Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Kielbrust, Spange aus Ausland, pectusservices punkt com  (Gelesen 445 mal)

Mamablue

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Kielbrust, Spange aus Ausland, pectusservices punkt com
« am: 26. November 2018, 21:10:55 »

Hallo, mein 15jähriger hat eine Kielbrust. Er hat eine Orthese, die er aber gar nicht gerne trägt. Jetzt habe ich zufällig die Seite von pectusservices.com gefunden. Diese " Spange" muss man insgesamt nur ein Jahr tragen, und das nichtmal den ganzen Tag sondern nur paar Stunden am Tag. Hat da jemand Erfahrungen davon oder habt Ihr schonmal was davon gehört?
Liebe Grüße
Mamablue
Gespeichert

ANNEM

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Kielbrust, Spange aus Ausland, pectusservices punkt com
« Antwort #1 am: 29. November 2018, 23:45:45 »

Hallo, wir waren in den USA vor ein paar Jahren wegen asymetrischer Kielbrust dort in Behandlung, relativ erfolgreich. Relativ deswegen, weil zunaechst die einseitige Erhoehung wunderbar flach gedrueckt wurde, sich dann aber das Brustbein im Laufe der Zeit ins Gegenteil, in eine leichte Trichterbrust, gewandelt hat. Die Behandlung dauerte aber wesentlich laenger als ein Jahr und auch ein paar Stunden am Tag stimmt so nicht. In den ersten 3 Monaten soll die Brace rund um die Uhr getragen werden. Danach wird es etwas weniger, zum Schluss hin (fast 3 Jahre) nur noch nachts. Ich weiss nicht, inwiefern eine deutsche Orthese anders ist? Wie gut ist euer Englisch und waert ihr bereit, in die USA oder nach GB zur Behandlung zu fliegen? Pectus Joe ist wirklich ein Experte und vergibt auch kostenlose Skypeberatungen fuer den Anfang. Ihr koennt ihm sicherlich eure Orthese zeigen und fragen, was er dazu meint.
Gespeichert

annaj

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 1016
Re: Kielbrust, Spange aus Ausland, pectusservices punkt com
« Antwort #2 am: 30. November 2018, 17:32:14 »

Dr. Lützenberg hat mal darüber gesprochen, frag ihm ob er so eine Behandlung anbietet. (uniklinikum Magdeburg Ronald Lützenberg googeln, Kontaktdaten steht auf der Webseite des Klinikums).
Gespeichert
Weiblich.
1989-2011/01 Silikonimplantat. (16 J)
2011/03 Nuss-OP (modifiziert), dr. Lützenberg, Berlin Charité. (fast 39 J)
2013/08 Stabentfernung, dr. Lützenberg, Uniklinik Magdeburg. Zusätzlich würde grossflächig Muskeln versetzt (versuch Brustrekonstruktion, Knorpel wurde abgeschliffen usw)
2014/04 Brustrekonstruktion, Silikon in beide Brüste. Kleine Korrektur 2014/09 bei dr. Lützenberg.

Mamablue

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Kielbrust, Spange aus Ausland, pectusservices punkt com
« Antwort #3 am: 03. Dezember 2018, 22:42:19 »

@ANNEM
Ich wäre sofort bereit nach GB zu fliegen. Das Problem ist mein Englisch :-((( Trotzdem bin ich gerade am Erkunden wie das alles funktioniert und wie ich an einen Dolmetscher käme ... Kannst Du mir sagen, wieviel es ca. bei Euch damals gekostet hat? War das mit vielen Schmerzen verbunden? Musstet Ihr mehrere Tage dort bleiben? Tut mir Leid für die vielen Fragen ... Ich verstehe nicht, dass es kaum Erfahrungsberichte in Deutschland darüber gibt ...

@ annaj
Ich werde da nachschauen :-)
Gespeichert

ANNEM

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Kielbrust, Spange aus Ausland, pectusservices punkt com
« Antwort #4 am: 04. Dezember 2018, 16:16:39 »

Wir waren in den USA und haben fuer die Behandlung vor mehr als 5 Jahren insgesamt ca. 3.000 USD gezahlt. Aktuelle Kosten kenne ich nicht. Erstbehandlung war Anpassung der Brace und  Massage/ Manipulation des Brustkorbs (quasi "in die richtige From druecken und dann mit Brace stabilisieren"). Am naechsten Tag Kontrollbesuch. Danach alle paar Wochen/ Monate ein Skypgespraech oder Termin zur weiteren Anpassung der Brace. Die "Massage" und ersten Tage waren schmerzhaft, aber mit Ibuprofen wohl zu ertragen. Die Brace durfte anfaenglich so gut wie gar nicht abgenommen werden. Erste Erfolge sah man schon nach ein paar Tagen, aber es dauert halt, bis sich der Brustkorb permanent anpasst.
Ich habe mal auf die Website von Pectus Services UK London geschaut, und dies scheint sehr umfangreich und umfasst mehrere Abteilungen. Keine Ahnung, was dort eine Behandlung kostet und wie es ablaeuft. Pectus Joe selbst ist wohl ab und zu dort.
An eurer Stelle wuerde ich mal eine E-Mail an Pectus Joe in den USA schicken, kurz Eure Situation schildern und um kostenloses Skype-Gespraech bitten. So haben wir damals auch Kontakt zu ihm aufgenommen. Pectus Joe ist sehr freundlich und sehr hilfsbereit und wird euch sicher raten koennen, was ihr machen koennt. Vielleicht arbeitet er auch mittlerweile mit jemandem in Deutschland zusammen, immerhin steht auf der UK Webseite etwas ueber Europa.
Dieser Service ist in den USA uebrigens auch nicht soo bekannt. Wir haben es selbst durch Internetrecherche herausgefunden. Die Aerzte, die wir vorher konsultiert hatten, haben keinen Handlungsbedarf gesehen (macht dem Herzen ja nichts, so eine Kielbrust).
Viel Glueck!
Gespeichert