Autor Thema: Trichterbrust / Kostenübernahme / Anlaufstelle  (Gelesen 154 mal)

Jan1997

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Trichterbrust / Kostenübernahme / Anlaufstelle
« am: 18. Mai 2020, 10:32:52 »
Hallo zusammen,

ich bin 23 Jahre und leide wie die meisten von euch auch unter einer Trichterbrust.

Mit 14 war ich mal bei einer Untersuchung, wo der Arzt meinte, dass es keine Probleme darstellen würde, das nimmt man als Jugendlicher erstmal so hin und die Eltern vertrauen in dem Aspekt eher dem Arzt als dem Kind. Mittlerweile bin ich 23, habe ca. 4 cm tiefe und es stört mich extrem. Ich war letztes Jahr wieder bei einer Untersuchung, der Arzt hat es sich gefühlt nur 10 Sekunden angeschaut und gemeint, passt schon. Als ich gemeint habe nein, es geht auf meine Psyche kam nicht wirklich eine Reaktion. Das habe ich erstmal so hingenommen, aber es gibt diese "Up and Downs" in den Jahreszeiten. Im Sommer ist es super schlimm und da kommen schon die dummen Gedanken, im Winter hält es sich in Grenzen.

Ich habe demnächst wieder einen Termin in Heidelberg. Hat jemand Erfahrungen mit Herrn Hauke Winter? Stand jetzt habe ich fast nur positives über Herrn Lützenberg in Magdeburg gelesen.

Ich mache mir derzeit fast nur Gedanken über die Operation und deren Kostenübernahme (bin bei der Techniker), da ich es definitiv korrigiert haben möchte, weil es eine Einschränkung in meinem Alltag ist. Nach unzähligen Posts, die ich hier gelesen habe, stellt sich die Krankenkasse häufig quer. Was ist das für ein Müll? Die TB kann schlimmer werden, ist von Geburt an da, sieht scheisse aus und kann im Alter Gefährlich werden, wie kann eine Krankenkasse da das recht haben, nicht diese Kosten einer Operation zu übernehmen?!


Da ich weit von Magdeburg weg wohne und nicht umsonst über 5 Stunden Auto fahren möchte, gibt es die Alternative, dass ich in einem anderen Klinikum die ganzen Tests mache und diese an Herrn Lützenberg gesendet werden, oder funktioniert das nicht? Wie viele Termine benötigt man bei Herrn Lützenberg, bis man einen Termin für die Korrektur bekommt?

Sorry für die vielen Fragen und eventuellen Überschneidungen, aber ihr kennt das sicherlich auch. Ich reduziere mich mittlerweile nur auf diese Trichterbrust und bekomme nichts anderes mehr in meinen Kopf.

vorab Danke für's lesen und eventuell eine Antwort.

Viele Grüße

Hyperdomi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Trichterbrust / Kostenübernahme / Anlaufstelle
« Antwort #1 am: 18. Mai 2020, 12:03:12 »
Hallo Jan,

ich war in einer ähnlichen Situation. Die Ärzte haben meine Beschwerden nicht ernst genommen und sich nicht damit auseinandergesetzt. Dann habe ich mich wegen den ganzen positiven Reviews beim Dr. Lützenberg gemeldet. Ich habe dann einen Termin zur Sprechstunde bekommen. Er wollte das ich bestimmte Tests z.B. CT/MRT vom Brustbereich mitbringe. Dann bin ich zu Dr. Lützenberg gefahren wohne Südlich von Stuttgart. Ich habe nie die lange Fahrt bereut. Er ist ein richtig guter Arzt und er kennt sich wie kein anderer auf dem Gebiet aus. Bei dem Gespräch fühlte ich mich zum ersten mal verstanden. Dann war das Gespräch vorbei und ich hatte auch schon meinen OP Termin ca. 4-5 Monate später.

Er macht auch wenn nötig eine sogenannte Rippenknorpelresektion. Danach sind meine vorher weit raus stehenden Rippen fast verschwunden. 

Wegen der Krankenkasse, bei mir war das kein Problem (bin bei der HKK). Direkt beim ersten mal hatte ich die Kostenübernahme. Vielleicht lag das aber auch daran das Herr Dr. Lützenberg weiß wie man sowas formulieren muss damit es klappt. Wenn sich deine Techniker querstellen sollte man kann man ja die Krankenkasse wechseln (2 Monate Kündigungsfrist).

