Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erfahrungen mit Münster?  (Gelesen 9205 mal)

rabbit

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 65
Re: Erfahrungen mit Münster?
« Antwort #15 am: 05. November 2012, 15:27:39 »

Mir ist nicht klar, warum ein Professor auf der einen Seite in den Ruhestand geht, dann aber doch weiter operiert, allerdings an einer ganz anderen Klinik. Warum operiert er nicht an der alten Klinik weiter? Gab es da Probleme? War der Ruhestand doch nicht so geplant/gewollt? Gibt es an der neuen Klinik einfach mehr Geld für eine OP? Von Prof. Willital hat man ca. 5 Jahre gar nichts mehr gehört. Wurde die Zeit für Weiterbildung genutzt oder wurde da überhaupt nicht mehr operiert?
Gespeichert

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 979
Re: Erfahrungen mit Münster?
« Antwort #16 am: 05. November 2012, 20:28:38 »

was ist eigentlich aus dem verfahren gegen herrn willital geworden. wohne als gebürtiger münsteraner leider zur zeit nicht mehr dort, so dass ich die tagespresse nicht vervolgen kann.
ACHSO:
handelte es sich bei den klägern auch um TB-patienten?

Weiss jemand um was es geht?

Prof. Willital hat ein homepage, wahrscheinlich einige jahren auf dem buckel, was ich intressant finde ist das er vorsitzender der  Kinderchirurgische Europäische Datenbank (EDBEC) ist oder war. Kann man dann nicht einfacher einfluss an gewisse daten haben, wie fehler und mengen an op's..??

(Europäische Datenbank über Komplikationen, Ausnahmeverläufe und seltene Erkrankungen
in Kooperation mit über 20 europäischen und außereuropäischen kinderchirurgischen Zentren und wissenschaftliche Beratungsinstanz der "Children's Health Information Platform" (CHIP)
Univ.-Prof. Dr. med. G. H. Willital
Gründung 1996)

http://www.kinderchirurgie-willital.de/p7_d.htm

@rabbit: ich glaube kaum das der zeit zum weiterbildung benutzt wurde... ich denke es liegt eher daran das der alte gern noch arbeitet, kontakte hat und das das bedurfnis an "aushilfe" da ist wegen ärztemangel. Vielleicht hat er die jahren in Mexico vertrieben, und sich dabei ein nebeneinkommen verdient... (als scherz zu verstehen).
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 979
Re: Erfahrungen mit Münster?
« Antwort #17 am: 05. November 2012, 20:54:49 »

Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1402
    • ex-pectus Blog
Re: Erfahrungen mit Münster?
« Antwort #18 am: 05. November 2012, 21:42:17 »

ok, ich habe jetzt mehr info:
http://web517.s13.okayspace.de/Trichter/index.php?topic=167.0

Der Forumbeitrag war aus 2004 und bezieht sich auf Anzeigen aus dem Jahr 2000.
Im SPIEGEL gab es dazu im Jahr 2000 schon eine Meldung: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-16694718.html bzw. PDF



BTW: Prof. Schaarschmidt hat von 1987-1998 in Münster unter Prof. Willital operiert und kennt wahrscheinlich die damaligen Verhältnisse, auf jeden Fall aber die OP-Methode aus erster Hand. Er schreibt zur Erlanger Methode im Jahr 2004:

               Das Problem ist bei der Erlanger Methode bekannt,
das Ergebnis sieht nach 2 Jahren schlechter aus als kurz nach OP!
Die Bügel heben sich nämich langsam von den Rippen ab.
Unter anderem deswegen haben wir nach über 1000 Eingriffen die "Erlanger Methode", die übrigens von Willital in Münster erfunden wurde (früher in Erlangen Chef) verlassen und machen seit 2000 nur noch die minimal invasive Nuss Operation.
http://web517.s13.okayspace.de/Trichter/index.php/topic,53.msg530.html#msg530
« Letzte Änderung: 05. November 2012, 21:47:48 von ex.pectus »
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

Juri

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Replying to Topic 'Erfahrungen mit Münster?'
« Antwort #19 am: 29. Januar 2018, 12:44:32 »

lese doch mal mein erfahrungsbericht (norbert surmann)

Moin, wenn ich den thread nochmal von unten holen darf: wäre es möglich diesen Bericht noch zu finden ? Meine Suche war erfolglos.
Grüße
Gespeichert