Trichterbrustforum.de

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP  (Gelesen 6674 mal)

DanteHamburg

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 137
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« am: 03. Oktober 2005, 14:43:30 »

Hier mal die Bilder vor der Op und danach
Gespeichert

DanteHamburg

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 137
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2005, 14:46:21 »

Also, die oberen Bilder sind nach der Op entstanden, die beiden unteren davor. Nach der Entfernung des Bügels (3Monate nach Op) ist die Brust teilweise wieder eingesunken. Besonders glücklich bin ich damit nicht....
Gespeichert

steven37

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2005, 16:13:07 »

Hallo Dante,

kannst Du noch schreiben, wie lange Du die Bügel drin hattest ?

Stephan
Gespeichert

steven37

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 13
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #3 am: 04. Oktober 2005, 16:20:04 »

Zitat von: "steven37"
Hallo Dante,

kannst Du noch schreiben, wie lange Du den Bügel drin hattest ?

Stephan
Gespeichert

DanteHamburg

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 137
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #4 am: 04. Oktober 2005, 19:41:10 »

Der Bügel war 3 Monate drin, hatte mich wohl missverständlich ausgedrückt, sorry.
Gespeichert

DanteHamburg

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 137
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #5 am: 04. Oktober 2005, 19:46:50 »

Hier mal noch einige bessere Pics nach der Op. Wie gesagt, Bügel wurde nach 3 Monaten entfernt.
Gespeichert

hans wurst

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 24
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #6 am: 04. Dezember 2005, 20:25:54 »

is dochn super ergebnis...wundert mich dass man den bügel nach schon 3 monaten rausnehme kann
Gespeichert

DanteHamburg

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 137
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #7 am: 04. Dezember 2005, 20:29:12 »

Kann man........wenn sich innen alles entzündet und man vor Schmerzen nur noch auf dem Zahnfleisch kriecht.
Gespeichert

Matthias

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 99
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #8 am: 22. Januar 2006, 12:02:47 »

das unterste bild sieht top aus!
Gespeichert

ela

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 35
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #9 am: 12. Juli 2006, 22:08:48 »

nach diesem ergebins kann man also sagen dass es nichtmal nötig ist den bügel so lang drin zu haben....
auch ein jahr oder so würde schon reichen? oder könnte es passieren dass es dann wieder 'einsinkt'?
Gespeichert

Sascha

  • Globaler Moderator
  • Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 839
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #10 am: 12. Juli 2006, 22:57:01 »

sieht gut aus ist nur obenrum etwas flach ist bei mir aber auch so ansonsten super ergebnis!!

grüße
Gespeichert
OPs :
2000 (Nuss), vorzeitge Entnahme, da innere Blutungen, keine Schmerzen
2003 (Erlangen), Grausame Optik, direkter wiedereinfall, dauerhafte Schmerzen
2005 (Nuss) Brust stabil, nach Bügelentnahme bleibende Schmerzen
2014 (Erlangen-Synthes) vollständige Fixierung + optische verbesserung, bleibende schmerzen.
2016 Entnahme in FFM.
Seit 2017 Frührentner.

Alter bei Ops : 16,18,20,29,32.

Grubby

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #11 am: 23. Juli 2006, 23:22:31 »

Zitat von: "ela"
nach diesem ergebins kann man also sagen dass es nichtmal nötig ist den bügel so lang drin zu haben....
auch ein jahr oder so würde schon reichen? oder könnte es passieren dass es dann wieder 'einsinkt'?


Ja, wenn man den Bügel nicht lange genug drinn hat, wird das "Loch" wieder tiefer. Auch kann es passieren, dass es wieder wie vorher aussieht, da sich wieder alles zurück bildet. Denn die Knochen können sich ja dann nicht entgültig "härten", da die "Zahnspange für den Körper" wieder entfernt wurde. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte man den Bügel ungefähr 2 Jahre im Körper lassen. Außerdem berichten fast alle, dass man den Bügel nach einem halben Jahr überhaupt nicht mehr spürt sodass man damit locker 2 Jahre rumlaufen kann und so wirft sich dann auch nicht die Frage auf, ob man den Bügel nach einem Jahr entfernen soll oder nicht.
Was aber auch noch passieren kann:
Wenn man dennoch durch den Bügel eine schlechte Körperhaltung hat, wird das Loch automatisch "tiefer". Von daher sollte man immer darauf achten, dass man gerade geht/sitzt. Außerdem siehts auch so viel besser aus  :wink:  

-------
So und die Tage stelle ich meine Nacher-Fotos in die Gallerie
------

Haut rein
Felix
Gespeichert

$@pph!r€

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 166
...
« Antwort #12 am: 26. Juli 2006, 18:59:11 »

Ganz ehrlich Leute ich hab so Schiss, dass ich wieder ne TB krieg wenn dir mir meinen Bügel rausnehmen, dass ich ihn auch 10 Jahre drinne lassen würde wenn das geht  :D  :D  .. Aber leider kriegsten ja dann net mehr raus ... Aber ne also für 3 Monate sind die Bilder schon hammer. Ich hab meinen Termin zur Entnahme jetzt schon.. Ich bekomm den jetzt nach 2,5 Jahren raus. Hoffentlich sinkt da nix ab.
Gespeichert
egensätze ziehen sich an... Und dann aus ;)

ela

  • Wiedergänger
  • **
  • Beiträge: 35
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #13 am: 27. Juli 2006, 23:46:33 »

mach dich doch nicht verrückt... lass die dinge einfach auf dich zukommen und seh optimistisch.... :wink:

also ich stell mir eher die frage wieso es zu entzündungen kommt. reibt es dann an manchen organen, rippen, oder was weiß ich? oder ist man gegen das medizinische metall allergisch? klärt mich bitte auf  :)

und dann noch ne frage: wenn man die bügel reinbekommt dann wird ja am anfang gleich mal bissle die tb herausgedrückt, gell?! somit sitzt man dann doch automatisch gerader. also bei mir fühlt es sich so an dass durch die tb ich dazu neige mich nach vorne zu bücken und somit ungerade sitze.... versteht ihr was ich mein :roll:
Gespeichert

scut

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 368
Vorher-Nachher Bügelentfernung drei Monate nach OP
« Antwort #14 am: 28. Juli 2006, 17:34:14 »

Zitat von: "ela"
mach dich doch nicht verrückt... lass die dinge einfach auf dich zukommen und seh optimistisch.... :wink:

also ich stell mir eher die frage wieso es zu entzündungen kommt. reibt es dann an manchen organen, rippen, oder was weiß ich? oder ist man gegen das medizinische metall allergisch? klärt mich bitte auf  :)

und dann noch ne frage: wenn man die bügel reinbekommt dann wird ja am anfang gleich mal bissle die tb herausgedrückt, gell?! somit sitzt man dann doch automatisch gerader. also bei mir fühlt es sich so an dass durch die tb ich dazu neige mich nach vorne zu bücken und somit ungerade sitze.... versteht ihr was ich mein :roll:


ja.

geht mir genauso
Gespeichert
-------------------------------------------------
Alter: 20
TB-Tiefe: ~2-3cm asymmetrie
Behandlung: per Saugglocke seit April'2007
--------------------------------------------------