Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: @ rabbit: op in münster  (Gelesen 1885 mal)

Hannes

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 58
@ rabbit: op in münster
« am: 08. Mai 2004, 22:54:21 »

ganze zusammen mit nem kleinkind auf dem zimmer,.....na toll!!!der voruntersuchungen begannen!irgendso ne osteuropäerin die kaum n wort deutsch konnte rannte mit mir und meiner mutter durchs ganze krankenhaus!auf jede skeptische frage reagierte sie voll patzig!und wir hatten allen grund skeptisch zu werden!der liebe herr prof. schien die op doch etwas zu angenehm dargestellt zu haben!von wegen nach 2 wochen wieder raus!2 wochen stocksteif liegen und fast 4 wochen sollte ich da rumliegen!!außerdem hatte ich n mädel getroffen die zur stangenentfernung da war und die klagte mir ihr leid,....sie hielt sich zusätzlich sehr schlecht!die voruntersuchungen gingen also zu ende!nur noch eine blieb aus:beim prof. der kinderstation:MEINE RETTUNG!!!er sachte mir strack ins gesicht,dass er an meiner stelle nie nie da hingehen würde!desweiteren wer beim herrn prof. schon einiges passiert worüber aber nicht geredet wird!er hats dann doch erzählt,meinem vater als arztkollegen telefonisch!ich hab zwar keine beweise aber angeblich hatte er wegen "fusch am bau" schon einige anzeigen am hals!jetzt war das fass voll!meine mutter und ich sind abgereist!auf anraten des lieben prof. nach mannheim gefahern(zu empfehlen)!im nachhinein war die ganze sache echt voll fürn a****!!!die op in münster scheint mir im vergleich zu den meisten anderen echt was für ganz harte zu sein!alleine die narbe is 25-30 cm lang!

na ja,ich hoffe ich hab nicht all zu durcheinander und kleinkindhaft geschrieben aber ich bin halt müde und geh jetzt ins bett!!!

MFG HANNES
Gespeichert
lter: 20                                            
Alter OP (in Mannheim nach Nuss): 16
Alter Bügelentnahme:19
TB-Tiefe vor OP: 6cm
TB-Tiefe nach OP: <0,5cm
TB-Tiefe heute: ca. 1,3cm  
(alles nach 2-lineal-methode)

Hannes

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 58
Replying to Topic '@ rabbit: op in münster'
« Antwort #1 am: 09. Mai 2004, 13:03:00 »

ups,....da is wohl der anfang beim einfügen flöten gegangen!na ja,...jedenfalls kamen wir aus verschiedenen gründen auf münster:ham früher da gewohnt,mein vater hat schon vor längerer zeit ma da gearbeitet und damals mitgekriegt,dass münster wohl das trichterbrustzentrum in deutschland ist und damals auch sicher gemeinsam mit erlangen war,denn die nuss op gabs noch nicht!so sind wir also auf münster gekommen!außerdem haben sie da wirklich schon einige(weit über tausend)unterm messer gehabt!mitlerweile hat sich das blatt aber gewendet!die nuss op is auf dem markt und das mit 2 sehr kompetenten kliniken(berlin und mannheim)!in münster zurückgeblieben is ein gekränkter prof.!gegen die neuen kommt er nicht an und erlangen is ihm auch ein schritt voran!denn die hams nicht verpasst ihre methode weiter zu entwickeln!kleinere narbe usw.!und dieser von sich dermaßen überzeugter prof. is froh über jedeen der noch zu ihm kommt!das merkt man allerdings nicht,denn das vorstellungsgespräch dauerte 5min!danch stand für ihn fest,dass es das allerbeste für mich wäre mich bei ihm unters messer legen zu lassen!wir ham ihn auchauf die nuss op angesprochen!die sei aber noch nicht ausgereift und vieeel gefährlicher!

der rest siehe oben.......
Gespeichert
lter: 20                                            
Alter OP (in Mannheim nach Nuss): 16
Alter Bügelentnahme:19
TB-Tiefe vor OP: 6cm
TB-Tiefe nach OP: <0,5cm
TB-Tiefe heute: ca. 1,3cm  
(alles nach 2-lineal-methode)

Nobby

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
Replying to Topic '@ rabbit: op in münster'
« Antwort #2 am: 10. Mai 2004, 13:41:09 »

Hallo,
münster ist wahrlich wirklich nur was für harte, aber mir geht es erlich gesagt seit der OP in münster vom magen und herzen viel besser aber das brustbein schmerzt um so mehr und habe seitdem eine puckelbrust. sag mal hannes wie alt du bist. mir hat man in münster im november/dezember 2001 eine schlimme diagnose verschwiegen oder berichte vertauscht mit einem hr. mensmann. kennt jemanden von euch einen mensmann aus dem forum der in münster operiert worden ist? würde gerne mit ihm kontakt aufnehmen. der arme kerl denkt er wäre der mit der diagnose. auch habe ich 2 mails nach münster geschickt wegen einer befürwortung einer reha...0-reaktionen...

gruß
 nobby
Gespeichert

rabbit

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 65
Replying to Topic '@ rabbit: op in münster'
« Antwort #3 am: 10. Mai 2004, 21:50:30 »

Hallo Nobby,

mit E-Mails scheinen die es in Münster nicht so zu haben. Meine blieben bisher auch unbeantwortet. Nach all den Informationen, die ich bisher von Euch bekommen habe, überlege ich mir wirklich, ob ich nach Münster fahren soll. Scheint ja nicht alles so toll zu laufen. Mich wundert allerdings, dass es sowenige Rückmeldungen aus Münster gibt. Ist das nun ein gutes oder ein schlechtes Zeichen? Wenn man mal von den Erlanger-OP-Zahlen pro Jahr ausgeht, tummelt sich in diesem Forum ja auch nur ein Bruchteil der Leute, die etwas zu berichten hätten.

Gibt es eigentlich Erfahrungen mit der Klinik in Berlin-Buch (Nuss bei Erwachsenen)?

Viele Grüße...
Gespeichert