Autor Thema: Tb Korrektur Nuss/Ravitch w39 Magdeburg  (Gelesen 562 mal)

peca

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 20
Re: Tb Korrektur Nuss/Ravitch w39 Magdeburg
« Antwort #15 am: 13. November 2020, 18:08:19 »
3 Monate nach der OP

Die OP fand vor gut 3 Monaten statt und mir geht es physisch und psychisch sehr gut. Nach 7 Wochen war auch die Ravitch-Naht endlich geschlossen. Sie war zu keinem Zeitpunkt entzündet, aber stark unter Spannung, es ist wahrscheinlich eine ungünstige Stelle.
Die 5 kg, die ich vor dem Eingriff zugenommen habe sind noch immer da, allerdings nicht mehr in Form von Muskelmasse  :D.
Seit 3 Wochen mache ich wieder leichte Übungen für Bauch und Rücken. Was aber bisher überhaupt noch nicht wieder funktioniert, sind Liegestütze, und es fühlt sich an als würde das noch eine ganze Weile dauern.
Direkt hinter meinem Wohnort befindet sich ein Berg mit Aussichtsturm, welcher sich wunderbar fürs Konditionstraining eignet.
Seit einer Woche gehe ich wieder arbeiten und das klappt ganz gut.
Bisher bin ich immer noch sehr zufrieden, besonders was die körperlichen Verbesserungen angeht und auch die optische Veränderung ist verblüffend. Die Brust sitzt ein klein wenig weiter außen (laut Dr. Lützenberg aber jetzt in normaler Position) und die Übergänge von Rippen zum Brustbein sind absolut glatt. Ich frage mich immer noch wie der Dr. das hinbekommen hat, denn die Einsenkung war recht stark mit abruptem Übergang und harten Knochen.
Was noch sehr schmerzhaft ist, ist das Niesen, aber sonst spüre ich den Bügel kaum noch.
Es ist so schön wieder auf der Seite schlafen zu können ohne dass das Brustbein auf das Herz drückt, und ich bin wirklich froh, mich für diese OP und für Dr. Lützenberg entschieden zu haben.
Ich wünsche allen Genesenden auch weiterhin alles Gute.
LG