Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Trichterbrust und Triathlet  (Gelesen 915 mal)

UpsUpsUps

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 342
Re: Trichterbrust und Triathlet
« Antwort #15 am: 30. Juli 2018, 21:54:43 »

Jaja ist gut tbistweg, du schaffst nichtmal ein Gegenargument aufzubringen. Stattdessen versuchst du mich zu beleidigen. Was wiederum schonmal spiegelt das du selber einen kindlichen Intellekt hättest. Also ich find dich lustig. Das du nach einem CT etwas hast ist sehr gering, das du nix hat sehr hoch. Das du an einer Fischgräte erstickst ist sehr gering, das nix passiert sehr hoch. Aber ja viel Spaß noch in deiner Traumwelt. Und das ganze hättest du dir sparen können wenn du mal aufhören würdest die Beiträge anderer Leute zu kommentieren um deine sinnlosen Gedanken zu verbreiten weil ein CT ja so eine große Sache ist oder, interessiert keine Sau, steht im Zettel vom Radiologen was passieren kann den man unterschreiben muss, du Schlaumeier. Für mich ist es trotzdem nix, und wenn du das nicht akzeptieren kannst bist du einfach ignorant.
« Letzte Änderung: 30. Juli 2018, 22:15:19 von UpsUpsUps »
Gespeichert
Alter 18
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.

TBistweg

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Trichterbrust und Triathlet
« Antwort #16 am: 30. Juli 2018, 22:06:58 »

Jaja ist gut tbistweg, du schaffst nichtmal ein Gegenargument aufzubringen. Stattdessen versuchst du mich zu beleidigen. Was wiederum schonmal spiegelt das du selber einen kindlichen Intellekt hättest. Also ich find dich lustig. Das du nach einem CT etwas hast ist sehr gering, das du nix hat sehr hoch. Das du an einer Fischgräte erstickst ist sehr gering, das nix passiert sehr hoch. Aber ja viel Spaß noch in deiner Traumwelt.

Ob du das risiko von etwa 1/2000, in den nächsten 20 jahren an den folgen der ct zu versterben als gering einstufst oder nicht, ist vollkommen dir überlassen.
Die tatsache, dass du es für die bessere entscheidung hältst, dieses risiko auf dich zu nehmen anstatt eine stunde in der mrt zu liegen zeigt allerdings, dass du (noch?) nicht in der lage bist, soetwas rational abzuwägen. Ich würde dir daher empfehlen, vor solchen entscheidungen zumindest noch mal kurz mit mama und papa rücksprache zu halten, auch wenn du vor dem gesetz volljährig bist und frei für dich selbst entscheiden darfst.
Gespeichert

TBistweg

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Trichterbrust und Triathlet
« Antwort #17 am: 30. Juli 2018, 22:11:57 »

Aber  genau das ist doch der Punkt und ich werde mal ehrlich: Ich zweifle  die gemessenen Werte in Berlin Buch an. Punkt. Diese stehen  in keinem Zusammenhang mit meinem Haller Index und der optischen Betrachtung . Wenn ich es genau  nehme, hat mir das CT zum Glück die OP in der Fließbandfabrik Berlin Buch erspart. Diese Aufnahme diente dann zur  2. Meinungsfindung  bei Dr. Lützenberg.
Sehe das auch sportlich. Am Ende des Tages müssen wir Patienten dem Arzt vertrauen. Du kannst nicht von jedem erwarten, alles zu hinterfragen, zumal Fragen nicht immer aus Berlin Buch beantwortet werden. Das sind Tatsachen.

Dass einige Kliniken nicht geeignet sind, um sich rein objektiv über gründe für oder gegen eine op zu informieren, steht völlig außer frage. Das liegt nicht an fehlender bildgebung, sondern am interesse des jeweiligen chirurgen, möglichst viel zu operieren. Ohne dass ich damit jetzt eine spezielle klinik oder person meinen würde  :-X
Gespeichert

UpsUpsUps

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 342
Re: Trichterbrust und Triathlet
« Antwort #18 am: 31. Juli 2018, 05:29:48 »

Deine Werte hast du wohl aus der Bild Zeitung. Und Berlin buch ist nicht besser als wie ne andere Klinik. Der Prof. hat nur Erfahrung und mehr nicht. Das der nur eine Sicht Prüfung macht und dann entscheidet ob er dich operieren würde ist schon fast lächerlich. Aber ich hab auch keine lust mehr mit so nen Hans wurscht zu diskutieren was eh kein ende findet.
Gespeichert
Alter 18
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 1005
Re: Trichterbrust und Triathlet
« Antwort #19 am: 01. August 2018, 14:06:17 »

Ich habe mir dem Gelaber die in den letzen paar Tage entstanden ist nicht ganz genau angeschaut, aber auf deine Reaktion vor ein paar Tage TBistweg, möchte ich gern kurz eingehen. Natürlich sind MRT VIEL VIEL besser, ein CT ist die billige Variante die alte Hasen wie mich verschrieben wird. Also Leute, bestehe auf einen MRT, Strahlung seid ihr im Alltag genug ausgesetzt   ;)

Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.