Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Re: Rippenbögen bei NUSS-OP  (Gelesen 2024 mal)

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1405
    • ex-pectus Blog
Re: Rippenbögen bei NUSS-OP
« am: 06. März 2013, 19:30:55 »

klar könnte mich manch einer darauf hinweisen. aber ich habe das Geld nicht,

Ja, und?
Dich darauf hinzuweisen wäre vermutlich genauso Off-topic wie schon dein Hinweis, dass du das Geld nicht hast. Welche Rolle spielen die finanziellen Verhältnisse, bzw. deine im speziellen, bei der Frage der Rippenbögen?

und es wäre auch völlig unsinnig, das selber zahlen zu müssen. denn es liegen ja medizinische gründe vor, ich sag nur cor pulmonale. und wenn gesagt wird, es kommt zu pulmonaler Hypertonie, weil nicht alle Bereiche der Lunge belüftet werden, dann ist das nicht irgendeine Interpretation, sondern dann sind das medizinische Fakten. genauso wie der satz: wenn ich die luft anhalte, fehlt mir Sauerstoff, oder 1+1 = 2 

Das ist nicht relativ, oder theoretisch, oder was auch immer, das ist praktisch und pragmatisch einfach so, da gibt's nichts zu interpretieren in irgendwelchen Kontexten. sonst erkläre es mir bitte, vielleicht versteh ich dann besser wie das gemeint ist, was du sagst.

Eine Relativität ergibt sich ganz zwanglos aus dem zeitlichen Kontext: Bis vor deinem Besuch bei Dr. Dichmann war cor pulmonale ganz offenbar überhaupt noch kein Thema, niemals zuvor. Und das, obwohl du ja sicherlich schon öfters in deinem Leben bei Ärzten warst, die auch deine Trichterbrust wahrgenommen haben.

Eine weitere Relativität ergibt sich aus dem Besuch von zwei verschiedenen Ärzten: 2 Ärzte - 2 Meinungen.

Eine dritte Relativität ergibt sich aus der Motivation heraus, mit der ein Arzt eine Diagnose stellt. Mit verschiedenen Beweggründen kommen verschiedene Diagnosen heraus. Wenn ein Patient mit einer TB zum Arzt kommt und will eine Tauglikeitsbescheinigung, weil er Berufsoffizier werden will, kann eine ganz andere Diagnose/Beurteilung herauskommen, als wenn der absolut gleiche Patient zum absolut gleichen Arzt kommt, aber ausgemustert werden will.

usw. usf.
« Letzte Änderung: 06. März 2013, 19:38:42 von ex.pectus »
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1405
    • ex-pectus Blog
Re: Rippenbögen bei NUSS-OP
« Antwort #1 am: 06. März 2013, 22:01:05 »

Und freundlich bleiben. Wenn ich mir den Ton andere gegenüber von annaj oder ex.pectus anschaue, dann sind das nette Menschen, die noch Benehmen gelernt haben, wie man sich anderen netten Menschen gegenüber im Forum und auch im realen Leben verhält.

Ich finde nicht, dass Mike unfreundlich war. Der Hinweis enthielt mehrmals "Bitte" und keinerlei Beleidigungen. Und in der Sache war die Kritik berechtigt.

Da sich mal eine Scheibe abschneiden bitte, Mike, ich habe dir nichts getan. Du könntest erstmal mit mir sprechen und mich fragen, ob ich mich nicht vielleicht vertan habe. Und das könnte man freundlich schreiben. Ich bin auch immer freundlich wenn man mich gut behandelt.

Gut, dann hole ich die Frage nach: Hast du dich vertan?
Offensichtlich, aber wie konnte das passieren, wie kommst du darauf?

Und darf ich daran erinnern, wie du reagierst, wenn man manchmal nochmal nachfragt: "Auch die Beiträge von 2005 waren alle immer korrekt, sonst hätte ich es damals nicht geschrieben."

wenn ich mir das doch mit dem MDK sparen könnte, was wäre ich froh. sehr froh sogar.

Und was willst du jetzt genau sparen? Die Wartezeit? Wenn ja, wozu? Hast du schon nächste Woche einen OP-Termin?

Oder gehts um die Ungewißheit, ob es genehmigt wird? Falls ja: Ich denke, es ist bei dir medizinisch notwendig, cor pulmonale (!), ausschließlich auf Grund medizinischer Fakten und keine Frage der Interpretation. Und im MDK entscheiden ausschließlich Ärzte über die medizinische Notwendigkeit. Also wo liegt das Problem, wenn es so eindeutig ist?
« Letzte Änderung: 06. März 2013, 23:18:14 von ex.pectus »
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

UpsUpsUps

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 348
Re: Rippenbögen bei NUSS-OP
« Antwort #2 am: 08. April 2013, 11:34:54 »

Wie viele Threads werden noch gestartet wo alles von Tom zitiert wird?
Gespeichert
Alter 18
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.

ex.pectus

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 1405
    • ex-pectus Blog
Re: Rippenbögen bei NUSS-OP
« Antwort #3 am: 08. April 2013, 11:58:30 »

Der Thread wurde nicht "gestartet". Es handelt sich um einen Teil-Thread, der verschoben wurde.

In diesem Teilthread wurde nichts zitiert, um es zur Schau zu stellen oder dergleichen. Alle Zitate sind Teil von Antworten darauf und dienem dem Verständnis des Zusammenhangs mit den Antworten/Erwiederungen.

Es handelt sich also um eine ganz normale Unterhaltung zwischen mir und Tom.

Da diese Unterhaltung aber nicht viel mit dem ursprünglichen Thema "Rippenbögen" zu tun hat, habe ich diesen Teil der Unterhaltung verschoben, um die ursprüngliche Unterhaltung nicht zu stören.

Statt die Unterhaltung hier weiterzuführen, hat sich Tom dann nicht mehr zu Wort gemeldet. Und er hat auch Beiträge in den ursprünglichen Threads komplett gelöscht, was die Verwirrung vielleicht komplett macht.

Was stört dich genau daran? Wie wäre es dir lieber?
Gespeichert
Trichter-/Kielbrust Nuss-OP 22.10.2010 (43 J, m, 185 cm, 71,5 kg, Berlin-Buch Prof. Schaarschmidt)
2. OP=Bügelentfernung 20.11.2013 (Magdeburg, Dr. Lützenberg)
meine Trichterbrust-OP-Seite

UpsUpsUps

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 348
Re: Rippenbögen bei NUSS-OP
« Antwort #4 am: 08. April 2013, 17:29:58 »

Ich finde es nur komisch das man 2 Threads findet, wo nur Zeug von Tom zitiert wird bzw. wie du sagst die Fragen beantwortet werden und Tom nichts dazu schreibt.
Gespeichert
Alter 18
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.