Ich bin sehr froh mich Dr. Lützenberg anvertraut zu haben. Habe aktuell nach der OP (ca. 1 Jahr her) noch Sodbrennen Beschwerden. Er nimmt mich auch dort ernst und kümmert sich auch nach der OP gut um einem.

Ich kann dir die OP nur empfehlen, ich litt auch psychisch drunter. Die Schmerzen sind nicht zu unterschätzen. Dennoch war das die beste Entscheidung in meinem Leben die OP durch zuziehen. Ich bin jetzt viel Selbstbewusster. Jeder Blick in den Spiegel lässt mich auch heute noch echt glücklich werden.

Wenn es dir nichts ausmacht kannst du ja mal ein Bild von deiner jetzigen Brust als Anhang hinzufügen. Dann kann man ganz gut abschätzen wie schlimm es ist.

Wenn du weitere Fragen hast stehe ich gerne zur Antwort bereit.

Viele Grüße

Jan1997

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Trichterbrust / Kostenübernahme / Anlaufstelle
« Antwort #2 am: 18. Mai 2020, 13:21:36 »
Hi,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Hast du die Tests davor alle machen können, wenn ja wo?

Ich habe wie gesagt demnächst einen Termin bei Dr. Winter in Heidelberg und davor beim Pneumologen für die Überweisung, werden da die Tests direkt gemacht oder erst später?

Wie sieht es mit der Nachsorge aus? Fährst du dann immer die zig Kilometer nach Magdeburg? Ich denke auch, dass ich das in Kauf nehmen würde.

Bilder sind schwierig zu erstellen, aufgrund der Lichtverhältnisse, der Position des Handys (falls ich selber welche machen sollte) und ich keinem freiwillig meinen Oberkörper zeige. 

Gab es bei dir irgendwelche Komplikationen und wie war dein Aufenthalt? Wie alt bist du und kannst du normal wieder Sport machen? Also auch ins Gym gehen und normales Bankdrücken machen, was man nach ~3 Monaten machen kann oder lässt du das lieber?

Danke dir nochmals für deine Antwort!

Viele Grüße



Hyperdomi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Trichterbrust / Kostenübernahme / Anlaufstelle
« Antwort #3 am: 18. Mai 2020, 14:57:20 »
Hi Jan,

Zitat
Hast du die Tests davor alle machen können, wenn ja wo?
Ich sollte einen Lungenfunktionstest (z.B. beim Hausarzt), Echokardiographie (Kardiologe) und ein MRT oder CT Thorax (Radiologie) mitbringen.
Die Tests habe ich bei Ärzten aus meiner näheren Umgebung gemacht.

Zitat
Ich habe wie gesagt demnächst einen Termin bei Dr. Winter in Heidelberg und davor beim Pneumologen für die Überweisung, werden da die Tests direkt gemacht oder erst später?
Die Überweisung hat mein Hausarzt gemacht. Ich war im Klinikum in Stuttgart allerdings hatten die Ärzte nicht viel Zeit für mich und ich wurde schnell als "ist ja nicht so schlimm" abgestempelt. Obwohl ich einen Haller Index von 5,2 hatte. Ich war dorthin gegangen, in der Hoffnung das die mich Untersuchen und ich dann die Tests mit zu Herr Dr. Lützenberg mitnehmen kann.
Ich hoffe für dich, dass die dich ernst nehmen und dich auch testen. Bei mir war das in Stuttgart nicht der Fall.

Ich war nach dem Termin am zweifeln ob mich meine TB einschränkt, da jeder Arzt auch ohne Untersuchung meinte das ist nicht der Fall.
Deshalb wollte ich einen Letzten Versuch bei Dr. Lützenberg machen. Ich bin sehr Froh nicht aufgegeben zu haben und mir nichts von Ärzten einreden lassen habe die nichts getestet haben und ohne Vorwurf keine Experten auf dem Gebiet sind. Das traurige ich war mit meiner Ausprägung kein Grenzfall, das hat selbst die Krankenkasse verstanden. Deshalb habe ich ein wenig das Vertrauen zu Ärzten verloren, umso glücklicher bin ich das Dr. Lützenberg mich ernst nimmt, behandelt und Operiert hat.
Aber ich hoffe das ich nur ein Einzelfall war.

