie die rippen.
beim bauch weiß ich auch nicht so recht was das bringen soll, die rippen stehen trotzdem genauso weit hervor.

mein trichter - hab ihn grad gemessen - ist 2,7 cm tief, also lineal reingesteckt und anderes zwischen burstmusk. und untere rippen quer drüber angelegt (stimmt das messen so?).

und naja wenn das mit dem sport wirklich so beschissen ist, werd ich das mit der op wohl lassen, das ists mir dann wirklich nicht wert. Bei Gelegenheit werd ich vielleicht noch Bilder reinstellen und euch nach eurer Meinung fragen.

Gruß

Anonymous

  • Gast
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #3 am: 26. Januar 2004, 22:26:44 »
wenn du viel brustmuskeltraining machst müsste sich doch der obere teil der brust auf grund der muskeln erheben, der untere wo die rippen vorstehn aber nicht, weil da nunmal nicht die muskelpartien sind die beansprucht werden. also müsste es doch zumindest besser werden, ganz bekommt man das wohl nicht hin. wenn dein trichter nicht stört und 2,7 cm sind ja nun wirklich nicht viel dann beeinflusst dich das sicher nicht in der leistungsfähigkeit zumal man sein lungenvolumen durch krafttraining um bis zu 20% erhöhen kann.
wenn du über ne op nachdenkst wäre das keine trichterbrust op in dem sinne wie sie hier auf der seite beschrieben ist sondern wie du schon sagtest eine korrektur der rippenbögen, das ist durchaus möglich jedoch kenne ich mich damit nicht aus, weiß also nicht wie schwerwiegend die op ist und wie lange pause man hat. aber die op ist durchaus üblich, hab ich hier auch schon öfter gelesen, dass das leute gemacht haben.

Anonymous

  • Gast
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #4 am: 27. Januar 2004, 21:00:59 »
naja, ich hab halt gelesen, dass das "Loch", der Trichter die Ursache von den hervorstehenden Rippen ist, weil die Lunge sich eben ihren Platz wo anderst sucht, wenn sie ihn dort nicht bekommt.

Und meine Rippen stehen wirklich enorm vor, deshalb stört mich das auch so, weil zw. burstmusk. und unteren rippen von der seite gesehen eine richtige einkerbung ist.
aber vielleicht hast du recht und ich muss einfach noch mehr trainieren.

Ist doch richtig wenn ich Liegestütze so mache, dass meine Arme weit auseinander sindm, Gewicht vom Körper wegstemme und Butterfly Übung mache, also Gewicht mit Armunterseite von der Seite nach vorne drücke oder?

unux

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #5 am: 27. Januar 2004, 21:02:03 »
das war von mir!

topse

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 24
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #6 am: 28. Januar 2004, 13:06:35 »
ja bei mir ist es genauso wie bei dir trotz nuss op. es kommt zwar häufig
bei leuten mit trichterbrust vor das auch die unteren rippen fehlgebildet
sind aber das hat nix mit dem trichter zu tun. ich hab das eigentlich ganz gut
hingekriegt mit krafttraining. am besten du trainierst bankdrücken (winkel muss
angemessen sein, also die stange nicht zu weit in der mitte greifen), butterfly
und überzüge mit ner kurzhantel is richtig gut, das trainiert auch noch den triceps mit.
ich würd auch generell die schultern und den rücken noch mittrainieren. wie lange
trainierst du denn schon und wie oft. also davon müsste es auf jeden fall besser werden, ist es bei mir auch.

unux

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #7 am: 28. Januar 2004, 17:24:06 »
also ich trainier schon so ca. 2 jahre, ca 2 mal in der woche ne halbe stunde dazu kommt noch das krafttraining u. konditionstraing in judo (auch 2mal die woche) und das trainig das ich daheim ab und zu mache: liegestützen.
ich glaub es hat sich schon um einiges verbessert aber das kann ich so gar nciht sagen, weil mir das eigentlich früher nie so wirklich aufgefallen ist, könnt sogar sein, dass das mit den Rippen auch erst gekommen ist, als ich schon  trainiert hab, weiß das aber nicht mehr so genau.
wenn ich im kraftraum bin trainier ich sowieso meinen gesamten oberkörper, also auch delta, trizeps, bizeps, ....

was mir halt auch auffällt, ist dass wenn ich viel gegessen hab, die rippen um einiges mehr rausstehen, gut da ist ja auch der Magen, aber bei anderen ist mir das eignetlich nie so aufgefallen, dass dann die rippen mehr rausgehen. ist das normal?

dank dir auf jeden fall für deine antworten!

Thomas

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 110
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #8 am: 29. Januar 2004, 15:15:33 »
Hi Artgenossen,

ich hab auch probleme mit meinen unteren rippen.
die stehen auch weit raus, allerdings erst nach meiner nuss op.
Komischerweise war nach der op alles super. Aber dann sind sie von Monat zu monat mehr rausgekommen. Wenn ich was gegessen habe siehts total bescheuert aus, weil auch unter dem brustmuskel es reingeht und dann an den unteren rippen wieder voll raus.
Ich hoffe bei meiner bügelentnahme bekommt der Artzt das gut hin.

Lisa

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #9 am: 29. Januar 2004, 17:25:13 »
Habe mal eine Frage zu dem Lungenvolumen.
Wenn das Lungenvolumen durch die Trichterbrust verkleinert ist(wie das wohl bei mir der Fall ist), ist es dann überhaupt möglich dieses Volumen durch Training jeglicher Art zu vergrößern?
Was meint ihr?

Lisa

unux

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #10 am: 29. Januar 2004, 17:48:28 »
hallo lisa,

ja klar ist das möglich. ich habe irgendwo gelesen, dass die lunge sich eben dann de platz bei den unteren rippen holt.

toby

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 299
Replying to Topic 'op oder doch nicht?'
« Antwort #11 am: 02. Februar 2004, 17:02:44 »
bauchmuskeln helfen ganz eindeutig gegen die hervorstehenden rippen. den brustmuskel vergrössern hilft natürlich auch, wobei das meiner meinung nach länger dauert als sich sich ein einigermassen intaktes waschbrett heranzuzüchten :) wenn du wirklich muskeln aufbauen willst, solltest du den kampfsport weglassen und mal schauen wie sich das ganze dann verhält.