Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Erfahrungen Mit Prof. Schaarschmidt, Dr.Lützenberg  (Gelesen 121 mal)

UpsUpsUps

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 326
Erfahrungen Mit Prof. Schaarschmidt, Dr.Lützenberg
« am: 23. Juni 2018, 13:45:24 »

Da ich nun seit Anfang dieses Jahres meine Ausbildung ( Metallbauer ) abgeschlossen habe und ich nun genug verdiene das ich ein bisschen umherfahren kann, hab ich 2 Termine ausgemacht, zum einen bei Prof. Schaarschmidt und zum anderen bei Dr. Lützenberg da diese nach meiner Meinung doch am meisten Erfahrung mit vor operierten haben. Nochmal zu mir, wurde vor ca. 5 Jahren am Brustkorb von Univ.Prof Willital in Mühldorf am Inn operiert und nach der Bügelentnahme keinen Kontakt mehr mit ihm, da ich nicht wirklich zufrieden war bzw. bin. Ergebnis war nach der Operation wirklich sehr gut, da hätte ich nix gesagt wenn so geblieben wäre, doch im Laufe des Jahres wo ich die 3 Bügel drin hatte fiel es wieder etwas ein und sah sehr komisch aus, nach der Bügelentnahme, hat er mir noch alles an Gewebe was auf den Bügeln war vor mein Brustbein implantiert, das sah auch dann wieder top aus, nur leider nicht lange. So hab ich mich dann in München vorgestellt, leider wurde ich auf die Tatsachen der Realität gesetzt und muss mindestens 3-4 Jahre warten sonst macht mir an meinem Brustkorb niemand mehr etwas. Ich dachte mir na gut geh ich zu einem anderen Doktor halt, so tat ich das auch 1 Jahr später. Leider weiß ich nichtmehr wie der Doktor hieß doch es war das nächste nach München für mich und dort wurde nach Nuss operiert, irgendeine Universitätsklinik war es auf alle Fälle, doch was die Pfeife mir da gesagt hat war war mehr als Unverschämt, erstens das mein Trichter ja nicht mehr zu stark aussehen würde und zweitens da ich schon offen operiert wurde macht er sowieso da nix da er sich nicht traut, doch nur blöd ist das der mit betrachten meines Brustkorbs nicht wissen kann wie tief mein Trichter ist, ob ich gesundheitliche Einschränkungen habe oder was weiß ich. Nun da mich das alles dann sehr genervt hat hab ich lange überlegt mir ein Implantat aus Silikon zu implatieren lassen, von mir aus aus eigenen Kostet, ich war auch mal bei einer Psychologen doch nachdem die meinte ich soll 5 Jahre in Therapie was wohl mehr kostet als so nen blödes Implantat bin ich nicht mehr hingegangen, Deutsche Krankenkassen Logik eben. Nun sind wieder 2 Jahre vergangen, ich hab langsam gemerkt das ich immer öfters Schnapp Atmungen bekomme, hohen Puls, ab und zu tut es weh aber ist nicht so schlimm, doch das mit der Atmung und mit meinem Herz beunruhigt mich sehr so habe ich nun nächstes Monat einen Termin bei Prof. Schaarschmidt, ein Thorax CT, einen Lungenfunktionstest mache ich davor noch, nun wollte ich wissen wie der Herr Prof. so ist, eher hilfsbereit oder muss ich mich darauf einstellen auch sowas zu hören das er sich nicht an meinem Brustkorb heran traut, ich weiß gut genug das wenn man nochmal operiert das um einiges besser aussehen würde und mit Kostenübernahme und so nen Mist das kann man alles so machen das es übernommen wird wenn man will, das entscheidet nur der Arzt, das ich oft wenig Luft bekomme ( mindestens 2 mal am Tag, vorallem nachdem ich mich angestrengt habe) und einen hohen Puls habe reicht locker aus. Und wie sieht es mit Dr. Lützenberg aus, ist er auch eher Erfahren und Hilfsbereit mit Leuten wie mir, die sollten sowieso gut genug wissen das man nach so ner offen Variante psychisch nicht mehr so stabil ist.

Würde mich über Antworten freuen, nur das ich bis dahin bisschen mehr Hoffnung habe und mich besser fühle da mir das ganze sehr viel bedeutet und ich schon seit über 4 Jahren eine 2 Operation möchte.
Gespeichert
Alter 18
Männlich
OP Methode: Ich glaube eine Mischung aus Erlangen und Ravitch.

Sascha

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 830
Re: Erfahrungen Mit Prof. Schaarschmidt, Dr.Lützenberg
« Antwort #1 am: 23. Juni 2018, 16:57:42 »

Beide haben sehr große Erfahrungen mit offen Operierten Rezidivlern wie Ravitch, Willital später Erlangen und ähnliche Spaß Ops.

Ich würde dir eher zu Dr. Lützenberg raten, er scheint sich grundsätzlich mehr Mühe zu geben, angefangen von den Gesprächen bis über die Op und Nachversorgung. Sieht man nahezu nur saubere Ergebnisse zumeist sogar Vollkorrekturen. Was natürlich auch vom jeweiligen Grad des Trichters usw. abhängt.

Bei mir hat er es leider nichtmehr gemacht, das lag aber auch daran, dass ich bereits kombiniert operiert war und die Verwachsungen dadurch sehr ausgeprägt sind. Auch unterhalb des Brustkorbes. Das dürfte bei dir nicht der Fall sein und ich denke dass du eine Zusage bekommen wirst. Wende dich anschliessend dann bei Op Wunsch mit dem Befundbericht an deine Krankenkasse.

Als dritten möglichen Ansprechpartner möchte ich aber auch noch Dr. Tarhan nennen.

Viel Erfolg.
Gespeichert
OPs :
2000 (Nuss), vorzeitge Entnahme, da innere Blutungen, keine Schmerzen
2003 (Erlangen), Grausame Optik, direkter wiedereinfall, dauerhafte Schmerzen
2005 (Nuss) Brust stabil, nach Bügelentnahme bleibende Schmerzen
2014 (Erlangen-Synthes) vollständige Fixierung + optische verbesserung, bleibende schmerzen.
2016 Entnahme in FFM.
Seit 2017 Frührentner.

Alter bei Ops : 16,18,20,29,32.

Trichter8

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 182
Re: Erfahrungen Mit Prof. Schaarschmidt, Dr.Lützenberg
« Antwort #2 am: 24. Juni 2018, 20:54:39 »

..Du wirst den Unterschied schon merken bei Beiden, verlass Dich drauf. Handwerklich denke ich  sind beide Profis. 
Gespeichert
44 Jahre
06/15 Untersuchung Berlin Buch  OP Entscheidung
08/15 Untersuchung Magdeburg  OP abgesagt(nicht notwendig)

Tochter 9 Jahre  2016  OP Dr. Lützenberg