Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: 3 Fragen  (Gelesen 5143 mal)

Tom

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
3 Fragen
« am: 26. November 2004, 03:19:08 »

Hallo.

Ich hab mich heute, nach einem halben Jahr Überlegung endlich dazu entschlossen, meine Trichterbrust operieren zu lassen. Deshalb war ich heute bei meinem Arzt und der hat mich gleich unterstützt und Dr. Schaarschmid aus Berlin-Buch kontaktiert.
Habe deshalb am MO einen Thermin bei ihm.

Kann mir jemand sagen, wie lange es dauert, zwischen der Voruntersuchung und der Operation? Wieviele Monate musstet ihr auf eure OP warten?


Hab jetzt schon voll die Panik, daß es dann nachher nicht so wird, wie ich mir das vorgestellt habe.
Kann man das dann auch noch durch (z.B.) Fitnessstudio perfekter machen? Welche Erfahrungen habt ihr darin?

Auf einer Skala von 1 (schlecht) - 10 (perfekt). Inwieweit seid ihr mit eurem Ergebnis zufrieden?
Gespeichert

Marie

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 176
3 Fragen
« Antwort #1 am: 26. November 2004, 14:04:11 »

Hallo Tom

wie lange die Wartezeiten für eine OP in Berlin grad sind, kann ich Dir nicht sagen. Aber Du bist am Mo ja dort.
Auf einer Skala von 1-10 kann ich Dir sagen: Zwei Jahre nach der OP und genau ein Jahr nach der Bügelentnahme würde ich das Ergebnis bei meinem Sohn mit perfekt ( 10 ) einstufen. Er geht auch seit einem Jahr regelmäßig ins Fitnesscenter und spielt 1x in der Woche Fußball. Durch seine Ausbildung zum Physiotherapeuten hat er noch zusätzliche Bewegung. Es geht ihm gut und auch er ist sehr glücklich über das Ergebnis.
Grüße Marie
Gespeichert

naddl

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 64
3 Fragen
« Antwort #2 am: 26. November 2004, 15:14:28 »

Ja, da kann ich nur zustimmen, ich bin vor ca ein ein halb jahren operiert worden und bin mit meinem Ergebinss 100%-ig zufrieden. wie die termine zur zeit sind weis ich nicht-frag am montag einfach nach. Lieben gruß
Gespeichert
enn jeamnd Fragen hat, oder sich einfach unterhalten und austauschen möchte...einfach anschreiben, ich freu mich....

toby

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 299
3 Fragen
« Antwort #3 am: 26. November 2004, 17:19:38 »

Würde mir jetzt mal eine 9 verpassen, will ja bescheiden bleiben ;)

Wenns nach der Bügelentnahme (in 1Jahr) immer no so aussieht, dann bin ich rundum zufrieden.

Gruss, Nussoperierter
Gespeichert

saschax

  • Gast
3 Fragen
« Antwort #4 am: 27. November 2004, 14:40:48 »

erlangen ganz klar  1-10  ne 4 nicht mehr und nicht weniger hätte auch schlimmer aussehn können aber auch viel besser.
Gespeichert

Jackson

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 200
3 Fragen
« Antwort #5 am: 27. November 2004, 17:24:53 »

Hi!

Ich würde dem Erlanger Ergebnis auch maximal eine 5 geben. Besser als zuvor, aber nicht wesentlich. Ich denke jetzt über eine Nuss-Korrektur in Berlin nach, ausser den Erlanger fällt noch was ganz tolles ein!

Gruss,

Jackson
Gespeichert

saschax

  • Gast
3 Fragen
« Antwort #6 am: 28. November 2004, 15:41:38 »

hi jackson ich werde am montag in berlin anrufen das sternum scheint gar nicht richtig fest zusein kann es einziehn und rausrücken habe rückenprobleme,taubheitsgefühl,druckgefühl optisch mangelhaft und und und.
es sieht nur so aus als wenn jemand ohne sich jegliche mühe zu geben ein stück knorpel in den sternum bereich gequetscht hätte lächerliches ergebniss!!! lache mich tod wenn ich bilder von nuss operierten sehe und meine früheren nuss bilder unglaublich!! und der prof in berlin sagte selber er habe schon viele erlanger patienten gehabt mir miesem ergebniss kann jedem nur von erlangen abraten dem es rein um die optik geht!!! mein erfahrungsbericht ist nicht ok.
Gespeichert

Jackson

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 200
3 Fragen
« Antwort #7 am: 28. November 2004, 16:06:37 »

Hi!

Das hab ich alles auch. Komplett taub, Spannungsgefühl ohne ende, Schmerzen im Rippenbereich beim Training, und das Brustbein bewegt sich beim Atmen mit.... alles in allem sehr mangelhaft, da das Brustbein wieder deutlich eingefallen ist. Es sieht nur wenig besser aus, als vor der OP und die Enge in der Brust ist wieder da...
Ich muss auch mal wieder einen Termin in Berlin machen... ich weiss nur nicht wann eine OP möglich wäre... bei meinem Job.
Naja; vielleicht im Sommer '05.

Einen schönen ersten Advent wünscht,
Jackson
Gespeichert

saschax

  • Gast
3 Fragen
« Antwort #8 am: 28. November 2004, 17:43:17 »

ich möchte mich dafür einsetzen die leute in kenntnis zusetzen davon was in er abläuft.
rückenschmerzen druckgefühl noch und nöcher seit er op ich lach mich tod über das ergebniss nagut jackson dann siehts ja so aus das ich vor dir in berlin mich ner op unterziehe duw arst doch schonmal dort was sagte er denn zur op die er durchführen würde bei dir?? oder generell.

grüße

sascha
Gespeichert

naddl

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 64
3 Fragen
« Antwort #9 am: 29. November 2004, 20:52:46 »

ja ist das bei euch denn echt so schlimm? wieviel ist die tb denn wieder zurück gegangen und in welchem zeitraum? ihr würdet also betsimmt nicht mehr nach er gehen odr wie kann man das verstehen?
grüßle
Gespeichert
enn jeamnd Fragen hat, oder sich einfach unterhalten und austauschen möchte...einfach anschreiben, ich freu mich....

