Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Trichterbrust und Neurodermitis  (Gelesen 269 mal)

Ina

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Trichterbrust und Neurodermitis
« am: 02. April 2019, 21:19:24 »

Hallo ihr Lieben

Mal sehen, vielleicht hat ja jemand Erfahrung: Dr. Lützenberg hatte in unserem ersten Gespräch einmal angemerkt, dass meine Neurodermitis evtl. durch die Trichterbrust, bzw. durch das Wieder-Einfallen der Brust (ich bin ein Rezidiv-Fall aus Münster) getriggert werden könnte. Grundsätzlich: kann hierzu jemand aus Erfahrung sprechen? Gibt es vielleicht sogar jemanden, der nach seiner OP auch eine Verbesserung des Hautzustandes erfahren durfte? Wie der Name schon sagt, Neurodermitis kann aus einem nervlichen Stresszustand heraus genährt werden, muss sie aber nicht. Es wäre jedoch ein spannender Nebeneffekt und ich hatte diesen Aspekt vor dem Gespräch noch nie in Erwägung gezogen...

Ich bin gespannt auf euer Feedback. :)
Gespeichert

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 1023
Re: Trichterbrust und Neurodermitis
« Antwort #1 am: 09. April 2019, 22:31:46 »

Da ich nur immer wieder kritisiert werde, wenn ich ansatzweise Ernährung erwähne, bitte ich dich einfach Neurodermitis und Ernährung zu googeln. Selbstverständlich ist Stress für den Körper nie gut, bzw. Dauerstress und körperliche Traumen... wenn du wirklich Interesse hast, Neurodermitis LOS zu werden, dann fang an zu überlegen, welche Stoffe du täglich fütterst und welche Wirkung auf die Nerven, das Immunsystem usw hat.
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

Ina

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Trichterbrust und Neurodermitis
« Antwort #2 am: 13. April 2019, 19:46:12 »

Hallo annaj :)

Du hast absolut recht, die Ernährung kann ein relevanter Faktor für den Hautzustand bei Neurodermitis sein. Ich kenne jedoch auch keine Krankheit, deren Ursache so wahnsinnig individuell ist: vom Material der Kleidung, dem regionalen Klima, der Psyche und diverser Pollen- und Hausstauballergien (also sämtlichen äusseren Aspekten) ist hier neben der Ernährung alles möglich. Selbstverständlich habe ich den Aspekt der Ernährung genauer begutachtet und würde behaupten, dass ich mich aktuell sehr gut und gesund ernähre, mit Bedacht auf den Zucker- und Alkoholkonsum. Meine Haut "juckt" das jedoch herzlich wenig: ihre Trigger sind jahreszeitenbedingte Temperaturwechsel, die merke ich extrem, und halt Stress... diese beiden Faktoren schlagen stark ein. Und ansonsten ist die Neuro mit einem "Grundrauschen" und ohne Reaktion auf variierende Ernährungsumstellungen seit langem mein treuer Begleiter.
Ich fand den Gedanken von Herrn Dr. Lützenberg einfach spannend, denn ein psychischer Stressfaktor ist die Trichterbrust definitiv.
Gespeichert