Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Meine Op ! Meine Erfahrung(siehe seite2)  (Gelesen 11145 mal)

Kosmo

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 732
Re: Meine Op ! Meine Erfahrung(siehe seite2)
« Antwort #30 am: 23. Mai 2008, 08:39:45 »

Glückwunsch, dass alles so gut gelaufen ist. Wie hat man den Herzstillstand behoben? Elektroschock? Lag übrigens auch eine Woche auf der ITS. So genau weiß ich bis heute nicht warum. Hatte aber zu hohen Blutdruck musste 3-4 Tage lang spucken.
Gespeichert
Alter: 28
Alter OP (in Berlin-Buch nach Nuss): 25
Bügelentnahme: Mai 2007
TB-Tiefe vor OP: 8,5 cm
TB-Tiefe heute: 0 cm

scut

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 368
Re: Meine Op ! Meine Erfahrung(siehe seite2)
« Antwort #31 am: 23. Mai 2008, 09:57:41 »

auch mein glückwunsch.
wann stellst denn bilder ein? bin richtig gespannt! :)
Gespeichert
-------------------------------------------------
Alter: 20
TB-Tiefe: ~2-3cm asymmetrie
Behandlung: per Saugglocke seit April'2007
--------------------------------------------------

Dominik92

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 51
Re: Meine Op ! Meine Erfahrung(siehe seite2)
« Antwort #32 am: 23. Mai 2008, 14:44:31 »

dachte es wird nur bei kammerflimmern defibrilliert, dachte bei asystolie bringt das nix ? ;)
Gespeichert

Zarathustra

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Meine Op ! Meine Erfahrung(siehe seite2)
« Antwort #33 am: 24. Mai 2008, 06:29:16 »

Danke Kosmo,

ehrlich gesagt so ganz genau weiß ich das nicht (man hat mir das ja nicht gleich alles so gesagt, ich musste schon etwas lästig nachfragen). Ich habe nur etwas von einer Adrenalin-Spritze gehört. Das gute war natürlich dass der Prof. mit seiner Visite ja in dem Moment gerade neben mir stand als es passierte. Ein paar Tage später wurde dann zur Kontrolle dann ein 24-h-EKG gemacht das aber lauter 0-Werte enthielt (was sonst! Schuld war meiner Meinung nur der PDK).

Am Wochenende werde ich mit dem Bericht und Bildern anfangen.

Geniesst das schöne Wetter, bis bald
Gespeichert
Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre in die Kinderzeit, wir Kurzsichtigen. Als ob wir in irgend einem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten. (Nietzsche)

Kosmo

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 732
Re: Meine Op ! Meine Erfahrung(siehe seite2)
« Antwort #34 am: 24. Mai 2008, 09:13:10 »

dachte es wird nur bei kammerflimmern defibrilliert, dachte bei asystolie bringt das nix ? ;)

Hä, hä. Bin halt kein Arzt, dacht ich wüsste das von Emergency Room.  ;D
Gespeichert
Alter: 28
Alter OP (in Berlin-Buch nach Nuss): 25
Bügelentnahme: Mai 2007
TB-Tiefe vor OP: 8,5 cm
TB-Tiefe heute: 0 cm

gomi69

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Meine Op ! Meine Erfahrung(siehe seite2)
« Antwort #35 am: 29. Mai 2008, 21:36:40 »

Hallo Chris,

schon von dich hier zu treffen :)
Inzwischen bin ich auch zu Hause, auch wenn es etwas länger gedauert hat (28 Tage).

 Liebe Grüße aus Bayern
G.
Gespeichert

moorfee

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Meine Op ! Meine Erfahrung(siehe seite2)
« Antwort #36 am: 09. Juni 2008, 23:21:50 »

Mein Sohn (17 Jahre) wurde am 30.05. operiert, er hat 2 Bügel bekommen und hatte sich für eine PDA entschieden. War soweit alles gut, bei der Umstellung auf Tabletten hatte er ziemliche Schmerzen, aber am nächsten Tag war er schon ziemlich fit, er ist dann am 07.06. entlassen worden und ihm geht es soweit okay.
Wir haben uns für eine ortsnahe Klinik mit einer sehr guten Thoraxchirugie entschieden, allerdings mit wenig Erfahrung bei TB-OP*s. Der Chefarzt hat sich viel Zeit genommen und auch alle Fragen gut beantwortet und uns darauf hingewiesen, das wir auch woanders zur OP hingehen könnten, wenn wir uns aber für eine OP dort entscheiden, würde noch ein erfahrener Operateur (von einer anderen Klinik) dazu kommen. Dadurch wurde der OP Termin zwar zweimal verschoben, aber die OP und das Ergebnis sind sehr gut.
Wir haben es nicht bereut , das wir nicht nach Berlin gefahren sind. Zur Schule kann er momentan natürlich noch nicht, alleine schon wegen den doch nicht wenigen Schmerztabletten die er noch nehmen muss.
Wir haben Ihn nicht gedrängt, er wollte gerne die OP und wir hatten natürlich auch Bedenken, wollten die OP aber nicht verbieten bzw. verhindern.
Ich denke, er wird noch seinen eigenen Erfahrungsbericht schreiben.
Solltet Ihr noch Fragen haben, werde ich versuchen Sie zu beantworten.
Gespeichert