Thomas

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 110
3 Fragen
« Antwort #10 am: 30. November 2004, 13:09:59 »

um jetzt hier mal alles ein wenig zu relativieren geb ich mal hier mein Statement ab.
Ich wurde schon mehrfach in Berlin Buch operiert.
Ich bin mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden. Ich habe seit dem
viel mehr Probleme und Druckgefühle wie vorher.
Vor meiner OP hatte ich eine TB mit 3-4cm tiefe.
Jetzt habe ich einen total flachen Oberkörper (Brustkorb) mit übelst aussehender
Brustmuskulatur. Eingezogene Rippen links und recht, einen Bauch, der sich schon bei einem Glas Limo so rausdrückt, alles hätte ich eine halbe Sau gefr.... usw. Das Brustbein ist auch nur unwesentlich weiter draußen
wie vor den OPs.
Hätte ich die ganze Sch.... doch bloß nie angefangen. :cry:

Grüße
Thomas
Gespeichert

Thomas

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 110
3 Fragen
« Antwort #11 am: 30. November 2004, 13:27:00 »

....ach ja, taub ist bei mir natürlich auch alles. Und das 2 Jahre nach der OP noch. Da ist wohl alles abgestorben.
Und die Narben sehen auch übel und lang aus.

Was ich damit sagen will: Berlin Buch ist mit Sicherheit nicht das, wie es hier von machen dargestellt wird, das obersupertolle ultimative TB-Krankenhaus.
Sobald es Probleme gibt lassen die dich hängen. Ich weiß nur zu gut von was ich hier rede. Ich hör jetzt besser auf, sonst schreib ich noch was falsches.
 :oops:
Gespeichert

saschax

  • Gast
3 Fragen
« Antwort #12 am: 30. November 2004, 16:54:40 »

hm nun bis jetzt ist ja fast jeder hier mit er unzufrieden. thomas ich glaube deine bilde rhab ich gesehen wenn ich dich nciht verwechsel sahs da aber ziemlich gut drauf aus eigentlich perfekt außer die rippen.

meine probleme sind ne ganze palette:

sternum kann ich raus und reindrücken,muskeln im op ebriech abgestorben trotz 2 jahre brusttraining,taubheitsgefühl,ewige rückenschmerzen im sitzen bei kraftbewegungen teilweise bestialisches pieken sehr unangenehm.brust obenrumm eingefallen zwischen bauch und sternum ebenfalls der rest scheint auch imemr weiter rein zugehn.

die er/ravitch methode hat nur einen vorteil das es sie sehr lange gibt und die meiste erfahrung drin besteht. das was die NUSS operierten tbs bieten ALLE einen optischen unterschied wie tag und nacht habe hunderte bilder studiert.
Gespeichert

Thomas

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 110
3 Fragen
« Antwort #13 am: 30. November 2004, 17:11:58 »

@sascha
die bilder die du gesehen hast sind nicht sehr aussagekräftig, da ich dort ein starkes hohlkreuz mache. dabei sieht die brust natürlich etwas gehobener aus. eigentlich sind die unteren rippen an der richtigen position, nur der rest des brustkorbes ist eingedrückt.
Scheinbar war der druck meines sternums auf die nuss stange so groß,
dass es meine rippen an den seitlichen befestigungspunkten der
nuss stange, nach hinten gedrückt hat.
1:0 für mein sch..... Brustbein. Meine Rippen haben dieses Spiel verloren.

nur was mach ich jetzt. Wer kann denn sowas operieren?

Grüße
Thomas
Gespeichert

Jackson

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 200
3 Fragen
« Antwort #14 am: 30. November 2004, 17:21:09 »

Hi!

Ich hab das ja alles auch, was Sascha so hat... und das Ganze sieht bei mir auchs ehr ähnlich aus. Leider wird man in ER auch angelogen, wie toll das ganze aussieht... schon traurig.
Die Bilder, die man in ER gezeigt bekommt sind immer unmittelbar nach der OP mit Stangen und Schwellung; da sieht jede Brust toll aus. Um Ausreden wie "da Oben können Sie trainieren..." und "das Brustbein wird völlig glatt..." oder "die Rippenbögen sind jetzt optimal..." ist dort keiner verlegen. Am Ende glauben die Erlanger ihre Märchen noch selbst.
Wenn man bedenkt, was das für eine massive OP in ER ist (mit großer Thoraxdrainage, zwei Redon-Drainagen, Heimlich-Ventil, kompletter Rippen- und Muskledurchtrennung usw.) ist das Ergebnis ERBÄRMLICH.
Die Nuss-Ergebnisse, die ich in Berlin-Buch gesehen habe, waren in KEINER WEISE mit den ER-Ergebnissen zu vergleichen. Eine richtig gewölbte Brustwand bekommen die Erlanger nicht hin; die können nur "Löcher stopfen" und das auch nur zu etwa 50 Prozent.

Thoman, bei dir lief das auch ziemlich dumm, und da wurde schon viel dran gebastelt (auch vor Berlin). (Melde dich mal, wg. Berlin!).

Ich hoffe nur, das ich noch zu einer vernünfigen Lösung komme, denn das ER Ergebnis deprimiert mich doch sehr; ich bin langsam da, wo ich vor 15 Monaten angefangen habe; damals Narbenfrei und mit Gefühl in der Brust.

Gruss Jackson
Gespeichert