Autor Thema: Rippenkorrektur/Brustvergrößerung nach Trichterbrustkorrektur  (Gelesen 290 mal)

Diaz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Hallo Leute,

Ich bin hier schon länger angemeldet, aber das hier wird mein erster Beitrag - ich hoffe meine Gedanken sinnig verpacken zu können, sollte ich irgendwelche unbekannten Forenregeln brechen, seid mir nachsichtig  ;)
Also zu mir: Ich bin 22, weiblich und wurde mit 16 in Berlin-Buch von Professor Schaarschmidt an meiner 9cm-Trichterbrust operiert. Mit 18 kam der Bügel wieder raus und ist seit dem erwartungsgemäß wieder eingefallen. Ich leide natürlich nicht mehr so sehr wie zu Trichterbrustzeiten, aber empfinde mich immer noch nicht so wie ich eben gerne wäre - normal. Meine Rippen stehen immer noch extrem hervor, mehr sogar als meine Brust (zartes A-Körbchen, dass im verbliebenen 3/4cm Trichter verschwindet). Ich denke ich muss es nicht großartig erläutern, diese Deformität fällt immer noch auf und belastet mich einfach extrem.
Ich würde am liebsten nur meine Rippen verändern, wenn ich sie herunterdrücke, kommt auch meine Brust durch die Hebelwirkung deutlich hervor. Leider musste ich nach langer Internetrecherche feststellen, dass die Korrektur dieser Rippen, am knorpeligen Rippenbogen nicht möglich ist. Bei der Bügelentnahme sagte man mir, es könne allein durch den Versuch sogar noch schlimmer werden. Nun überlege ich also eine Brustvergrößerung zu machen, aus A mach B, einfach nur so viel dass die Rippen nicht mehr auffallen und ich vielleicht sogar mal Ausschnitt tragen kann.

Nun meine Fragen:
1. Habt ihr vielleicht doch Erfahrungen zu Rippenkorrekturen?
2. Hat sich hier eine Trichterbrustfrau vielleicht auch die Brust vergrößern lassen?
Wenn ja,
3. Gibt es einen empfehlenswerten Arzt? Einen der mit Trichterbrustpatientinnen Erfahrung hat, falls es da etwas zu beachten gibt?
4. Wie sah das kostentechnisch aus, habt ihr das bei der Bügelentnahme gemacht und vielleicht nur einen Teil zahlen müssen? Wenn nein, wie viel habt ihr als singuläre OP gezahlt?
5. Seid ihr zufrieden oder muss man wegen des "Lochs" mit einem nicht so schönen Ergebnis rechnen?

Vielen Dank und liebe Grüße, Pia :)

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 1048
Re: Rippenkorrektur/Brustvergrößerung nach Trichterbrustkorrektur
« Antwort #1 am: 21. Januar 2020, 11:21:42 »
Hallo Leute,
 Mit 18 kam der Bügel wieder raus und ist seit dem erwartungsgemäß wieder eingefallen.

Ich würde am liebsten nur meine Rippen verändern, wenn ich sie herunterdrücke, kommt auch meine Brust durch die Hebelwirkung deutlich hervor. Leider musste ich nach langer Internetrecherche feststellen, dass die Korrektur dieser Rippen, am knorpeligen Rippenbogen nicht möglich ist.

Bei der Bügelentnahme sagte man mir, es könne allein durch den Versuch sogar noch schlimmer werden.

Erwartungsgemäß wieder einfällt, verstehe ich nicht, ist normalerweise nicht der Fall. Die wenige Millimeter von den Bügeln ist nicht die Rede wert. Es gibt ein sagen "be careful of what you wish", sei vorsichtig mit welchen Gedanken du dein Gehirn fütterst, damit sie nicht in Erfüllung gehen ;) Ein Zwinkern, aber ist tatsächlich so, die Wahrscheinlichkeit das was schiefläuft wird erhöht, wenn du daran glaubst. Und andersrum.

Eine Rippenkorrektur ist nicht einfach, aber möglich. Dr. Lützenberg hat eine Methode dafür entwickelt. Ina hier im Forum hat neulich darüber berichtet https://www.trichterbrustforum.de/index.php/topic,2708.0.html

Du kannst ja Kontakt mit dr. Lützenberg aufnehmen, er kann besser beurteilen, was bei dir möglich ist und nicht. Denk daran, dass Implantate mit vorhandenen Trichterbrust die Brüste nach innen kippen lässt, findet manche vorteilhaft, es sieht aber weniger natürlich aus, finde ich. Daher kann es besser sein, dein Trichterbrust noch einmal korrigieren zu lassen. Aber das kannst nur du und dein Arzt gemeinsam herausfinden :) Dir alles Gute.

Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

sidewinda323

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 38
Re: Rippenkorrektur/Brustvergrößerung nach Trichterbrustkorrektur
« Antwort #2 am: 18. Februar 2020, 17:57:59 »
Was eine Rippenbogenkorrektur angeht kann ich dir leider erst Ende des Jahres eine Antwort geben, denn ich möchte nach der Entnahme des Bügels eine gemacht bekommen.