Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: My Pics  (Gelesen 7430 mal)

Rolf.Koch

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 250
    • Trichterbrust Blog
My Pics
« Antwort #15 am: 05. Juli 2006, 19:54:45 »

@zach
Ne Provision kann ich dir leider nicht geben...bin doch selbst ein armer schlucker...    ;)

Aber n Gutschein für ein Einführungstraining kann ich dir geben...hab noch einen   ;)

Bis denne!!!
Gespeichert
http://trichterbrustinfo.blogspot.com/

Alter: 29
Alter OP (in Berlin-Buch nach Nuss): 22
Alter Bügelentnahme: Bügelentnahme: 24
TB-Tiefe vor OP: ca. 8 cm
TB-Tiefe heute: ca. 1,5 cm

ela

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 35
My Pics
« Antwort #16 am: 12. Juli 2006, 12:41:18 »

hallo rolf,

kannst du mir bitte sagen nach welcher methode deine op gemacht worden ist... danke im voraus

p.s. sieht echt super aus
Gespeichert

Rolf.Koch

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 250
    • Trichterbrust Blog
My Pics
« Antwort #17 am: 12. Juli 2006, 19:27:52 »

Hey ela!

Also bei mir wurde die OP nach Nuss operiert. Im übrigen wurde die Operation in Berlin durchgeführt. Also in Berlin-Buch nicht in der FLT von der in letzter Zeit ab und zu gesprochen wird - falls das nicht das gleiche ist.
Willst du dich auch operieren lassen?

Gruß Rolf
Gespeichert
http://trichterbrustinfo.blogspot.com/

Alter: 29
Alter OP (in Berlin-Buch nach Nuss): 22
Alter Bügelentnahme: Bügelentnahme: 24
TB-Tiefe vor OP: ca. 8 cm
TB-Tiefe heute: ca. 1,5 cm

Nikla

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 67
My Pics
« Antwort #18 am: 12. Juli 2006, 20:09:52 »

Hi Rolf!

Also muss Dir wirklich zu Deinem Ergebnis gratulieren!! Sieht echt top aus!!!!

Die Narben unter Deiner Brust bleiben so, oder minimiern die sich noch etwas??

Habe mich leider immer noch nicht entschließen können, eine OP zu machen, habe einfach noch zuviel Schiss davor... Außerdem will ich in der Firma nicht so lange ausfallen.

Gruß,

Nikla
Gespeichert

Rolf.Koch

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 250
    • Trichterbrust Blog
My Pics
« Antwort #19 am: 13. Juli 2006, 16:42:46 »

Hey Nikla,

also sagen wir es mal so: Ich hoffe natürlich, dass die Narben noch besser werden. Wobei ich persönlich schon recht zufrieden damit bin. Anfangs waren sie sehr rot - inzwischen haben sie eine einigermaßen angenehme, unauffällige Farbe bekommen. Ganz weg bekommen wird man sie vermutlich nie so richtig. Ich hatte von der Firma Dermatix ein Narbengel benutzt. Das hat recht gut geholfen - kann ich jedem nur empfehlen. Kostet allerdings bisschen was und wird i.d.R. nicht von den Krankenkassen gezahlt. Bei mir wurde es gezahlt - Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel! Das dumme bei den Narben ist generell, dass sie in 2 Jahren ja wieder aufgeschnitten werden. Von daher bringt es momentan eh nichts da besonders viel zu machen. Wenn die Bügel bei mir draußen sind (was noch ca. 1,5 Jahre dauert) dann werde ich sie wieder ausführlich mit Sonne und Dermatix behandeln. Evtl. werde ich dann auch eine Laserbehandlung in Erwägung ziehen. Aber wirklich nur wenn man sicher sein kann dass sie nicht mehr geöffnet werden.

Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass du keine Angst vor der OP haben brauchst. Es ist das natürlichste der Welt wenn man Angst vor einer OP hat - ich hatte genauso Angst - aber im Nachhinein muss ich sagen: Man wird schon nicht daran sterben. Und dank der tollen Pharmaindustrie heutzutage spührt man während des Krankenhausaufenthaltes fast keine Schmerzen. Die schlimmere Zeit (zumindest was Schmerzen angeht) fand ich persönlich eher erste Zeit nach dem Krankenhaus - die Umstellung auf Berlosin-Tabletten. Aber wenn man Schmerzen-Nutzen dieser OP ins Verhältnis stellt dann überwiegt meiner Meinung nach (wenn alles glatt verläuft - was es meistens auch tut) eindeutig der Nutzen. Es ist der erste Sommer seit JAHREN, den ich wiedermal so richtig genieße. Ich ziehe bei jeder Gelegenheit mein T-shirt aus, bin oft im Schwimmbad, geniere mich in keinster Weise...alles ist wie weggepustet. Von daher kann ich dir nur Mut machen dich operieren zu lassen wenn du massiv darunter leidest.
Die Sache mit dem Arbeitgeber ist natürlich auch ein Argument. Ich selbst bin neben meim Studium auch beim 2. größten deutschen Baukonzern tätig. Ich dachte anfangs es würde probleme geben oder was auch immer. Du musst die Sache bei deim zuständigen Personaler nur richtig vortragen - dann wird er sicherlich die Notwendigkeit dieser Operation verstehen. Letztendlich bist du auch nicht für immer aus der Welt. I.d.R. kannst du (je nach Job) deine Tätigkeit nach 1,5 bis 2 Monaten wieder aufnehmen. Ich selbst bin im kaufmännischen Bereich tätig - und hatte ca. 2 Monate gebraucht bis ich wieder richtig fit war. Soviel Zeit sollte man meiner Meinung nach schon einplanen. Das was in den Kliniken manchmal erzählt wird - von wegen 2 Wochen Krankenhaus und 2 Wochen zu Hause - stimmt nach meiner Erfahrung NICHT.
Wenn es wirklich nur an deinem Arbeitgeber liegt dann würde ich das nicht als Grund "hinnehmen" mich nicht operieren zu lassen. Arbeiten musst du noch dein Leben lang! Wie gesagt, ich denke wenn man "gut erklärt" worum es geht und wie wichtig die Operation ist, dann wird dein AG es verstehen. Mein AG war sogar dafür, dass ich die Operation mache und ist inzwischen mehr oder weniger auch froh, dass ich sie gemacht habe und das alles gut verlief. Es ist eine Lebensbereicherung und aus Sicht des AG bist du danach auch ein "produktiverer" Mitarbeiter. Es ist also eine lohnende Investition. Wobei man nicht von Investition reden kann da dein AG ja nichts dafür zahlen muss.
Man merkt, dass ich gleich Feierabend habe - genug geschrieben für heute!!!  ;)
Hoffe ich konnte dir Mut machen und evtl. weiterhelfen. Bei Fragen bin ich jederzeit offen!
Gruß
Machts gut
Rolf
Gespeichert
http://trichterbrustinfo.blogspot.com/

Alter: 29
Alter OP (in Berlin-Buch nach Nuss): 22
Alter Bügelentnahme: Bügelentnahme: 24
TB-Tiefe vor OP: ca. 8 cm
TB-Tiefe heute: ca. 1,5 cm

Nikla

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 67
My Pics
« Antwort #20 am: 13. Juli 2006, 20:35:04 »

Hallo Rolf,

ich danke Dir für diese schnelle Antwort...
Mein Problem ist folgendes:
1. Ich gehe nicht ins Schwimmbad und gehe nie Oberkörperfrei raus __Y aus Scharm!

2. Habe durch die Trichterbrust eine schlechte Haltung und demnach Rückenbeschwerden.

3. Habe ich ab und an Schmerzen beim Luft holen oder auch einfach nur so ein ziehen an der TB, dies wird in der Pollenzeit noch schlimmer.


Habe aber wie gesagt etwas Schiss vor der OP und der langen Ausfallzeit. Waren es 2 Monate Ausfall nach der OP oder incl. des Klinikaufenthalts?

Habe ein gutes Verhältnis zu meinem AG und evtl. in naher Zukunft Aufstiegschancen (arbeite übrigends auch im Büro!) und habe daher Angst so lange auszufallen... Vor der OP habe ich eigendlich weniger Angst...