Zitat
Wie sieht es mit der Nachsorge aus? Fährst du dann immer die zig Kilometer nach Magdeburg? Ich denke auch, dass ich das in Kauf nehmen würde.
Ja für die Nachsorge fahre ich mit dem Auto nach Magdeburg. Wie oben schon geschrieben schätze ich Herrn Lützenberg sehr und deshalb ist es für mich keine Hürde. Als ich z.B. mit dem Sodbrennen Probleme bekommen habe konnte ich ihn auch per E-Mail für Rat gut erreichen.
Ich bin immer Sonntags angereist und habe dann im Michel Hotel (liegt nah an der Universitätsklinik) übernachtet. Dann hatte ich Montags morgen den Termin und bin dann wieder nach Hause gefahren. Wenn du Sonntags früh losfährst kannst du dir auch noch Magdeburg anschauen, ist eine schöne Stadt.

Zitat
Gab es bei dir irgendwelche Komplikationen und wie war dein Aufenthalt?
Weiß nicht ob das eine Komplikation ist aber ich musste mich nach jedem Antibiotika übergeben. Was extrem schmerzhaft war. Wenn die Corona Zeit rum ist, mache ich mal einen Antibiotika Verträglichkeitstest. Auf der Intensivstation war das scheiße, ich habe diese Schmerz pumpe nicht benutzt, da mir dann noch mehr Übel wurde. Da hatte ich lieber Schmerzen statt mehr Übelkeit.
Wegen dem Übergeben konnte ich nur schwer Nahrung zu mir nehmen, deshalb habe ich ein paar KG verloren. Die haben mir dann oft so ein Mittel Elektrolyt oder so verabreicht, was mich wieder "aufgepäppelt" hat.
Sonst war der Krankenhausaufenthalt ganz gut, Herr Lützenberg war jeden Tag morgen da um nach mir zu schauen. Ich hatte zum Glück einen Nachbarn der "nur" an einer Hand verletzt war und laufen konnte. Er konnte mir dann Kleinigkeiten wie Höhe des Bettes einstellen ohne das ich jedes Mal eine Schwester rufen musste.

Zitat
Wie alt bist du und kannst du normal wieder Sport machen? Also auch ins Gym gehen und normales Bankdrücken machen, was man nach ~3 Monaten machen kann oder lässt du das lieber?
Ich bin 18 Jahre alt. Ich kann Sport machen, vor allem Ausdauersport. Ich merke eine starke Verbesserung meiner Atmung und meiner Ausdauer im Vergleich zu vor meiner OP. Zugegeben sollte ich mehr Kraftsport machen, setzte ich dann nach meinen Abi Prüfungen um :)

Beste Grüße

Jan1997

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Trichterbrust / Kostenübernahme / Anlaufstelle
« Antwort #4 am: 18. Mai 2020, 18:45:55 »
Hi,

alles klar, dann versuche ich das alles mal morgen zu organisieren, ist halt scheisse in der jetzigen Situation.

Dir schon mal vielen Dank und für das antworten. Ich hoffe, dass dein Abi gut wird!

Wird bestimmt witzig, wenn alles mit der OP klappt und ich dieses Jahr noch operiert werden sollte schreib ich die Thesis auf Tilidin  :D 

Sagen Sie dir, was du alles mitbringen sollst, wenn du bei Hr. Lützenberg den Termin wahrnimmst?

Beste Grüße

Hyperdomi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Trichterbrust / Kostenübernahme / Anlaufstelle
« Antwort #5 am: 19. Mai 2020, 20:33:46 »
Hi Jan,
Zitat
Dir schon mal vielen Dank und für das antworten. Ich hoffe, dass dein Abi gut wird!
Ja, gerne! Dankeschön!

Zitat
Sagen Sie dir, was du alles mitbringen sollst, wenn du bei Hr. Lützenberg den Termin wahrnimmst?
Ja, er hat mir gesagt was ich mitbringen sollte.


Ich wünsche dir Viel Glück für deine Untersuchungen und ich würde mich freuen, wenn du ab und zu Rückmeldung gibst wie es läuft (falls du die OP machst).

Beste Grüße