Mit Trichterbrust ins Schwimmbad

Begonnen von martin_30, 25. Mai 2022, 09:57:26

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

martin_30

Hallo in die Runde,

ich bin in der glücklichen Lage, mit meiner Trichterbrust seit der Bundeswehr-Zeit, was mittlerweile gut 30 Jahre her ist, offen umgehen zu können und kann mich problemlos oberkörperfrei zeigen. Daran hat auch die Tatsache nichts geändert, dass mein Trichter in den letzten Jahren etwas tiefer geworden ist, großflächig war er eigentlich schon immer. Auf dem Bild könnt Ihr den aktuellen Zustand beurteilen â€" als leicht geht die Trichterbrust wohl nicht mehr durch, es gibt aber stärkere.

Nach drei Jahrzehnten Schwimmbad ist mir vergangene Woche tatsächlich dort erstmals ein anderer Erwachsener mit einer Trichterbrust begegnet! Normalerweise spricht man ja Leute nicht an, die körperliche Auffälligkeiten haben, aber er war wohl ebenso erstaunt wie ich. Seine Deformierung war meiner recht ähnlich, aber durch die bei ihm noch fehlenden Fettpölsterchen doch insgesamt etwas auffälliger. Dennoch konnte auch er ziemlich entspannt mit der Optik seiner Brust umgehen.

Ich möchte mit diesem Erlebnis all denjenigen mal wieder Mut machen, die sich wegen ihrer Brust nicht oberkörperfrei unter die Leute trauen! Meist ist man sich schlicht selbst im Weg und redet sich Dinge ein, die in der Praxis gar nicht so sind. Man sollte sich vielleicht doch einmal überwinden, es wenigstens einmal probieren - am besten mit Partner(in) oder bester Freundin oder bestem Kumpel, denn ist man zu zweit, dann ist die Hemmschwelle für dumme Kommentare sicher höher als alleine.

Ich habe mal nachgedacht, und mir fallen aus dreißig Jahren gerade einmal 5 Kommentare ein:

„Sie müssen unbedingt mal zum Arzt, mit so einer Hühnerbrust bekommen man ja keine Luft mehr“ (unqualifizierter Spruch eines älteren Herrn, ohne Luft zu bekommen stünde ich ihm vermutlich nicht gegenüber und Trichter- und Hühnerbrust nicht unterscheiden können â€" na ja… kein Kommentar)
„Du siehst ja echt krass aus mit dem Loch da vorne, wer hat Dir denn den Bauch so eingedrückt?“ (zwei bierflaschen-bewaffnete Halbstarke, habe sie gefragt ob bei ihnen der Bauch oben und der Brustkorb unten ist â€" dann war Funkstille. Zu zweit sicher einfacher zu ertragen oder vermeidbar)
„Tut so eine Delle im Brustkorb eigentlich weh und kann man die irgendwie wieder rausmachen?“ (zwei Mädels im Teenager-Alter, deren Bruder wohl auch eine hat â€" harmlos, weil unwissend)
„Wird eine Trichterbrust immer so stark wie bei Ihnen? Mein kleiner Sohn bekommt auch eine…“ (junge Mutter, besorgt aufgrund der Diagnose des Kinderarztes â€" auch harmlos, weil erklärbar)
„Sie machen es richtig! Meinen Mann bekomme ich nicht ins Schwimmbad mit seiner Trichterbrust.“ (Frau mittleren Alters, deren Mann wegen „andeutungsweisem Trichterbrüstchen“ Stress macht)

Mit der Zeit denkt man sich durchaus ein paar flotte Antworten auf mögliche dumme Sprüche aus, merkt aber ziemlich bald, dass die eigentlich gar nicht zum Einsatz kommen müssen. Bei höflichen Nachfragen ist man ja gerne bereit, Aufklärung zu leisten. Und wenn man irgendwann merkt, es nimmt gar niemand Notiz von der Trichterbrust â€" aus Rücksicht, Unwissenheit oder Desinteresse â€" oder hat gar den ersten Spruch „abgewehrt“, dann beflügelt das auch irgendwie ein Stückchen.

Ihr müsst es nur einmal probieren, glaubt mir. Sonst verpasst man viel Schönes. Und das wäre doch wirklich schade. Also â€" traut Euch, gerade jetzt, wo die Strand- und Sommersaison losgeht!

Wer weitere Erfahrungen oder Tipps benötigt kann sich jederzeit gerne bei mir melden â€" PN oder Mail genügt. Wer einen Kommentar zu meiner Trichterbrust oder meiner Einstellung zum Umgang mit ihr loswerden möchte, wer in meinem Alter ist und eine ähnlich ausgeprägte Trichterbrust hat, bei der sich das Brustbein vielleicht auch im Alter noch einmal etwas eingezogen hat, darf mir seine Erfahrungen natürlich ebenso gerne mitteilen â€" ich freue mich auf Eure Meinung!

Kopf hoch und viele Grüße
Martin
51 Jahre / Trichterbrust 4 cm nach Linealmethode, großflächig symmetrisch / keine OP