Doch  ich denke schon das sich eine solche OP lohnt, denn danach fällt der psyschiche und pysische Druck ja weg... Man ist offener und selbstbewußter.. vermute ich zumindest einmal.

Werde in meinem nöchsten Urlaub (evt August 2006) mal darüber nachdenken, einen Termin in Baden Württemberg zu holen. Da soll es doch ne gute Klinik geben oder?

Evtl. werde ich demnächst mal Photos meiner TB erstellen un online stellen.


Also nochmals DANKE für Deine Antwort..

Gruß

Nikla
Gespeichert

ela

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 35
My Pics
« Antwort #21 am: 13. Juli 2006, 21:25:46 »

ja ich hab vor mich zu operieren.

wie ist das mit der narbe? mein freund meint das nie die selbe stelle nochmal aufgeschnitten wird. du wiederrum sagst ja   :?:

eine narbe verliert doch nach einer zeit auch die farbe rot und hat dann doch die farbe der haut, oder?!
ich bin mir jetzt nicht sicher ob das bei dir auf dem bild so war aber man sicht uner dem waagrechten schnitt ca. 5cm nochmal eine winzige (1cm) narbe. was ist das und wovon kommt deiese?
Gespeichert

Kosmo

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 732
My Pics
« Antwort #22 am: 13. Juli 2006, 22:09:18 »

Ich bin mal so frei zu antworten:

Die sind Ergebnis von Drainagen. Sprich da hat die ersten Tage nach der OP ein Schlach drinne gesteckt, der Wundflüssigkeit aus dem Thorax absaugte. Die sind bei mir verschwunden. Die großen Narben sind geblieben und immer noch teilweise rot nach 2 Jahren. Aber dei werden eh nochmal aufgeschnitten, wenn der Bügel rauskommt. Dann werd ich mir ein Narbengel kaufen, das soll ganz gute Ergebnisse bringen. Wenn nicht, ist es auch egal. Auf die kleinen Narben scheiße ich wirklich.
Gespeichert
Alter: 28
Alter OP (in Berlin-Buch nach Nuss): 25
Bügelentnahme: Mai 2007
TB-Tiefe vor OP: 8,5 cm
TB-Tiefe heute: 0 cm

Rolf.Koch

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 250
    • Trichterbrust Blog
My Pics
« Antwort #23 am: 13. Juli 2006, 23:14:44 »

danke @ Kosmo

Kann meinem Vorredner da nur vollstens Zustimmen
Gespeichert
http://trichterbrustinfo.blogspot.com/

Alter: 29
Alter OP (in Berlin-Buch nach Nuss): 22
Alter Bügelentnahme: Bügelentnahme: 24
TB-Tiefe vor OP: ca. 8 cm
TB-Tiefe heute: ca. 1,5 cm

ela

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 35
My Pics
« Antwort #24 am: 28. Juli 2006, 18:15:02 »

mir sind die narben mittlerweile auch ziemlich egal da ich es einfach machen lassen will...
kann es sein dass du aber bissle abgenommen hast... auf dem bild '0100.jpg' hast du mehr an den rippen als bei bild 'IMAG0433'.

wenn ich das so seh kann ich nur noch *willauch* sagen...
 :lol:
Gespeichert

Rolf.Koch

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 250
    • Trichterbrust Blog
My Pics
« Antwort #25 am: 29. Juli 2006, 18:26:47 »

Ja, hab seit der Operation insgesamt gut 8 kilo verloren...hängt aber wohl auch mit dem vermehrten sport seit OP zusammen...
Gespeichert
http://trichterbrustinfo.blogspot.com/

Alter: 29
Alter OP (in Berlin-Buch nach Nuss): 22
Alter Bügelentnahme: Bügelentnahme: 24
TB-Tiefe vor OP: ca. 8 cm
TB-Tiefe heute: ca. 1,5 cm

Modigliani

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 56
My Pics
« Antwort #26 am: 31. Juli 2006, 23:37:04 »

Prima Ergebnis,

Modigliani
Gespeichert